Müll-Problem ?!

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2012<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von Cotebo, 10. August 2012.

  1. Cotebo

    Cotebo W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    30. Juli 2012
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Hallo com!
    Ich würde mich freuen einmal ein Jahr nicht so etwas zu sehen, wie dieses Jahr wieer einmal, das überall Müll zurück gelassen wird und teilweise sogar ganze Sofas und Zelte, das kann es nicht sein, denn dadurch entstehen Kosten für die Entsorgung und die Zahlen wir alle über den Eintritt, außerdem ist das Trennen von Müll dort nicht immer so einfachm, also auch nicht sehr gesund für unsere Umwelt...

    Im Metal Pag sollten Müllbeutel drinne sein und eine Anleitung bzw. aufforderung wie mit Müll umgegangen werden soll...

    Die Stewards und Ordner sollten nächstes Jahr auch darauf achten das bei Abreise, der jeweilige Platz gereinigt ist, z.b. bei Sofas ruhig vorher mal das Kennzeichen aufschreiben und wenn es dann nach abreise noch da ist, dem Halter ggf die kosten seperat mal zu senden...

    Außerdem sollte der Trash Metall Crew Wagen ausgebaut werden, es ist eine gute Idee, jedoch sollte man diesen ggf mit Fuß-Crews noch ausweiten um so auch andere Zeltreihen zu erreichen...

    Ich weiß auch nicht was das soll, niiergendswo kann man so Zelten in Müllbergen wie in Wacken, und einige meinen sie müßten noch einen drauf setzen, wenn das so weiter geht, sollten wir uns alle nicht wundern wenn die karten dann übernächstes Jahr z.b. 180 Euro Kosten, um so noch die Abfallgebühren zahlen zu können...

    Ihr bringt Zelte mit, dann nimmt sie auch wieder mit oder gibt sie sortiert auf dem Platz oder infostand ab...

    Ihr habt leergut, dann nimmt es auch wieder mit, denn es kostet auch Geld dieses Sam,eln zu lassen und auch ihr habt Pfand dafür bezahlt..

    Wenn jeder seinen Scheiß wieder mit nimmt, hätten wir saubere Flächen nach der Abreise und viele würden sicherlich auch während des Events müll einsparen oder ab und an mal aufräumen...

    Evtl sollte man auch die abfahrt so gestalten, das erst der Platz mit kontrolliert wird dann gibt der steward einen stempel auf die hand und nur mit diesen kann man den suaberen Platz dann verlassen, ja ich weiß dann dauert die Abfahrt länger und die Stwards haben alle hände voll zu tun, aber das sollte uns die umwelt in die wir leben auch wert sein...

    Greatz
    Cotebo
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. August 2012
  2. Metaller92

    Metaller92 Newbie

    Registriert seit:
    08. August 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Das Hinterlassen von Müll finde ich nicht schlimm, solange der Müll und der Pfand
    in seperaten Beuteln entsorgt ist. Das Stehenlassen von Zelten und anderen Campingkram ist dagegen doch sehr unanständig und wie du gesagst hattest natürlich auch aufwendig zu entsorgen. Nichtsdestotrotz gehört es sich meiner Meinung nach den Acker so zu hinterlassen, dass die Entsorgung des Müll doch relativ einfach ist. Heißt hinterlassen von vollen Müllbeuteln.
     
  3. Wetter

    Wetter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juni 2010
    Beiträge:
    1.424
    Zustimmungen:
    7
    Immer diese Träumerei :D
     
  4. Sylphinja

    Sylphinja W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    02. März 2011
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Denke bei 80.000 Gästen läst sich das schwer realisieren, das die Stewards durch jedes Camp laufen. Dann würde alleine die Abreise 5 Tage dauern, oder aber es müsten mehr Stewards ran, womit wir wieder beim "Kostenproblem" wären.

    Aber ich gebe dir auf jeden Fall recht. Man kann sein Zeltplatz halbwegs aufgeräumt zurücklassen.

    Ich denke selbst wenn jeder seinen Kram in passende Mülltüten vorsortieren würde und die Tüten in einer Reihe aufgestellt werden, das wäre auch ne enorme Verbesserung zur derzeitigen Situation.

    Natürlich wäre es besser wenn man die Tüten dann auch grade mitnimmt. Vielleicht sollte man am Ausgang der Zeltflächen dann nen großen SAmmelbehälter stehen haben, das die Tüten dann wenigstens da drinne landen können.

    Das mit den Möbeln ist an sich auch ne gute Idee, aber auch da seh ich das Problem mit dem Zuordnen bzw. der Anzahl der Stewards, das hieße ja die müsten solange beim Aufbauen dabei stehen um sich dann noch den Platz und das Kennzeichen zu merken/Notieren

    Alles in allem kann man nur hoffen, das es bei manchen vielleicht mehr und mehr Klick im Kopf macht, und das sie nicht auf dem Zeltplatz wüten wie die Schweine.
     
  5. Hardliner

    Hardliner Newbie

    Registriert seit:
    10. Juli 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Diese Hoffnung habe ich bei einigen schon aufgegeben. Bei manchen Zelten sah es ja aus wie die Sau...
    Essensreste und Müll in der Umgebung des Zeltes verstreut - frage mich nur, wie man so hausen kann.
    Da gehört auch öfters kontrolliert und die Burschen durch die Security zum Müllsammeln angehalten.
     
  6. Cotebo

    Cotebo W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    30. Juli 2012
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    RICHTIG!

    Greatz
    Cotebo
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. August 2012
  7. MichaSt

    MichaSt Member

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    2
    Kann das auc nicht verstehe wie manche über die Tage hausen. Ich bezeichne meinen Platz an dem ich esse, sitze, trinke in wacken so ne art wohnzimmer. Zuhause würde doch auch keiner in seinem Wohnzimmer die Ravioli oder ähnliches unter den Tisch leeren. Es gab auch knaller die durch fremde "Wohnzimmer" gelaufen sind und einfach den Müll dort verteilt haben. Wir hatten sogar einen Aschenbecher dabei und wären nicht so viel Kuhfladen dort gewesen, wäre es sogar fast zum auf dem Boden essen sauber gewesen.

    Also wir haben brav unseren Müll in Tüten gepackt und gewartet bis das Tash Team bei uns (letztes U) mal vorbei fährt. Aber seit Mittwoch kein einziges mal. Ebenso wäre es sinnvoll nicht nur 1 Tüte in den Bag zu packen. 2 verschieden oder so zum trennen wäre gut.

    Ich wäre sogar gleich dabei wenn es ein Gelände geben würde wo man sich vorher anmelden muss, in dem es richtig sauber und getrennt wird. Aber dafür halt nicht ganz hinten. Mich stört es persönlich wenn man Schweine als Nachbarn hat.

    lg
     
  8. Sylphinja

    Sylphinja W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    02. März 2011
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Hatten wir zum Glück net, aber ich glaub toll hät ichs auch nicht gefunden....
    Bei uns ham alle wenigstens ihre Tüten stehen lassen. Und den Rest schön sortiert (Plastikflaschen und Getränkedosen)

    Frag mich ob diese Campingschweinchen zu hause genausoleben.
    Wenn ja dann tut mir deren Vermieter leid, wenn die die Wohnung mal räumen


    manche sind echt mies drauf. Am übelsten fand ich aber das Schwein, das am Freitag als es so geschifft hat seine mobile Toilette grade mal raus auf die "Schlammstrasse" gekippt hat.
     
  9. Ruki

    Ruki W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2012
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe ehrlich gesagt überhaupt kein Problem damit, wenn die Nachbarn wie Schweine hausen. Mache ich selber teils auch und es sieht "ganz witzig" aus. Allerdings muss das Zeug bei der Abreise entsorgt werden, alles andere ist ein absolutes No-Go, ernsthaft. Was da auf den Fotos vom Twitter-Kanal zu sehen war, war erschreckend ... da stand ja noch der halbe Campingplatz. Das gehört sich in meinen Augen einfach nicht, wenn man den Müll verursacht, muss man diesen auch definitiv beseitigen und nicht liegen lassen.
    Die Verhältnisse bei RaR & Co. sind leider nicht groß anders, aber da wird der Müll am Ende großteils immerhin entsorgt. Das ist wohl der einzige Punkt, wo die anderen Festivals besser sind ... leider.
     
  10. harry1980

    harry1980 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. November 2003
    Beiträge:
    3.845
    Zustimmungen:
    8
    :D

    Es gab schon soviele Müllkonzepte auf sovielen Festivals , aber funktioniert hat keines . Es ist das Übel was jedes große Festival begleitet
     
  11. Ruki

    Ruki W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2012
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Er ist der Schrecken, der die Nacht durchflattert ...
    Zwo, Eins, Risiko!
     
  12. Phil2011

    Phil2011 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    1
    ich denke wenn manche leute das vormachen und schon samstag abdüsen ...der halbverlassene campingplatz aussieht wie sau dann hat man auch kein bock mehr seinen kram gut zu verpacken --> nach dem motto alle machen nichts und ICH soll dann was machen , macht eh nichts mehr aus:rolleyes:
     
  13. Sarge30739

    Sarge30739 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    02. August 2009
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    5
    Ich finde die Karte schon teuer genug, so dass da die eine oder andere Mark für die Müllbeseitigung drin sein sollte. 2004 waren es 50€ und jetzt 200% mehr. Leute Leute, dann will ich kein Geseiere mehr hören. Wer n Sofa stehen lässt ist n Umwelt-Nazi, okay. Aber meine Müllbeutel lass ich stehen, wir hausen NICHT wie die Schweine! Habe dieses Jahr sogar dem Pfandtrupp, welcher BESTIMMT NICHT von der Orga bezahlt wird, denn es waren Mädels so um die 20, noch einen Müllsack für ihre Sammlung besorgt und schon 4 leere Dosen reingeworfen. Schluß mit dem Rumgeheule! Schafft lieber einige "Attraktionen" ab, dann braucht ihr mit dem Preis nicht noch höher zu gehen sonst bau ich nächstes Jahr die Beergarden Stage ab und nehm se mit weil ich das Gefühl habe sie bezahlt zu haben! *Hugh*
     
  14. Phil2011

    Phil2011 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    1
    so siehts bei 95% der leute aus ....und die die ihren scheiß dalassen lesen das hier eh nicht
     
  15. Winter_sun

    Winter_sun Member

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    sign
     

Diese Seite empfehlen