Nachlese

Dieses Thema im Forum "Q&A" wurde erstellt von Guest, 07. August 2001.

  1. Guest

    Guest Guest

    ich habe mir schon seit Tagen überlegt ob ich zum Wacken 2001 meinen SENF!! dazugeben soll, oder nicht. Gerade habe ich aber die postings der letzten Tage angesehen und denke das sollte dann vielleicht soch einmal unter einem deutlichen Zusmmenhang gebracht werden.

    Also, ganz kurz zur Einleitung: Das WOA 2001 war mein fünftes in Folge. Nach Adam Riese habe ich also einen (natürlich recht subjektiven) Eindruck der seit 97.

    Wir waren mit insgesamt 15 leuten vor Ort von denen die einzelnen in den unterschiedlichsten Jahren zuvaor auch schon mal da waren plus ein paar "Neue" die wir angesteckt haben (hatten sollte ich vielleicht sagen).

    Kurz und gut (nein eher schlecht): das WOA 2001 war mir einigem Abstand das schlechteste welches ich bisher erlebt habe!! Und diejenigen mit denen ich gesprochen habe sind absolut der gleichen Meinung.

    Um das ganz klarzustellen: damit meine ich weder die Bandauswahl noch den Sound. Ganz bestimmt auch nicht die santären Verhältnisse (denn die waren so gut wie nie zuvor).

    Alles andere ist subjektiv (Bands) oder nicht so ganz wichtig Sound (Vor der Party-Stage konnte man teilweise die jeweilige Band kaum hören wenn auf den Hauptbühnen grad was lauter war).

    Ist aber wie gasgt nicht so entscheident alles. Was wirklich schlimm war, war die mäßige bis gewalttätige Stimmung. Ich habe von akuter Gewalt nichts mitbekommen, habe aber im Ort selbst festgestellt, das sich sehr viele Leute dieses Jahr nicht zu benehmen wußten. Pöbeleien beim Bäcker, miesmuffeliges Verhalten in Edeka und Spar. So werden die Wackener Bürger nicht mehr lange Lust auf das Fetival haben).

    Wenn ich dann aber hier im Forum nachlese und von Beinahe-Vergewaltigungen (Gewalt auf dem Wacken Thread) oder Diebstählen in Massen (das hatten wir dann auch bei uns) lese, dann bekomme ich doch das Kotzen. Vergleiche mit der Entwicklung auf dem Dynamo kamen mir auch schon am Wochenende und hier im Forum kann man andernorts nachlesen, daß es mir nicht alleine so ging.

    Mäßige Stimmung auf dem fetivalgelände selbst ist natürlich nicht so gravierend, aber es führt schon dazu, daß wir schon am Wochenende dachten: "DER KULT STIRBT".

    Ich kann mich nur der Vermutung anschließen (auch hier im Forum), daß die Ursache ganz wesentlich in der immer größeren Zahl an Besuchern liegt. Und hier stellt sich mir die Frage (d.h. eigentlich stelle ich sie Holger und Thomas): Das waren doch dieses Jahr ganz gewaltig mehr Leute als in den letzen!? Dichtgedrängte Reihen bis weit ans Ende vom Festivalplatz...
    Das hatte ich so noch nicht erlebt. Vielleicht irre ich mich ja ganz arg, aber mir kam es so vor als hätten wir bald die 30.000 Marke "erreicht" (erlitten wäre wohl treffender).
    Schaut mal unter den FAQ`s: Soll das Fetival noch größer werden? Nein wir haben unser Limit erreicht! Na, ob ich das glauben soll...

    Wenn nicht, dann frage ich mich was sonst hat dieses Jahr zu so "viel" Gewalt (relativ zu den Vorjahren) und so schlechter Atmosphäre geführt?

    Vielleicht sollte man die Anzahl der Karten halt doch begrenzen. Tut mir auch leid wenn jemand dann nicht mehr kommen kann. Aber das Dynamo ist schon tot. Rock am Ring war es schon lange (unabhängig von der Musik ist das einfach viel zu groß).
    Und wenn 18 jährige-Mädchen (Gewalt auf dem Wacken-Thread, hatten wir schon mal) nur wegen dem Suff von ein paar Typen noch einmal davon gekommen sind, dann hört der Spaß eh auf.

    Und bevor jetzt hier jeder schreibt "wir hatten aber ganz doll viel Spaß!!" - Wir auch!!!

    Aber es war einfach das schlechteste Wacken seit 97 (meine Meinung, klar) und ich hätte es sehr gerne wenn es nicht!!! so weiter geht.

    Nächstes Jahr noch einmal eine Chance für Wacken und wenn es dann doch so weiter geht, dann werde wenigstens ich nicht mehr zur WOA Überbevölkerung beitragen.

    So, und jetzt könnt Ihr auf mich einprüglen weil ich was schlechtes über unser aller Lieblingsfestival gesagt habe. Leicht isses mir nicht gefallen!!
     
  2. Guest

    Guest Guest

    Moin.

    Ich prügel ganz bestimmt nicht auf Dich ein, denn im Großen und Ganzen hast Du recht. Es waren zu viele Leute, mit der Aussage "Das Limit ist erreicht" ist wohl nicht weit her. Ich fand es auch zu voll und wenn es im nächsten Jahr wieder so viele Leute auf diesem Gelände werden sollten, bleib ich zu Hause. Ein Festival ist kein Kindergeburtstag, aber irgendwann reicht´s auch mal.
    Was mir auch aufgefallen ist, und anscheinend nicht nur mir, ist, daß offensichtlich einige Leute es geil finden, fremde Pavillons bzw. Zelte auszuräumen, uns wurde z.B. eine Gaslampe geklaut. Ganz toll. Um die Lampe ist es mir weniger schade, viel schlimmer ist, ganz wie Du es schon angesprochen hast, die schlechte Atmosphäre. Ich hatte in den letzten Jahren (mein viertes W:O:A) nie das Gefühl, mir um meine Sachen Sorgen machen zu müssen, diesmal leider schon.
    Von vermehrter Gewalt habe ich persönlich nichts mitbekommen, wohl aber, daß die "Asi-Quote" höher war als in den letzten Jahren. So mußten sich drei von unseren weiblichen Begleiterinnen gegen irgendso einen anhänglichen volltrunkenen Spinner erwehren, der meinte, mal eben alle angrabbeln zu müssen. Versteht mich nicht falsch, ich hab nichts gegen Spaß, und nüchtern war auch ich wohl keinen einzigen Tag, aber bei sowas hört der Spaß für mich auf.
    Auch würde ich es begrüßen, wenn von Seiten der Veranstalter mehr darauf geachtet werden würde, welche Freßbuden ihr Zeugs anbieten dürfen und zu welchen Preisen. Daß es auf solch einem Ferstival etwas teurer ist, ist mir klar, aber wenn ich acht Mark für drei Brocken Fleisch zwischen zwei pappig-kalten Brötchenhälften bezahlen muß, oder der Verkäufer am China-Stand mit seinen dreckigen Fingern in meinem Essen rumwühlt, das anscheinend nur aus Gewürzen bestand und somit ungenießbar war (nichts gegen scharf, aber dann kann ich gleich ne Dose Pfeffer essen), sieht das für mich einfach nur nach Abzocke aus.
    So, das dazu. Wäre schade, wenn Wacken sich immer mehr zu einer Art Rock am Ring entwickeln würde.
     
  3. Guest

    Guest Guest

    Was ich beachtlich finde, das Ihr nicht mal Holgers Antworten in den Q&A gelesen habt. Er hat doch schon gesagt, das die Tickets nächstes Jahr limitiert werden.

    Andi
     
  4. Guest

    Guest Guest

    Also, beim Hammerfall- Gig stand ich erst in der dritten Reihe. aber als dann ein Typ auf einmal anfing auszuholen und son anderen schlagen wollte, da hab ich mich dann schon verpisst und der Typ hat vorher noch was davon gefaselt, dass in der Metal- Szene (Scheiß Wort, ich weiß) die Gewaltbereitschaft ziemlich niedrig ist, also da musste ich mir doch mal an Kopp fassen!
    Aber sonst wars goil!
    Bis denn
    .
     
  5. Guest

    Guest Guest

    Sorry - Leute - aber ich verstehe hier eure Aufregung nicht.

    1. Solltet ihr eigentlich Stolz darauf sein das die Metalszene so lebt und sich mobilisiert - auch das wir sehr viel mehr ausländische Besucher haben - zeigt doch wie eng die Metalszene verwachsen ist.

    2. Vor den Bühnen war bei jeder band - soviel Stimmung wie nie.

    3. Aus dem Dorf kamen bsi dato keine Beschwerden, ebenso war die polizei mehr als zu frieden.#

    Das nicht immer alles glatt lief und das einige Fressenbuden Scheisse verkaufen, ist nicht OK aber muss auch vertretbar sein.#

    Das Fest geht nur durch euer - für mich nicht nach vollziehbares - Gemecker kaputt.

    Was wollt Ihr eigentlich????

    Uns mit Rock am Ring zu vergleichen ist eine Frechheit - da ich weiss was da abgeht und dort
    nur abgezockt wird und keine wahren Musikfans sind!

    Wir werden die Tix logischerweise limitieren - jedoch unter 20.000 Leute ist das Fest nicht mehr kalkulierbar - dafür ist es zu sehr mit den Auflagen gewachsen!

    Sicherlich ist ein Festival mit 5.000 Besucher angenehmer - bloss wie soll ich denn die Bands bei 5.000 Besucher zahlen?? oder solll ich dann 500,- Eintritt nehmen??
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Jetzt mal halblang Holger!

    1. Der Vergleich mit Rock am Ring ist nicht für 2001 und wahrscheinlich auch nicht für 2002 gemacht worden. Aber was ist denn 2010 wenn die Entwicklung zu immer größeren Besucherzahlen so weiter geht??

    2. Ich freue mich sehr wenn die Szene lebt, aber zunehmende Gewalt (ich hatte den Gewalt auf dem Wacken-Thread im Forum als Beispiel! angeführt) ist mit einem "freut euch doch" irgendwie nicht adäquat beantwortet. Und hier eben die Parallele zum Dynamo.

    3. Von einem 5000 Leute Festival hat keiner gesprochen! Es ist jedem, der halbwegs rechnen kann klar, daß eine kritische Maße von 20 bis 25.000 Leuten da sein müssen, damit das ganze sich rechnet. Es hilft aber auch nichts wenn Du versuchst Kritik abzuwürgen indem Du es überzeihst. Keine 5000 leute, aber auch keine 50.000, klar? (ich weiß das es so viele nicht waren. Könnten es aber werden). Und in den Jahren 97 bis 2000 habt Ihr doch keine Verluste gemacht. Warum konnte man es nicht genau so lassen?

    4. Über das Essen und die sanitären Anlagen habe ich kein Wort verloren und halte dies auch für kleinliches Gemecker. So was ist halt so! Auf jeder Großveranstaltung.

    5. Das aus dem Dorf keine Beschwerden kamen spricht (wieder mal) für die Wackener. Ich habe aber selbst erlebt, daß, im Gegensatz zu den Vorjahren, einige Leute eben nicht mehr so freundlich zu den Wackenern waren, wie dies in den letzten Jahren üblich war. (Dafür könnt Ihr natürlich gar nichts. Und ihr könnt auch nichts dagegen tun. Aber schade ist es doch wohl auch in Deinem Sinn?)

    Und zu guter Letzt habe ich mich (und einige andere in anderen Threads ja nun auch) einfach gefragt was das Gerede von "wir haben unser Limt erreicht" soll. Zumindest diese Jahr ist es euch einfach ein bischen aus dem Ruder gelaufen. So was kann man ja auch einfach mal zugestehen, oder?

    Wir die schon was länger kommen haben damit das Festival nicht zuletzt doch auch mit zu dem gemacht was es ist (ist doch letztlich wie bei den Bands auch, oder?).
    Ganz viele Leute waren auch völlig zufrieden, ist mir klar (auch wie bei den Bands wenn sie sich verändern)
    Aber wenn Dir unser "Gemecker" nicht paßt und wir damit! alles kaputt machen, dann sollten wir es vielleicht einfach lassen...
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Eben. Lasst es doch einfach. Wenn es einem nicht gefällt, soll er nächstes Jahr zu Hause bleiben. Ihr tut gerade so als würden die Jungs sich eine goldene Nase verdienen. 100%ig kann eben nie alles klappen, das ist doch normal.

    Andi
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Leute, Leute was wollt ihr denn? Als ich bei Saxon vorn stand mich und mich umdrehte, war es einfach nur ein geiles Gefühl soviele Leute zu sehen die Arme gen Himmel und am jubeln! SAH HAMMERHART AUS!

    Das Klo-Problem gibts überall! Aber dieses ja fand ich die Klos echt klasse (die gespülten für ne Mark), gut wir Kerle haben ja eh wenig Probleme damit. Gut was ich bemängeln muß ist das auf Camp B ein Dixie-Container fehlte, obwohl er eingezeichnet war. Das ist unser Weiber doch etwas sauer aufgestoßen! Aber die Klo-Kommandos haben echt ganze Arbeit geleistet!

    Von der gewalttätigen Stimmung hab ich nichts gespürt! Nur nette Leute und Freaks aus aller Welt! Das ist WACKEN! Wär das WOA mit Rock(Pop) am Ring vergleicht hat sie nicht alle, oder hat jemand irgendwo Alannis Morrissette oder ECHT auf der Bühne gesehen? Die Preise gehen alle komplett in Ordnung, wart wohl schon lange nicht mehr auf ner Kirmes! 4,-für 0,3 ist klasse, die Supermarkt preise auf dem Gelände ebenfalls.

    Im Dorf hab ich auch nix von irgendwelchen Problemen gesehen und ich war dreimal da! Ein paar Leute mit schlechter Laune hat man immer dabei, ist halt nur menschlich!

    Eine Frage zur Security: Warum waren da wieder Leipziger Löwen, ich dachte die sollten nicht mehr da sein und nur noch die METAL GUARDS!

    Bitte mehr Black/Death im nächsten Jahr sonst muß ich ein paar meiner Kollegen mit dem eingeschränkten musikalischen Horizont noch erwürgen oder fesseln und knebeln! :))

    So nochmals vielen Dank für Eure ARBEIT und das ist wirklich ARBEIT!

    Bleibt wie ihr seid!


    SEXMACHINE666

    PS METALHEADZ EV. FOREVER!!!!!!!!!!!
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Zum letzten: Was den angeblichen Vergleich mit Rock am Ring betrifft: Lesen lernen!! Habe ich nie gesagt und das auch schon einmal erläutert. Langsam langweilt es den gleichen Mist immer wieder zu hören!!
    Und dieses geistlose "wenn es euch nicht gefällt dann kommt halt nicht" ist auch sehr ulkig. Haben uns in den 80 ern unsere Eltern auch gesagt: "Wenn es euch hier nicht gefällt, dann geht doch in den Osten." Bloß keine Kritik üben, gell? Ist ja auch unbequem (mir übrigens auch! hatte ich ganz zu Anfang mal angedeutet).
    Und für den der es immer noch nicht begriffen hat: Auch dieses Jahr war Wacken deutlich schöner als das WFF!!!

    Und ich möchte (und da bin ich ja nun wahrlich nicht alleine), das das auch in den nächsten Jahren noch so ist. Zu 90% war wieder alles wunderbar. Aber es gab halt auch ein paar Sachen (und die hatten eben mit den vielen Leuten zu tun) die laufen in die falsche Richtung.
    Wenn man das nicht mehr sagen darf ohne das sich die Leute auf den Schlips getreten fühlen, dann ist aus der Metalszene auch ein Haufen kritikloser Ja-Sager geworden.
    Möge uns die Metalgötter davor hüten!!!

    Das wars von meiner Seite
     

Diese Seite empfehlen