Metal 4 Nature

Dieses Thema im Forum "W:O:A wills wissen<br>W:O:A wants to know" wurde erstellt von KatrinHensel, 06. Juli 2011.

  1. KatrinHensel

    KatrinHensel Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2009
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, ich weiss ich bin Neuling und so im Forum, aber der Artikel "Metal 4 Nature" (Link hatte ich auf Facebook gesehn) war einfach zum schreien ulkig (wobei die englische Version irgendwie noch witziger zu lesen war)!!
    Ich finde es ja toll, das man gratis PET Flaschen zum umfüllen kriegen soll, aber macht das ganze irgendwie nich so richtig Sinn.... WEIL, um die Flaschen zu bekommen muss man in WOA supermarkets rein, welche auf dem Festivalgelände zu finden sind. Die Flaschen darf man ja aber gar nich erst auf Camping mitbringen, also eigentlich unsinnig!
    Klar, jetzt kann einer argumentieren, dass ja auch vor Ort gekauft wird, aber mal ganz unter uns, 99% an Alkohol wird doch mitgebracht, also macht dass dann auch nich den Unterschied. Und wer will schon Bier umfüllen..... brrrr

    Die Initiative find ich generell genial, aber dieser Ansatz scheint doch mangelhaft.
    Dagegen find ich das Müllmobil wirklich gelungen, weil wir oft genug die Säcke parat liegen hatten, aber keinen Bock weit zu schleppen....

    Daumen hoch für Umweltbewußtsein

    Rain or shine (hoffentlich eher letzteres!)
     
  2. Bender2207

    Bender2207 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    1.913
    Zustimmungen:
    1

    Ist wohl eher für Schnaps gedacht,da das offizielle Wackenbier in Dosen verkauft wird.Es erwartet wohl keiner,daß Du Bier umfüllst.
     
  3. primevil

    primevil W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    1. warum noch ein thread zum thema? einer reicht doch... --> news

    2. bier gibts auch in dosen oder fertig in PET flaschen (letzteres ist aber sehr grausam)

    3. es wird weitaus mehr dort gekauft als du denkst... mit 99% mitgebracht liegst du meilenweit daneben...

    4. freu dich doch, dass du die PET-flaschen gratis bekommst, die kannst du dann ja wahlweise mit zum supermarkt im dorf nehmen oder dir einfach den schnaps im woa-supermarket aufn gelände kaufen (natürlich zu unmenschlichen preisen)

    5. das müllmobil (oder sowas in der art) gabs auch schon letztes jahr...
     
  4. KatrinHensel

    KatrinHensel Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2009
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Jaja, wie ich im originalen Post schon erwähnte, bin mir sicher, dass meine Meinung da nich unbedingt unumstößlich ist, aber darum ging es mir auch nicht....

    Ich konte die letzten 2 Jahre eh nich hin, da ich in Irland lebe und leider im Sommer immer irgendnen Schrott für Uni hatte.

    Ich seh nur einfach den Sinn in PET Flaschen zum umfüllen nich ganz. Was hilft es der Umwelt, wenn ich den Kram von Originalverpackung auch noch in ne weitere Umfülle?!!

    Und bei uns ist bis auf den Kram den wir auf dem Gelände gekauft haben immer alles für auf dem Campingground mitgebracht worden. Das beinhaltete nicht nur Alkohol sondern auch Müllsäcke, damit man nich im selbigen versinkt.....

    Das Bier gibbet ja eh schon seit Jahren in Dosen, von daher bin ich auch nich wirklich von Bier umfüllen ausgegangen ;-)
    Sollte eher das Ganze überspitzt darstellen.

    Trotzdem kein Grund gleich so negativ zu reagieren!
    Dafür sind Foren doch eigentlich gedacht, dass man seine Meinung äußern kann....
     
  5. primevil

    primevil W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    negativ? ich finde ich hab das sehr nett geschrieben (nicht unbedingt üblich hier) aber du sagtest ja du bist hier neu....

    ok, der sinn darin irgendwas von einer verpackung in eine andere zu füllen und somit doppelt müll zu produzieren ist nicht auf dem ersten blick erkennbar... aber wenn man genauer überlegt fällt einem auf: pet-flaschen sind leichter aus der wiese zu pulen als glasscherben UUND ich denke genau das ist der punkt um denen es dem veranstalter hierbei geht...
     
  6. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    88.810
    Zustimmungen:
    415
    Frage mich nur ab wovon diese PET Flaschen gemacht worden sind... aber das kann an mir liegen.
    Um ma zu schweigen von dem Müll das die bringen. OK, Glasscherben im Gras sind echt grausam, vorallem wenn man barfuss läuft.
    Oder kann man diese PET Flaschen wieder umtauschen gegen Pfand??? (wie alles mit Pfand ist in DE)
     
  7. Elric

    Elric W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    0
    Aus PET! :o:D
     
  8. primevil

    primevil W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    wär auf jeden fall ne gute idee gegen noch mehr müll....
     
  9. Hördli

    Hördli W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Also erst mal denk ich, dass Hauptsächlich der Supermarkt im Dorf mit den PET-Flaschen ausgestattet wird um kein Glas aufs Gelände zu schleppen oder an der dann wohl stattfindenden Einlasskontrolle hängen zu bleiben.
    Das Umfüllen macht dann in so fern Sinn, als das die Glasflaschen sicher zu 50% kaputt gehen und in die Wiese getrampelt werden, wo man sie dann in mühsamer Kleinarbeit wieder rausfischen darf wohingegen eine PET-Flasche schon mit erheblich mehr Aufwandt erst mal zerstört werden muss.
    Das Glasverbot hat aber ehr weniger mit der Natur zu tun als vielmehr mit dem Verletzungsrisiko. Letztes Jahr sind nach der Bitte auf Glas zu verzichten die Schnittverletzungen erheblich zurück gegangen.
    Das ganze dann unter dem Motto Metal4Nature anzukündigen find ich zugegebenermaßen ein wenig dusselig :D
     
  10. McBrain27

    McBrain27 Member

    Registriert seit:
    16. Dezember 2010
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Hört sich aber unglaublich toll an, so PR-mäßig, wenn sie eine Großveranstaltung für die Umwelt stark macht.. aber ich denke auch das es hier eher um das Verletzungsrisiko geht..
     

Diese Seite empfehlen