Meine Kritik am W:O:A 2011

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2011<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von Iblisss666, 08. August 2011.

Schlagworte:
  1. Iblisss666

    Iblisss666 Newbie

    Registriert seit:
    08. August 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag zusammen,

    Ich hab jetzt mal im Forum angemeldet, da ich auch gerne meine Meinung kundtun möchte.

    1. Crowdsurfen

    Ich finde, dass Crowdsurfen endlich mal verboten werden sollte. Und zwar aus gutem Grund. Im Gegensatz zum Circle Pit oder einer Wall of Death, kann man sich den Crowd Surfern nur schwer fernhalten. ( habt ihr andere Erfahrungen ?..Meine Erfahrung war, dass ich mich immer recht gut aus den Wall of Death raushalten konnte, wenn ich dies wollte...Die Leute außenrum haben mich stets durchgelassen, so dass ich in der 2. oder 3. Reihe stehen konnte)
    Ich habe bei vielen Bands die Band gar nicht genießen können, weil ich mich immer umdrehen musste, aus Angst, dass wieder mal ein Crowdsurfer auf meinen Kopf geworfen wird und ich das erst zu spät merke..
    Die Verletzungen befinden sich oftmals im Kopfbereich, durch Stiefel mit Stahlkappen etc.
    Auch wenn so ein 120 KG Wikinger meint, crowdsurfen zu müssen und der auf meinen Kopf donnert, können sicherlich Schäden in Wirbelsäulengegend auftreten. ( da kann ein Sanitäter sicher mehr zu sagen)
    Ich glaube den Fans des Crowdsurfen gerne, dass euch dies viel Spaß macht, aber ich denke auch, dass das Crowdsurfen vielen das Festival ein bisschen vermiest.
    Anscheinend waren Wall of Death und Circle Pits wieder erlaubt dieses Jahr, allerdings hab ich zb. bei HSB rausgehört, dass WoD nicht gerne gesehen wird. Ich weiß wie das bei anderen Bands war....wurde zu WoD aufgerufen ?

    Warum wird nicht vom Crowdsurfen abgeraten, sondern nur gefördert ? ( Kataklysm, HSB)

    2. Security

    Haben meiner Meinung einen SuperJob gemacht.
    Ihr Job ist einfach, für Sicherheit zu sorgen und nichts anderes ( wie der Name sagt )
    Zu mir waren sie immer freundlich und haben auch mal einen Witz gerissen....(halt, iPhones sind hier verboten....ich nehm das solange *g*)
    Viel Spaß wünschen sie in der Regel auch noch.

    Allerdings ist es auf der anderen Seite auch nicht in Ordnung wenn sie Frauen oder Behinderte diskriminieren. Ganz klar. Aber ich persönlich habe da keine Alternative, als über den Dingen zu stehen.

    3. Polizei

    Ich fand die Polizeipräsenz dieses Jahr sehr hoch...(sowohl auf Quads als auch in ihren Autos) . Ich hab mal gefragt, wieso die so hoch ist, und die Antwort lautete : " wegen der hohen Diebstahlrate." Allerdings ist die Chance einen Dieb am hellen Tage zu erwischen gleich 0,001. Hier muss der Festivalbesucher einfach mehr Verantwortung für seine Sachen tragen. Das Problem ist doch schon lange bekannt. Und die WackenOrga packt jedes Jahr ein Gimmick in den FullMetalBag, welches man dafür nutzen kann. (Gürteltasche dieses Jahr)

    Aber jetzt mal die Frage...Muss wirklich eine BFE(Beweissicherungs-und Festnahmeeinheit)-Einheit auf dem WOA rumlaufen ? Ich hab erlebt, wie ein Betrunkener sich vor das abgestellte(!) Auto stellte und einmal ACAB rief. Sofort stiegen 5 Cops aus und haben den erstmal einkassiert und durchsucht etc. Das halte ich für Willkür. Wenn sie vor Ort sind für Notfälle...von mir aus..aber die ständige Präsenz drückt die Stimmung, weil die Sorte von Cops einfach keinen Spaß verstehen.( jaja, acab ist für die kein Spaß, aber auch kein Grund, den Mann so in die Mangel zu nehmen)

    4. Das Essen

    Das Essen ist einfach zu teuer. Der Durchschnittspreis für eine Mahlzeit dürfte so bei 5-6€ liegen. Ihr habt in einen Statement mal geäußert, die Preise bestimmen die Imbissbuden. Korrekt, aber ich habe mal einen Standbetreiber gefragt, was die an Miete zahlen müssen für das WOA..es waren 5000€ die man alleine an Mietkosten zahlen muss. Um das wieder rauszukriegen + Material + Gehälter der Verkäufer müssen die einfach die Preise nehmen...(ist das so?...so dachte ich mir das bis jetzt...weiß aber allerdings nicht wie viel sie wirklich verdienen)
    Aber das alles auf dem Rücken der Festivalbesucher auszubaden ist gemein.
    Ein Fischbrötchen mit Schollenfilet hat 7 oder 8€ gekostet...das ist nicht mehr normal.
    Klar..man kann sich sein Essen auch selbst mitbringen von zuhause und das dann aufm Kocher machen oder Grillen..aber ich MÖCHTE auch gerne mal was aufm Festivalgelände essen, weil das doch irgendwie dazugehört oder wie seht ihr das ?
    Ich bin ja dafür, dass einfach mal alle versuchen diese Imbissbuden zu boykottieren...erst dann werden sich die Preise ändern.

    5.Getränke

    Die Preise für die Getränke waren zwar trotzdem noch teuer aber ok. Zumal man sich dieselben Sachen am Metalmarkt 200 m weiter kaufen konnte, für weniger Geld. 3€ für 1,5 Liter Cola sind absolut in Ordnung, dafür, dass man sich den Kram direkt da kaufen kann.

    5.1 Relentless als Sponsor

    Die Relentless Aktionen fand ich mehr als lächerlich...
    Ich habe an einem Tag zwei Leute gefunden, die Relentless verteilt haben...(in kleinen Fingerhüten). Da war die Cola-Aktion letztes Jahr doch echt besser oder ? Die Relentlessstände, wo man sich den Kram kaufen konnte, waren auch mehr leer als voll oder ? so habe ich das gesehen...
    Und als Konsequenz ist der RedBull Pilz auch jetzt nicht mehr da... den fand ich irgendwie besser....


    6. Zusatzattraktionen

    Das Wikingerdorf finde ich gut...weil man dort halt nochmal andere Getränke und anderes Essen bekommt. Zum Teil sind dort ja auch richtige Handwerksstände, denen man zugucken kann.
    Das Fussballturnier war auch gut...sogar sehr gut, weil das sicher kaum Geld gekostet hat, aber echt vielen Leuten Spaß bereitet hat..
    Das Bullheadzelt kann meiner Meinung nach echt weg...Wrestling ist unnötig, Oilcatching fördert doch nur dieses "Zeigmaldeinetitten" Gehabe...was doch nur primitiv ist. Primitiv zu sein, bzw. das auszuleben gehört sicherlich zu wacken, aber nicht auf kosten anderer Menschen. Das ist absolut nicht zu dulden.
    Die Feuershow war irgendwie einfach..keine Ahnung...sinnlos


    so, erzählt mal, was ihr darüber denkt..
    Ich freu mich auf eure Meinungen

    iblisss
     
  2. Wetter

    Wetter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juni 2010
    Beiträge:
    1.424
    Zustimmungen:
    7
    Entweder es ist alles erlaubt oder nix von all dem (Wall of death etc.) - gerade wegen 2010 gabs ja viel Tara darum.

    Aber um deine Frage zu beantworten: Du stehst vielleicht ungünstig *g*. Es gibt regelrecht "Crowdstraßen", wo quasi ständig mit sowas gerechnet werden müsste. z.B: gibst die meisten Crowdsürfer zwischen den FOH, also an der großen Videoleinwand in der Mitte. Auch an der Linken und Rechten Ecke der Menschenmenge Richtung Bühne kommen sie meist daher. Wenn man also quasi in der mitte des FOH steht, bekommt man quasi keinen ab oder man steht weiter hinten. Kommt halt drauf an.

    Wo hast du den bitte gegessen? Pizza vorne an den Bühnen ab 3,50€, Creeps ab 2€ und soweiter. Ist eigentlich das selbe Niveau wie schon immer auf Wacken. Da sind andere Konzerte/Festivells deutlich teurer.

    Ein Boykott ist Kontraproduktiv. Schonmal an die Standkosten gedacht und die ganzen Stromrechnungen etc.? Der Verbrauch ist bei ein solchen Event sehr hoch und eben auch die Standkosten. Dann hat man da quasi ein 18h Dienst zu schieben der ja auch noch bezahlt werden möchte. Also ich kann mit den Preisen leben. ^^"


    Habe ich zum Glück nicht mitbekommen :D.

    Dient alles zu unserer Unterhaltung. Wer es mag, nutzt es und davon gibst nun mal genug Leute. Ich fand die Feuershow toll. Laut Wackenzeitung wird es 2012 noch weiter ausgebaut. Ich bin da gespannt.
     
  3. JonasGermany

    JonasGermany Member

    Registriert seit:
    07. August 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    So und nicht anders

    Richtig gehandelt. Dieses ganze Anarchistengesindelt mit seiner kindischen Scheisseinstellung gehört nicht anders behandelt. Das ist dann auch keine Willkür sondern Beamtenbeleidigung. Ständ ich daneben hätte ich denen zugeprostet und gejubelt.

    edit:
    Zum Essen: was das angeht haste Recht. Grad bei den Nudeln. Ich will mir die jedes mal kaufen aber bei den Preisen lauf ich dann lieber nach U oder eben zum Knoblauchbrotstand (2€ ein Brot)
     
    Zuletzt bearbeitet: 08. August 2011
  4. simfight

    simfight Member

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Zur Polizeipräsenz:
    Da muss ich wohl klar widersprechen.
    Ich war immer beruhigt, wenn die umher gefahren sind.
    Unfreundliche habe ich da noch nie erlebt =) Wir haben auch mal unsere Späße mit denen gemacht und uns nett unterhalten, das war bisher alles optimal.

    Da fand ich die komischen, vom Veranstalter über den Platz gejagten Idioten mit großer Klappe und Mülltüte in der Hand deutlich nerviger. Als ich dann angeboten habe, uns den Müll für 5 Euro pro Sack abzukaufen war aber Ruhe.

    Und bei den Lebensmittelpreisen - Full Ack. Ein paar Sachen im Wackingerdorf kann man noch essen, das Meiste ist aber jenseits von Gut und Böse.
     
  5. Iblisss666

    Iblisss666 Newbie

    Registriert seit:
    08. August 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beamtenbeleidigung gibts so ja schon mal gar nicht bin ich der Meinung.
    Die Parole ACAB ist schon sehr stumpf, da geb ich dir Recht.
    Es ging auch nicht um die Polizeipräsenz ansich, sondern mich hat das nur erschreckt, dass da auch eine BFE Einheit rumläuft. Denn diese Polizisten sind eigentlich auch nur da, wenn man sie wirklich "braucht". Sprich sie sind auf Demo's wenn die Stimmung eh schon gereizt ist und zu erwarten ist, dass da Leute ausrasten.
    Ich will hier jetzt auch keine politische Diskussion führen. Denn das Wort "Anarchistengesindel" würd ich jetzt auch nicht so stehen lassen wollen.
    Ich selbst bin auch kein Anarchist. Am Anarchismus selbst sind meiner Meinung einige erstrebenswerte Punkte, jedoch auf keinen Fall umsetzbar, und daher eine Utopie. Wenn jmd. ACAB ruft, muss dieser jedoch noch lange kein Anarchist sein. Gibt auch genug Hools oder einfach betrunkene Leute, die nicht nachdenken.
    Ich hätte mir nur gewünscht, dass die Polizei in der Hinsicht etwas entspannter gewesen wäre. Oder zumindest eine Vorwarnung oder so.
     
  6. Nikolas

    Nikolas Newbie

    Registriert seit:
    03. Oktober 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Die Preise fürs Essen wären ja ok, wenn man dafür eine ordentliche Portion kriegen würde, die auch gegen den Hunger hilft und dazu auch noch halbwegs gut schmeckt
     
  7. GammaRay2012

    GammaRay2012 Newbie

    Registriert seit:
    08. August 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hm Iblisss, Crowd Surfen gehört nun mal dazu, war schon immer so, klar ist es nervig wenn dir bei Maiden(2010) oder bei Ozzy ständig jemand über den Kopf rauscht, besonders wenns so ein Oger ist, aber ich finde es würde einiges an Stimmung verlohren gehen wenn es verboten würde, gehört für mich genau so dazu wie seine Freundin hochheben oder Headbangen. Wall of Death, Mosh usw. naja nicht meins bei Guardian fand ich das zimlich schwach aber wenn es die Leutz bei ihren Death, Black Bands machen i.O. hör ich mir bis auf ein paar Ausnahmen sowie so nicht an:D und wenn dann nehme ich es da halt in Kauf aber nicht bei Guardian
     
  8. spartacus

    spartacus W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    Das Zelt ist unnötig, ohne Frage, aber diese "Ficken" -Schilder und -Shirts dies gab fand ich schlimmer. Sowas provoziert und fördert soein Verhlaten viel mehr! Son komisches Alkoholzeugs und seine Werbeartikel sich viel schlimmer als ölige Möpse!
     
  9. Iblisss666

    Iblisss666 Newbie

    Registriert seit:
    08. August 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Das Schlimmste was ich gesehen habe, war ein Idiot mit einem T-Shirt mit dem Spruch :" Retarded People are better sexsklaves" Und dann halt ne Frau im Rollstuhl und ein stehender Mann....Ich führ das nicht weiter aus.

    :mad:
     
  10. Bomberman

    Bomberman W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2009
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    0
    wobei sich „retarded“ ja auf schwachsinn bezieht, also soviel bedeutet wie „geistig zurückgeblieben“…körperbehindert wäre eher „handicapped“…war offenbar tatsächlich ein idiot oder das shirt wurde von idioten gemacht…
     
  11. Iblisss666

    Iblisss666 Newbie

    Registriert seit:
    08. August 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Auf Deutsch würde es dann heißen : Behinderte Menschen sind bessere Sexsklaven. ( weil die sich nicht wehren können)

    Absolut zum kotzen sowas...
    Ich war echt drauf und dran dem eine aufs Maul zu hauen...
     
  12. ispott

    ispott Banned

    Registriert seit:
    01. August 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    haha geil ^^

    aber der versand ist mir zu teuer ^^^^

    http://www.foulmouthshirts.com/offe... sex slaves! T-shirt - Offensive T-shirts.htm
     
  13. MassRefuge

    MassRefuge Newbie

    Registriert seit:
    08. August 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    da schließ ich mich doch glatt mal an. Crowdsurfen gehört nun mal dazu, wie die Wall of Death. Das ist einfach so, und verbieten lassen wird sich das wahrscheinlich kaum.

    Ganz besonders möchte ich hier mal erwähnen, dass wir mitten ind er großen Menschenmasse meine Freundin hochgehoben haben und sie nach vorne geschickt haben, da sie einen Kreislaufzusammenbruch hatte. Etwas ruppig entgegegengenommen, geht es ihr heute sehr gut, da dort vorne Sanis waren, die ihr helfen konnten. Ich bin sehr froh darüber, und möchte mir nicht ausdenken wer sie hätte fallen lassen, wenns doch "verboten" wäre...

    Ich möchte hier auch die Arbeit von der Polizei loben, die wirklich immer zur stelle waren, und jedem bei seinem Problem auf nette und freundliche Art geholfen haben. Zumindest bei dem, was wir so mitbekommen haben. Leider wurde uns einiges an Material von unserem Zeltplatz gestohlen, da aber fast ejder die gleiche Ausstattung hat, blieb davon nicht viel übrig.

    Was du hier nicht erwähnt hast, will ich erwähnen: Die Arbeit des DRK (und all der anderen Vereine) ist hier auch mal in den Vordergrund zu stellen. Schnelle, und kompetente Hilfe, nicht nur wegen der Aktion mit meiner Freundin, sondern auch sonst. Immer wenn wir am DRK Camp waren, konnte uns geholfen werden (Ja, ich bin Stammkunde bei euch :D)

    Außerdem: Ich fand es lobend, dass wir tatsächlich einen Sani bei uns auf dem Campground hatten, der nicht bei all den anderen geschlafen hat. Wird wohl seine eigene Entscheidung gewesen sein, aber: Danke dir Michael, du hast uns auch in deinem wohlverdienten Schlaf immer geholfen (wenn wir dich geweckt haben :D), und konntest deine Kollegen Dank deiner Ortskenntnis schnell zum Ort des Geschehens leiten.

    Die Arbeit der Security ist auch sehr gut gewesen. Aber es gibt halt solche und solche Fleischmützen: Der eine ist ruhig und gelassen, der andere artet schnell aus. Leider kann man sich bei einem Festival dieser Größe auch nciht aussuchen, wen man bekommt...

    Zu guter letzt: Den Kritikpunkt von Relentless unterstütze ich jedoch voll! Das war ein wenig Schwach...

    In diesem Sinne, bis nächstes Jahr Leute ;-)
     
  14. Iblisss666

    Iblisss666 Newbie

    Registriert seit:
    08. August 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    In dem Punkt Crowdsurfen in Notfällen geb ich dir 100% Recht.
    Könnte man nicht einfach einen Bereich fürs Crowdsurfen sperren ?
    Ich weiß nicht, ob sich das umsetzen lässt, aber ich würde das stark befürworten. Mir würde ohne das Crowdsurfen gar nichts fehlen.

    Die Arbeit der Sani's war mit Sicherheit sehr gut, obwohl ich nicht betroffen war, mag ich das mal behaupten.
    Du hast Recht, ich habe sie nicht erwähnt in meiner Kritik..aber einfach weil ich mit Ihnen gar nichts zu tun hatte. Aber loben muss man sie an dieser Stelle schon.

    Die Security...Ich mein bei so einem Riesenevent kann auch mal der ein oder andere dabei sein, der nicht so spaßig drauf ist. Aber dafür braucht man einfach ein dickeres Fell dann....wir sind ja nicht auf ner Kirmes (oder doch:confused:)

    anyway..

    Das Glasverbot war sinnvoll, weiß allerdings nicht wie stark das durchgesetzt wurde.....war wohl viel auf vertrauensbasis...
    Wir hatten zB gar kein Glas dabei...bzw. 1-2-3-4 Nutellagläser
     
  15. Iblisss666

    Iblisss666 Newbie

    Registriert seit:
    08. August 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0

Diese Seite empfehlen