Kritik am Meet&Greet/Autogramm Stand

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2010<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von OmikronApex, 10. August 2010.

  1. OmikronApex

    OmikronApex Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Orga,

    es war dieses Jahr mal wieder ein verdammt geiles Festival. Aber die Sachen die da beim Meet&Greet Stand (Full:Metal:Army Stand) abgezogen wurden waren wirklich unter aller Sau. Zum Beispiel halte ich es für unmöglich einfach die Autogrammtermine zweier Bands zu ändern und es weder in der Festival Zeitung NOCH auf dem Monitor am Meet&Greet Stand zu ändern.

    Samstag gegen 17 Uhr hätten eigentlich Lake of Tears am Full:Metal:Army Stand Autogramme geben sollen, als ich dort ankam saßen aber eiskalt Caliban hinter der Absperrung. Der Monitor der alle Zeiten wiedergegeben hat sagte aber immernoch 16:30-17:15 Lake of Tears bzw. 15 Uhr irgendwas Caliban.

    Schlecht für alle Caliban-Fans die dachten die Autogrammstunde wäre schon vorbei, und natürlich schlecht für alle Lake of Tears-Fans die überhaupt keine Autogrammstunde bekamen. Denn deren Autogrammstunde wurde nicht einfach verzögert, nein, sie wurde komplett ausgelassen.


    Des weiteren halte ich es für einen großen Fehler den Meet&Greet Stand auf dem Bühnen Gelände aufzustellen. Zum einen Stört die Musik der keine 50 Meter entfernten Black Stage so dermaßen das man sich nicht mehr richtig mit der Band unterhalten kann, zum Anderen nimmt das Bühnen Gelände einem die Möglichkeit Trinkhörner, Nietenarmbänder, Gitarren etc. signieren zu lassen.

    Nehmen wir als Beispiel einmal Týr. Ich bin schon seit Jahren ein riesen Fan dieser Band und habe mir daher auch die Limited Edition ihres aktuellen Albums gekauft. Diese kommt zusammen mit einem Týr-Trinkhorn, das ich mir natürlich sehr gerne hätte signieren lassen, genau so war es mit meiner Ukulele, in deren Korpus ich extra das Týr Logo habe prägen lassen. Mein Erstaunen war natürlich groß als die Security mir mitteilte das diese Ukulele ein gefährlicher MESSERÄHNLICHER Gegenstand sei.

    Ich bin natürlich wieder zurück zu Campground S, Ukulele abgelegt und was neues zum signieren gesucht. Habe mich dann wärend der Autogrammstunde mit der Band unterhalten und die meinten "Eine Ukuelele hätten wir gerne signiert, wäre mal was ausgefallenes". Aber was soll man machen wenn die Security in allem einen messerähnlichen Gegenstand sieht...


    Fazit: Ein Meet&Greet/Autogramm Stand auf dem Plaza hätte es auch getan, dort herrschen nicht so strenge Sicherheitsbedingungen und man kann sich seine eigenen Getränke mitnehmen, denn wer will nach dem er eine Stunde für die Autogrammstunde von Blind Guardian angestanden hat noch die Schlange verlassen um sich etwas zu trinken zu holen?

    Und von wegen Sicherheit: Am Meet&Greet Stand gab es auch Security, die hätten zur Not wirklich gefährliche Gegenstände und deren Besitzer rauswerfen können...

    Hoffe das wird nächstes Jahr besser.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2010
  2. Schnitzellokus

    Schnitzellokus Member

    Registriert seit:
    16. Dezember 2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Jap, kann man so direkt unterstreichen.

    /signed
     
  3. Rammsteiner

    Rammsteiner W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    03. August 2009
    Beiträge:
    9.407
    Zustimmungen:
    14
    Mecker, mecker, mecker immer nur Gemecker hier :o
     
  4. OnkelTom79

    OnkelTom79 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaub du hast ein paar Logik-Fehler.

    Wenn du auf die Festivalfläche gehst mit einer Ukulele wird dir dir Zugang sicher nicht verwehrt weil die denken du willst damit zum Meet and Greet und die da abstechen. Könntest ja auch ein Honk sein der die auf die Bühne wirft oder durch lautes geklimmper die Musik störst :rolleyes: Aber das man sowas nicht mitnehmen darf ... hätte man auch drauf kommen können.

    Wenn der Meet and Greet Stand irgendwo anders steht müssen die ganzen Bands ja erst Mal durch den halben Biergarten am Wackinger-Dorf vorbei und links neben dem Altpapiercontainer auf die Bühne. Wird sicherlich kein entspannter Weg für die. Der wird wohl immer irgendwie am Backstagebereich bleiben, wie die Bühnen auch. Die Wet Stage näher an die Black zu versetzen ist ja auch nicht sinnig, davor ist ein Fluchtweg. Genau wie auf der Seite der Partystage.

    Wo würdest du den Stand denn hinstellen? Mit Zugang zum Backstagebereich.

    Und Lake of Tears wollten vielleicht für ein Tränenmeer sorgen. Vielleicht waren sie auch strunzen breit. Aber glaubst du ehrlich der Veranstalter hat denen das Meet & Greet gestrichen? Anzeigen hätte man das natürlich können. Für die Zeitung vielleicht aber zu spontan.
     
  5. OmikronApex

    OmikronApex Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Naja, gute Einwände.

    Aber die Security wusste was ich mit der Ukulele vorhatte, haben mich nach dem Rauswurf selbst danach gefragt und wollten mich dann immer noch nicht rein lassen (mit der Begründung messerähnlicher Gegenstand).

    Eine verschiebung des Meet&Greet Stands sehe ich aber längst nicht so kompliziert wie du. Der akutelle Stand ist auch nicht "direkt" am VIP-Bereich. Die Künstler müssen immer noch ein kurzes Stück auf einem abgesperrten Weg zum Stand gehen. Dieser abgesperrte Weg ließe sich problemlos verlängern bzw. am Bühnenbereich entlang zum Plaza verlegen.

    Natürlich ist es so wie es momentan ist, am einfachsten, aber die beste Lösung ist es bei weitem nicht.

    P.S. @Rammsteiner

    Das hier ist der Lob UND Kritik Bereich. Was erwartest du? -.-
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2010
  6. GameK

    GameK Member

    Registriert seit:
    08. August 2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    kann den ersten post auch nur unterstreichen und ganz groß zustimmen
     
  7. OnkelTom79

    OnkelTom79 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    0
    Doch der Weg gehört zum Backstage Bereich. Mit Standard Supporter/Händler sonstwas VIP Band kommst da nicht hin. Problematisch wird es wenn man die durch einen öffentlichen Bereich müssen oder man einen ellenlangen Weg machen muss um hinzukommen. Einzige Möglichkeit wäre da wo jetzt das Sani-Zelt ist. (Also die Heiler nicht die Toilettenheinis)

    Und nur weil du sagst das du das Ding keinen über den Kopf hauen willst heisst es ja noch nicht das du auch tust was du gesagt hast.
     
  8. PainOfSalvation

    PainOfSalvation W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    13.183
    Zustimmungen:
    0
    zum Thema Lake of Tears: Dann möchte ich mal wissen, von welcher Band ich und etliche andere Leute zur richtigen Zeit am Meet&Greet-Stand Autogramme bekommen haben... Caliban saßen an der rechten Schlange, LOT kamen links, wo die Absperrungen waren...

    Ausgefallen sind andere Bands. Und ich fands auch nicht lustig, dass man keine vernünftigen Aushänge zu den Terminen fand!
     
  9. OmikronApex

    OmikronApex Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    @PainOfSalvation

    Dann muss ich mich beim Bandnamen bzw. bei der Schlange geirrt haben. Aber nicht desto trotz SIND Bands ausgefallen und es wurde nicht einmal direkt am Stand bekannt gegeben.
     
  10. Ezekyle

    Ezekyle W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. August 2010
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Hatten eigentlich Cooper und Maiden nen Meet and greet? Auf der Homepage stand bis Montag abend nicht
     
  11. wildrunner

    wildrunner Member

    Registriert seit:
    10. Juni 2010
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Talking about the Meet & Greet, I would like to ask why Immortal cancelled their session. Nobody at the Meet & Greet Stand could tell me the reason :(
     

Diese Seite empfehlen