Mein WOA 2011

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2011<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von BastiSito, 18. August 2011.

  1. BastiSito

    BastiSito W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. Juni 2010
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    "praise & criticism". Na gut.

    2011 war mein viertes Wacken - nach '96, '09 und '10. Großartige "Früher war alles besser"-Vergleiche spar ich mir - es war anders.

    positiv aufgefallen ist:

    a) eine deutlich geringere Assiquote als '09 und '10. Was mir in den beiden Jahren an Boratanzügen, Hausfrauenkitteln und Blasehasen über den Weg lief war ja fast nicht mehr feierlich. Hat drastisch abgenommen.

    b) Liegt das daran, dass ich das erste Mal als verheirateter Mann da war, oder war auch die Frauenquote extrem hoch? Egal, hatte den Vorteil, dass man was fürs Auge hatte (Grüße an Sina).

    c) Sauber! Ohne Scheiss, der Dreck hielt sich in Grenzen und ich war erstaunt, wie ordentlich dieses Jahr die Campground zum Teil verlassen wurden. Gut, im Vergleich "ordentlich".

    d) Das Prinzip "Kacken in Wacken" und "Duschen in Wacken" funktioniert immer noch gut ausserhalb der Stosszeiten. Nachts um 2 dachte ich der Wasserdruck häutet mich - und kocht mich ab.

    e) Wackinger/Mittelaltermarkt. Bin ich generell n Fan von - gutes Happa zu vernünftigen Preisen, gut zum mal Abschalten, hat was.

    f) Sound. Der war okay, sieht man von dem leichten *kahust* Helloween-Problem ab. :D Also, für ein Festival okay.

    eher negativ:

    a) die Dixianzahl wurde wohl verringert. Dafür ab Freitag die Reinigungsschlagzahl erhöht - war auch nötig.

    b) Zeitplanung verhunzt? Infield, Reinigungszyklus etcpp, das startete erst richtig am Donnerstag nachmittag durch. Das hat die Frühanreiser nicht gerade entzerrt.

    c) Da ich unter anderem jemand ins Sanizelt brachte - wenn die ach so harten Metaller wegen nem eingerissenen Fingernagel die Sanis belästigen wunderts mich nicht, dass die überlastet sind. Leute......

    d) verdammt viele Pfandsammler. Hatte ich so nicht auf dem Radar, die sollten mE ab Sonntag früh erst auf den Ground.

    e) merkwürdige Menschenführung von und aufs Infield. Gut, man muss damit rechnen, dass das Standard-Volk geradeaus durchmarschiert. Das könnte man durchaus besser steuern, zeitweise war es im mittleren Bereich etwas düsseldorfig. Dafür an den Seiten sehr entspannt.

    f) etwas fehlende Konsequenz. Bei Feuerwerk, Gasflaschen zünden und was sonst laut AGB ein "no go" ist - seid konsequent und schmeisst die Spinner raus. Ich winke auch hinterher. War ja auch der einzig wirklich schwere Unfall auf dem Campground, dass sich jemand flambierte.

    Ansonsten - joar, bis 2012, sag ich mal.

    Grüße,
    Basti
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2011
  2. TrueShampoo

    TrueShampoo Newbie

    Registriert seit:
    19. August 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Zur geringeren Asiquote war mein erster Gedanke, dass ich froh bin, in den genannten Jahren nicht da gewesen zu sein - dann las ich, was mit den Asis denn eigentlich gemeint war. Irgendwie hatte ich nämlich as Gefühl, jeder zweiten Wackenbesucher sei einer, aber vielleicht mag das auch nur an meiner Abneigung gegenüber Menschen liegen. ;)

    Was die Sauberkeit angeht hätte ich mir hier und da mehr Mülltonnen gewünscht. Ich fand es ja schon sinnvoll, im Full Metal Bag einen Müllbeutel bekommen zu haben (obwohl ich selber von Zuhause einen mitgebracht hatte), aber wenn das Klientel lieber all seine Verpackungen und Bierdosen zu seinen Füßen liegen hat, um auf einer Müllhalde zu campen, kann der Veranstalter ja auch nichts dafür.

    Das Wackinger Village war 1a, da muss ich zustimmen. Das ist einer der Punkte, über den ich keineswegs meckern kann. :p
     
  3. BastiSito

    BastiSito W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. Juni 2010
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    0
    Steine sind angenehmere Gesellschaft. :p

    Ich denke mal, das kann man wirklich auf die Berichterstattung zurückführen. Der Kegelclub Wanne-Eikel-Süd eV schaut wohl eher Punkt 12 als zdf.kultur.

    Und mir schien die reisserische Berichterstattung dieses Jahr wesentlich geringer.
     
  4. Comaschlumpf

    Comaschlumpf Member

    Registriert seit:
    07. August 2011
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke das kommt auch ganz drauf an wo man gecampt hat. Bei uns auf U ging es doch sehr gesittet ab, hätte ich ein Camp weiter südlich gehabt wäre ich wohl bei ein paar Locations ausgerastet. Aber das ist wie immer wenn es eine Gruppe von mehr als 2 Menschen gibt gibt es verschiedene Meinungen wie es sein sollte. Ich willhalt nicht im Müll leben, andere schon. Die Nachbarn waren echt super, der Sound... naja, hatte schon besseres, allerdings auch schon weit schlechteres. Mein persönliches Highlight war das WC Royal neben der WET-Stage, Pfahlsitzen und den Rest des "Zirkus" konnte man mitnehmen wenn man wollte, gezwungen wurde keiner. Also, alles in allem... Bis nächstes Jahr.
     
  5. spartacus

    spartacus W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    Mülltonnen aufm campground wäre mal cool. zumindest an den hauptwegen irgendwo am zaun angkettet oder so... dann kann ich meine 10 bierdose die als proviant für den weg gelten gleich fachgerecht entsorgen.:D
     
  6. mannimamut

    mannimamut W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    12.981
    Zustimmungen:
    0
    wäre echt ne maßnahme die man ins auge fassen könnte :cool:
     
  7. Bob Kelso

    Bob Kelso W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    26
    Wie willste die Menschen denn da lotsen? Überall Wellenbrecher hinstellen?
    Lass die Menschen, die dem Herdentrieb blind folgen wollen doch ihren Spaß, das ermöglicht uns weiterhin über die Seiten nach vorne zu gehen.

    Und es wurden einige Feuerwerker vom Gelände geschmissen, nur in vielen Fällen kann man es einfach nicht nachvollziehen wer das war.
     
  8. Schmuh

    Schmuh W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    11. November 2011
    Beiträge:
    14.362
    Zustimmungen:
    47
    Mein W:O:A 2011...

    ... war einfach nur geil. Ich weiß nicht, warum ihr euch alle so beschwert. :p
     
  9. blckritus_w

    blckritus_w Member

    Registriert seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    hehe nun werde ich mich auch mal äussern ^^

    also erstmal die negativen punkte:

    - zu wenige spühltoilette dieses jahr, hatte ich zumindest das gefühl, hab nie so lange und oft wie dieses jahr angestanden

    - die ganzen pfandsammler (fand ich persönlich zu krass wie viele das waren und das die selbst schon über die Zeltplätze liefen und einen anschnorrten)

    - bissi mehr licht aufm zeltplatz wäre ned schlecht


    ansonsten war alles wie immer top :)

    also bis 2012

    ritus
     
  10. Tosser

    Tosser Newbie

    Registriert seit:
    21. November 2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    dem kann ich nur zustimmen...
    eines morgens wurde wir wach, da hat irgend so nen penner die müllbeutel ausgeleert um an die dosen zu kommen -.-
     
  11. blckritus_w

    blckritus_w Member

    Registriert seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    total nervig sowas -.-

    ich hatte da auch so einen tollen... der hatte mich gefragt ob die dose leer is da meinte ich ne nochned aber gleich irgendwann.
    Da hat der doch wirklich so lange neben mir gestanden bis die Dose leer war oO
     
  12. Sinclair

    Sinclair Newbie

    Registriert seit:
    04. März 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt in der Tat das die Pfandsammler nerven.

    Und die werden immer dreister. Wir hatten im letzten Jahr unsere Dosen in einem blauen Sack (bei uns gibts überwiegend Faßbier daher nur einer) auf unserem Hänger gelagert. Da kommt doch glatt einer an, zieht den Sack runter packt ihn auf seine Karre und will abhauen.

    Als wir uns den gegriffen haben meinte der nur wir sollen mal nicht so geizig sein. Gehts noch?
     
  13. Motördave

    Motördave W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. April 2009
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    3
    Den, der unseren Dosenmüllsack geklaut hat haben wir leider nicht bemerkt. War jetzt schon das zweite Jahr infolge. Dieses Jahr vllt im Auto sammeln ... Stinkt halt bestimmt auch wie Sau.
     
  14. masterpunish

    masterpunish W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. Februar 2007
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    dosenbier aus holland = kein pfand.
    da lohnt auch ne tour von etwas weiter weg.
    deutsches bier wenns im ngebot ist für 39-49 cent pro dose und ohne pfand.

    wir sind rüber und haben 80 paletten gekauf. da kann man sich mal überlegen was wir alleine an pfand gespart haben.
     
  15. Habta ihm wenigstens schön die Maske massiert?
     

Diese Seite empfehlen