@Leocifire

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2005<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von Arnoc, 26. September 2004.

  1. Arnoc

    Arnoc Member

    Registriert seit:
    22. September 2004
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Sag mal wer zum Teufel glaubst Du eigentlich zu sein, daß Du SO ETWAS zu behaupten Dir rausnimmst?

    >Das Wacken ist immer noch ein Festival und nicht mehr.

    Wenn das W:O:A NUR ein Festival wäre und nicht mehr, würde sich niemand darüber aufregen, was momentan geschieht. Und was Dich betrifft, entweder bist Du zu blind oder es ist Dir egal. In beiden Fällen hast Du keinerlei Recht herunterzuspielen was Wacken denen bedeutet, die Blut und Wasser geschwitzt haben und jegliche Strapazen auf sich genommen haben für Wacken (Ja, das kann man auch als Fan, nicht nur als Veranstalter - Es gibt nun mal Leute die aus der Ganzen Welt anreisen, ob sie Geld oder Möglichkeiten haben oder nicht. Per Anhalter oder auf dem Zahnfleisch gekrochen..).

    > Desweiteren sind die Veranstalter eben nur die, Veranstalter, die eben auch mit dem Veranstalten des WOA Geld verdienen, sie sind nicht Heilige Asketen im Auftrag des Metal..

    Ach ja.. soso.. da weiß einer also ganz genau bescheid. Und wie war das 1990? Mit WAS hat es angefangen? Mit der Idee 20 verschiedene Stuhldesigns an 50.000 Leute zu verkaufen? Ich glaube das nannte sich Ikea. Wodurch wurde Wacken zum Mekka? Mit Sicherheit nicht dadurch, daß man sich hingesetzt hat und gedacht hat, gut.. geld brauchen wir, bands holen wir.

    >und im großen und ganzen wars 2004 einfach geil!

    Ich glaube das hat auch nicht wirklich jemand abgestritten, nur die tatsache, daß die Tendenz der Genießbarkeit deutlich am Fallen ist zeigt sich heutzutage erschreckend offen!

    >Deswegen können die Veranstalter gerne auf welchen Konzerten auch immer sein und ihren Spaß haben und wir alle im Forum sollten uns mal nicht so anstellen, also echt jetzt Junge, Alter, oder wie oder wer oder was?

    Hast Du schon mal was vom Wackener Motto "von Fans für Fans" gehört? Scheinbar nicht. Wenn ich zu einem Festival fahren wollen würde an dem meine Meinung, Metal als Lebensstil und Fanfreundlichkeit an letzteren stellen stehen würden, wäre ich aufm Rock am Ring. Hier heißt es immer noch, daß sie angeblich wert darauf legen und so lange das so ist, bekommen die die Meinung auch ab. Ob das nun mehr ist als heiße Luft was wir von oberer Stelle hören, bliebe abzuwarten.

    Desweiteren zu den beiden erstgenannten Punkten, noch 39.999 Leute die so denken wie Du und wir können "Mekka" von Wacken trennen. Kein Wunder daß sich nicht nur der gesamte Underground zurückgezogen hat, sondern auch so einige der Traditionellsten W:O:A besucher. Habe dieses Jahr mehr 2000 und früher - Shirts vom Wacken aufm BYH gesehen als aufm WOA, und ich glaube nicht daß es damit zu tun hat, daß die leute nur die aktuellen Shirts tragen.

    In diesem Sinne,

    Arnoc
     

Diese Seite empfehlen