Intoleranz unter Metalheadz

Dieses Thema im Forum "Q&A - Bands/Billing - Only W:O:A 2004" wurde erstellt von pirat, 11. August 2003.

  1. pirat

    pirat Newbie

    Registriert seit:
    11. August 2003
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Also mal ehrlich, ihr seid ja bald noch schlimmer als die Stones-Fans, die sich auch VOR dem Konzert in Hannover künstlich über die Onkelz und vor allem deren Anhänger aufgeregt haben und nun kleinlaut zugeben müssen, das es ganz anders war, als vermutet.
    So ist es allerdings, wenn man über Sachen redet, von denen man keine Ahnung hat.
    Hier scheinen auch viele, anstatt sich eine eigene Meinung zu bilden, stereotype Phrasen einfach nachzuplappern.

    Wer war in den letzten Jahren mal auf einem BO-Konzert?
    Wo waren da die ganzen "Faschos/Randalierer/"?
    Wo gab es da Streit?

    Ein einziges Argument hat für mich hier einen Sinn, das die Onkelz musikalisch nicht passen. da ist sicher ein bischen was dran.

    Das es allerdings Ärger mit den Fans geben könnte, ist ja nun wirklich ziemlich weit aus der Schubladen-Ecke hergeholt. Auf dem W:O:A ging es immer friedlich zu und auf den Onkelz-Konzerten auch. Weshalb sollte es denn zu Streit kommen? Und das Rechte auf Onkelz-Konzerten unerwünscht sind, wird euch sicher jeder bestätigen können, der sich schonmal eins angesehen hat.
    Schlechte Argumente werden nicht dadurch besser, das sie 20x wiederholt werden.
    Also, haltet mal den Ball flach und zeigt, das die vielgepriesene Toleranz unter den Metalheadz nicht nur eine Floskel ist.

    Achso, auf dem W:O:A: waren 30.000 Leute, wieviele davon sind denn überhaupt gegen den Gig der Onkelz?
    Repräsentiv dürfte zumindest der Anteil hier im Forum nicht sein, ich zähle da so ca.20 und bei der "Petition" ist die Beteiligung ja auch recht mager.

    So, das war mal meine Meinung!

    Pirat
     

Diese Seite empfehlen