Helft einem Wackenfan

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von Wanderuper, 13. August 2010.

  1. Wanderuper

    Wanderuper Newbie

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Habe diesen Artikel gerade in der SHZ gefunden.

    Stellt euch vor, das könntet ihr selbst sein. Ich selbst habe gerade einen Betrag auf dieses Konto Überwiesen.

    Es sollte ein gemütlicher Abend für Felix Siefert und seine Freunde auf dem Campingplatz beim Wacken Open Air werden. Doch für den 23-Jährigen endete er schrecklich: Sein Campingstuhl brach zusammen, er landete auf einer Stange. Diese durchbohrte nacheinander Darm, Prostata und Blase und blieb schließlich im Bauchraum stecken. Mit dem Krankenwagen wurde er sofort ins Klinikum Itzehoe gefahren, wo eine Notoperation vorgenommen wurde. Die Ärzte retteten sein Leben, mussten ihm aber einen künstlichen Darmausgang legen. Weitere Operationen stehen noch an.

    "Mit einem Mal ist sein ganzes Leben verändert, seine Zukunft ist ungewiss", sagt Mutter Pia (55). Mit ihrem Mann Werner (58) reiste sie die fast 700 Kilometer von ihrem Wohnort Maxdorf (bei Bad Dürkheim, Rheinland-Pfalz) sofort nach Itzehoe, um beim Sohn sein zu können. Bis Sonntag sind sie noch hier, dann müssen sie berufsbedingt wieder zurück. Sie spenden Felix vor allem Trost, denn neben den unmenschlichen Schmerzen macht dieser sich auch Sorgen um seine Zukunft. "Kann ich noch Kinder bekommen? Kann ich überhaupt noch arbeiten?" fragt er seine Eltern unter Tränen.

    Trotz der Verletzungen: Felix will 2011 wieder nach Wacken fahren

    Danach sieht es zurzeit nicht aus. "Mit einem künstlichen Darmausgang darf er nicht mehr als fünf Kilogramm tragen", sagt Pia Siefert bedrückt. Seine Arbeit als Filialleiter-Assistent, die er nach dreijähriger Einzelhandelslehre gerade vor einem Monat angetreten hatte, wird er nicht mehr ausüben können. Und statt sich eine eigene Wohnung zu suchen, wird Felix weiter bei seinen Eltern wohnen müssen. Er ist als Schwerbehinderter auf ihre ständige Betreuung angewiesen.

    Felix Siefert ist Wacken-Fan. Durch und durch. "Er lebt für Wacken", sagt seine Mutter. Sein Zimmer ist mit Wacken-Artikeln dekoriert, seit sechs Jahren fährt er jährlich mit Freunden zum Festival. In diesem Jahr starteten sie am Mittwochabend, gleich nach der Arbeit. Den üblichen besorgten Fragen der Eltern begegnet Felix wie immer. "Es wird schon nichts passieren." Bis Freitagabend lief auch alles gut, die Vier hatten wieder den selben Campingplatz wie im vergangenen Jahr und teilweise auch die selben Nachbarn. Doch gegen 22 Uhr passierte dann das Unfassbare. Nachdem die Stange den 23-Jährigen durchbohrt hatte, konnte er noch selbst aufstehen, spürte dann aber nur noch, "wie eine Flüssigkeit aus mir herausläuft, die kein Blut war". Er legte sich auf den Boden, seine Freunde alarmierten den Rettungsdienst, der den Schwerverletzten sofort ins Itzehoer Klinikum brachte. Ein kleiner Trost für die Eltern: "Dort ist er sehr gut versorgt worden." Die Ärzte hätten auch ein klein wenig Hoffnung gemacht, dass der Darmausgang irgendwann wieder in seinen natürlichen Weg verlegt werden kann. Weitere Folgeschäden sind noch nicht abzusehen, Felix muss noch einige Zeit im Klinikum Itzehoe bleiben und noch operiert werden, bevor er in ein Krankenhaus in seiner Heimat verlegt werden kann - das ist sein Wunsch, denn seelische Unterstützung seiner Freunde und Familie hat er jetzt dringend nötig. "Es ist schwer, so weit weg von Zuhaus zu sein, nicht zu wissen, wie es mit einem weitergeht." Falls die Krankenkasse den aufwendigen Rücktransport nicht zahlt, wollen die Wacken Open Air-Organisatoren Felix unter die Arme greifen, sie haben finanzielle Hilfe zugesagt. "Wir übernehmen die Kosten, damit er nach Hause kommt", betont W:O:A-Pressesprecherin Britta Kock. Und: "Wir werden mit Felix in Kontakt bleiben."

    Und Felix will wiederkommen. Trotz des schlimmen Verletzungen ist für den Heavy Metal-Fan eines klar: "Im nächsten Jahr will ich wieder nach Wacken."

    Wie es beruflich für ihn weiter geht, ist ungewiss. "Ich wollte demnächst eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen. Dafür ist es nun zu spät. " Damit Felix die erste Zeit wenigstens finanziell abgesichert ist, erhoffen sich die Eltern Spenden. Spendenkonto: Volks- und Raiffeisenbank Itzehoe, Konto 6337149, BLZ 22290031, Stichwort "Felix Wacken".



    Quelle: www.shz.de
     
  2. hatetfw

    hatetfw W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    22. September 2006
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    0
  3. Wanderuper

    Wanderuper Newbie

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ups, habe schon gesucht, aber leider nichts gefunden. Sorry für Doppelpost.
     
  4. Metal-Mini

    Metal-Mini W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    34.104
    Zustimmungen:
    0
    es wäre noch hilfreicher, wenn die eltern sich eínen anwalt nehmen und an den hersteller und den händler des stuhles herantreten würden. die haften nach dem produlkthaftungsgesetz! wenn der stuhl wirklich ohne zutun oder fehlbenützung zusammengebrochen ist, dann muß der, der den stuhl in den verkehr gebracht hat erst mal haften. ist ein langer weg, aber da könnte ggf mehr schadensersatz fließen.
     
  5. S_dzha_Raidri

    S_dzha_Raidri W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    11.404
    Zustimmungen:
    4
    Erstmal abwarten: http://woafor.wacken.com/showpost.php?p=11770193&postcount=26

    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ein zusammenbrechender Stuhl so etwas anrichten kann. Ein Bekannter hat es geschafft so unglücklich aus einem Hochbett auf einen Kerzenständer zu fallen, dass... [ich erspare euch das]. Ist heute wieder topfit.
     
  6. PeterPanzki

    PeterPanzki W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2009
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    0
    hmm....bleibt also abzuwarten wieso es im Artikel um Stuhl und nicht um Zeltstangenmutprobe geht....hmmm..
     
  7. woa-klappstuhl

    woa-klappstuhl W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    20.467
    Zustimmungen:
    12
    Naja.... ich will nicht respektlos klingen....
    Aber man könnte sich der "Geschichte" bedient haben, damit die KK nicht im Nachhinein sagt: "Zahlen wir nicht, weil kein Unfall, sondern Dummheit..."

    Ich glaube jedenfalls der Rettungsassistentin, weil sie das Thema von sich aus angeschnitten hat und nich explizit auf meine Anfrage....;)

    Aber vielleicht hat die Zeitung einfach auch zwei Geschichten, vom letzten und diesem Jahr durcheinandergebracht....Soll ja passieren, bei Zeitungen....:rolleyes:

    Vielleicht könnte die WOA-Orga sich mal beim Rettungsdienst schlau machen, WAS die Rettung da nun aus dem Rektalbereich gezogen hat und welche Version denen vor Ort erzählt wurde...;)
    Ich glaube, dass würde n ganzes Stück weiterhelfen....
    Wenn die Sache mit dem Stuhl tatsächlich wegen der Kosten "erfunden" wurde, ist die ganze Sache, auch mit dem Spendenaufruf, jedenfalls ne Riesenfrechheit...:mad:
    Aber sowas wolle ma ja ersma nicht unterstellten, gelle??
     
  8. PeterPanzki

    PeterPanzki W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2009
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    0
    ich hab in eine ganz ähnliche Richtung gedacht, mal gucken....
     
  9. Metal-Mini

    Metal-Mini W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    34.104
    Zustimmungen:
    0
    *unterschreib*
     
  10. Ezekyle

    Ezekyle W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. August 2010
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Hab mich sowieso schon gewundert, wie man es schaft, sich eine Stange von so nem Campingstuhl in den Bauch zu rammen. Da wäre keine Stange vorhanden die die position hätte, um sich in den Bauchraum zu drücken.
     
  11. GeisteskrankerZyniker

    GeisteskrankerZyniker W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. Oktober 2009
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    was ist denn diese kranke zeltstangen mutprobe????
     
  12. woa-klappstuhl

    woa-klappstuhl W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    20.467
    Zustimmungen:
    12
    Wahrscheinlich die Ausgeburt besoffener Adoleszenz.....:rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen