meine kritik

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2009<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von G-punkt, 02. August 2009.

  1. G-punkt

    G-punkt W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    hab ich auch schon in der umfrage geschrieben, hier nochmal für euch:


    also als allererstes:
    das gelände war definitiv zu voll! euer "versprechen" das w:o:a nicht mehr zu vergrößern, habt ihr nicht eingehalten! es waren gefühlte 20.000 menschen mehr auf dem platz! ihr könnt sagen was ihr wollt, aber so viel war noch nie los!!! als nächster kritikpunkt: der sound. ich bin echt besseres von euch gewöhnt! hauptsache faster harder louder. wie der klang ist, war euch wohl scheißegal! zumindest hatte es so den eindruck! zudem kam dazu, dass die party stage zu leise war und man von hinten den sound der videoleinwand (auf der dann die konzerte der black stage übertragen wurden) gehört hat. hat total genervt! außerdem was sollte das im zelt bei callejon? sie hatten noch 3 min zu spielen und bekamen während dem song den strom abgedreht?! sowas muss nicht sein!!! als nächster punkt stehen die nervigen zigarettenverkäufer auf dem plan. alle 15 min kamen sie ans pavillion und wollten ihr kraut verkaufen. kein wunder, dass es keine toten gegeben hat ;-). das selbe gilt auch für die bierverkäufer vor den bühnen. hat eigentlich nur genervt und man ist sicher wie in einem vergnügungspark vorgekommen. das war defintiv mein letztes wacken! und das sagen die anderen 20 leute, die mit mir dort waren auch. aber es gab auch positives. die einweisung auf dem campingplatz hat dieses jahr ohne probleme geklappt, nur hättet ihr ruhig ne genaue uhrzeit sagen können, wann dieses montag geöffnet wird. auch der medieval markt war ganz witzig! aber totzdem hat wacken leider seinen spirit verloren. leider kommen immer mehr menschen, die nix mit der musik anfangen können und trüben somit den gesamteindruck. leider war auch deswegen die stimmung auf dem campingplatz ziemlich lahm. aber dazu könnt ihr ja nix...
    meine tips für nächstes jahr:
    1. limitierung der tickets (das festival muss kleiner werden, sonst bricht irgendwann komplettes chaos aus)
    2. keine bands, die so gehypt werden wie bfmv, bmth, ...
    3. pro person können nur noch 2-3 tickets gekauft werden.
    4. macht was gegen die soundprobleme!!!!!!
    5. lasst die ganzen wacken rocks scheiß minifestivals sein und bekommt euer richtiges wacken auf die reihe!

    ich glaub zwar nicht, dass sich das jemand durchliest, aber trotzdem hab ich mir mal die mühe gemacht das aufzuschreiben.
    in diesem sinne: vielleicht sieht man sich irgendwann mal wieder, wenn es heißt w:o:a NICHT ausverkauft!
     
  2. NothingRemains

    NothingRemains W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    4.645
    Zustimmungen:
    0
    Gelesen und drüber nachgedacht...Also, diese Verkäufer waren schon ziemlich komisch. Ich meine, die wollten Leuten, die 100% noch nicht 18 sind Zigaretten andrehen. Zudem versteh ich die Botschaft von den nicht, denn beim genauen hinschauen waren das normale Zigaretten mit den normalen Inhaltsstoffen (kann sein, dass ich jetzt Dreck rede, aber es wurde mir so gesagt, da ich nicht rauche).
     
  3. chunic

    chunic W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Die American Spirit Dinger sind reiner Tabak, das heißt du rauchst nur Pflanze, in normalen Zigaretten ist Benzol, Parfüm etc.pp. damit die Dinger besser brennen, besser riechen, leichter in die Lunge gehen usw. usw. außerdem sind die Tabakblätterf von AS nicht gedüngt/der Dünger bis zur Verarbeitung aus der Pflanze... also an und für sich "gesünderes", "traditionelleres" Rauchen, als Gelegenheitsraucher steh ich auch mehr auf AS und Mohawk..aber egal...dass die Minderjährigen ihr Kraut angeboten haben, ist natürlich nicht zu verantworten...
    aber, dass sie allgemein, da waren stört mich wenig... aber es gab wohl sonst keine Zigaretten, außer AS, Monopolbildung find ich fast ein wenig arm....
     
  4. Traveler In Time

    Traveler In Time W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    02. August 2009
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    ich war zum 1. mal dieses Jahr in Wacken und weiß auch nicht wie es vorher war, aber waren die Preise für Essen und Trinken schon immer so hoch? ich versteh ja, dass die Preise auf solchen Festivals etwas höher sind, aber 3,50 euro für eine Bratwurst und 3, 50 für ein 0,4 L Bier? Wäre schön wenn ihr mich mal aufklären könntet.
     
  5. G-punkt

    G-punkt W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    wenn ichs noch richtig in erinnerung habe, hat das bier letztes jahr nur 3€ gekostet, kann aber auch sein, dass ich mich irre!
     
  6. Jessica

    Jessica W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Hab mir auch die Mühe gemacht und es gelesen...

    Stimmt schon einiges!

    Bei den Ticket käufen pro Person nur 2-3 Tickets wenn ihr mit 20 Leuten unterwegs seit, bringt das auch nix mehr.. Seh den Sinn dadrin auch nicht so ganz was es bringt ob jemand nun für seine Gruppe 10 Tickets bestellt oder nur 2-3 und der Rest der Truppe dann jew. auch nochmal soviel wie sie brauchen.. Wie auch immer..

    Das mit den Bauchläden, fand ich so beim ersten Anblick bisschen merkwürdig! Aber für leute die rauchen und mehr als ein Bier auf dem Gelände trinken ist es denke ich mal pracktisch wenn der Typ zu einem geht als das man immer zu den Buden hin latscht und dann mit vollen Bächern wieder durch die Leute zurück..

    Im allgemeinen ist mir aufgefallen, das die Leute schon ziemlich agro waren aber auch die älteren.. Einem Freund von mir der mit uns zu Amon Amarth gegangen ist, (vor dem Konzert) wurde gesagt "ey ich steh nicht so auf Körperkontakt Kuschelbär" und ja mag sich lustig anhören sah aber bei dem Kerl absolut nicht Lustig aus und bei seinen Leuten die dabei waren auch nicht! GUUT ich mag Menschenansammlungen in einer Bahn z.b. auch weniger aber das man sowas bei nem Konzert von sich gibt ist schon reichlich überflüssig..

    VOLL! Jawoll das wars, nach Amon Amarth hab ich gefühlte 2 Stunden gebraucht um vom Festival Gelände zu kommen! Und auch mir kam es dieses Jahr voller vor!

    Was mich aber dieses Jahr am meisten gestört hat war.. WOW 20 Jahre Wacken wowwwww wie hammer geil ist das denn! Und dann.... Ich habe echt bis zuletzt gedacht das da noch vor dem Beginn nochmal der absolute ober Hammer ins Billing kommt bzw. Headliner oder wie auch immer, aber dann nö bullshit wir machen ein Mittelalter dingens auf Catch Zirkus, scheiß lange warte Zeit beim neuen Bändchen Buden kack, und schon haben wir die Besonderheiten für das 20. WOA! HMMMM meiner Meinung nach bisschen Mau!

    Und hoa was mich und meine Leute ganz besonders aufgeregt hat.

    "Trommelwirbel" Secret SHOW!!! Hoa wer mag da wohl hinterstecken!

    Meiner Ansicht nach sollte eine Show die als Secret Show angekündigt wird, und ein Special Secret oberhammer Act, BITTE! wirklich bitte zu einer Seperaten Zeit auf einer der Hauptbühnen spielen! Aber doch echt nicht so wie es dieses Jahr abgelaufen ist!

    Neben dem W. Still und Heimlich auf der Party J:B:O!! Und ja wer hat sie nicht gesehen! ICH jup, scheiß-.-

    07 auf der Großen 09 zum Special mega Act auf der Popel Party neben dem W. gaaaanz großes Tennis! Wer bitte hat sich das ausgedacht!!

    Das 20. Wacken war für mich nicht besser als das Letzte Jahr!

    Nun hab ich ebensoviel hier reingeschrieben! Aber wurscht muss sein dafür ist es da!

    Wer langeweile hat und sich das durchliest viel spaß! :)
     
  7. d.a.v.e

    d.a.v.e W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. April 2009
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    An den Bauchläden können die Veranstalter bestimmt herzlich wenig ändern. Es sind Geldgeber, zumindest Becks, und werden so auch Ansprüche stellen, wie z.B. den verkauf in der menge.
     
  8. Wackentom

    Wackentom W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    05. April 2005
    Beiträge:
    32.821
    Zustimmungen:
    444
    noch mehr dazu

    ich war nun zum 14ten mal dabei, bisher war ich immer begeistert wie man von so gut immer noch besser werden konnte.
    Dieses Jahr war aber in manchen Punkten "back to the roots" ( was ich jetzt leider NICHT Positiv meine !!
    Running order CHAOS ich kaufe mir ein Programm heft und dann stimmt nichts, wieso Napalm death ma eben ein Tag früher ? warum "secret show" JBO statt 20 uhr 19 uhr ? warum lacuna coil stunde früher als angekündigt ?
    Ich renne doch nicht alle stunde zum Infopoint um 100 änderungen zu studieren ?
    Festival-Gelände vieeeeeeel zu voll ( grösser, bühen weiter auseinander oder limit gesamt Wacken auf 40 000 !!!)
    sound seit letztem Jahr immer wieder beschissener ! ( Ihr wart ma so gut...)
    Video-Leinwand coole Sache ! aber falscher Standort--Party stage und video-Leinwand haben sich gegenseitig gestört !!
    Macht wieder mehr black-Metal und weniger Commerz somit würde sich auch die stimmung auf dem Camping verbessern es ist ja voll verfremdet weil kaum noch einer weiss warum eigentlich Wacken !!!
    Preise, i den Nachrichten wird uns erzählt Lebensmittel so günstig wie nie, bei euch dies Jahr ALLE Preise von 4 € auf 5€ ( wiki-burger hotdogs...)
    Bier 0,4 für 3,50 1.0L für 8,50 ( Liter Fassbier im einkauf maximal 2€ bei 30 liter fass Ihr kauft es Hektoliterweise)
    Wenn Becks sponsor ist, wieso dann nicht NORMALE Preise ?
    Masse macht mehr gewinn !!!!!!!
    american spirit als Monopolzigaretten ist nicht OK egal wie gesund daszeug sein mag, wo ist der Krauser ? wo ist Prince ?

    Und mal ganz ehrlich, 20 jahre Wacken, ihr hattet Twisted sister in reunion, letztes Jahr maiden und schon 100 weitere geile Highlights, wo war DER KNÜLLER für ein Jubiläum ? Die Grussbotschaft von Metallica ??????

    Ich hätte echt, so wie ich Wacken bisher kannte mit nem SUPER ÜBERRASCHUNGS ACT gerechnet....
    wo sind die Ideen von denen die Metal von fans für fans machen wollten?

    ihr habt echt schon viel mehr auf die Beine gestellt, aber für das 20te Wacken war es sehr sehr sehr mager !

    ich hoffe es wird einer von den Wacken Orgas auch ma lesen was alle hier bisher gepostet haben und drüber nachdenken..
    Das heisst ich hoffe auf ein 21tes Wacken was endlich wieder WACKEN ist und nicht nur: wir brauchen euer Geld <---Zitat Bauer Uwe Trede ein paar wacken zuvor falls ihr euch errinnert, auch wenn es Thomas Jensen damals gleich dementiert hat..es scheint so zu sein !

    ÄNDERT WAS !!!! WERDET WIEDER WACKEN !!!!
     
  9. Black Sabbath (H&H)
    :o:o:o:o
     
  10. Seelenschnitter

    Seelenschnitter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. August 2005
    Beiträge:
    4.602
    Zustimmungen:
    0
    Wenn das kein Knüller war, dann frag ich mich langsam echt, was einige Leute aufm Wacken verloren haben.

    Also zu MetalHearts Aussage kann ich nur sagen: RRRRIIICHTIIIIIIIG :D
     
  11. BarneyGumble666

    BarneyGumble666 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. Januar 2007
    Beiträge:
    38.373
    Zustimmungen:
    0
    Warum kapiert denn das keiner?? :confused::rolleyes:
     
  12. Seelenschnitter

    Seelenschnitter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. August 2005
    Beiträge:
    4.602
    Zustimmungen:
    0
    Als wenn du dich das WIRKLICH fragst :D
     
  13. BarneyGumble666

    BarneyGumble666 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. Januar 2007
    Beiträge:
    38.373
    Zustimmungen:
    0
    Ich frag mich das! :p:o:D
     
  14. Seelenschnitter

    Seelenschnitter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. August 2005
    Beiträge:
    4.602
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht weil die IHRE Knüller erwarten?
    Within Temptation etc? :D:D
     
  15. chrime

    chrime Newbie

    Registriert seit:
    27. Juli 2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ich denk ich meld mich auch mal zu Wort.

    Natürlich sind Crowdsurfer auf Dauer nervig, aber die wollen auch nur ihren Spaß. Kann ich also gut verstehen. (Ich selber habs nicht praktiziert)

    Ich meine sogar einen Eisverkäufer mit Bauchladen in der Menge gesehen zu haben.

    Über den Sound der Mainstages kann man sich (meiner Meinung nach) nicht beschweren. Die Lautstärke lässt es im Gehör teilweise verzerren, aber mit vernünftigem Gehörschutz (den man eigentlich aber wohl haben sollte für sowas) war der Klang schon gut.

    Der Klang bei GWAR war vom Gesang her etwas unausgeglichen, was ich jetzt aber auf die Masken und die schlechte Bühnenshow schiebe (man kann halt nicht mischen, wenn man sich gerade vor Lachen im FOH-Turm kugelt).

    Der Partystage hatte tatsächlich einen erheblich schlechteren Klang als die Mainstages, was ich jetzt aber auf das Soundsystem schiebe (Mainstage: d&b J-Serie, Partystage: JBL VaryTec und VRX).



    J.B.O. hätte ich auch gerne gesehen. Ich denke auch, dass die auf nem Mainstage mehr Spaß und Publikum gehabt hätten.

    Der "Ultimative Headliner" hatte mir jetzt auch gefehlt, aber da ich ja zum ersten Mal da war reichten mit Hammerfall, Dragonforce, In Extremo, ....



    Und nun zu nem ganz wichtigen Thema: Die Zugaben. Ich kenn das selber, dass die Umbauzeiten knapp sind, aber wenn man da mal genau hinguckt gabs ca. 60 min. Umbauzeit. Wenn man die Bands länger spielen lässt, hat man auch mehr Umbauzeit. Zumindest beim letzten Act (Subway to Sally) hätte man ja noch ne Zugabe spielen lassen können. Da gabs keine Band auf dem Stage danach. Abbauen kann man auch 15 Minuten später.


    Aber die Verkehrsführung verdient definitiv ein Lob. Daumen hoch an dieser Stelle.


    Zum Thema Preise. Ich habe nicht wirklich Geld ausgeben müssen. Wenn man vorher vernünftig einkauft, dann kann man auch gut vom Grill überleben und Wasser kann man sich auch vorher kaufen, genau wie Bier und Zigaretten. Wer so Kultartikel wie "Wackenbier" haben will, der soll halt draufzahlen. Das ist überall so, der Name macht den Preis.


    Zum Thema Umwelt (wurde ja noch gar nicht angesprochen):
    Soweit ich weiß will Wacken umweltfreundlicher werden. Ich lauf also durchs Camp auf dem Weg zu den Stages und von überall Lärm und Benzingeruch. Klarer Fall, hier hat jede kleine Gruppe ihr Aggregat. Eine feste Stromversorgung gegen Bezahlung wäre wünschenswerd. Viele Leute haben einfach keine Ahnung von vernünftiger Stromversorgung und überlasten die Teile oder bekommen ihre Geräte von Spannungsspitzen zerschossen. Warum nicht vorher einen "Campingplatzplan". Online-Reservierungen als Beispiel. Auf den Tickets einen Authentifizierungscode und dann kann man sich Online eine bestimmte Anzahl Quadratmeter reservieren. Campground "R" ist sowieso weiter weg als die freien Campgrounds und man hat eine bessere Übersicht, wo noch Platz ist. Vielleicht noch ein Häkchen "Stromanschluss (+xyz EUR)". Einzeln absichern und gut ist. Man kann ein "saubereres" Aggregat am Rand der Veranstaltung laufen lassen oder halt von den Strahlern mit abgehen (ich glaub nicht, dass die Dieselaggregate voll ausgelastet waren .... bei weitem nicht).
    So könnte man seine Nerven schonen und gleichzeitig hat man wieder was für die Umwelt getan.
     

Diese Seite empfehlen