metalheads sind die besseren menschen

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von schneeWITCHen, 08. August 2002.

  1. schneeWITCHen

    schneeWITCHen W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    4.734
    Zustimmungen:
    0
    also den nachfolgenden text hab ich von nem anderen forum geklaut....fand den aber so gut dass ich mir dachte den muss ich hier auch reinsetzten...
    ich find des stimmt größtenteils sogar..
    würd dann auch mal gerne eure meinung dazu hören, falls ihr eine dazu habt..



    Leider kein Scherz, es scheint mir als sein Metals die bessern Menschen... ok da meint ma vielleicht, dass die "Langhaarigen Bombenleger" unterbelichtet und aggressiv sind, aber das sind nur Ausnahmen. Vor allem komme ich zu diesem Schluss, wenn ich mir die Fans anderer Musikrichtungen anschaue.


    Hip-Hopper : Seltsame Geschöpfe in Müll-Sack-Kleidern. Sie bervorzugen es, sich gegenseitig fertig zu machen(dissen), hassen sich wie die Pest und keiner hat vor dem anderen Künstler Respekt. Die Fans sind genauso, sehr angriffslustig und egoistisch. Sie machen sich gerne fertig und reißen Witze, über die nur sie lachen können. Oft wiederholen sie, anscheinend wahllos, verschieden Sätze... ich muss jetzt selber lachen, aber soweit ich weiß stimmt das...auch geben Hip-Hopper ständig Geräusche von sich, wie "Eyyy" oder "Machschumischannalder" oder "lachschtduüwermisch". Ich zweifle ernstlich an ihnem Geisteszustand, denn ich habe allen Grund dazu.

    Pop-Fans : Die von den Medien Kontrollierten. Sind auch seltsam, zwar nicht aggressiv, aber sie werden von den Medien und Songwritern manipuliert. Ansonsten gibts zu denen nix zu sagen, der langweilige Durchschnittsbürger quasi.

    Punk-Hörer : Sind zwar ok, sind aber bei mir unten durch wegen ihrer Hardcore-Abteilung. Die sind total krank im Kopf, kloppen sich aus Spass und noch so Nettigkeiten. Ich find das net normal.

    Goths : Sind noch die normalsten, ja auch son bissi mit den Metals verwand. Sind eigentlich genauso wie die Metals, nur leider is denen alles egal. Die rennen fast alle rum wie falsche Fuffziger. Naja... was soll ma noch sagen *g*... ?

    R'n'B : Hab ich nie verstanden, und meistens noch christlich, das kann doch nix werden...

    Unn jetzt: Warum denke ich, dass Metals die besseren Menschen sind?

    Metalheads : Sind einfach vollkommen *g*, sind kollegial und immer für nen Spass zu gebrauchen. Viele sind auch ein bissi verrückt, aber das macht nücht, das is so ok, das muss so . Es ist auf keinen Festivals besser Stimmung, Metals sind einfach positiver eingestellt als alle anderen. Metals sind aus allen gesellschaftlichen Schichten, vom Stahlarbeiter bis zum Richter, vom Schüler bis zum Arbeitslosen, alle haben die Vorzüge der Musik und der Community erkannt. Metals werden auch weniger manipuliert (bis auf die HH-Säcke, die keiner will), sie entscheiden stets bedacht und lassen sich nur in Diskusionen überzeugen. Sie schaffen es auch normale Gespräche zu führen, was bei manch anderen nicht der Fall ist, eine Diskusion wird gerne geführt und es wird nicht direkt abgeblockt, wenn man gute Argumente bringt. Die Welt als Metal ist einfach, es gibt für jede Situation den passenden Song, man hat Leute, die einen unterstützen, einem helfen, sowas gibts nicht überall. Man kann einfach auf fremde Metals zugehen, mit ihnen sofort einen trinken und man findet schnell neue Freunde finden.
     
  2. Morgenurin

    Morgenurin W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    0
    Im Grossen und Ganzen : YES
     
  3. [zZz]roaddog

    [zZz]roaddog W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. März 2002
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
  4. xantia

    xantia W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    16.516
    Zustimmungen:
    0
    hm.. find ich zwar lustig, aber wenns erst gemeint is doch ein bissl unfair... ich kenn genug leute dir AUCH Hip-Hop, punk, pop,... hören und mit denen ich mich gut verstehe... (abgesehen davon daß auch ich mit punk, goth, pop[da kommts immer drauf an WAS man alles drunter versteht] hin und wieder höre...

    aber das was es an den leuten ausmacht ist denk ich daß sie sich nicht nur EINER musikrichtung total verschrieben haben, sonder offen für alles sind...
    tja...
    toleranz is nunmal alles... es stimmt auf jeden fall, daß gerade im metal eine brotherhood-kultur aufgekommen ist, die uns mal einer nachmachen mmuss
    united we stand - ich kanns garnicht oft genug sagen , aber der satz brigt auch verantwortung : toleranz denjenigen gegenüber die sich damit nicht identifizieren können und unbedingten gemeinschafts sinn, und beistand für mitbrüder und-schwestern....

    if it's not in your blood , you won't understand it!!
     
  5. Qwerty

    Qwerty W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.687
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß jetzt nicht wo ich das gelesen habe, aber ich fand das irgendwie süß:
    Verkäuferin aus Wacken: .... je mehr Nieten die tragen desto lieber sind sie ..."
     
  6. {WÐH*jRi$n0}

    {WÐH*jRi$n0} W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.132
    Zustimmungen:
    0
    (Membarus): genau meine meinung! Metal ist halt ehrlich...
     
  7. A:L:D:I

    A:L:D:I W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    26
    äääääähm.... ja. Naja, wenn die Welt so einfach wär. Wenn man nicht über seinen Tellerrand hinausschaut...
    Wenn man das Wort Toleranz nicht kennt...

    Büddeschön.

    Greetz, A:L:D:I
     
  8. Dr. Darmfunk

    Dr. Darmfunk W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Nagut geschrieben von nem metaller ... *g*

    Aber stimmt schon ...
    Aber die Musik ist auch nicht Massenkompatibel .
    Und die wenigsten können mit kreischenden Gitarren was anfangen ...
    Aber alle Metaller die ich kenne sind durchgeknallte Freaks :)
    Was aber gerade gut ist , weil bin ja selber auch einer *gg*
    Und recht aufgeschlossen gegenüber Diskussionen und allem irgendwie .
    Dumme Hohlfritten gibbet da meist sehr selten drunter .

    So ich geh jetzt meine Knuddelmetaller Produktion ankurbeln :)
    Die Rotting Tünnes Action Figuren ... hehe
     
  9. ScoX

    ScoX W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    11. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    0
    der text sagt alles :D
     
  10. GRRRR!!

    GRRRR!! W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    04. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.831
    Zustimmungen:
    0
    najaaaaaaaaaaaa.... hab auch im Metal-Bereich gegenteilige Erfahrungen gemacht und das waren alles andere, als Ausnahmen. Der Text wurde bestimmt von einem Metaller geschrieben, der von den anderen Szenen keine Ahnung hat. Bei den Poppern und den linguistischen Fähigkeiten einiger HipHopper würde ich ja noch zustimmen, aber diese Fans gibt es auch in allen Schichten usw. Und Metaller dissen sich untereinander genauso. Black Metaller gegen Death Metaller, Thrash gegen True und alle gegen Nu.
    Habt ihr schon mal ne lokale Band erlebt, die ihr erstes Demo raushaben und eine positive Kritik in einem Zine gekriegt haben, das kein Schwaz liest? Es gibt nix arroganteres und egoistischeres...

    united we stand? fuck it! auch im metal ist sich jeder selbst der nächste...wer schon mal underground-konzerte organisiert und dabei trotz genug werbung einen haufen kohle verloren hat, weil den metaller eine(!) von vier bands im billing nicht gepasst hat oder der Eintrittspreis bei 8 DM zu hoch war, wird verstehen, was ich meine...

    Jedenfalls rotiert seit ein paar tagen meine neuerstandene Cypress Hill-Sammlung in meinem Fünffach-Wechsler...
     
  11. Dr. Darmfunk

    Dr. Darmfunk W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Hmm ... irgendwann bring ich auch noch mal n Sinn in meine posts oder sowas wie´n roten Faden .

    Aber muss ja garnicht ;)

    Hear Metal or Die *gg*
     
  12. Bon

    Bon W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. Juni 2002
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    0
    mir gefällt der text, auch wenn man ihn "leider" wohl nicht verallgemeinern kann ;) :D
     
  13. PanterAMann

    PanterAMann W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    07. April 2002
    Beiträge:
    5.500
    Zustimmungen:
    0
    nen bissi freakich wer ? :D

    aber im großen und ganzen stimmts....
    (mal nen schöner thread/post)
     
  14. Leci

    Leci W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. April 2002
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    also ich weiss nich natürlich gibbet immer ausnahmen... zum beispiel hab ich schon genug headz erlebt, mit denen man bestimmt keine sinnvolle diskussion führen kann weil sie total betrunken sind ^^. aber so im großen und ganzen würd ich das unterstützen, wenn man mal so die szene an sich betrachtet... aufm wacken gab es keine nennenswerten zwischenfälle und selbst t-online sagt, dass das wacken open air das wahrscheinlich friedlichste aller festivals ist... ich würde daher einfach mal behaupten, dass es auf anderen festivals wesentlich stressiger zugeht...
    Die metal szene is einfach zu familiär für massenschlägereien und wandalismuss... erm ja und halt wemman sich mal nen durchschnittsmetla bastelt, dann wäre der wohl sicherlich ein besserr mensch als ein gebastelter durschnitts hopper oder popper oder sonst was....
    leider/zum glück gibbet immer wieder ausnahmen...
    und pauschal kamman eh nix sagen.
     
  15. Castagier

    Castagier W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    18. Dezember 2001
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Das stimmt schon das man auf die meisten Metaller zu gehen kann und sich gleich heimisch fühlt!! Wie ne Große Familie oder so!

    na ja das meinen aber andere gruppen auch so von sich, denke ich zumindest!!

    na ja ich bin metaller und hab spaß dabei!!
     

Diese Seite empfehlen