NA KLAR...Bolt Thrower=White Metal!

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von Annihilator, 07. Dezember 2002.

  1. Annihilator

    Annihilator W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. Juni 2002
    Beiträge:
    1.620
    Zustimmungen:
    0
    Das Gegenstück zum okkulten Metal ist der White Metal

    White Metal kann musikalische Einflüsse aus Death/Black/Gothic Metal besitzen. Die Texte haben ausschließlich positive oder missionarische Aussagen, die christliche Lehre wird verarbeitet.
    Die Gruppen Mortification, Paramaecium und Bolt Thrower gehören dieser Stilrichtung an.

    Ich will euch die Seite natürlich nicht vorenthalten!!!

    http://www.ev-ref-jugend.de/mater/heavy.htm
     
  2. Master of Hades

    Master of Hades W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    27. April 2002
    Beiträge:
    87.162
    Zustimmungen:
    0
    Also Stryper oder Barren Cross sind definitiv White Metal Bands..........aber Bolt Thrower?? *LOL*
     
  3. ScoX

    ScoX W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    11. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    0
    lol LOL LOOOOOOOOOOOL

    "Was ist okkulter Heavy Metal?"
    "...die bösen Lyrics."

    geil :D
     
  4. t3nGu

    t3nGu W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.489
    Zustimmungen:
    0
    der grunzgesang gefällt mir, einfach top :D
     
  5. monochrom

    monochrom W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    15. August 2002
    Beiträge:
    15.501
    Zustimmungen:
    0
    Ganz ehrlich - da sind nur ein paar Marginalfehler drin. Klar, Bay Area Death bringt einen zum Schmunzeln, ich hätte den Lutherischen aber größere Ahnungslosigkeit unterstellt.
     
  6. LordOfThisWorld

    LordOfThisWorld W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    22. März 2002
    Beiträge:
    2.534
    Zustimmungen:
    0
    Ich find den Bericht gar nicht schlecht, die versuchen wenigstens nicht alles zu verdammen und gehen relativ objektiv mit dem Thema um.
     
  7. MetalBasstard

    MetalBasstard W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    01. Mai 2002
    Beiträge:
    9.785
    Zustimmungen:
    0
    ich finde auch, n gewisses Maß an Hintergrundwissen ist vorhanden und der Artikel is vieeel fairer, als ich denen zugetraut hätte!:D

    (trotzdem, Bold Thrower = white metal? *lol*)
     
  8. Schlossvippach

    Schlossvippach W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    4.682
    Zustimmungen:
    0
    Klar, da sind ein paar fehler drin ... allerdings würde ich auch sagen, dass man die Bolt Thrower Texte (und auch die Interviews der Band) so interpretieren kann, dass sie gegen Gewalt, Hass udn Krieg sind und ihre Lieder als Anti-Kriegs Lieder sehen (interpretationssache, meiner meinung nach) - das macht die nicht zu White Metal, grenzt sie aber auf eine gewisse weise von dem ab, was vorher in dem Artikel über Death gesagt wurde..

    alles in allem finde ich den Artikel gut, dafür dass ihn eine Kirchliche Institution verfasst hat ist er gut geschrieben nicht reisserisch um man merkt, dass sich jemand mit der "problematik" auseinandergesetzt hat...

    Fazit: GOLD gegenüber der SCHEISSE, die man auf manch anderen Seiten über die "szene" lesen kann...


    ich finde es gut, dass sich scheinbar endlich mal ERNSTHAFT von Kirchlicher Seite darüber gedanken gemacht wird, von allem, da ich als doch gläubiger mensch oft probleme damit habe, anderen klar zu machen, dass man Dissection hören kann und dennoch an Jesus glaubt. Ist nämlich echt schwer, dass jemandem zu erklären, der einen der "populären" texte über unsere "szene" gelesen hat.
     
  9. Satariel

    Satariel W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    0
    JA! gebt mir orientierungsmaßstäbe!!! :D
     
  10. Omegatherion

    Omegatherion W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. Januar 2002
    Beiträge:
    1.488
    Zustimmungen:
    0
    Hey! Das ist doch mal ein Artikel, der Fair, ohne Vorurteile und unkritisch an das Thema Metal herangeht.
    Was mir da jedoch aneckt: Das ganze wird aufgezogen wie eine Vorschläge, mit einer Krankheit fertigzuwerden. Ich verstehe den Missionierungsdrang nicht, der da vermittelt wird. Das klingt so wie "Ja, ihr seid schon auf dem richtigen Weg, ihr könnt denken, nun nehmt noch unsere Broschüren, die erklären euch, wies richtig läuft."
    Mir sind Menschen mit eigenartigen Vorstellungen und entgegengesetzten Meinungen wesentlich lieber als Menschen, die gar keine Meinung vertreten.

    >>Im Konfirmandlnnenunterricht wird der Versuch unternommen, Antworten zu geben<<
    Das halte ich für ein Gerücht.
    Mein Konfirmantenunterricht sah damals so aus, dass man diverse Lieder auswendig lernte, Bibelabschnitte vorlas, auf die tiefere Bedeutung dahinter aber nie einging. Es wurden KEINE Parralelen gezogen, es wurde mir nur noch eine Frage mehr aufgehalst: Warum sitze ich eigentlich hier?

    Insgesamt: Der Artikel ist objektiv, macht sich aber selbst lügen: Zum einen wird gesagt: "Metal ist nicht prinzipiell abzulehnen und böse, es ist eine Art zu leben und sich kritischen Fragen zu stellen", auf der anderen Seite will man unbedingt selber seine Finger mit ins Spiel bringen und die letzten grossen Weisheiten liefern.
     
  11. t3nGu

    t3nGu W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.489
    Zustimmungen:
    0
    schlecht ist der artikel wirklich nicht, aber teilweise doch ganz lustig :) :)
     
  12. Netfreak63

    Netfreak63 Moderator

    Registriert seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    24.995
    Zustimmungen:
    2
    Nich übel der Artikel. Allerdings muss man anmerken:
    Tut dat Not, den Jugendlichen dabei HELFEN :confused: zu wollen (müssen), wie man mit der Musik "umgeht"?? *LOL*
     
  13. ~beer666~

    ~beer666~ W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. März 2002
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    0
    naja jedenfalls hat sich der, der das geschrieben hat einigermaßen informiert.. daher finde ich das nicht schlecht geschrieben.. nur der gedanke an sich der metal szene helfen zu wollen mit der musik um zu gehen ist in meinen augen schwachsinn.. aber najo.. immerhin hat er es relativ neutral geschrieben
     
  14. Satariel

    Satariel W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    0
    ja klar, der artikel ist relativ objektiv und auch informativ, aber ich werde wie einige andere das gefühl nicht los, dass darin leute, die metal hören dargestellt werden, wie wenn sie an einer komischen krankheit leiden würden... :(


    zum thema konfirmantinnenunterricht kann ich nicht viel sagen, ich war nie in einem :D
     
  15. t3nGu

    t3nGu W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.489
    Zustimmungen:
    0
    da geht man doch auch nur hin wenn man geld braucht :D:D
     

Diese Seite empfehlen