Manowar Live !!

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von FOREVER_MA, 09. Dezember 2002.

  1. FOREVER_MA

    FOREVER_MA W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    14. Juni 2002
    Beiträge:
    63.420
    Zustimmungen:
    0
    Tach auch !!

    Ich war am Samstag, den 07.12.2002 in Bamberg bei Manowar und möchte mal wissen was Ihr (an anderen Tourorten) für nen Eindruck hattet..

    Ich fand´s

    1. Wahnsinnig langweilig (Seit Jahren die gleichen "Gags" wie Harleys auf der Bühne etc.)

    2. Ziemlich doof (wen interessiert eigentlich noch de Maio´s Gebabbel??)

    3. Von der Songauswahl sehr gut (Blood, Wind, Fire and Steel zum Schluss war wirklich überragend).

    4. Der Sound war ausser dem Gesang nur Matsch

    4. Die Show äußerst mager (keine Pyros etc.)

    Alles in allem also nicht gerade value for money (34,10 €)

    Wie seht Ihr dass, sofern Ihr Manowar auf dieser Tour live gesehen habt ??
     
  2. FOREVER_MA

    FOREVER_MA W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    14. Juni 2002
    Beiträge:
    63.420
    Zustimmungen:
    0
    War eigentlich noch keiner ausser mir bei manowar ...

    *wunder*
     
  3. TTP

    TTP W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    10.497
    Zustimmungen:
    0
    Heisst das Lied nicht Black Wind Fire and Steel? :D
     
  4. Schattengewächs

    Schattengewächs W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    30. November 2001
    Beiträge:
    4.454
    Zustimmungen:
    0
    Ich will da gar nicht hin. :D
     
  5. Feyhach

    Feyhach W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    6.869
    Zustimmungen:
    0
    eben.
    Wer geht schon zu Manowar? :D
     
  6. METi

    METi W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    9.760
    Zustimmungen:
    0
    ICH!!!! Werde am 16ten dahingehen und es wird sicherlich spitze werden!!!!!!!
     
  7. Demon

    Demon W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    7.908
    Zustimmungen:
    0
    Ich auch, aber das steht ja schon im anderen Thread. Ich denke auch dass es geil wird, wenn man sich nicht das falsche erwartet. Ich erwarte rumposerei ohne Ende, deswegen werd ich wohl nicht enttäuscht werden. :D
     
  8. Kohlenhydrat

    Kohlenhydrat W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    5.327
    Zustimmungen:
    0
  9. FallenUnicorn

    FallenUnicorn W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    27. November 2001
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    0
    Manowar sucks

    naja die spielen morgen in Kiel aber ich werd nicht hinfahren nicht für denn preis ... Toten hosen spielen morgen auch sogar direkt vor der Haustür und kosten nur ! 23€ ! und es wird sicherlich geiler als Manowar . außerdem brauch ich meine eh schon kaputten ohren noch *ein Grund mehr nicht zu MW zu fahren*
    ...
    ..
    .
    Es ist auch zu kalt um nach kiel zu fahren *lol*
    außerdem ich bin einer der MetalWarriors without a Manowar CD
    *lol*
    ich sollte weniger saufen ... dat tötet die letzten Gehirnzellen ...
    Irgentwann bin ich so doof das ich mir ne glatze schneide und ausländer verprügel/SO will ich nicht enden).... Also passt auf SAUFT nicht zu viel
     
  10. jackmet

    jackmet W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    06. August 2002
    Beiträge:
    7.594
    Zustimmungen:
    0
    Morgen um diese Zeit bin ich auf der Manowar-Warm-Up-Party, bis sich denn um 18 Uhr die Pforten der Ostseehalle öffnen.
    Ich erwarte keine Pyroshow und zauberkünstlerischen Einlagen. Ich erwarte Manowar so, wie ich sie schon immer kannte(Harley, Frauen, Bier und POSING:D).

    YYYYYYYYYYYEEEEEEEEEEEEEEAAAAAAAAAAAAARRRRRRRRRRR!!!!!
    MMMMMMMEEEEEEEEETTTTTTTTTTTAAAAAAAAAAAAALLLLLLLL:D:D:D
     
  11. FOREVER_MA

    FOREVER_MA W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    14. Juni 2002
    Beiträge:
    63.420
    Zustimmungen:
    0
    Zeitungskritik

    Ich hab hier mal aus unserer Schmierengazette (Fränkischer Tag) die enstprechende Kritik. Ich finde sie irgendwie passend:


    Über 6000 zufriedene Fans
    Manowar begeisterte mit seinen Heavy-Metal-Balladen
    Könige und Hofnarren,
    Kämpfe, Krieger, Schwert, Ruhm und Ehre, Blut und Tod, dazu Dutzende mystische Verweise zum Wikinger-Himmel Valhalla, zu Odin und Thor – mit diesen Worten ist die lyrische Welt der Band Manowar schon punktgenau umrissen.

    Ernst nehmen muss man die selbst ernannten „Könige des Heavy Metal“ wegen ihrer komödienhaften Übertreibungen nicht – musikalisch allerdings schon. Und davon überzeugten sich mehr als 6000 Fans, die das Bamberger Forum fast bis zum Bersten füllten.

    Schaut man sich die laut Guinness-Buch lauteste Band der Welt oberflächlich an, möchte man auf dem Absatz kehrt machen: Manowar präsentieren sich in einer Welt des wahren Heldentums, in der ein Mann ständig im Kampf ist, mit Schwertern und Hämmern gegen den Feind zieht. Frauen sind nur Verzierung drum herum, in den CD-Booklets mit übermäßig üppiger Oberweite ausgestattet. Doch die vier Lederknilche, die auf der Bühne jedes Metal-Klischee noch mühelos übertreffen, verstecken nicht mangelndes Talent hinter Pathos und Verkleidung – nein, die Amerikaner sind für ihren Bereich geniale Instrument-Akrobaten. Natürlich preschen Manowar in Lautstärke und Geschwindigkeit meist nur die Flucht nach vorne an – Double-Bass-Gewitter und High-Speed-Gitarre treffen auf den schreienden Gesang von Eric Adams und das treibende Viersaiter-Spiel von Joey deMaio. Das wahre Können hinter dem kalkulierten Metal-Rundumschlag für die Fans blitzt immer in den Soli auf: Karl Logan traktiert seine Gitarre in wahnsinniger Geschwindigkeit und entlockt dem Sechssaiter solch schräge Töne, dass den gitarrenkundigen unter den headbangenden Fans der Mund weit offen stehen bleibt. Und Joey de Maio schüttelt bei einem Solo so gerade mal Rimski-Korsakoffs Hummelflug aus dem E-Bass. Auch der erste Zugabenblock verdient Beachtung: rein akustisch die besten Balladen der 20-Jährigen Bandgeschichte, Eric Adams kann nicht nur schreien, sondern wirklich auch singen. Ein geschickter Gigablauf der Amerikaner: zuerst eineinhalb Stunden voll Stoff für die moshende Masse, dann die ruhige Seite gerafft in einer Viertelstunde, danach der finale Zugabenblock mit erneuten Geschwindigkeits-Gassenhauern a la „House of Doom und „Black Wind Fire & Steel“.

    Da bleibt keiner der Bamberger Fans unzufrieden, besonders wenn das Quartett samt Harley-Motorräder und Oben-ohne-Mädchen auf die Bühne kommen. Manowar im Forum, das war ein neuerlicher Beweis des Spagats, dem niemand sonst im lauten Genre gelingt: Sie sind wirklich die wahren König des Metal – aber gleichzeitig auch ihre eigenen Hofnarren.
    Daniel Löb
     
  12. dan666

    dan666 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    17.153
    Zustimmungen:
    0
    Hmm... aber war uns das alles nicht schon vor diesem Artikel bekannt??
     
  13. Gorefield

    Gorefield W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    8.067
    Zustimmungen:
    0
    Habe gehört, der blöde Raab soll am Freitag in Köln dabei gewesen sein. Er hat wohl u.a. seinen Hanf-Song in einer Metal-Version gespielt. Es ist also anzunehmen, dass diese Peinlichkeit diese Woche in seiner Sendung verwurstet wird.
     
  14. Demon

    Demon W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    7.908
    Zustimmungen:
    0
    Jo das kam gestern und war sogar relativ witzig.
     
  15. jackmet

    jackmet W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    06. August 2002
    Beiträge:
    7.594
    Zustimmungen:
    0
    Hammergeil war das Konzert heute in Kiel. Leider höre ich nix mehr:D. War genau so, wie ich mir das vorgestellt habe. Metal Rules!!!!!!!!!!!!!!!!!!
     

Diese Seite empfehlen