kritisches Thema MP3

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von Vangoth, 17. März 2002.

  1. Vangoth

    Vangoth W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    weis net obs so ne Diskusion schonmal gab, wenn ja steinigt mich oder eben nochmal von neuem diskutieren.. wenn nein na wurd ja ma Zeit oda?

    Also mal meine Frage wie ihr das mit MP3s handhabt. Ne Zeitlang hab ich mir alles mögliche also auch komplete Alben gesaugt, mittlerweile das meiste gelöscht (außer sachen von Bands deren Platenfirmen mittlerweile nur noch abzocken)
    Ich lad mir meistens von ner Band recht viel runter (über Audiogalaxy) und wenn mir das Zeug gefällt kauf ich mir die CD.
    Problem dabei mein Geldbeutel ist nicht sooo groß und es gibt sehr viele verdammt geile Bands.

    Ich seh den größten Konflikt eigentlich darin das man Bands die man ja eigentlich mag (sonst würde man sich ja net der ihr Zeug anhören) eher schädigt was bei großen Bands wie Iron Maiden, Helloween usw. wohl eher wenig ins gewichtfällt aber neuen oder unbekannten Bands wie Battlelore oder After Forever es umso schwerer macht und sicher auch auf dauer gesehen die Lust nimmt weitere CDs zu veröffentlichen.
    Sowas sieht man ja recht gut an Eternal Sadness, ne absolut geile Band (gewesen) hat sich aufgelöst weil sie mit ihrer Musik sich nicht richtig etablieren konnten (obwohl sie 2 mal bester Newcomer waren).
    Also mir hat das zumindest viel zu denken aufgegeben (zumal ich selbst in ner Band spiele) und mich würd mal interessieren wie ihr so drüber denkt.

    Also MP3s saugen so als Preview auf ne CD/Band die man net kennt, oder einfach saugen weil die Band ja eh nur 10 -30 Prozent von dem Gewinn einer CD kassiert?

    Gruß
    Norman
     
  2. xantia

    xantia W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    16.516
    Zustimmungen:
    0
    hm.. ich denk es gibt kaum ein musik-forum in dem das heikle thema noch nicht dikutiert wurde... aber ich denk mir, es gibt da meinungen wie sand am meer und gegen eine gute diskussion hat noch selten jemand was gehabt! ;)

    also: im prinzip hast du ja recht.. aber ich muß dir sagen,daß ich für mich selbst kaum mal ne cd kaufe (außer auf dem flohmarkt) .. und das NUR aus finanziellen gründen.. es geht leider nicht anders,wenn ich noch mitbekommen will was sich so tut am musikmarkt.. sollt ich aber mal mehr kohle haben wird sich das ändern.. ich hab ja vieeeeeeeel lieber originale im schrank stehen als selbstgebrannte,.. wie sieht das denn aus *gg* ;)
     
  3. WildCat

    WildCat W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. Dezember 2001
    Beiträge:
    995
    Zustimmungen:
    0
    Sieht bei mir ähnlich aus.
    Ich habe 3 Original-CDs und über 300 alben als MP3.
    Warum ?
    Ganz einfach. Ich hab kein Geld ;)
    Und nur weil ich grade mal ca. 50 DM im Monat zur Freien Verfügung habe möchte ich nicht auf Musik verzichten,denn dazu bedeutet mir Musik zuviel.
    Wenn ich arbeite (warscheinlich ab 1.4.) werde ich mir sicherlich vieles von dem, was ich auf Platte habe, nochmal kaufen. Aber ich werde sicherlich nicht auf Musik verzichten weil ich sie mir nicht leisten kann - das ist auch nicht im Sinne der Musik.

    Ich finde Musik kopieren völlig in Ordnung, insofern man keinen Schaden damit anrichtet (z.B. nach dem Motto "Ich hab zwar 500DM pro Monat zur freien verfügung, spare aber lieber auf nen neues Auto statt mir CDs zu kaufen. Warum auch, man kann sie ja kopieren")
    Sowas ist unvertretbar. Wenn Leute die kein Geld haben sich Musik kopieren sollte das unterstüzt, und nicht geächtet werden (wie's leider im Metal-Bereich oft ist)
     
  4. WildCat

    WildCat W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. Dezember 2001
    Beiträge:
    995
    Zustimmungen:
    0
    ps:
    Mhh... hab mich immernochnicht an den €uro gewöhnt :)
     
  5. BoeserMann

    BoeserMann W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. März 2002
    Beiträge:
    1.066
    Zustimmungen:
    0
    meine meinung dazu ist so:

    Ich höre ein lied von einer Band, finde es geil, zieh mir noch ein paar songs davon aussem web und dann kauf ich mir das Album.
    ich denke daran ist nichts schlimm den wenn ich die Lieder sauge und mir danach die CD kaufe machen die bands keine verluste.
    Wenn leude kein Geld für CD's haben, sich dann die Lieder aussem web besorgen, macht die band auch keine verluste da sich die person ehh keine CD's leisten könnte.Ich find es nicht korrekt wenn leude geizig sind sich alles aussem web ziehen und es sich dann brennen.Irgendwovon müssen musiker ja auch leben. Wenn jmd. Fan von einer Band ist möchte er wohl auch das original album haben, so isses bei mir zumindest!Deswegen denk ich das sich viele trozt web noch die Alben kaufen. Aber es gibt sollche und sollche.

    stay dark
     
  6. xantia

    xantia W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    16.516
    Zustimmungen:
    0
    @wildcat
    50 DM ~ 25 euro ;)
     
  7. Banshee

    Banshee W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    29. November 2001
    Beiträge:
    10.015
    Zustimmungen:
    0
    Die Musiker leben nicht vom CD-Verkauf, davon lebt die Plattenfirma! Nur Megabands verdienen etwas am CD-Verkauf. Richtig Kohle wird mit dem Verkauf der Merchandiseartikel wie z.B. T-Shirts gemacht.

    Allerdings wird eine Band natürlich von ihrem Label wieder "gekickt", wenn nicht genug CDs verkauft werden.
     
  8. EmPeRoRoCkZ

    EmPeRoRoCkZ W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. Dezember 2001
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Findest Du das nicht ein klein wenig selbstgerecht? 300 komplette Alben als MP3, ist das nicht etwas unverschämt, wo Du doch nur Dein "Grundbedürfnis" nach Musik befriegen willst...?
    Wer kopieren will soll dies tun, sollte aber auch dazu stehen und sich nicht mit fadenscheinigen Begründungen "reinwaschen". Achso: Vielleicht gibt es ja auch Leute Die weder auf ein neues Auto noch auf Musik verzichten wollen/können...
     
  9. WildCat

    WildCat W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. Dezember 2001
    Beiträge:
    995
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab nedmal n Führerschein, geschweigedenn n Auto... aber das nur nebenbei.
    Von den 300 Alben höre ich vielleicht 50 öfters. Aber welchen Unterschied macht es denn ob ich nun nur meine 50 liebsten behalten und den Rest löschen würde ? Würde ich mich auf die 50 beschränken könnte ich mich nicht musikalisch weiterbilden, zumal es wirklich keinen Unterschied macht ob ich 50 oder 300 Alben hab (ausser vielleicht Moralische Sachen, aber wie die Definitionvon Moralisch schon sagt : Es ist jedem selbst überlassen.)
    Also ich hab kein Problem damit 300 Alben mit meinem Gewissen zu vereinigen ;)
    Kein größeres als bei 50 Alben zumindest ;)
    Wie schon gesagt, wenn ich Geld hab werd ich mir sicherlich die Platten, die ich gut finde kaufen, und bis daher werde ich auf kein Album verzichten dass mich intressiert (und wenn ich erst etwas runtergeladen hab lösche ich das eh nur wenns absolut nicht mein Geschmack ist)

    Und nochmal die Kernaussage:
    Wer Geld hat, kauft sich die Platten, wenn jemand kein Geld hat sollte ihm keinesfalls die Musik verwehrt bleiben, denn in der Musik geht es um mehr als um Geld (zumal keine Verluste entstehen wenn leute sich Musik kopieren, die sie eh nicht bezahlen könnten)
     
  10. EmPeRoRoCkZ

    EmPeRoRoCkZ W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. Dezember 2001
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ich versteh Deine Logik nicht..."Kein Geld haben" ist für Dich also die Legitimierung Dir 300 geklaute Alben in den Schrank zu stellen...Für mich ist das Okay, nur finde ich es einfach erbärmlich, dass Du Dir gleichzeitig das Recht rausnimmst jene scharf zu kritisieren, die "das Geld zwar haben" aber nicht "zahlen wollen".
     
  11. Vangoth

    Vangoth W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    womit du deiner ersten Aussage selbst wiedersprochen hast :p
    wenn eine Band nicht den Wünschen der Platenfirma entspricht (im Sinne der verkaufzahlen) wird sie wie du sagst gekickt und bekommt kein Geld mehr der Platenfirma. Ergo verdient die Band indirekt durch den Verkauf von CDs Geld. Ich hab gehört eben so ca 10 - 30% weis aber nicht ob das so exakt stimmt.

    weiter gibt es ja auch Bands ohne Platenvertrag die in der ersten Zeit, bis sie einen Vertrag bekommen entweder keine CDs verkaufen (weil sie keine haben) oder sie vermarken sich selbst (so wie Eternal Sadness einst) und sind dann doch ziemlich vom Verkauf abhängig da sie die kompleten Produktionskosten selbst zahlen und ersteinmal das wieder einspielen müssen bevor sie überhaut an Gewinn denken können. Leben können solche Musiker sicher nicht davon. Schlimm find ich es dann wenn ich entdecke das eben von solchen Bands auch komplete Alben (z.B. Schaundmauls Erstling: Wahre Helden) im Netz zu finden sind.

    Zu der Aussage wer kein Geld hat hat das Recht sich zu kopieren weil der hätts ja eh nicht gekauft. Find ich in sofern falsch da man niergends eine ansonsten kostenpflichtige Dienstleistung bekommt nur weil man halt kein Geld hat.
    Ey Holger ich hab grad kein Geld darf ich kostenlos nach Wacken, weil ich würd ja sonst eh nicht kommen? *scherz* Ob einer mehr oder weniger nach Wacken kommt fällt ja nicht auf.... naja.
    Ich habe als ich noch Schüler war auch nicht viel Taschengeld gehabt so in etwa 60 DM im Monat und trotzdem hab ich mir CDs gekauft (damals gabs MP3 nicht in dem Ausmaß). Der schlüssel dazu ist: Ferienarbeit, oder hier und da etwas Joben.
    Wie gesagt ich hab selbst MP3s von vielen Bands. z.B habe ich mir von Opeth alles runtergeladen was die haben NUR bin ich seit 2 Wochen darüber mir jede CD von dennen zu kaufen (garnet so einfach die Candlelight sachen kriegt man kaum mehr).

    Eine Alternative für jene die meinen 15€ sind zu teuer für CDs: Ebay. klar neue Sachen sind nicht wesentlich (wenn überhaupt) günstiger, aber ältere Dinge kriegt man an 1€.
    ( /Werbung on verkaufe dort übrigens selbst n paar Cds die noch 2 Tage laufen /Werbung off)
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. März 2002
  12. Banshee

    Banshee W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    29. November 2001
    Beiträge:
    10.015
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich mir alle Cds kaufen würde, die ich haben will, habe ich auch bald kein Geld mehr! :D
    Nach der Logik von wildcat müsstest du dir solange die Cds kaufen bis du pleite bist, dann darfst du dir MP3 saugen.
    Wenn du pleite bist, hast du aber bestimmt kein Geld mehr für einen PC und Internet.
    @wildcat: Ab wann ist bei dir denn "kein Geld für Cds haben"? Ich glaube, so mancher wäre froh, überhaupt Geld für `nenComputer zu haben!
    Womit ich nicht dagegen sprechen will sich MP3 zu ziehen, aber wenn du nur noch MP3 hast und keine Cds mehr kaufst, finde ich das doch etwas "unverhältnismässig".
     
  13. Banshee

    Banshee W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    29. November 2001
    Beiträge:
    10.015
    Zustimmungen:
    0
    @ Vangoth: Mit meinem lahmarschigen Modem erscheint mein Beitrag nu ja leider erst nachdem deiner da ist, dabei hatte ich den noch garnicht gelesen. ;)

    Dein Vergleich mit "umsonst nach Wacken" trifft den Nagel auf den Kopf! Das wollte ich inhaltlich auch ausdrücken, nur ist mir eben nichts passendes eingefallen. :D

    Ich habe selber für eine "kleine" Band jahrelang den CD- und Merchandiseverkauf auf Konzerten gemacht (CD selbstproduziert) und muss sagen, dass du die Produktionskosten mit dem CD-Verkauf praktisch nie wieder reinkriegst. Wie ich schon sagte, Geld bringt nur der Verkauf von T-Shirts.

    Meines Wissens liegt der Anteil am Gewinn bei den verkauften Cds für die Band nicht über 5 % (gibt natürlich immer Ausnahmen), und hierbei ist natürlich nur die Gewinnspanne zwischen dem Vetrieb und dem Händler gemeint und nicht etwa zum Endpreis (also dem Preis für den du die CD kaufst)!
     
  14. Banshee

    Banshee W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    29. November 2001
    Beiträge:
    10.015
    Zustimmungen:
    0
    Kleiner Nachtrag um Missverständnissen vorzubeugen: ;)
    Mit meiner Bemerkung zum Thema "Geld vedienen durch CD-Verkauf" wollte ich eigentlich nur mit der llusion aufräumen, Bands würden an dem Verkauf von CDs Geld verdienen.
    Vangoth hat natürlich recht, wenn er sagt, dass die Band DURCH den Cd-Verkauf Geld verdient, nämlich weil ihr Label an ihnen verdient!
     
  15. WildCat

    WildCat W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. Dezember 2001
    Beiträge:
    995
    Zustimmungen:
    0
    @Vangoth:
    Jobben fällt flach, da meine Mutter von Sozialhilfe lebt. Ich verdiene Insgesamt 100 DM im Monat, würde ich mehr verdienen käme das Sozialamt und ich dürfte den Großteil wieder abdrücken.
    Taschengeld bekomme ich grade mal 50 DM. Von diesen 150 DM muss ich Essen, Getränke und Kleidung bezahlen. (Am Ende des Monate hab ich teilweise noch nen ganzen Euro für 3 Tage.... dann kann ich mir 2 Packungen 28-Cent-Nudeln und ein Dreierpack Bratensoße aussem Aldi kaufen.
    Den Computer hab ich seid 3 Jahren (daher ist er mitlerweile auch ziemlich veraltert), Internetkosten werden größtenteils von meinem Bruder bezahlt, weil er Internet für seine Ausbildung braucht.
    Ich hoffe nun versteht JEDER warum ich mir keine Musik leisten kann, ich hab mitlerweile genug davon mich rechtfertigen zu müssen.
    Ich bin froh dass ich meine Wacken-Karte zu Weihnachten bekommenhabe. Als einzigstes Geschenk von meiner Mutter und Großmutter.

    PS:
    Der Vergleich zum Wacken verfehlt den Nagel ein ganzes Stück, weil es relativ genau durchkalkuliert ist. Holger weiss, er wird ca. 27.500 Tickets verkaufen, also ca. 1,5 Millionen €uro einnehmen. Wenn Holger Leute umsonst reinlassen würde hätte er dieses Geld weniger für Bands und Technik zur Verfügung, und darunter würden die Besucher leiden.
    Generell hinkt der Vergleich von Musik zu Dienstleistung ebenso wie der Vergleich von Musikkopieren zu Diebstahl.
    Bei einer Dienstleistung muss jemand einen Dienst leisten, beim Musik kopieren wird ein geleisteter Dienst kopiert (was den Dienstleister körperlich wie finanziell nichts kostet)
    Bei einem Diebstahl wird jemandem etwas entwendet, derjenige hat also einen Verlust zu vermelden, damit der Dieb etwas bekmomt. Beim Musik kopieren kann man höchstens von "entgangenen Gewinnen" sprechen, und selbst das trifft nur zu wenn derjenige, der die Musik kopiert, sie sich gekauft hätte wenn er sie sich nicht hätte kopieren können (was wiederum bei mir nicht zutrifft. Könnte ich mir die Musik nicht kopieren hätte ich nunmal keine Musik und auch nicht das Geld, mir Musik zu kaufen. Da die Technik es Glücklicherweise erlaubt kann ich Musik hören, und da mir Musik verdammt viel bedeutet bin ich auch verdammt froh darüber.

    PS:
    Ein weiterer, rein logischer Denkfehler besteht in der Aussage man solle sich Musik bei E-Bay oder Flohmärkten kaufen, wenn man kein Geld hat.
    Musik von anderen zu kaufen schadet den Bands EXAKT genausoviel wie Musik zu kopieren, denn die Vorraussetzungen sind die selben. Das ist nur ne Moralische Sache.... Kopieren ist Böse, aber von anderen Kaufen ist okay, man hat ja Geld dafür bezahlt. Finde ich schwachsinnig, weils absolut unlogisch ist.
     

Diese Seite empfehlen