Mein letztes Wacken

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2009<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von s7thSon, 03. August 2009.

  1. s7thSon

    s7thSon Newbie

    Registriert seit:
    05. August 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute ...

    also ich muss sagen, dass ich das gesamte Wacken organisatorisch wieder mal für "over the top" halte. Das empfinde ich für dieses Jahr so wie für die letzten 8 Jahre davor auch. Es war mal etwas besser, aber auch mal schlechter. Hängt immer ein Stückweit davon ab, auf welchem Campground man sich gerade befindet. Aber ich kenne kein Festival, welches aus dem nichts ein solches Aufgebot an Einrichtungen zur Vefügung stellt. Aus dem Nichts soll hier heißen .. Wacken ist plattes Land und auf plattem Land wachsen keine Dixies und Duschen einfach so aus dem Boden sowie die Milch aus dem Supermarkt kommt. Jeder findet das was er sucht und ob es von der einen Einrichtung zu wenig gab oder der anderen zuviel ist ne Sache die mich bisher nie weiter gestört hat. Ob ich ggf. mal 45min am Bändchen Stand warten musste bis ich "my Ticket to hell" bekam hat mich auch noch nie gestört.

    Was aber organisatorisch nicht sein kann, ist die Tatsache , dass es möglich ist schon rund 1 Woche vorher anzureisen und jeglichen Platz in den "vorderen Reihen" zu sichern. Mein Anreise Tag ist bisher immer erst der Mittwoch gewesen (also der reguläre Anreise Tag und für viele auch garnicht anders zu realisieren) und es kann nicht sein, dann auf die letzten provisorisch errichteten Felder verwiesen zu werden, bei denen man gut 20-30min Fussmarsch in Kauf nehmen muss, um auf das Festival Gelände zu kommen. Ist für mich und meine Gefolgschaft ein absolutes "NoGo".
    Das diese vorzeitig Angereisten mittlerweile zur Kasse gebeten werden ist verständlich, aber mit Sicherheit nicht der richtige Weg.

    Jedem sollte klar sein, dass es sich hier um ein Festival handelt und niemand den Anspruch haben sollte eine Ferienwohnung mit allem zick und zack gestellt zu bekommen. Ich finde "das eigene Dixie" z.b. schwachsinnig, denn jeder, der sich zu fein ist auf einem Dixie scheißen zu gehen, hat immer noch die Möglichkeit 0,50€ zu bezahlen und es wird einem quasi sogar der Arsch abgewischt (im Übertragenen Sinne). Und wenn dann aufgestellte Pissrinnen - wohl aus Prinzip, weil man ja schon zu besoffen ist um 30 Meter weit zu laufen - nicht genutzt werden und stattdessen den Bierfachverkäuferinnen vor die Hütte gepisst wird, finde ich das mehr als armselig. Ich persönlich finde es auf jeden Fall ekelhaft, und wirklich noch ekelhafter als auf einem Dixie scheißen zu gehen, sich ein Bier in einem Sumpf von Pisse bestellen zu müssen. Was für ein "Arbeiten" mag das wohl erst für diese teilsweise sehr entzückenden Bierfachverkäuferinnen sein, die den halben oder ganzen Tag in dieser Geruchsentwicklung stehen müssen ?? Geschweige denn die Leute, die den ganzen Rummel wieder abbauen dürfen.

    Soviel zu meinem Thema Organisation und Fussvolk

    Leute die sich darüber auslassen, ob das Knobi Brot im letzten Jahr besser war oder die Pommes fettiger und ob die Pizza mehr Käse drauf hatte oder der Döner Mann jetzt auf einmal keinen Stand mehr in Form einer Knoblauchzehe hatte, sollten sich vielleicht eher mal darauf konzentrieren, ihre Ravioli Dosen oder Gulasch Suppen zu essen, als sie ohne jeglichen Sinn und Verstand in die Luft zu sprengen und andere Festival Besucher damit zu gefährden. Es gibt Menschen in der 3. Welt die noch nicht mal das Geld haben sich eine einfache Dose Nahrung zu kaufen. Menschen die noch nicht mal das Geld haben oder die soziale Absicherung, ihre eigene Gesundheit zu gewährleisten.
    Vorgehensweisen bei denen auf YouTube schon jetzt angegündigt wird, dass im Folge Jahr mit 5Liter Bier Fässern zu machen. Ohne Rücksicht auf Verlusste. Je mehr Schaden desto besser. Leute die ihre Zelte anzünden und in ihren Pavillions Bierkästen verbrennen, Menschen die anderen mit ihren Provokationen tierisch auf den Sack gehen und dieses Festival zu einem mittlerweile sehr unentspannten Festival machen sind die, die wir in Wacken defintiv nicht brauchen.
    Und ob ein 18 Jähriger den Metal Spirit gefressen hat oder ihn von seinen Eltern in die Wiege gelegt bekommen hat, steht finde ich, überhaupt nicht zur Debatte. Ich kenne genügend Metal Clubs in denen der Nachwuchs gefördert wird. Und nicht einer von diesen Nachwüchsen war mir bisher so unsymphatisch wie das, was ich an Jungvolk (Metallern ?!?!?) dieses Jahr in Wacken wieder gesehen habe.
    Es gibt einfach Menschen die haben kein Benehmen und haben es wahrscheinlich auch nie gelernt. Aber wenn man auf diese Leute verzichten könnte, wäre das Wacken nach wie vor nur halb so groß und alles wäre so entspannt wie früher.
    Ich sage nicht - auch wenn ich sie nicht mag - das es kein Slipknot für die Nachwüchse als Headliner geben darf, oder das Trivium niemals Headliner werden dürfen, aber wenn das UNSER Nachwuchs sein soll, die so ein geiles Festival zerstören oder uns noch mehr Geld auf Grund solcher Leute aus den Taschen gezogen wird, dann werde ich mich in Zukunft von diesem Festival fernhalten und mich um Festivals bemühen, denen der Spirit dann wirklich wichtig ist.

    Ich bin auf jeden Fall sehr enttäuscht und hoffe, dass irgendwie in irgendeiner Form mal langsam die Notbremse gezogen wird, bevor Wacken wirklich Geschichte ist. Das hat so ein Seelendorf nicht verdient, auch wenn alle für diesen Medienhype noch schön mitspielen.

    Dieses Posting geht direkt an Wacken und wenn auch nur irgendjemand von den hohen Herren Interesse hat, lasse ich mich auch auf ein Telefonat ein. So gehts nicht weiter.

    Gruss 7
     
  2. Nightslayer

    Nightslayer Newbie

    Registriert seit:
    16. September 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Wie recht dieser Mensch hat!

    Btw. Auch extrem viele Wacken-Touristen (die nicht einmal Iron Maiden kannten) waren 2009 unterwegs.
     
  3. abszu

    abszu Member

    Registriert seit:
    03. August 2008
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Da kann ich nur auf nen Posting von mir vom letzten Jahr verweisen:

    http://woafor.wacken.com/showthread.php?p=10384206#post10384206

    Wenn das Gemecker wieder los geht, wird irgendwer das noch wirklich organisieren... :p


    Wie auch immer, ich finds gut, daß sich die Anreisewelle so auf mehrere Tage verteilt... sollte ich nächstes Jahr wieder fahren, dann wieder Montag Abend.
     
  4. zignec

    zignec W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    27. Juli 2008
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    also zur Anreisegeschichte sage ich nur, ich bezahle dafür das ich früher Anreisen darf, wer länger einen Service nutzen will, zahlt eben mehr, das ist überall so, beim Autofahren oder Telefonieren.

    Und wenn ich mir die Hopper ansehe die neben uns gezeltet habe kann ich dir beim Rest nur recht geben.
     
  5. Orsimer

    Orsimer Member

    Registriert seit:
    17. Oktober 2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    leute mit blink 182 t-shirts sind auch toll :o

    edit:

    ich weiß nich ob du mit den "pissrinnen" diese neuen pissecken meinst aber das is echt ne große positive neuerung in diesem jahr.
    das negative war das sie nicht oft genug geleert wurden und deshalb trotzdem viele wieder dem wildpinkeln freien lauf gelassen haben... obwohl man sich da nicht wirklich wundern muss. hatte in der festival zeitung (kA von welchem tag) nen text gelesen der grob wiedergegeben etwas aussagte wie
    "ein hoch auf jene die, die dixies meiden und wild urinieren"
    ich mein wenn das schon in der zeitung steht wie soll man dann ernsthaft daran glauben das die veranstalter das wildpinkeln unterbinden wollen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 04. August 2009
  6. Maxix

    Maxix Newbie

    Registriert seit:
    03. August 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Das frühe Anreisen ist nicht das Problem. Mehr kosten für größeren Aufwand sind auch gerechtfertigt.
    Aber das spätere Anküfntlinge weitere Wege in Kauf nehmen müssen is der Punkt.
    Man sollte, egal wann man kommt, eine maximale Distanz zu laufen haben...
    Letztes Jahr waren wir Mittwochmittag da und saßen zwischen O und Y (wo nu der blaue Punkt ist). Das war schon weit weg...
    Dieses Jahr Dienstag Vormittag auf D im Knick der Rage Road zu E hin.
    Es war verdammt angenehm, nur so kurze Strecken zu haben.

    Bei dem Rest stimme ich dir auch zu.

    Die Gewaltbereitschaft der Jugendlichen nimmt sehr zu, egal ob nun auf dem Wacken oder sonst wo.
    Ich nenn es mal frech Dummheit, aber die Zerstörungswut und der mangelnde Respekt vor Fremden Eigentum/Werten/Gütern geht extrem den Bach runter...
     
  7. NothingRemains

    NothingRemains W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    4.645
    Zustimmungen:
    0
    Das Beste war doch echt einer im Hip-Hop Outfit, der mir auf dem Campplatz begegnete. Und der hatte kein Bändchen. Böse Ordner haben 2 mal nicht richtig aufgepasst :D
     
  8. ebonroc

    ebonroc Newbie

    Registriert seit:
    03. August 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    wegen frühem anreisen ... das W:O:A ist mein einziger jahresurlaub, da komm ich auch gern mal früher. und das ist jetz nicht böse gemeint aber dir steht es auch zu 2 tage mehr urlaub zu nehmen ^^

    mit den pissrinnen muss ich sagen haben mich einige leute überrascht, die haben sich plumpsklos ausgehoben, ordentlich abgesperrt das keiner reinfallen kann und dann auch wieder sorgfältig zugeschüttet.

    gewaltbereite hab ich dieses jahr net mitbekommen ausser rotzevolle russen zu camps zerstört haben, aber die waren net jugendlich sonder gute 40 .....

    Das mit den wegen is denkerisch leicht zu lösen ^^ man baut die camps kreisförmig ums gelände aber mach das mal organisatorisch ^^

    Die eigenen Dixis gönn ich den leuten, a zahlen sie dafür b, willste den alten leuten zumuten auf batterien zu gehen ? Da muss ich mich ja schon mal überwinden und mir mut antrinken ^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 04. August 2009
  9. Unterhosenwichtel

    Unterhosenwichtel Member

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kurz und knapp:
    Ich Stimme in großen Teilen zu und dieses Jahr war mein letztes WOA.
     
  10. primevil

    primevil W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    du magst wohl recht haben mit der größer werdenden gewaltbereitschaft/zerstörungswut, aber da kann die orga wohl nicht viel dran tun.... vlllt weniger emo-bands einladen, vllt weniger tv-präsenz (glaube aber kaum, das die orga da noch viel einfluss drauf hat), vllt auch höhere polizei/ordner/security-präsenz (würde natürlich entsprechend mehr dann kosten)

    die campingplatzsache ist sone art lotto, letztes jahr mittwoch gegen 11uhr angekommen, auf S gelandet (am arsch der welt, >30 min fußweg), dieses jahr zur gleichen zeit angekommen und auf K gelandet (5 min fußweg)

    achja, und die pissrinnen sind ja wohl ma sehr öhm... wie sag ichs amn besten?.... ABARTIG. immer voll und gestunken wie sau, auf irgendnem platz wurde das ding umgeworfen (habs aufn weg zu den bühnen gesehn, muss auf A gewesen sein), also ich stell mich nich in die plörre und such mir lieber nen schönen baum
     
  11. Shardar

    Shardar W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    5.955
    Zustimmungen:
    7
    Stimme dem Post mehr als ganz zu... deswegen bin ich ja seit 2007 auch nicht mehr in Wacken gewesen.
     
  12. alex84

    alex84 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. Dezember 2007
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    also im großen und ganzen kann ich dir da nur recht geben. konnte zwar dieses jahr nicht nach wacken, war aber zwischen 2004 und 2008 4 mal da.

    frühe anreise verbieten wäre absoluter schwachsinn... ich möchte nur an den ewigen stau hinweisen, der nach dem unwetter auftrat (2007) als der platz erst spät frei gegeben wurde. da war ich auch auf platz ZZ und hatte nen ewigen weg.

    daher zahl ich gern 20€, bin früher da, hab keinen stau und nen besseren platz. dass jeder nen gleichen weg oder nen maximalen weg hat, hast du so ja auch. nur ist das maximum halt etwas höher als den meisten recht ist.
     
  13. s7thSon

    s7thSon Newbie

    Registriert seit:
    05. August 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Bin ein bisschen überrascht, aber ebenso erfreut, dass es keine grossen Gegenattacken gibt bisher.
    Ich meinte diese Edelstahl Pissrinnen auf dem Festivalgelände selbst. Ist aber prinzipiell auch egal. Wollte damit nur sagen, dass es genügend Einrichtungen gibt um seine Notdurft zu verrichten, womit ich nicht sage, dass ich nicht oder noch nie in die Botanik uriniert habe. Nur vor Essensständen oder eben den Bierständen muss es wirklich nicht sein.

    Wie gesagt ich will niemanden ausschliessen. Und ich habe auch nichts gegen den Nachwuchs, aber ein bisschen mehr Respekt sollte schon drin sein. Und wenn das nicht möglich ist, dann sollen die Jungspunde lieber zum Rock am Ring fahren.
    Das man ein Festival in der Grössenordnung schlecht kontrollieren kann ist klar, aber ich denke, dass es Möglichkeiten gibt, gegen Regelverstösse vorzugehen. Und damit meine ich Platzverweise für offenes Feuer in dem Moment, wo ein einschreiten der Polizei und Feuerwehr von nöten ist. Personal ist dafür genügend vorhanden. Bändchen abgeben und vom Platz geleiten. Ende der Sendereihe. Wenn man wirklich dagegen vorgehen will geht das auch.

    Mit den Frühanreisenden habe ich ja geschrieben ... sie bezahlen dafür. Von der Seite ist es auch ok für mich. Aber es sollten die gleichen Wegbedingungen geschaffen sein. Ansonsten empfinde ich es als Benachteiligung. Sicher kann man selbst auch entsprechend früher anreisen, aber ich selbst habe z.b. Familie mit 2 kleinen Kindern (1 und 3 Jahre). Die kann man schlecht mit zum Wacken nehmen. Und ne gute Woche ohne Familie finde ich eben auch nicht so dolle.

    Ich finde das was Wacken da aus dem Boden stampft ist eine enorme Leistung und deswegen spreche ich nicht gegen das Festival an sich. Verbesserungsvorschläge, Lob und Kritik finde ich absolut unnütz. Das passt schon soweit. Aber das Regelwerk sollte eben besser kontrolliert und ggf. durchgegriffen werden.

    Gruss 7
     
  14. Varnamys

    Varnamys W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    06. August 2002
    Beiträge:
    34.964
    Zustimmungen:
    0
    Kann dir zum Großteil nur recht geben.

    Allerdings finde ich es sehr bedenklich, dass du den kausalen Schluß ziehst, die Leute, welche sich über die Qualität des Knobibrotes aufregen seien automatisch auch diejenigen, die ohne Rücksicht auf Verluste (Ravioli-)Dosen durch die Gegend schießen.

    Kommt zumindest so rüber, wenn man deinen Text liest.
     
  15. s7thSon

    s7thSon Newbie

    Registriert seit:
    05. August 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt ist ok. Ist vielleicht ein bisschen unglücklich ausgedrückt, aber mir sollte es nur um das Thema an sich gehen. Habe eben schon solche Aussagen bezüglich der Aufmachung der Stände und die Qualität des Knobi Brotes gelesen. Das sind so Sachen da kann ich mich drüber aufregen. Sollten doch alle froh sein, dass es eine so grosse Auswahl an Fressalien gibt. Aber nee dann wird noch gemeckert. Natürlich kostet das alles Geld und man will etwas für sein Geld bekommen, aber vom Prinzip her .... das sind keine Restaurants und sollen auch keine werden.
    Man sollte sich eben nur mal Gedanken darüber machen, was es bedeutet so ein Festival auf die Beine zu stellen. Und der Veranstalter kann nichts für das Essen was dort verkauft wird. Im schlimmsten Fall wird es diese "schlechten" Stände im nächsten Jahr nicht mehr geben. Und dann ?? Kommt ein anderer Knobi Brot Bäcker und bei dem ist dann das Brot nicht mehr rechteckig sondern rund. Dann wird auch wieder gemeckert, weil man das rechteckige viel besser essen konnte ;-)

    Die Überleitung war vielleicht nicht gut umgesetzt, aber ich denke ihr versteht was ich damit sagen wollte.

    Besten Dank für die Kritik und nochmals Gruss 7
     

Diese Seite empfehlen