meine hausaufgabe...

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von S_dzha_Raidri, 06. März 2003.

  1. S_dzha_Raidri

    S_dzha_Raidri W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    11.404
    Zustimmungen:
    4
    ...also... der osten deutschlands hat ja eine andere mentalität was die NS zeit betrifft.
    in einem ort nördlich von berlin sollte ´91 ein supermarkt direkt neben einem ehemaligen KZ errichtet werden. das hätte die versorgungslage der dortigen bevölkerung verbessert.
    die bewohner des ortes hatten da nichts gegen, der westen der republik hat sich allerdigns darüber aufgeregt. jetzt meine frage: warum!?

    okay, is .. erm.. pietätlos (schreibt man das so? bin in eile...)
    also, haltet euch ran das zu beantworten, muss morgten fertig sein.... und einigermaßen begründet,... :D ;)
     
  2. ScoX

    ScoX W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    11. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    0
    *ausdemostenkommt*

    aus sicht der dortigen bevölkerung versteh ich schon dass die nichts dagegen hatten, schließ kams aus dem westen und was daher kam war neu und toll.

    aber trotzdem hätte ich was dagegen nem nem ehemaligem KZ n supermarkt zu packen. das wär wie ne frittenbude in auschwitz.
    also nicht sehr angenehm neben nem ort wo menschen zu massen getötet wurden einen ort für den zwanglosen konsum zu bauen.
     
  3. Corny

    Corny W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. Januar 2003
    Beiträge:
    3.478
    Zustimmungen:
    0
    Also ich würde schreiben:

    Ein Supermarkt ist zwar günstiger für die Anwohner, dadurch das dieser aber in den Alltag der Menschen übergeht (die Leute gehen ja oft einkaufen!) kann das KZ nicht mehr als Mahnmal an vergangene Zeiten fungieren, da es ja jeden Tag gesehen wird.

    Das sehen die Leutz im Westen jedenfalls so. Im Osten gibt es noch viele gut erhaltene KZs, dass sich die Anwohnern wohl mehr oder weniger daran "gewöhnt" haben. Also stört es sie auch nicht in einen Supermarkt zu wandern, der neben einem KZ steht.
    (natürlich gilt dies nicht für alle!)


    so in der art würd ichs schreiben.
     
  4. viking

    viking W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    3.315
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ja auch ziemlich markaber, wenn man sich das so vorstellt. Man geht in einen Supermarkt und neben an ist ein Gebäude da werden Menschen getötet.
    Vorallem, sind in nem KZ die Menschen auch verhungert.....und nun stellt man ein Wahrenhaus mit Lebensmitteln hin.

    Das ganze Bild hat etwas von einer Satire......
     

Diese Seite empfehlen