Lob & Kritik an Wacken 2014

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2014<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von daveee159, 03. August 2014.

  1. daveee159

    daveee159 Member

    Registriert seit:
    03. Juni 2013
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    nachdem ich nun zu Hause bin möchte hier meine Eindrücke vom diesjährigen Wacken teilen.

    Rundum war es sehr geil, obwohl das Line-Up ja vielen nicht gefallen hat. Ich jedenfalls habe genug Bands gesehen damit sich der Eintrittspreis relativiert hat.

    Ich fange aber zuerst mit den negativen Sachen an.
    Anreise
    Wir sind am Dienstag um 23:40 auf dem Campground G angekommen. Im Dorf habe ich eine Ordnerin gefragt ob wir jetzt noch die 20€ Frühanreise bezahlen müssen, worauf sie mit einem deutlichen "Nein" antwortete. Angekommen auf dem Campground, die ersten Zelte fertig aufgebaut kamen aufeinmal Ticket Kontrolleure. Wir wurden gefragt ob wir ein Frühanreiserband haben und dann zur Kasse gebeten! Ich habe natürlich angefangen mit den Herren zu diskutieren. Er meinte es sei eine Anweisung vom Chef, was ich nicht wirklich geglaubt habe. Nachdem dann auch die Nachbarn diese Sache nicht einfach hingenommen haben, fing der Ordner auf einmal an: "Pass auf, gebt mir 10€ pro Person und ihr geht euch die Bändchen selber holen". Da wir keinen Stress haben wollten, haben wir ihm die 10 Euro gegeben und KEIN Frühanreiserband dafür bekommen. Meine Vermutung ist nun, dass sich der Werte Herr das Geld in die eigene Tasche gesteckt hat, da die Einnahmen sicherlich über die verteilten Bändchen abgerechnet werden. Eine absolute Frechheit, wegen 15 Minuten!

    Einhaltung der Hausordnung
    Wenn man schon die Regel aufstellt, dass Aggregate nicht mehr als 2kW Ausgangsleistung haben sollen, dann sollte man sich auch dran halten und dementsprechend kontrollieren! Ich habe an den Straßenrändern teils 8kW Aggis gesehen. Mich stört das ja nicht wirklich, aber wenn man Regeln aufstellt dann sollte man sich auch drum kümmern das diese eingehalten werden.

    Staub
    Wohl das größte Problem in diesem Jahr. Im Wackinger haben die Händler selbst die Vorplätze bewässert, warum hat das im Infield nicht funktioniert? Liegen dort keine Wasserleitungen bei den Händlern? Wäre es nicht zudem möglich gewesen das Infield über Nacht etwas zu wässern?

    Allgemeine Regelungen und Einschränkungen bzgl. Getränke
    Schöne Idee mit der Flasche, das war es aber auch. Es war schon fast peinlich wie diese Dinger kontrolliert wurden. Bei meinem Kumpel haben die erstmal die halbe Flasche leergemacht weil der gute Security umbedingt auf die Flasche drücken musste um die Flüssigkeit darin zu identifizieren. Warum Tetra-Pak Verbot? Was soll das? Bei der Flasche hätte man ruhig nen Ring reinmachen können. Denn bei vielen sind die Dinger beim ersten mal Mitspringen sofort abgerissen. Ich bin gespannt wie dass dann nächstes Jahr gelöst wird, da ich ja denke das es die Dinger dann nicht im Metal Bag geben wird ;)

    Die Armen Händler!
    In einem Gespräch mit einer netten Händlerin im Wackinger habe ich erfahren, dass die jeden Artikel der dort gekauft wird erstmal zu einem Stand außerhalb des Infields bringen müssen damit der dort später abgeholt werden soll. Unnötiger Aufwand, aber wohl durch die "Vergrößerung" des Infields und die vorhandenen Restriktionen nötig. Die Händlerin war jedoch nicht so begeistert davon.

    Sound auf der Blackstage
    War absolut unter aller Sau. Bass zu hart, Drums zu laut. Auf der True und auf der Party hat es doch auch geklappt.

    Nun aber auch zum Positiven:
    Neues Infieldkonzept
    Das Vorziehen der Kontrollen zum Bullhead hat mir sehr gefallen, dadurch entfallen die lästigen Kontrollen im Infield. Kritik besteht einzig und allein am dem "Handelskonzept" (siehe "Die Armen Händler")

    Trash-Mobile
    Sorgen zumindestens bei uns auf G dafür, dass der Platz nicht so vermüllt wie letztes Jahr aussah (da war ich auf I).

    Freundlichkeit der Händler im Wackinger
    Haben bei dem warmen Wetter und dem ganzen Staub ihre Plätze und die Leute gewässert, super Sache!

    Duschen & Toiletten
    Dixis waren sauber, die gespülten Toiletten sowieso und die Duschen waren Top ;)

    Alles in Allem war es dieses Jahr deutlich besser als 2013. See you in 2015 ;)
     
  2. TrinktnixxX

    TrinktnixxX W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    22. März 2012
    Beiträge:
    7.247
    Zustimmungen:
    5
    Das TrashMobile hatte die beste Mukkkkee dabei..Heidi/Schlümpfe etc.:D
     
  3. daveee159

    daveee159 Member

    Registriert seit:
    03. Juni 2013
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Man hat zumindestens immer erkannt wann die mal vorbei kamen :D
     
  4. Maiknick84

    Maiknick84 Member

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    3
    Ich fand die Trash-Mobiles auch sehr gut. Die Leute waren geil drauf und die Campflächen so ordentlich wie nie. Weitermachen!

    Die Polizei erschien mir übrigens auch maximalentspannt.
     
  5. cotton

    cotton Member

    Registriert seit:
    10. August 2013
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    1
    Im großen und ganzen zufriedener, aber Verbesserungspotential

    2 Dinge haben mich ansich am meisten genervt...

    Als erstes, dass viel zuwenig gegen den Staub unternommen wurde, ob bei den 2 Eingängen zum Festivalgelände, auf dem Wackinger (wurde später besser als die Händler Wasser versprüht haben) oder auf dem Infield...

    ICH als Veranstalter hätte an mehreren Punkten ein paar Mitarbeiter abkommandiert, die feinen Wassersprühnebel fontänenmässig in die Luft schiessen, wie mit nem Hochdruchreiniger von Kärcher... Hauptsache der Dreck kommt etwas aus der Luft!!! :mad:

    Da verlange ich für die Millonenbeträge die der Veranstalter einheimst bessere Anpassungen ob rain or shine..Muss da aufjedenfall mehr kommen.

    Als zweites haben mich die neuen Eingänge genervt. Das waren einfach zuwenig und zu eng = STAUs vorprogrammiert. Zumal man echt weit latschen musste bei Staub und brütender Hitze, wenn man genau in der mitte hinten campt. Breite Eingänge in der Mitte fehlten! Das war Mist.

    Bei den Duschen hab ich das Schwimmbadsystem vermisst. Eine Seite "Schuhzone" andere "Barfuss". So ist man nicht sofort wieder dreckig /matschige Füße - wenn man keine Badelatschen mit hat.

    OK fand ich die Sauberkeit der Dixies bis auf ein paar Ausnahmen.

    DAS Bandaufgebot war nicht der Oberburner, für ein 25-jähriges aber ok. Der Veranstalter sagt ja "Es war ein Best of, der letzten Jahre"...vondaher.

    Im großen und ganzen wiedermal EIN FEST..wie JBO gesungen hat :cool:
     
  6. TrinktnixxX

    TrinktnixxX W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    22. März 2012
    Beiträge:
    7.247
    Zustimmungen:
    5
    Einzig unentspannt war der Security`WichtigHarder` beim BecksStand mit den besetzten Treppen /Schatten..der sah schon so lächerlich `DümmmmliG `aus:o:o:o:p
     
  7. Maiknick84

    Maiknick84 Member

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    3
    Also manchmal....

    Das dauert dann 15 Minuten und das Wasser ist bei dieser Affenhitze wieder verdunstet. Ob man darüber hinaus Trinkwasser derart verschwenden sollte, darf gerne debattiert werden.

    Und wenn die das halbe Infield absprühen, dann will ich die heulerei hier mal lesen.... Mimimi, mein Eifön, Samsung, weissdergeierwas.. is im Arsch usw.

    Ne,... ich pack mir nen Mundschutz bzw sonne Atemhaube ausm Baumarkt ein und gut.
     
  8. cotton

    cotton Member

    Registriert seit:
    10. August 2013
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    1
    re

    -----

    JAaa das sind dann wieder diese Handysüchtigen :rolleyes:..Dann müssen die leute eben drauf hingewiesen werden und es muss ja nicht die ganze Zeit gesprüht werden! Es reicht ja wenn man Hinweise per Lautsprecher etc. gibt, das jeder weiss "OK Mobilgerät kurz wegpacken" Hätte zB schön in den Pausen zwischen den Konzerten machen können, oder von den "Türmen" bei den Eingängen, wo das Geschiebe war.

    Und Trinkwasser? Man könnte genausogut mobile Wassertanks aufstellen mit gefiltertem Wasser aus Fluss und See in der Nähe. Ne Lösung gibts immer.

    Gerade direkt vor der Bühne in praller Hitze ...

    Ich hab mir eigentlich die ganze Zeit nen schönen Regenschauer gewünscht, oder dass etwas Wasser versprüht wird..Fehlanzeige.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03. August 2014
  9. Iketo

    Iketo Newbie

    Registriert seit:
    17. Mai 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    DA wurd soviel verbessert dieses Jahr

    Ihr Mädchen findet immer was zu meckern

    Wärs dauernass gewesen hättest du dich über den Geruch beschwert...
     
  10. cotton

    cotton Member

    Registriert seit:
    10. August 2013
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    1
    Nä den Schlamm hab ich irgendwie vermisst dies Jahr....
     
  11. Drosselschnaps

    Drosselschnaps Newbie

    Registriert seit:
    09. August 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Lob und Kritik 2014

    1. Übers Bandaufgebot lässt sich ja immer streiten, allerdings fand ich es für ein 25 jähriges Jubiläum extrem dürftig, klar waren auch Perlen dabei (Carcass!!) aber insgesamt eher fade, besonders nervig waren auch die Spielzeiten. Hätte mir gern Arch Enemy angesehen aber nicht um 12:00 Mittags bei 33°!! Große Band kriegt eine der beklopptesten Spielzeiten. Aber immerhin waren Amon Amarth früher als sonst, auch wenn der Auftritt in der Nacht Stimmungsmäßig besser kommt, aber man irgendwann zu fertig ist um sich um 2:00 Nachts da noch hinzuschleppen.

    2. Richtig ärgerlich war für uns die Zuweisung des Campgrounds in diesem Jahr! Absolut unverständlich nach welchem System die die Plätze bestückt haben. Wir kommen Montag frühen Nachmittag an, auf D u P (wo wir die letzten Jahre immer gelandet sind u zufrieden waren) noch massig Platz, und wir werden auf J geleitet! Ich zahle 200 euronen fürs Ticket + Frühanreiseaufpreis, da kann ich für mein Geld erwarten das ich auf nem vernünftigen Platz Lande!! Kumpel von mir kamen einen Tag später Di 10:00 und standen auf D! Da wuchs der Hals schon ins unermessliche, zumal im Lauf der Woche ja auch bei der Bandausgabe Campfläche da war. Man hatte echt das Gefühl bestraft zu werden weil man früher angereist ist um nen guten Platz zu bekommen! Dafür dann 30€ zu verlangen ist ne Frechheit.

    3. Über Preise brauch man sich nicht mehr groß auslassen, steigen jedes Jahr u die Becher werden kleiner..bin gespannt wann 0,1 l Bier ausgeschenkt werden.

    4. Essen im Wackinger Dorf wie immer super! Nette Verkäufer da gibts nichts zu beanstanden.

    5. Die Absperrungen an den Merchandise Ständen finde ich extrem sinnvoll, Wartezeiten waren ja eh immer lange, aber nun gehts da wesentlich gerechter und geordneter zu.

    6. Nette Stewards auf den Flächen, ABER leider etwas inkonsequent. N paar Spätanreisende hatten die Rettungsgasse zugeparkt und unsere Nachbarn hätten ihr Dixi beiseite räumen müssen. Wurden aufgeschrieben u Zettel hinterlassen dies zu beheben. Allerdings fand keine Nachkontrolle statt. Klar das dann jeder macht was er will.

    7. Leider wieder viele Touristen auf dem Campground. Viele die nicht eine Band gesehen haben und den ganzen Tag Techno Country oder was weiss ich was spielen. Klar kann man mal nen Spaß ab wenns einmal läuft (Cantina Band, Ferien in Algerien) aber bei Dauerbeschallung mit Riesenanlage und dem anscheinend einzigen Ziel sch das mit seinen Nachbarn zu verscherzen, darf man sich nicht wundern wenn einem die Anlage quer in den Hals geschoben wird.

    Ingesamt ein durchwachsenes Jahr.Aber doch ein paar Nettigkeiten musikalischer Art gesehen und wirklich nette Nachbarn mit denen man gut feiern konnte!
     
  12. Goof

    Goof Member

    Registriert seit:
    08. August 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Du beschwerst dich, wenn du nicht direkt vor dem Eingang parken darfst? Ich würde es mir ja wünschen, wenn die Leute, die vor Mittwoch anreisen auf X gepackt werden. :o Komm doch einfach das nächste Mal auch Dienstag Vormittag oder erst am Mittwoch dann bist vielleicht weiter vorne :) Und die Abgabe ist keine "Ich darf dann ganz vorne parken-Gebühr" sondern eine Zusatzgebühr weil die Orga mehr "Spaß" mit Leuten wir dir hat :rolleyes:
     
  13. Drosselschnaps

    Drosselschnaps Newbie

    Registriert seit:
    09. August 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    @Goof

    Bin mir des mehraufwands für die Orga bewusst Goof. Aber da ich die letzten Jahre Zeuge wurde wie Leute aus meinem Bekanntenkreis, die am Mittwoch kamen, auf V oder X gelandet sind, war ne spätere Anreise als Montag für unser Camp keine Option mehr. Ich erwarte nicht aus meinem Zelteingang direkt vor die Bühne zu fallen, aber etwas dichter bei wäre schon wünschenswert.:)
     
  14. BoondockSaint

    BoondockSaint W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. August 2011
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Dann will ich auch mal meinen Senf dazu geben.

    1.Das Band Aufgebot war gut, auch wenn das Bonbon gefehlt hat und ich mir gewünscht hätte, dass nicht (mal wieder) Avantasia den Hauptslot belegt. Aber das hat Kreator tausendmal wettgemacht :D

    2.Die neu Organisation war nicht so mein Ding. Mal schauen ob ich mich die nächsten Jahre dran gewöhne :rolleyes:

    3.Das Essen war mit Ausnahme vom Mälzer Pizza Gedöhns und ein paar Sachen auf dem Wackinger unter aller Sau. Sorry aber für 5-6 € erwarte ich Essen das schmeckt.

    4.der Staub hat mich persönlich nicht gestört. Mit Staub, Schlamm, Hitze, Regen etc muss ich auf einem Open Air rechnen. Da greift der Spruch mit den richtigen Klamotten.

    5.Secs und Stewards waren TOP. Immer freundlich und hilfsbereit.

    6.Mein größter Minuspunkt... Die Pissrinnen! Das waren einfach zu wenige auf dem Infield. Campground kann ich nichts zu sagen, wir hatten ein Mietklo:p:p:p

    7. Campingplätze. Wunderbar eingewiesen ausreichend Platz. Was will man mehr.

    Im Großem und Ganzen wieder ein schönes Fest.
     
  15. Bender2207

    Bender2207 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    1.913
    Zustimmungen:
    1
    Dann lege ich auch mal los.
    -Ein wenig negativ war,das ich die Campingflächen,die zugewiesen wurden,etwas kleiner waren als sonst.Bei uns sind noch 5 Leute nachgekommen.Da konnte man sonst immer mit den Stewards reden,aber das ist auch verständlich,sonst will jeder mehr Platz.
    -Toilleten und Duschen waren wieder nicht so angenehm,aber ist wohl auf einem Festival nicht wie in den eigenen vier Wänden
    -Essen fand ich allgemein besser als die letzten Jahre.Man kennt mittlerweile ja auch ein paar der Buden schon etwas länger
    -Die Einlasskontrollen komplett vor dem Infield fand ich sehr entspannt.Fast nie lange Wartezeiten und immer nette Secs
    -Publikum war größtenteils auch wieder sehr angenehm
    -Für mich mal wieder bester Auftritt war der von Kreator.Da gibt es einfach nichts zu meckern,die Jungs sind super.Leider etwas zu kurz,wenn man vorher 2 Stunden Tobias S. ertragen musste.Aber Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden
     

Diese Seite empfehlen