Mein persönlicher Review vom W.O.A. ´08

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2008<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von W.A.S.P.-Fighter, 04. August 2008.

  1. W.A.S.P.-Fighter

    W.A.S.P.-Fighter Newbie

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hier die Bilder mit Review:
    http://andre4567.myphotoalbum.com

    Hallo Metalheads !


    Was haben wir doch schöne Tage in Wacken verbracht, und nun ist es für 360 Tage erst mal vorbei ! Aber dank der schönen Bilder und Berichte, verkürzen wir schnell die Tage, bis zum 20-jährigen Bestehens, des größten Metal Festival der Welt ! Für mich auch das best organisierte Festival der Welt, und ich kenne einige Festivals Weltweit !
    Dank an : Thomas Jensen, Sheree Hesse, Holger Hübner, Jörg Michael, Britta Kock, ICS, EMP, Metal Hammer…einfach allen !

    Nachdem wir am Mittwoch, den Live Stream vom Opening Abend auf RockAlarm verfolgten , konnten wir es gar nicht abwarten bis wir um 5 Uhr am Donnerstag morgen losfahren konnten.
    Alleine die Fahrt über Herford, Osnabrück, Bremen, Wischhafen-Glückstadt

    Itzehoe-Wacken, war ein Traum, bei diesem Wetter und den ganzen Metalheads auf dem Weg. Stau?? Nix von mitgekriegt ! Liegt definitiv an der guten Orga vom W.O.A. !

    Der Kult begann schon wie immer in der Dorfstrasse in Wacken. Überall Bierpilze, Fressbuden, Klamottenstände und tausende Metaller.
    Sehr hilfsbereite Security`s erklärten, als wir am Donnerstag gegen 12 Uhr ankamen, wie wir zum Camping Area „C“ kamen, und haben unsere Zelte aufgebaut und dann ging es auch schon zum Artist Office um den Photo Pass abzuholen.

    Das sollte sich als kleines Abenteuer herausstellen !
    Egal, ich traf in der Zwischenzeit Dirk.L ,Doro, Götz.K, Ralph Graupner &

    MAMBO KURT !!!


    Der Höhepunkt Teil „1“ :

    Der erste Höhepunkt des Tages war auf jeden Fall „Girlschool“gefolgt von der hinreisenden UK Röhre Lauren Harris, die mit ihrer sehr überzeugenden Stimme und ihrer Performance auf der Bühne nicht nur Männer zum schwitzen brachte !

    Dann wieder ab zum Office !
    Die Jungs von Airbourne habe ich auch am Office Schalter getroffen, und bestätigten mir, dass ich auf der Liste bin !

    Jörg Michael bestätigte mir auch, dass ich den Photopass kurz vor beginn der Show bekommen würde! Ok, also ab wieder auf ´s Festival Gelände und die Fans interviewt und dem Meet & Greet von Doro beigewohnt und den einen/anderen Plausch gehalten !
    Upps, es ist schon an der Zeit ???
    Ich machte gerade ein Interview mit 2 Mädels aus Canada und New Jersey, als ich die ersten Töne der Jungs aus Warrnambool hörte, und mich schnell auf zum Office machte und auch meine Pass bekam.
    Danke Jörg!


    Der Höhepunkt Teil „2“ :

    Dann der Auftritt von Airbourne ! Die supergeile Bühnenpräsents von Frontmann
    „ Joel O’Keeffe“
    war einfach unglaublich. Zu sehen, sehr schön bei Youtube!
    Er erklimmte das Dach der Black Stage, auf der rechten Seite und spielte hängend an der Traverse mit der Gitarre in der Hand !Aber auch alle anderen haben einfach alles gegeben ! Hey, die Jungs haben echt nen weiten Weg gehabt, wenn man bedenkt, dass die Jungs sich auf der Mayhem Tour befinden, und extra nen Stop in Wacken einlegten haben, für die Fans und 1 Tag später wieder in den US weiter auf der Mayhem Tour weiterspielen ! Das zollt meinen vollsten Respekt !

    Der Höhepunkt Teil „1&2&3“:

    Auf der True-Metal Stage glänzte die Band „Iron Maiden “ mit Frontmann „Bruce Dickinson“ mit seiner sehr überzeugenden Stimme und seiner Performance auf und neben der Bühne.
    Bei den ersten Songs konnte man sich in dem Publikum kaum halten und etliche Fans gingen zu Boden, wurden aber von den Fans sofort wieder auf die Beine geholt ! Sauber Jungs !
    Die Setlist ließt sich wie folgt :
    01. Intro - Churchill's Speech
    02. Aces High ( Pyro )
    03. 2 Minutes to Midnight
    04. Revelations
    05. The Trooper
    06. Wasted Years
    07. The Number of the Beast ( Pyro )
    08.. Can I Play With Madness?
    09. Mariner ( Pyro )
    10. Powerslave ( Pyro )
    11. Heaven Can Wait
    12. Run to tue Hills
    13. Fear of the Dark
    14. Iron Maiden ( Pyro )
    -----------------------------
    15. Moonchild
    16. The Clairvoyant ( Pyro )
    17. Hallowed Be Thy Name ( Pyro )


    Zu den Songs muss man auch als nicht Maiden Fan, nix sagen ! „Fear of the Dark“ – außerirdisch perfekt !Die spielerischen Fähigkeiten jedes einzelnen Bandmitgliedes waren einfach phänomenal, wobei „Steve Harris“ wie gewohnt den Ton angab – göttlich !!!
    Auch der riesige spacige Eddy, sorgte für Erheiterung als er sich Symbolisch, einen „runterholte“
    Iron Maiden, haben wohl keinen auf dem Platz enttäuscht !
    Man kann wohl sagen, das das 19. Wacken Open Air ein voller Erfolg war.
    Leider musste man sich Aufgrund der mörderischen Hitze an die Getränkepreise gewöhnen.Eine gute Organisation machte das Festival zu einem friedlichen Event. Der Sound war immer druckvoll und klar und machte somit jedes Konzert zu einem akustischen Erlebnis.
    Wir freuen uns schon jetzt auf das 20. W:O:A vom 30.7 - 01.08.2009


    Ein mega-pefekter Donnerstag ging hiermit zu Ende.

    Und ich machte mich auf den Weg nach Herford um den ging von Killswitch Engage im Club X, beizuwohnen !
    Cya Wacken !!!
     

Diese Seite empfehlen