Kleiner Denkstoß (zum Thema Parkgebühren)

Dieses Thema im Forum "Q&A Discussion" wurde erstellt von Thordis V., 16. Juni 2002.

  1. Thordis V.

    Thordis V. W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    51.157
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits!

    Ich verfolge ja schon länger die Diskussion zum Thema Parkgebühren und mache werden meinen Standpunkt ja schon kennen. Nun möchte ich dies weiter ausführen.
    Eines vorweg: Ich komme zu 90% mit dem Zug dieses Jahr nach Wacken, letztes Jahr waren wir zu Dritt mit meinem 2er Golf oben.

    Die Erhöhung wird so begründet:

    Die Müllgebühr betrifft uns alle und nicht nur die Autofahrer. Das Argument, Autofahrer ist mehr Müll geht nicht auf. Denn Müll entsteht durch Konsum, und essen und trinken müssen wir alle.

    Beispiel 1:
    A(utofahrer) hat seine 20 Dosen Bier mitgenommen. Z(ugfahrer) konnte nur 5 mitnehmen, kauft aber im laufe des Festivals nochmals 15 Dosen.

    A hat eine Tüte Nudeln mit, die er selbst auf Campingkocher und mit seinem Geschirr kocht. Er hat ein Essen für 2 Leute, das Geschirr wird mit Wasser gewaschen, es bleibt eine Tüte von ca. 20x30 cm, aus Papier und Alu an Müll über.
    Z hat auch Hunger, kauft sich Nudeln bei einer Fressbude -> Müll: Plastikbesteck und Plastikteller.

    Ich könnte da noch einige Beispiele vorführen. Also Autofahrer = automatisch mehr Müll ist nur ein Vorurteil, dass leicht widerlegt werden kann.

    Die Bauern wollen mehr Geld -> dafür können die Autofahrer nichts.
    Das Argument es wird mehr Platz für Autos gebraucht.. äh, sind nicht heuer die Tickets limitiert (-> weniger Leute?) ??? Und ich kann mir nicht vorstellen, dass plötzlich 50% (der Besucher) mehr mit dem Auto kommen.

    Wenn es sich nicht mit dem Geld ausgeht, wäre es doch fairer, die Ticketpreise zu erhöhen. Da müssen wir alle mit.

    Wenn wir uns alle ehrlich sind: davon profitieren wir ALLE! Nicht nur die Autofahrer! Also, warum soll mein Nachbar A für mich, Z nun zahlen?

    Z konsumiert ungefähr so viel wie A. Ob die Nahrung und die Dosen in Linz oder in Wacken gekauft wird, ist irrelevant, weil vieles ist (merhfach) verpackt und Verpackung wird dann zum Müll.

    ok, den Punkt habe ich nicht verstanden kann auf diesen nicht eingehen....

    Trotzdem sind es noch 5 € mehr als für Z. Na ich will nicht kleinlich sein, aber dafür dass wir alle mitgehangen sind.. Stichwort Gerechtigkeit.


    Hmm... A und Z kommen beide am Di.
    Und dass jedes andere Festival mehr kostet ist ein Faktum, ja, aber es begründet sicherlich nicht diese Erhöhungen!

    Ja. Doch. Und wer nicht fragt bleibt dumm. Also:

    Warum werden Autofahrer nun bestraft? Diese Argumente lassen sich einfach widerlegen. Wir sind eine große Gruppe und wollen alles eines: Wacken, Musik, Spaß haben! Aber es kann nicht sein, dass eine Gruppe bestraft wird.

    Und warum überlegt man nicht wie man den Müll nach dem Festival zu den Sammelstellen bringen kann, sodass er nicht liegenbleibt? Es gab hier einige kluge Geister im Forum, die ein Pfandsystem vorschlugen. 5 - 10 € Pfand auf die Müllsäcke und der Besucher überlegt es sich zweimal ober den Beutel liegen läßt. Pfandsysteme haben sich bei Müllproblemem noch am besten bewährt.

    Also, Holger, Ingo und ihr alle die das so toll organisieren: Respekt, ich freue mich wieder um nach Wacken zu kommen und das wäre ohne euch nicht möglich.

    Aber verbessern kann man noch vieles! Gerade die erhöhten Parkgebühren sind auf viel Ummut gestoßen. Das wundert mich ehrlichgesagt nicht.

    Und es sollte auch überlegt werden, wie wir Müll vermeiden können oder dass er zumindest nicht mehr am Gelände liegen bleibt.

    Seht meine Kritik als konstruktive, denn ich hatte nicht vor Streit zu suchen, es gibt ja bekanntlich keinen Perfektionismus und das ist auch gut so.

    Friedliche Grüße!

    Thordis.
     
  2. Wacken-Holger

    Wacken-Holger W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    4.849
    Zustimmungen:
    0
    es soll keiner bestraft werden, nur weil er mit dem Auto kommt - das ist ja wohl klar. Fakt ist aber, das derjenige der mit dem Auto kommt mehr Sachen zum konsumieren mit hat, als einer der mit der Bahn kommt sowie der mit dem Auto hat auch die Möglichkeit, das Gelände zu verlassen und im Dorf noch mehr einzukaufen...
    sowie mehr platz benötigt - wegen dem PKW.

    Ausserdem - auf welche,m Festival gibt es das noc h, das man direkt am Auto campen darf??

    Die Müllpfandidee ist bei uns noch nicht ausgereift, wir haben es die letzten Jahre versucht -jedoch hat es orgamäßig nie funktioniert, da viel Manpower dafür nötig war.
    Für dieses jah sind streben wir noch überlegeungen dieses umzusetzen!
     
  3. Thordis V.

    Thordis V. W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    51.157
    Zustimmungen:
    0
    Aber das heißt ja nicht zwangläufig dass A mehr konsumiert (ißt+trinkt)? Ob er sein Essen mitbringt oder dort kauft, ändert nichts an der entstehenden Müllmenge!

    Die Erhöhung wurde aber auch mit Punkten begründet von denen alle profitieren und trotzdem zahlt der Autofahrer dafür. Die Punkte und deren Mehrkosten könnte man der fairness halber auf die Tickets schlagen!

    Platz, das ist volkommen klar!

    Na gut, dann warte ich was von euch zum Thema Müll gemacht wird.

    Und: Ich habe erfahren dass man beim Full Force seit diesem Jahr beim Auto campen darf.

    Danke für die rasche Antwort!
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2002
  4. Tutti

    Tutti W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    0
    Bang Your Head, With Full Force, Party San :)
     
  5. Pumpkin

    Pumpkin W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    1.761
    Zustimmungen:
    0
    @Tutti: Genau! Auf diesen Festivals kann man des Auto zum Zelt parken, oder andersherum.

    Lieber Holger, kannst Du nicht endlich zugeben, daß Thordis mit ihren Erläuterungen recht hat und Deine Argumente zum Himmel stinken?
    Du hast irgendwo mal erwähnt, daß die Leute schlechete Stimmung verbreiten.
    IST DAS DENN EIN WUNDER?
    Wir kommen auch mit dem AUto und sind entsetzt über die Parkgebühren. Da wir aber sehr gerne kommen, werden wir das wohl oder übel aktzeptieren müssen.

    Was ich mich allerdings noch frage ist:
    Was wird ein Besuch auf den Spülklo´s dann kosten? 1??? Das wäre eine unverschämtheit, ehrlichgesagt und da überlege ich mir denn schon, ob ich nicht lieber das Feld benutze!

    Das alles Wiese ist, ist schon ok. Haben letztes Jahr auf "D" campiert und ich möchte hier nicht ausführen an welchen Stellen des Körpers wir überall den Staub gefunden haben!
     
  6. Thordis V.

    Thordis V. W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    51.157
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Zustimmung. :)
    Ich muß sagen, dass ich heuer sogar mit dem Zug kommen werde (zu 90%). Aber da geht es mir um die Gerechtigkeit und diese spitzfinidigkeit hat sicher mein Studium gefördert. :D

    Ich glaube auch nicht mehr zu konsumieren, als letztes Jahr, als ich mit dem Auto hier war. Essen macht immer Verpackung/Müll und der Hunger hängt ja nicht davon ab, welches Verkehrsmittel ich benutze. Ob meine Dose Gurken in Linz oder in Wacken am Supermarkt gekauft wird ist egal, dass leere Glas bleibt über.

    Der meiste Müll haben letztes Jahr die Bierdosen gemacht. Ob das jetzt ein Gösser made in Austria ist und in Linz gekauft wurde oder ein Hasseröder gekauft in Wacken ist kein Unterschied, leere Dose ist leere Dose.

    Beispiele hätte ich genug. Es stimmt, die Autofahrer haben mehr mit (d.h. auch mehr Müll) aber die Zugfahrenden kaufen das Essen/Trinken (den Müll) erst in Wacken. Es verschiebt sich einzig alleine der Zeitpunkt des Einkaufens.

    Das einzige womit man die Erhöhung gegründen kann, ist der höhere Bedarf an Platz vielleicht auch in Verbindung, dass die Bauern mehr wollen.

    Die restlichen Begründungen sind wirklich leicht zu widerlegen und eine Strafe für die Autofahrer. Und daher wundert es mich auch nicht, dass da so eine schlechte Stimmung herrscht und einer alleine macht die nicht, ich finde, die mit dem Auto kommen, kritisieren die fraglichen Punkte mit Recht (gut die einen netter, die anderen weniger).

    Gruß,

    Thordis.
     
  7. Martyr

    Martyr W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. März 2002
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ohne Dich angreifen zu wollen Holger, aber irgendwie hast Du Thordis Argumentation nichts entgegenzusetzen.

    Was ich noch hinzufügen möchte, das Argument mit den 4 Leuten, die in ein Auto passen... das habe ich bisher selten erlebt um ehrlich zu sein. Also wir sind jetzt schon mit 3 verschiedenen Autos zu Festivals gefahren, und in keines davon gingen mehr als 3 Leute mit ihrem Festival-Gepäck rein. Daß es durchaus auch größere Autos gibt mag sein, aber bitte nicht voraussetzen, daß in jedes Auto 4 Leute passen.
     
  8. Thordis V.

    Thordis V. W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    51.157
    Zustimmungen:
    0
    Also in einen 2er Golf gehen nur 3 Leute + Gepäck + Essen für 4 Tage. Und ich habe nicht übermäßig viele große Autos gesehen letztes Jahr.

    Außerdem haben wir essenmäßig autrak gelebt d.h. wir mußten nichts im Supermarkt kaufen. Wie's mitm Bier war kann ich von meinen Mitfahreren ned sagen (wir hatten auf jeden Fall eines mit aber ob es ihnen reichte....), ich hatte meine 2 Flaschen Tuborg und mehr brauchte ich nicht.
     
  9. leprechaun

    leprechaun Member

    Registriert seit:
    05. März 2002
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Campgebühren für jeden?

    Eure Argumentation ist ja schon OK und ich wäre auch bereit als Nicht-mit-dem-Auto-kommer eine Campinggebühr zu bezahlen. (So wie in Balingen)
    Allerdings muss ich Holger recht geben, denn ist auch mir nach einigen Jahren Festivals aufgefallen, dass die Leute die mit den Autos kommen meistens auch mehr Müll hinterlassen. Müll den keiner der mit dem Zug kommt da lassen könnte!!!!!

    Zum Beispiel:
    Kühlschränke, Teppiche, Sofas, Hauszelte, Pavillons usw.

    Schaut Euch mal am Sonntagnachmittag auf dem Campinggelände um und macht Euch selber ein Bild davon.

    Leider ist es halt immer wieder so das alle wegen ein paar Idioten die auf billige Art Ihre Wohnungseinrichtung entsorgen darunter leiden müssen.

    Wir sind eine Familie mit 5 Personen und bei uns kommt die Kohle für die Tickets und die Anreise (900km) aus einer Kasse (im Gegensatz zu vielen Fahrgemeinschaften) trotzdem wären wir bereit ebenfalls eine Müllgebühr (Müllpfand) zu bezahlen. Dann saufen wir halt ein paar Biere weniger, na und? Dafür müssten wir uns aber hoffentlich auch nicht mehr so krass mit "lieben" Zeltnachbarn abärgern die das Gefühl haben bloss weil man den eigenen Müll einmal am Tag wegräumt könnten Sie Ihren Müll gleich auch noch vor unsere Zelte schmeissen.

    Wenn sich nämlich jeder ein bisschen so benehmen würde (Müllmässig) wie wenn er zu Besuch bei guten Freunden wäre (was wir meiner Meinung auch sind) dann wäre das Problem nämlich nicht halb so gross. Ich habe jedenfall noch keinen erlebt der bei sich zu Hause, oder wenn er auf Besuch ist, mit Bierdosen, Flaschen und Konserven in der Wohnung rumschmeisst.

    Wir werden auf jeden Fall auch weiterhin nach Wacken fahren und wenn wir halt Müllpfand bezahlen müssen dann werden wir das tun!!!!!
     
  10. Pumpkin

    Pumpkin W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    1.761
    Zustimmungen:
    0
    Der Müllberg der Nachbarn..........ja, das ist leider ein Problem!
    Unsere Clique beseitigt ihren Müll! Und meist den der Nachbarn. Is doch auch gar kein Problem. Ob man das jetzt wegwirft, oder gleich innen Beutel, bleibt sich die gleiche Arbeit.
    Und um Diebstählen des Pfand-Müllsackes vorzubeugen haben wir immer eigene Müllsäcke dabei und beim abbauen werden diese dann in die Festivalsaäcke umgefüllt! So einfach ist das.

    @laprechaun: Ich kann Holgers Argumentation trotzdem nicht verstehen. Schon gar nicht nach Thordis Erläuterungen.
     
  11. Thordis V.

    Thordis V. W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    51.157
    Zustimmungen:
    0
    Re: Campgebühren für jeden?

    Hauszelte können genauso von Zugfahrenden stammen. Pavilon zusammengepackt ist auch tragbar.
    Kühlschränke, die gegen doch höchstens in einen LKW rein, Sofas bringt man auch nicht in jedes Auto, Teppiche noch eher. Aber müßte dass denn nicht auffallen, wenn da im Auto ein Kühlschrank reintransportiert wird??

    Und ich hab letztes Jahr außer fliegenden Zelten nichts von diesen Dingen gesehen, war aber bei bester Nüchternheit während des Festivals.

    Trotzdem begründet dies wiederum nicht die kritisierten Punkte. Wenn, dann sollen die Erhöhungen auf den beiden wirklich relevanten Punkten begründet werden und nicht auf leichtest widerlegbare 'Strafen'.
     
  12. Pumpkin

    Pumpkin W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    1.761
    Zustimmungen:
    0
    ja, das sehe ich genauso!
    hab auch keine Kühlschränke gesehen!
    Obwohl ich eher selten nüchtern war!

    Komisch ist nur, daß sich Holger dazu jetzt überhaupt nicht mehr äußert!
     
  13. leprechaun

    leprechaun Member

    Registriert seit:
    05. März 2002
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Auf dem Platz auf dem wir gezeltet haben sah es auf jeden Fall aus wie nach dem Krieg und Ihr müsst zugeben das sehr viele auch mit Kleinbussen nach Wacken fahren. Auf jeden Fall hätte man die den Ueberresten auf unserem Teil des Geländes eine Wohnung einrichten können.

    Wir sammeln auf jeden Fall unseren Müll, wie auch viele andere, jedes Mal wieder ein und oacken alles in die Mülltüten. Trotzdem sind wir bereit auch unseren Anteil, trotz Bahnfahrt, and die Campinggebühren zu leisten.

    Habt Ihr euch eigentlich schon mal das Wackenvideo mit den Aufräumarbeiten angeschaut? Dort seht Ihr nämlich wieviel Arbeit noch dahinter steckt wenn wir alle schon wieder zu Hause sind.
     
  14. Thordis V.

    Thordis V. W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    51.157
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, aber die Hauptthematik ist jene, dass Holger die Erhöhung mit Parkgebühren mit einigen Punkten begründet, wofür Autofahrer sicherlich nichts können bzw. Zugfahrer auch profitieren (Stichwort Duschcamps, gründe Fläachen...). Lösungen für das Müllproblem wurden schon viele vorgeschlagen, ich selbst habe dies auch in meinen ersten Beitrag eingebaut.

    Aber man wird die Leute nicht auf den Zug bringen, wenn er so teuer ist.

    Und ich kann nicht bewerten, was auf anderen Stellen des Zeltplatztes los war, wie gesagt ich habe bei uns in der Area... war es B oder I, ich weiß es nicht mehr bis auf ein paar vom Winde verwehte Zelte nichts gesehen.

    Und als Security würde ich mich wundern, wenn da in einem Auto ein Kühlschrank wäre, wo es doch keinen Strom gibt.
    Und dieses Gerümpelablagern wird sich auch nicht mit der Erhöhung der Gebühren bessern. Ich frag mich überhaupt, wozu ein Sofa nach Wacken? Einmal Regen -> naß.

    Es ist immer leicht, sich einen Sündenbock zu suchen und auf dem alles abzuwälzen. Erinnert mich an an einen Werner-Comic, wo die Polizisten 3 besoffene Autofahrer nicht strafen können, weil sie hohe Personen sind und dem 4., der eben der Durschnittsbürger ist, gleich alle Strafen anhängen.

    Diese klare Trennung mancher von wegen Autofahrer macht Müll, Zugfahrer nicht gibt mir schon zu denken.

    Und nun folgt ein Schuß Ironie, also ned so ernst nehmen: Und den Müll produzierten nur die Autofahrer, wie klar zu erkennen war.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juni 2002
  15. Master of Hades

    Master of Hades W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    27. April 2002
    Beiträge:
    87.162
    Zustimmungen:
    0

    Also ich will mich da jetzt gar nicht großartig einmischen, weil ich die Sache mit den Campinggebühren auch irgendwie ungerecht gelöst finde.

    Aber eins muss ich mal sagen, wir haben dort in den vergangenen Jahren auch immer ganze Wohnungseinrichtungen rumliegen sehen. Vielleicht hat das was damit zu tun, das wir Sonntags immer ziemlich spät dort verschwinden. Wenn man das nicht mit eigenen Augen gesehen hat was da so alles rumsteht, dann kann man das vielleicht tatsächlich nicht glauben.
    Das schärfste was ich da gesehen hab war, dass jemand sein Auto hat stehen gelassen. Völlig demoliert und auseinandergenommen. Das war schon ne Schrottkiste als die damit angekommen sind. Das müssen die wohl kurz vorher gebraucht gekauft haben. Auf alle Fälle hatten die die Absicht das da auch stehen zu lassen. Hatten die vorher irgendwie als Polizeiauto angemalt. Völlig sick....

    Und auffallen wenn jemand so´ne Teile wie Kühlschränke mitbringen würde????
    Also, ich fahr nen VW-Bus wo die Seitenscheiben abgeklebt sind. Da könnte ich auch meine halbe Wohnzimmereinrichtung mitbringen, ohne das jemand etwas merkt. Machbar ist alles...
     

Diese Seite empfehlen