Heino bei Rammstein

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2013<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von Lexington, 05. August 2013.

  1. Lexington

    Lexington W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    7
    Ich fande den Heino Kurzauftritt großartig.
    Und ausserdem gilt:
    Was dem einen Recht ist, ist dem anderen billig.
    Rammstein hat Depeche Mode gecovert,
    Die Toten Hosen (Roten Rosen) haben ne ganze CD mit 50 Jahre Schlager rausgebracht, es wird genreübergreifend gecovert, nachgesungen, "Tribut gezollt", neu interpretiert, und es gibt sogar einen "wahren Heino", der als Support auftritt aber wenn Heino den Spiess mal umdreht, dann geht gleich das Abendland unter?

    Echt mal, ich kann daran absolut nichts peinliches sehen, ganz im Gegenteil. Mann muss Heino nicht mögen, seine Musik nicht gut finden (tu ich auch nicht), aber er hat 50 Mill. Tonträger verkauft und ist seit Ewigkeiten erfolgreich im Geschäft. Er hat als Künstler genauso viel respekt verdient wie ein Till Lindemann oder eine Lady Gaga, unabhängig vom persönlichen Geschmack.
    heino ist genau wie Rammstein ein Entertainer und dieser ganze blödsinnige "Rockerkrieg" war sicher nicht ernstzunehmen. Ich finde es grandios wie Rammstein und Heino diese Sache jetzt beigelegt haben.
    Vielleicht hätte Heino nur was anderes anziehen sollen. Einen schwarz-braunen Ledermantel zum Beispiel.
     
  2. flyingsee

    flyingsee Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Das ging Heino aber mächtigen auffen Sack der "wahre Heino". Wieso sollte man denn andersrum toleranter sein?
     
  3. Lexington

    Lexington W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    7
    Weil die Dinge nicht gleich sind.
    Der "Wahre Heino" ist vorrangig dazu gut gewesen sich über Heino lustig zu machen, das kann ich bei "mit freundlichen Grüßen" nicht sehen.
     
  4. TheHatepriest

    TheHatepriest W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    22. September 2012
    Beiträge:
    2.261
    Zustimmungen:
    0
    Also ich fand es einfach genial & war erstaunt wieviele Leute sich lautstark & unschön drüber beschwert haben:o
     
  5. Edelmetaller

    Edelmetaller W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. August 2007
    Beiträge:
    835
    Zustimmungen:
    0
    Von Onkel Tom mal ganz zu schweigen ;)

    ich fand Heino auch super!
    Klang auch richtig gut im Duett!
     
  6. blackstage

    blackstage W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. November 2008
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    mir persönlich war es scheißegal ob der da nun 3 min auf der bühne stand oder nicht, was ich nur nicht verstehe erst finden das rammstein scheiße das er sonne "gecovert" hat und aufeinmal stehen die zusammen auf der bühne und spielen den song. geld regiert die welt??????????????????
     
  7. Lexington

    Lexington W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    7
    Woher stammt die Info das "Rammstein das scheisse fanden" und was hat das mit Geld regiert die Welt zu tun. Glaubst du Heino hat sich bei Rammstein "eingekauft"?
    Und wo wir gerade von Geld reden und was die Tantiemen angeht.. erkundige dich mal, wer denn wohl Geld dafür bekommt wenn irgendwo in der Öffentlichkeit "Sonne" gespielt wird, egal ob das nun Rammstein, Heino oder eine der zahlreichen Coverbands wie "Feuerengel" oder "Völkerball" spielen.
    Die CD von Heino ist ein Gewinn für die Komponisten und Texter der Werke, meist wohl den Bands die gecovert wurden.
    So gesehen wäre es wohl eher ein Danke von Rammstein an Heino gewesen das er ihnen ein paar Einnahmen beschert hat.
     
  8. Bediko

    Bediko Member

    Registriert seit:
    04. August 2009
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ich finde das auch total unverschämt, dass Künstler einfach so mir nichts dir nichts ihre Meinung ändern dürfen. Stell dir blos mal eine Band vor, die nicht auf jedem Album gleich klingen würde sondern jedesmal was komplett anderes macht, wo kämen wir denn dann hin? :D
     
  9. bloodywhiteraven

    bloodywhiteraven Member

    Registriert seit:
    17. November 2012
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Unterschreibe ich so.
    Nichts nervt mehr als das ewige Gemoser was Metal ist, was nicht, wer oder was auf Wacken was verloren hat und wer oder was nicht.
    Klar ist: Die stehen auf der Bühne - auf verdammt großen Bühnen - und wir stehen nur davor.

    Und wo ist das Problem? Wenn es nicht so viele Band mit so vielen unterschiedlichen Richtungen und Stilen geben würde und von mir aus auch GAST-Auftritte von Volksmusikvertretern, mit viel oder wenig Erfolg, dann hätten wir nur eine einzige Band die wir alle hören müssten. Und das wäre dann ganz sicher Mainstream.

    Ich bin dankbar für jede Band die ich gerne höre und auch für jede Band die ich nicht gerne höre.
    Würden immer 120 Band spielen, die wir alle mögen und unbedingt sehen wollen, dann hätten wir von Mittwoch bis Samstag ein Infield wie bei Rammstein. Ich kann mir nicht vorstellen dass das wer will.
     
  10. Neuromancer

    Neuromancer W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. Juni 2013
    Beiträge:
    763
    Zustimmungen:
    9
    Heino hätte besser sein können, er wirkte leicht neben der Spur.
    Das mit dem Krieg zwischen den Bands und Heino war ein Rauschen im Blätterwald, den meisten Bands war es wohl schlicht egal. Schließlich verdienen sie dran.
    Zum Thema Die Toten Hoden:
    das sind wirklich Heinos Lieblingsfeinde, nachdem er mal gezwungen war den "wahren Heino" zu verklagen. Wohl deswegen hat er nichts von denen gecovert, sie sollen eben nichts an ihm verdienen.
     
  11. Lexington

    Lexington W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    7
    Ja, ich schätze er war ein wenig mit der Situation überfordert oder einfach überwältigt.
    Auch wenn er seit Jahrzehnten im Musikbusiness ist, ich glaube kaum das er schon mal so etwas erlebt hat wie auf der Main Stage in Wacken beim W:O:A zu stehen und sein gewohntes Publikum sieht wohl auch nicht nur zahlenmässig anders aus
     
  12. phönix

    phönix W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    65.537
    Zustimmungen:
    146
    ich denke auch mal, daß heino überwältigt war. in einem artikel las ich, daß er zugab vor dem auftritt weiche knie gehabt zuhaben. ist auch verständlich, da er vor so einem puplikum noch nicht gesungen hat. :)
     
  13. iGordon

    iGordon Member

    Registriert seit:
    28. März 2012
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Was mir aber auffällt, über den Auftritt von Roberto Blanko 2012 hat keiner gemeckert.
     
  14. Oppi

    Oppi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    10
    Ich fand den Auftritt einfach nur lustig, und kann nicht verstehen warum man das immer so verkniffen ernst nehmen muss. Wenn Heino einen 90 Minuten Slot auf der Black bekommt, könnt ihr euch ja gern beschweren :)
     
  15. DerGeno

    DerGeno Newbie

    Registriert seit:
    08. Juni 2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    mir wars eigentlich egal ob heino kommt oder nicht. aber es hat sich unendlich scheisse angehört. seine art zu singen und die art wie rammstein musik spielt passt halt nicht zusammen
     

Diese Seite empfehlen