Kommerzphobie? Gehts noch!?

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2006<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von tigerelk, 23. November 2004.

  1. tigerelk

    tigerelk W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    19. November 2004
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Kommerzphobie? Gehts noch!? (Nightwish-VIVA-Panik)

    Da NVPS* immer mehr um sich greift, muss ich Neroon (und den anderen normalen) einfach mal zustimmen und dem Rest einen Denkanstoß geben:

    Wer kam eigentlich als erster auf die absolut hirnrissige Idee, dass eine Band, nur weil sie plötzlich auch unter "Nichtmetalern" Erfolg findet, damit ab sofort Scheiße und Kommerz ist? Allein bei dem Gedanken fällt mir der Sack in Scheiben ab ... :mad:

    Freut Euch doch lieber, das "gute Musik" auf immer mehr offene Ohren stößt. Ich denke mal, das auch hier die meißten über irgendeine "bekannte" Band (AC/DC, DIO, Metallica, G'n'R, oder wasweißichwas) zum Metal gekommen sind und sich danach erst "entwickelt" haben. :rolleyes:

    Die hin und wieder auftauchenden Chart-erfolgreichen Metal-Bands erfüllen somit eine wichtige Aufgabe: Sie sorgen für Fan-Nachwuchs und befreien von VIVA & Co. irregeführte Jugendliche vom Pop- und Hip-Hop-Mist. :D

    Oder habt Ihr damals als das Metallica-One-Video auf MTV und Tele5 (ja, das war mal ein Musiksender ...) rauf und runter lief und Nothing else matters die Hitparaden stürmte alle Eure alten Metallica-CD's (bzw. damals noch Platten) auf den Müll geschmissen? :confused:

    Gilt natürlich auch für G'n'R - Paradise City (und mehr), Helloween - Dr. Stein, u.v.m. ... also ich für meinen Teil freue mich immer, wenn ich derartiges im "normalen" Radio höre ... zeigt mir, das noch nicht alle Hoffnung verloren ist. Oder möchtet Ihr lieber einer aussterbenden Rasse angehören? :confused:

    Also nun zum eigentlichen Auftrag: Die verwirrte VIVA-Generation nicht verfluchen, sondern die Jugend an der Hand nehmen, dem eigentlichen Kommerz entreissen und zum Guten führen ;)

    b.a., freut sich auf Nightwish in Wacken

    *) NVPS = Nightwish-VIVA-Panik-Syndrom: Verbreitet bei Metalern ohne Weitblick und meißt ohne Andenken an die eigenen Wurzeln. Begünstigt wird NVPS durch Jamba-Monatspakete, Rot-Grüne-Havarie und Genuß mehrerer Dosen FAXE. Selbsthilfegruppen treffen sich in allen deutschen Großstädten jeweils Donnerstags in der Kanalisation (wo sie bleiben sollten, bis sie kuriert sind)
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. November 2004
  2. tigerelk

    tigerelk W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    19. November 2004
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    "War gut, ist gut, wird noch besser!" So könnte man meiner Meinung nach Wacken beschreiben ... und ganz allein steh ich mit der auch nicht da.

    Also Jungs: Weiter so! Lasst Euch nicht unterkriegen, es gibt auch noch genug Menschen, die verstehen, das gute Organisation und Qualität im Billing halt ein paar Euro kosten, das Festival als ganzes aber ein Metal-Event bleibt.

    Oder glaubt hier jemand ernsthaft, das ein(e) 16 jährige(r) wegen einer Band die Kohle auf den Tisch legt und dann noch von den Eltern die Erlaubnis bekommt 3-5 Tage bei den ganzen "Kaputten" aufm Platz zu nächtigen? ;)

    Die meissten von denen ham doch Angst vor uns *lol* schließlich sind wir die, vor denen uns schon unsere Eltern gewarnt haben.

    Und das mir bloß keiner weitererzählt, das Metaller zu den friedlichsten, freundlichsten und hilfsbereitesten Menschen überhaupt gehören ... soll großes Geheimnis bleiben, dann gibts auch keine Probleme mit "Unreifen"
     

Diese Seite empfehlen