Kleines Fazit

Dieses Thema im Forum "Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von IDontKnow, 07. August 2016.

  1. IDontKnow

    IDontKnow W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    6
    Zunächst mal: Ja, ich werde auch nächstes Jahr wiederkommen, alles wird gut :ugly: Will trotzdem mal loswerden was mir dieses Jahr so aufgefallen sind.

    + Die Pläne waren dieses Jahr besser als je zuvor, alles schön übersichtlich und gut gekennzeichnet, jetzt kann sich niemand mehr beschweren keine Wasserstellen zu finden.

    + Die neue Raumaufteilung im Infield und auf den Vorplätzen ist mega gut, alles viel offener und entspannter. Den ollen Biergarten und das Jägermeister Vieh in die Ecken zu verbannen war die beste Entscheidung überhaupt. Selbst bei Maiden war genug Platz, wenn man da an 2008 zurückdenkt ist das ein Unterschied wie Tag und Nacht.

    + Auch das "neue" Zelt weiß zu gefallen, danke dass ihr euch der Kritik am Wrestlingring angenommen habt und auch der Holzboden kam sehr gut an, nachdem alle anderen Bühnen schon wieder abgesaufen mussten. Da konnte man sich hinten oder am Rand auch mal kurz hinsetzen.

    +/- Was mich zum Thema Sitzgelegenheiten bringt. Da wurde ja auch einiges gemacht und einige neue Möglichkeiten geschaffen, keine Frage. Nur zeigt sich leider, wenn das Wetter so beschissen ist, ist das ein Tropfen auf dem heißen Stein. Ich bin daher an langen Tagen zwischendurch mal links neben die Black Stage, wo so ein kleines Stück Metallfläche rausragt (ich nehme an ein Teil der mobilen Straße). Die ist zwar auch dreckig aber zumindest fest und für ein paar Minuten Beine relaxen geeignet. Könnte man diese Flächen nicht ausdehnen? Es gibt doch auch so Kunststoffboden den man temperär an einigen Stellen (auch weiter hinten) auslegen könnte, ohne das Gelände nachhaltig mit Schotter oder gar Asphalt zu versauen (weiß nicht ob das überhaupt eine Überlegung ist).

    - An einigen Wegen muss man langsam aber wirklich mal etwas drastisches machen. Generell fand ich es dieses Jahr nicht so schlimm wie letztes, aber z.B. der eine Weg vom Busbahnhof zum Infield, der über diesen scheiß Damm führt, war wieder gemeingefährlich.

    - Auch wenn ihr es vielleicht nicht mehr hören könnt: Die zweite Bandausgabe am Busbahnhof vermisse ich immer noch schmerzlich. Das war früher sooooo entspannt da an sein Bändchen zu kommen. Die Schlangen an der zentralisierten Ausgabe waren kürzer als letztes Jahr, aber das macht es für Leute die aus Richtung Dorf kommen in meinen Augen nicht viel weniger nervig. Bitte überlegt euch doch die zweite Ausgabe wieder einzuführen und wenn da nur zwei Leute sitzen.

    - Das leidige Thema Sound. Dieses Jahr ist mir zwar kein Auftritt extrem negativ aufgefallen wie letztes Jahr z.B. Sabaton, aber selbst wenn man für Wacken Verhältnisse von ordentlichem Sound spricht, ist das immer noch kein Kompliment. Das System an den Hauptbühnen klingt generell dumpf und kaum dynamisch, der Bass ist mehr als Gewummer zu bezeichnen, Höhen reißen ab (Maiden!), der Abstrahlwinkel der True Stage kollidiert immer noch mit der Hälfte der Party Stage (seit wie vielen Jahren wird das kritisiert?!) und im Zelt waren bei praktisch jeder Band die ersten Minuten so verhauen, dass man sich fragt ob da überhaupt Soundchecks stattfinden :KO:

    Ach ja und der Regen kann mich mal! Nächstes Jahr atme ich lieber Staub als zum dritten mal in Folge abzusaufen.
     
  2. Blake

    Blake W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    05. August 2014
    Beiträge:
    10.890
    Zustimmungen:
    185
    + Ich habe zu keinem Zeitpunkt eine große Schlange bei der Bandausgabe erlebt

    + Das neue Konzept im Zelt

    + Das Konzept der Night to Remember

    + freundliche Security

    + gute Bandauswahl



    - Der Sound bei Maiden

    - zu viele Leute die am Mittwoch mit F:M:B und Tasche auf Gelände wollten

    - zu wenig Sitzgelegenheiten im Infield

    - viel zu viele Glasflaschen auf dem Campingground gesehen.:rolleyes:

    - zu viele Bands nicht gesehen

    - Dienstags angereist und trotzdem am Arsch der Welt gelandet

    - meine Gummistiefel waren plötzlich undicht

    - das Wetter
     
  3. Cobalt

    Cobalt W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. Juli 2013
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    Kann das alles genau so unterschreiben. Besonders hervorheben möchte ich aber dieses:

    + Super freundliche Security
    + Holzfußboden im Zelt
    + Viele gute Essendstände: Hirsch-Chilli!!!

    - Mieser Sound auf dem Hauptbühnen: zu leise & dumpf. Das es anders geht haben Judas Priest 2015 bewiesen.
    - Stiefel in den Duschcamps. Wie soll man auf so schlammigem Boden in der Dusche sauber werden?
    - Bembers: Das Prostata-Karzinom der Comedy. Bitte nie wieder diese Hohlbirne.

    Danke an alle die unter diesen Umständen hart gearbeitet haben!
     
  4. Sommerbronzekätzchen

    Sommerbronzekätzchen Member

    Registriert seit:
    12. August 2013
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    + Geländeaufteilung, war super entzerrt

    + Toiletten im Infield waren super sauber, es wurde immer alles gecheckt und gereinigt, Toipapier war immer da

    + Dixitoiletten auf R waren sehr sauber und es gab meist sogar Klopapier, diesmal auch ausreichend Sanitärflüssigkeit/Deo vorhanden

    + Securities/Einlass/Bändchenausgabe: Nett, schnell und unkompliziert




    - Die Wegsituation - auf R ist da einfach mal 0 passiert hinsichtlich Präparation/Trockenlegung, zum Abschleppen kam gestern den ganzen Tag über von Veranstalterseite NIEMAND und dazu fährt der dämliche Wasser/Abwassertrecker 50x am Tag im Kreis und zerstört die Wege unnötigerweise noch mehr - 2x täglich reicht auch.

    - Duschcamps: Toiletten unter aller Sau, riesen Schlammsee vor dem roten Duschcamp, kein Toilettenpapier, alles schmutzig

    - die "nicht maximalpigmentierten" mobilen Bierverkäufer im Infield - wurden mehrfach weggetackelt obwohl um uns herum genug Platz war. Einer wurde sogar aggressiv, als er mit dem Fass an uns hängengeblieben ist und hat nochmal ausgeholt und mich mit dem Fässchen umgehauen (ich bin 1,60m klein und friedlich, mache immer Platz, wenn jemand durch will und niemand konnte etwas dazu, dass er irgendwo hängenblieb...)

    - die offiziellen Durchsagen konnte man nicht verstehen

    - manche Leute hatten auf den Campinggrounds Anlagen mit scheinbar mehr Leistung als die Hauptbühnen rund um die Uhr am Laufen

    - kann die Orga nichts dafür: Publikum wird immer asozialer! Vor allem solche, die nur zum Campen und Verwüsten kommen und andere 24h belästigen.

    - teilweise massive Soundprobleme

    - mittlerweile lächerlich überzogene Essenspreise

    - zu wenig (trockene) Sitzgelegenheiten auf dem Festivalgelände

    - die "schönen" Merchteile sind entweder sofort komplett ausverkauft oder niemals in S verfügbar :-( [das soll aber nur Neben-Nebensache sein]

    ~ zudem wäre eine Gewichtsbegrenzung für Fahrzeuge angebracht - kein Mensch braucht einen Truppentransporter/7,5 Tonner zum Übernachten!

    ~ ich wäre dafür, dass Festival- und Campingtickets separat verkauft werden. Wegen diversen negativen Erlebnissen in den letzten Jahren und vor allem der Weg/Schlammsituation möchten wir nicht mehr campen, sehen es aber auch nicht dafür ein, als Festival-only Gast noch für die Affen draufzuzahlen, die alles verwüsten etc. und wegen denen es nächstes Jahr so abartig teuer werden soll!
     
  5. Wetter

    Wetter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juni 2010
    Beiträge:
    1.424
    Zustimmungen:
    7
    Pro:
    +Neues Ticket Control System
    +Wackinger Village
    +Sound im Bullhead Zelt war in der großen Mehrheit sehr gut
    +Sound im Infield ab Samstag
    +Essen Angebote allgemein
    +0,4l Becher :KO:
    +Die Wacken App tut was sie soll
    +Stets freundliches Personal / Mitarbeiter getroffen
    +Gute Auswahl in der "Einkaufsmeile"

    Neutral:
    o Anfahrt verlief problemlos

    Negativ aka LOL:
    -Der neue Biergarten ist ja eine absolute Enttäuschung gewesen. Zu wenig Bänke und Tische, warum spielen da Bands, die man dann nicht sehen kann?, warum kann man gar nichts mehr mitbekommen was im Infield abgeht? Gibt schließlich absolut nirgends Sitzgelegenheiten :uff:

    -Die scheiß Beck Fahnen im Infield vor dem Mittleren Videomonitor. Trotz Hinweise auf Facebook... nix geschah. Lächerlich. Prüft das vorher niemand? Alle Blind und danach unfähig was dran zu ändern? :ugly:

    -Scheiß Sound Donnerstag und Freitag auf der Main Stage. Vor allem zur Prime Time sowas von Leise. Das war schon grenzwertig lächerlich. Am Wind lag es nicht, der war z.B. bei Blind Guardian kaum vorhanden gewesen. Samstag gab es ne steife Brise und der Sound war klar besser :D
    Bei Iron Maiden war wohl deren Soundtechniker besoffen.

    -Die neuen Unisex Toiletten: Ja schön sindse. Nur wo ist der Kleiderhaken? Warum so eng? WO IST DIE LUFT ZUM ATMEN? Bin Samstag da halb gestorben vor Hitze. Da sind die alten Toiletten mir 10mal lieber. Die haben ihren Zweck an den anderen Stellen mit Bravour erfüllt. (+) Vielen Dank auch an die Leute dort, die alles sauber gehalten haben.

    -Keine Möglichkeiten sich seine Hände zu waschen im Infield. Oder wo waren die Waschbecken versteckt? (Edit: Nach einigen Erklärungen im Verlauf des Threads ist sowas nix für Blinde... ^^")

    -Video Delay generell. Das ist ja mittlerweile zur Krankheit geworden bei euch. Bis vor 3 Jahren war noch alles super, aber nun, mit euren Zwang auf neue Technik, habt ihr ja nun den Müll mit den Video Delay auf den Monitoren. Das ist schon teils hart nervig, wenn selbst ganz vorne das Bildsignal bis 1-2sec später ankommt und die Leute hinten ständig mit den Takt zum Klatschen durcheinander gebracht werden. :uff: - macht den Scheiß Rückgängig. Beim Livestream ist es scheiß egal wie groß der Delay bei den Leuten sein wird :ugly:

    -Die Dixis auf U wurden ab Donnerstag nicht mehr geleert bis zum Samstag. Auch die Nachfrage an einen der Außenposten am z.B. Freitag ergab: "Die Leitzentrale weiß Bescheid, die "Jungs seien" dran".. und das wars. Ja... toll :ugly: - an den Wegen lag es nicht. Die Ganze Ecke war dort noch völlig in Takt. Der Beweis kam Samstag als es irgendwann mal gemacht wurde (Unterschrift in diesen Zetteldingern wurde aber unterlassen ^^), die Wege blieben heil.

    -Verkehrsmanagement bei der Abfahrt:
    Also aus Wacken raus war kein Problem, da lief alles top.

    ABER: Warum zum Geier hat man WASBEK vergessen? Dieses doofe Dorf mit seinen 3(4?) bescheuerten Ampeln haben einen Stau von fast 1h produziert und NIEMAND von den Verantwortlichen, außer einen lustiger Fotografen an der letzten Ampel :)ugly: ), hat das interessiert.
    Nächstes Jahr also bitte jemanden da abstellen und die scheiß Ampeln umstellen oder ausschalten.

    Die Staus auf der Autobahn ist ja nicht das Problem von Wacken. Schleswig Holstein ist da genauso unfähig mit seinen Baustellen wie z.B. Köln ^^.

    -Movie Platz vorm Haupteingang: Ja schade, das dort nur Betrieb bis Donnerstag stattgefunden hat. Zumindest Freitag & Samstag nach 22 Uhr lief dort ja nix mehr außer Werbung :|
     
    Zuletzt bearbeitet: 07. August 2016
  6. Skargon89

    Skargon89 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    0
    Wozu brauchst du Kleiderhaken in einer Toilette ^^

    Links und rechts(?) neben den beiden Main Stages und linke Seite direkt nach dem eingang zum Infield also in Toiletten Nähe
     
  7. Ruki

    Ruki W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2012
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Rechts auch, direkt zwischen Party Stage und Trve Stage. Da ich dort oft gestanden habe, war das verdammt hilfreich, das Ding war aber auch die letzten Jahre schon da.
     
  8. Wetter

    Wetter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juni 2010
    Beiträge:
    1.424
    Zustimmungen:
    7
    Für die Jacke. Abends wirds schließlich kühl wenn die Sonne weg ist :ugly:

    Habe ich keine entdecken können. z.B. Linke Seite (da wo die Bankschalter sind) gab es keins und links an der Black Stage auch nicht und in der Mitte des Infiedls auch nicht.

    Wo denn da? Haben auf der "Linken" Seite (also Richtung True Stage) keins gesehen und wenn man von da nach Rechts schaut, dachte ich, dass ist die Piss Ecke, weil da nur Männer standen :ugly:
     
    Zuletzt bearbeitet: 07. August 2016
  9. IDontKnow

    IDontKnow W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    6
    Die Wasserstelle links neben der Black ist ganz hinten beim Notausgang, direkt neben den Pissrinnen :ugly:
     
  10. Wetter

    Wetter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juni 2010
    Beiträge:
    1.424
    Zustimmungen:
    7
    Habe ich beim besten Willen im Schlamm nicht entdecken können, wenns die da wirklich gegeben haben sollte :KO: - gab ja auch nirgends hinweisschilder. Nicht mal Menschen waren dort z.B. während des Steel Panthers Konzerts.
     
  11. Ruki

    Ruki W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2012
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Wie gesagt, zwischen Trve Stage und Party Stage, bei der Schädelbar (bzw. dahinter) - Da sind Klos und nebendran Trinkwasserstellen. Und zur Not hat das Klo ja auch ein Waschbecken, sodass man überall auf dem Infield an Trinkwasser kommen sollte.
     
  12. Wetter

    Wetter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juni 2010
    Beiträge:
    1.424
    Zustimmungen:
    7
    Ach (da vorne) zwischen... - die neuen Unisex Toiletten (Mitte hinten, Links vorm Eingang zum Infield) haben keine Waschbecken... :D und die bei der Black Stage... ja da haste recht. Da hat mein Hirn gar nicht richtig geschaltet -.-
     
  13. Herforder

    Herforder Member

    Registriert seit:
    06. April 2013
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    mein einziger kritikpunkt wäre der merchandise-verkauf der aufgetretenen bands.
    den hätte man vor dem infield platzieren sollen, um so den druck auf den stand, der ab öffnung ab donnerstagmittag stattgefunden hat zu entzerren.
    ansonsten ein super festival.
     
  14. hansichen

    hansichen W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. August 2015
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    Positiv:
    + sehr freundliche Security (mit einer Ausnahme^^) und andere Arbeiter
    + nette Leute kennen gelernt, 2 österreichische Zeltnachbarn gehabt, ansonsten auch 2 jüngere Camps, das eine hat die Nacht auf Donnerstag gut Party gemacht, danach war aber auch die Luft draußen bei denen :ugly: Insgesamt aber kein Problem gehabt. Vor Steel Panther auch noch einen netten Franken kennen gelernt und dann mit ihm die restlichen Bands des Abends gesehen, die Leute waren also in meinen Augen wieder super :)
    + Bandausgabe: ging extrem flott, gar keine Schlange und die Frau war auch sehr nett und hat sogar direkt gefragt welche Richtung die Schrift haben soll :D Viel besser als beim Park wo mir die Frau bei einem Tagesticket mit dem man einmal aufs Gelände geht das Band nicht mal an den linken Arm gemacht hat...

    - Der Security am Mittwoch :mad: Hat darauf bestanden, dass ich meine ganze Bauchtasche ausleere, hat dann sogar meinen Geldbeutel genommen und aufgemacht und zwischen den Scheinen rumgeblättert :mad: Habs erst nicht richtig mitbekommen da ich Handy etc aus der Tasche geholt habe und hab ihn dann gefragt was das soll und seine Antwort war, dass er Gras sucht. Vermutlich wollte er selbst einen Kiffen :rolleyes: Hab leider nichts weiter gesagt und mir auch nicht die Nummer gemerkt (Geld hat er nicht genommen, von daher hab ich es erstmal akzeptiert). Aber sowas geht halt trotzdem nicht :mad: Aber das war halt das eine schwarze Schaf, ansonsten war die Security super drauf, haben Späße gemacht etc
    - Essensverbot im Infield: wtf? Ich kaufe direkt vor dem Einlass ein Knobibrot und muss draußen esssen, was sollen solche verbote??? Mit reinnehmen durfte man nur Sachen die man auch drinnen kaufen durfte. Das müsste am Donnerstag Abend gewesen sein, keine Ahnung ob es dann noch geändert wurde
    - Bandausgabe: ans hingehen hat man sich ja schon gewöhnt, mit dem Matsch nervig aber noch erträglich. Schlimm fand ich aber das man anschließend den gleichen Weg wieder zurück musste wegen der FMB. Klar kam das Verbot etwas kurzfristig, fürs nächste Jahr sollte man sich da aber was einfallen lassen.
    - Bands und Spielzeiten: Tarja und Ministry zu guten Zeiten auf der Hauptbühne, warum? Gefühlte 15+ Core Bands, warum? Und wie viele Death/Thrash Bands? Wieso so einen Arschloch-Slot für Testament die eine von 2 größeren Thrash Bands waren, bei Ministry ist doch jeder Fan härterer Musik im stehen eingeschlafen. Will man uns nicht mehr aufm Wacken haben und nur noch Heavy Metal Core spielen? :mad:
    - Lautstärke: Zelt war manchmal überlaut, an der Hauptbühne war der Sound insgesamt meist recht leise, echt blöd wenn man auf Ohrstöpsel angewiesen ist und ständig die Filter austauschen muss um eine passable Lautstärke zu finden
    - Borknagar: waren leider gar nicht gut drauf :(
     
  15. Skargon89

    Skargon89 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    0
    Ok denn als wir da einmal Wasser holen wollten vor Blind Guardian war da nix auser pinkelnden Männern :ugly:
     

Diese Seite empfehlen