Hamburg Metal Dayz - The Kandidate springen für Drone ein

Dieses Thema im Forum "Deutsche News" wurde erstellt von Wacken-News, 27. August 2012.

  1. Wacken-News

    Wacken-News Newsbot

    Registriert seit:
    17. Dezember 2006
    Beiträge:
    8.625
    Zustimmungen:
    12
    Moin, Moin Metalheads!
    Nur noch wenige Wochen bis zu den 1. Hamburg Metal Dayz. Die Planung läuft...

    News auf www.wacken.com
     
  2. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.837
    Zustimmungen:
    2
    Wieso bedient ihr euch für die Hamburger Metal Days nicht einfach auch an einigen geilen Hamburger Bands...da gibts doch 'nen ganzen Haufen. o_O

    The Kandidate sind jetzt eine ähnliche Gurkentruppe wie Djerv oder Channel Zero, die ihr neulich ausgegraben habt.
    Gute Bands zu finden habt ihr vor 10 Jahren wesentlich besser gekonnt. :(

    Ich geh also immer noch nicht hin.
    Schade...wenn man bedenkt, was für Bands aus Hamburg und Umgebung kommen...

    Sogar das Billing der Tipsy Apes Jahresparty, die kostenlos ist, klingt interessanter. Da spielen wenigstens Shadowbane.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. August 2012
  3. Passierschein A38

    Passierschein A38 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    13. Juli 2012
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    4
    Also ich kenne diverse Leute - um nicht zu sagen mein halber Freundeskreis - die das Lineup gut finden. Speziell den Donnerstag. Ist halt Geschmackssache gell? :p
    Öh.. dann geh da doch hin? Der Witz ist doch, wir haben in Deutschland eine enorme Auswahl an Metal Veranstaltungen, da macht das geweine über Lineup keinen Sinn. Gut, wenn man X Jahre zu Festival Y fährt und an diesem hängt und deswegen nicht wechseln will, dann kann ich etwas verstehen, aber bei einem neuen Event? Und wenn man X Jahre sich über das gleiche beschwert und keine Änderung eintritt, gleichzeitig aber zigtausend andere zufrieden sind.. dann hat man vielleicht einfach nur keinen kompatiblen Geschmack und sollte mehr auf spezialisierte Veranstaltungen gehen. ;):D
     
  4. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.837
    Zustimmungen:
    2

    Ich kenne keinen Metaller, der mit den HH Metal Days zufrieden ist. ^^
    (Metalcorefans habe ich in meinem Bekanntenkreis aber praktisch gar keine muss ich dazu sagen. Die hören dafür aber alle anderen Metal-Stile...)

    Ich finde es nur ärgerlich, weil bandtechnisch Hamburg eine Art Metal-Hochburg ist und da aus zahlreichen Genres sehr geile Bands kommen, auch aus Genres, die ich persönlich weniger höre. Dass von denen keiner dabei ist, ist schon für die Hamburger Metalszene ein wenig schade. Das hat wenig mit Veranstaltungsverliebtheit zu tun...

    Es ist nur schon wein wenig oll, dass lokale Metalveranstaltungen, die mehr nach meinem Geschmack wären immer in Würzburg oder Essen stattfinden...am anderen Ende der Republik.

    Ist halt diese feine unausgesprochene Trennlinie zwischen 2 Welten, die sich irgendwie nicht vermischen dürfen...und das nervt so bissel.
     
  5. OrdO

    OrdO W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    0
    Das Lineup ist super geil, wie ich finde
     
  6. blackstage

    blackstage W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. November 2008
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    erstens haben the kandidate nichts mit metalcore zu tun und zweitens sind die wahnsinnig gut. über geschmack lässt sich streiten aber punkt 1 ist fakt.
     
  7. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.837
    Zustimmungen:
    2
    An welcher Stelle habe ich behauptet, dass The Kandidate Metalcore sind?
    Ich sagte nur, dass in meinem Bekanntenkreis praktisch keine Metalcore-Hörer sind...:confused::confused::confused:
     
  8. IDontKnow

    IDontKnow W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    6
    Da hab ich 20 Minuten Anfahrt hin, würde aber ehrlich gesagt nicht mal kommen wenn es kostenlos wäre :D

    Der Weg einer Freiheit ist ganz nett, aber sonst... buäärr :KO:
     
  9. Bob Kelso

    Bob Kelso W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    22
    Naja nur weil es in Hamburg ist und Hamburg Metal Dayz heißt müssen da ja nicht Hamburger Bands auftreten. Klar es liegt nahe, vielleicht kommt da ja auch noch was. Aber zwingend ist es imo nicht. Es ist einfach ein, einigermaßen großes, Metal-Event für den Ballungsraum Hamburg. Und ich persönlich finde auch den Donnerstag recht schick.

    Vielleicht kann man ja auch in Zukunft noch einen halben Tag als Unter-Events für lokale Bands deklarieren oder so. Ist ja diesere Veranstaltung dieser Art und man muss sich da erstmal rantasten was wie ankommt.
     
  10. Markuskiller6666

    Markuskiller6666 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    01. Dezember 2010
    Beiträge:
    1.677
    Zustimmungen:
    0
    Vermute mal es wird keine Zukunft für dieses Event geben. Wird wohl so eine Eintagsfliege wie dieses Wacken Rocks South und Seaside (obwohl letzteres glaube ich sogar 2 mal stattgefunden hat). Ein Teil der Bands sind einfach zu durchgelutscht. Mich reizt es auf jeden Fall nicht mir für über 50 Euro zum 10 mal Saxon und Konsorten anzugucken. Sind nun auch nicht alle Bands schlecht aber teilweise doch schon zu oft gesehen.Und wegen 1 bis 2 Bands die mich wirklich reizen würden lohnt es absolut nicht.
    Ich persönlich finde den Donnerstag, bis auf Der Weg einer Freiheit, total scheisse.Ist aber nur meine Meinung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. August 2012
  11. Bob Kelso

    Bob Kelso W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    22
    Naja mal schauen. Das 3 Tagesticket würde ich mir auch nicht kaufen wohl, aber es gibt ja auch die für einzelne Tage günstigere Tickets einzeln. Und Bands wie HSB oder Saxon machen ja schon alleine solche Locations voll, warum sollen sie dann im Rahmen einer solchen Veranstaltung dann niemanden ziehen?

    Die Ankündigung kam aber recht spät imo..
     
  12. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.837
    Zustimmungen:
    2
    Keine Frage, dass einzelne Bands davon gut sind. Man kann nichts gegen Saxon sagen und als Metalcorefan wird man auch nicht gegen Neaera stänkern etc.

    Allerdings wie Markuskiller sagte sind es leider immer die selben, ausgelutschten Bands.
    Dass einige der Bands Leute ziehen steht ja außer Frage. Aber besteht ein Metal-Event nur daraus? Die Idee mit den Workshops und den Diskussionen finde ich gut.

    Aber insgesamt wirkt dieses Event, ebenso wie der Metal Cruise auf mich nicht so als würde WIRKLICH die Musik, die Szene, die Fans im Vordergrund stehen. Dadurch, dass immer die selbe Kerbe Bands da sind, wirkt das so als wollte man mit diesen Bands möglichst nur den Gewinn optimieren, aber nicht die Veranstaltung. :(

    Wenn ich mir dagegen z.B. das Biling des Turock Open Air anschaue, bei dem wirklich auch die Mühe besteht Bands zu holen, die Ewig nicht in Deutschland waren oder nicht oft spielen...da habe ich den Eindruck, dass der FAN im Fokus der Veranstaltung steht.

    Wenn man sich schon Hamburger Metal Days auf die Fahnen schreibt, dann sollten auch Lokalbands vertreten sein. Ich stelle mir idealerweise eine Veranstaltung vor, bei der größere Bands, die Leute ziehen dabei sind, aber eben auch kultige Metalbands der Marke "Helstar" oder "Lillian Axe" kommen, ebenso wie ein paar Lokalbands z.B. Metal Witch, Dark Age, Shadowbane.

    Warum müssen diese Welten bei der Wacken-Orga immer getrennt sein?
    Es ist schade, dass die Zielgruppe und auch das Ziel der Veranstaltung nicht ansatzweise mehr mit "von Fans für Fans" zu tun zu haben scheinen.
    So jedenfalls mein Eindruck.

    Und ja..natürlich muss man bei so einem Event auch erst mal Erfahrungen sammeln. Der Ansatz schon mal wie es angegangen wird, gefällt mir überhaupt nicht.

    Eine gute Metal-Veranstaltung ist für mich nicht nur die Summe von Bands, die Leute ziehen und bei der man möglichst viele Tickets verkaufen kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. August 2012
  13. OnkelTom79

    OnkelTom79 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    0
    Klar geht es um Kohle. Zumindest sollte am Ende +- 0 stehen.
    Saxon, Doro und Endstille gibt es wohl günstig da man ja selber das Management ist und nicht einen anderen Manger bezahlen muss. Dazu sorgen die für eine gewisse Fanbasis wo ein gewisser Kartenverkauf gesichert ist.
    Saxon z.B ist seit 2011 nur 16 mal in Deutschland aufgetreten, laut Homepage. Shadowbane zwar nur 8 mal, davon aber 7 mal in HH. Sind die nicht für die Hamburger ausgelutschter?

    SOll ja keine Wacken-Revival-Party sein. Wird sicherlich genug Nachfrage geben wenn Saxon oder Doro einmal im Jahr in HH auftritt...in einem Laden wo vielleicht ein paar hundert rein gehen.

    Als Lokalpatrioten sind Stormwarrior da :)

    Die anderen, unbekannteren Bands kann man dort vielleicht gut austesten für Wacken oder ob man denen einen Vertrag gibt...
    Die sind nur für uns ausgelutscht. Und hingehen würde ich auch nicht :)
     
  14. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.837
    Zustimmungen:
    2
    Betrachte die Bands, die ich genannt habe als Beispiele. :)
    Ich habe jetzt nicht nachgezählt wer, wie oft seit 2011 gespielt hat.

    Einige der Bands sind aber deutschlandweit ausgelutscht und gerade die Hamburger sind auf Wacken häufiger vertreten, weil der Weg nicht so weit ist. Im Zweifel hast du dann die Konstellation, dass einige Leute Saxon, Betontod, Megaherz, Djerv, Crimes Of Passion und Endstille, bereits auf Wacken 2012 gesehen haben. Das wäre für viele eine Wiederholung, zumal es einen größeren Teil der angebotenen Bands betrifft und nicht nur 1-2 Bands.
    Es wirkt wie Wacken-Bands-Recycling und so als ob es auf der Welt keine anderen Metalbands gäbe. :rolleyes:

    BTW...Stormwarrior ist aber nett, scheinen aber jetzt erst kürzlich ins Billing gerutscht zu sein. Als ich das letzte Mal geguckt hab, hab ich die nicht bemerkt. ;)
     
  15. OnkelTom79

    OnkelTom79 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    0
    Dann hast du halt etwa 20000 Leute die aus Region HH auf Wacken waren die du nicht damitansprichst. Finden sich sicher andere 1000 Leute pro Tag um den Laden voll zu machen...
     

Diese Seite empfehlen