Hachja...

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2013<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von Hirnschlacht, 06. August 2013.

  1. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    38.555
    Zustimmungen:
    143
    So wo fange ich mal an?
    Am besten bei den sogenannten Touristen? Diese ominöse Masse von der eigentlich keiner weiß, was sie eigentlich genau ist, woran sie fest zu machen ist, wie sie aussieht, was sie isst, hört, beruflich ausübt, oder sonst was...
    Trotzdem benennt sie jeder. Man selber würde aber auch nie nie dazu gehören. Entweder war man schon 10x auf dem Wacken, hört die Musik seit 20 Jahren, ist damit groß geworden, hat 500 Alben oder 200 Bands live gesehen, oder hört schon ein paar Jahre Metal und läuft auch ansonsten schwarz rum und so. Am Ende sind es auf jeden Fall immer die anderen. Die namenlose Masse von Leuten die am Ende an all dem Schuld ist, wofür nicht der Veranstalter an den Pranger gestellt werden kann. Sie sind daran Schuld, dass man geschubst wurde, dass die Stimmung aggressiv war, dass es nach Urin stank, oder man Leute in komischen Kostümen sehen musste. An all den Zusatz Attraktionen, oder kurz gesagt, dass das Wacken jetzt eine riesige Kirmes ist. Ja ja...traurig traurig. Und alles voller Touristen. Man ist fast froh wenn man endlich von diesem unsäglichen Ort weg kommt, in die echte Welt, wo alles besser ist! Da sind diese Touristen nicht mehr. Nein! In der echten Welt verstehen die Menschen noch was Metal ist! Die Discos sind voll. Die Rebellion ist geglückt, Man ist allerseits akzeptiert. Die langhaarigen und schwarz-tragenden in den Klassen sind endlich akzeptiert, am Job weiß eh schon lange jeder, das die keinem was tun und ganz friedlich sind und in den Straßen guckt einen auch keiner mehr komisch an, oder ruft sowas wie "Satan" hinterher. Ja nicht mal mehr vor den Eltern muss man noch rebellieren, damit sie den musikalischen Wandel akzeptieren. Endlich ist man da angekommen, wo man immer hin wollte. Man ist Teil der Gesellschaft. Akzeptiert und erwünscht. Willkommen in der Massentauglichkeit und dem Mittelmaß.
    Protestkultur ist aus. Ende Gelände. Der Metaltrain ist abgefahren. Das was von der Protestkultur über ist, ist die virtuelle Beschwerdewelle über Sachen die man vorher haben wollte, aber an deren Konsequenzen man nie gedacht hat. Man will große Bands, aber keine teuren Ticketpreise, man will mehr Sicherheit aber keine Kontrollen, man will konsequentes Durchgreifen, aber mit PET Flaschen aufs Gelände...
    Oh jetzt hätte ich ja fast noch den großen Protest gegen den Kommerz vergessen! Da ist unsere werte Subkultur noch ganz groß drin.
    Es ist grundsätzlich alles zu teuer! Kommerz ist das alles sowieso. Und "Von Fans für Fans" ist lachhaft. Soll aber auch immer nur in eine Richtung funktionieren...
    Aber ich habe mich mal gefragt, also so ganz profan: Wäre es nicht auch andersherum, quasi von Fans für Fans wenn man dem anderen Fan zu viel gibt? Wäre doch ein Geben und Nehmen. Oder sitzt man etwa genauso gern auf dem schnöden Mammon, wie andere auch? Sind andere wirklich kommerzieller, wenn man das Geld was sie einem aus der Tasche ziehen möchten genauso gern in selbiger behalten möchte? Frei nach dem Motto "Wer ist der größere Narr? Der Tor, oder der, der ihm folgt?" stellt sich jetzt die Frage wer geldgeiler ist? Derjenige der es haben, oder der, der es behalten möchte? Man weiß es nicht? Aber 10 Euro für einen Liter Wasser wären doch mal ein echter Dienst am Fan! Oder seid ihr etwa Abzocker! ;)
    Dumm seit ihr alle mal, wenn ich von den Leuten die sich darüber beschweren im nächsten Moment lese, dass sie sich jetzt auch ein Ticket gekauft haben!

    Ja nee im Ernst! War keine Ironie. Ist nicht lustig. Was soll man sonst sagen bei den ganzen trven Leuten, die sich über sämtliches -in ihren Augen- nonkonfirmistisches aufregen und daher diese Leute und Begebenheiten als Unpassend, Überflüssig und Touristen bezeichnen und das im Bezug auf eine Musik, die damit zu kämpfen hatte, dass sie von einer Gesellschaft, die alles was -in ihren Augen- nonkonfirmistisch war, als Unpassend, Überflüssig und Abartig bezeichnet hat. Das ist doch eine wandelnde Karikatur seiner selbst. Man fährt aufs Meer, wirft den Schatz hinein und markiert die Stelle wo er liegt am Boot. Es ist schon Scheiße wenn man nichts mehr zum rebellieren hat! Dann passiert es auch das man sich von SECHS XL tragenden SCHWERMetallern (HAHAHA!) erklären lassen muss, sie wären die echten Fans dieser Musik. Und Hey, wenn man wirklich gegen "Kommerz" protestieren will, sollte man nicht so abhängig von ihm sein und sich wie immer, erstmal an die eigene Nase fassen. Ich weiß, dass ist nicht so cool, weil dann sieht man den Dreck den man unter den Fingernägeln hat.

    Wer jetzt übrigens denkt, dass ich vom Veranstalter dafür bezahlt werde, hat natürlich Recht! Ich durfte in die alte Villa ziehen, dank der Preiserhöhung hat er ja jetzt eine Neue! Ansonsten ist mir natürlich völlig egal, wenn dir meine Kritik nicht gefällt. Ist ja auch klar, dass sie das nicht tut. Sie kritisiert ja auch dich! Und das obwohl du nicht mal was dafür kannst. Zumindest glaubst du das.
    Am Ende bleiben wir alle Touristen in einem großen Rock Museum.
    So und jetzt könnt ihr euch darüber aufregen! ;)
     
  2. Wetter

    Wetter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juni 2010
    Beiträge:
    1.424
    Zustimmungen:
    7
    Typisch Deutsch eben.
    Es kann eben nie alles richtig sein. Und dank Internet & Co lässt es sich besser schimpfen.

    Egal...2014 ist 25 Jähriges *banana*

    Dicke Titten, Kartoffelsalat!!!1111:angel:
     
  3. nuclear_demon

    nuclear_demon W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    27. Mai 2013
    Beiträge:
    4.176
    Zustimmungen:
    0
    Top,

    Dem ist eigentlich nichst mehr hinzuzufügen!

    Vielleicht sollte man in ein paar Wochen, wenn Wellen des ungebändigten Zorns nachgelassen haben, noch mal die wirklich wichtigen Kritikpunkte (meiner Meinung alles nur Kleinigkeiten ;) ) zusammenfassen.
     
  4. jens669

    jens669 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. August 2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Danke, endlich mal klare und wahre Worte!!! :)
     
  5. Shiro666

    Shiro666 Member

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
  6. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    38.555
    Zustimmungen:
    143
    Hab ich schon geplant, aber dazu muss hier erstmal Ruhe einkehren! :)
     
  7. Sarge30739

    Sarge30739 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    02. August 2009
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    10
    So einen ähnlichen Text wollte ich auch schreiben, aber das klemme ich mir jetzt. Dankeschön! Es war wie immer ein Genuß, Deine Zusammenfassung zu lesen!
     
  8. silv3r

    silv3r Newbie

    Registriert seit:
    06. August 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Sehr schön zu lesen, Danke :) Steigert doch die Vorfreude auf die "richtige" Kritik.
     
  9. Grammy

    Grammy Member

    Registriert seit:
    01. August 2004
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Super Text! Danke. Das war auch das erste mal, das ich so viel Text in dem Forum tatsächlcih gelesen habe ^^.
     
  10. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.837
    Zustimmungen:
    2
    Ach Hirni. :D:D:D

    Schöner Text.
    Es gibt aber bei aller Liebe eben auch tatsächlich Leute auf die man verzichten kann. Welches Label man ihnen aufdrücken will sei dahingestellt. Alles mit Touristen zu brandmarken ist Quatsch, aber zu einfach machen sollte man sich die Sache auch nicht.

    Aus meiner Sicht gab es nur ein echtes Minus dieses Jahr, was mir aufgefallen ist und das war der Wasserpreis. Ich werde aber auch noch wie letztes Jahr eine Pro/Neutral/Kontra Bewertung schreiben, wenn das hier alles abflacht.

    Derzeit beansprucht mich das Bandwünsche-Forum...
     
  11. E'Lell

    E'Lell W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    04. Juni 2003
    Beiträge:
    39.435
    Zustimmungen:
    35
    Bullshit, Hirn. Sorry.

    Ich finde ja toll, wenn man jegliche Kritik am Festival als "ihr seit ja eh von gestern" abtut, es trifft nur nicht den Punkt oder setzt sich gar mit ihr auseinander.
    Aber hey, ich erwarte das weder von Dir noch von der Orga. Aber erwarte auch nicht, dass die Leute die Klappe halten und ihre Meinung nicht mehr äußern, so wenig sie Dir auch gefallen mag!

    Ich habe meine Gründe, warum Wacken (leider!) für mich gestorben ist (was auch mit den Touris zusammenhängt, die ich für mich durchaus "klassizifieren" kann; so isset ja nich) und niemals mehr die Klasse haben wird, die es mal auch für mich hatte.

    Jetzt kann man natürlich sagen, dann fahr nicht mehr hin und gut. Ist nur nicht so einfach, weil ich/man a. jahrelang Zeit und Geld ins WOA investiert hat (bei mir hält es sich ja zeitlich noch in Grenzen. Wenn ich aber daran denke, was xantia in puncto Camp auf die Beine gestellt hat...) und man durchaus angesäuert ob dieser Entwicklung ist.
    Und b. hat das Wacken als geldschluckendes Schwarzes Loch Auswirkungen bis hin zur kleinsten Undergroundpinte und somit für die ganze Szene.

    Und jetzt darf wieder einer/der Spacken kommen und "früher war alles besser" faseln. :o
     
  12. eklof

    eklof W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    07. Oktober 2008
    Beiträge:
    8.494
    Zustimmungen:
    0
    :confused:Mit welchem Investitionsergebnis hast du denn gerechnet?
    Für das Geld, das du investiert hast, hast du eine Karte bekommen, die dich dazu berechtigt hat, dir in der Zeit, die du dort investiert hast, Bands anzuschauen. Welcher Profit sollte denn da noch zusätzlich herauskommen?
     
  13. E'Lell

    E'Lell W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    04. Juni 2003
    Beiträge:
    39.435
    Zustimmungen:
    35
    Ich hätte tatsächlich was dagegen, wenn von meiner Kohle Heino, Roberto Blanco oder sonst wer bezahlt wird, 3/4 der Bands aber nicht mal eine Aufwandsentschädigung bekommen! :o
     
  14. Schmuh

    Schmuh W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    11. November 2011
    Beiträge:
    14.182
    Zustimmungen:
    7
    Klasse, Hirni !

    DEm kann ich nicht mehr viel hinzufügen!

    *Prost*
     
  15. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.837
    Zustimmungen:
    2
    Und noch mal zum mitschreiben:

    HEINO wurde gegen den Willen der Orga von Rammstein eingeladen.
    Als Callejon Heino einladen wollten, hat die Orga das verboten. Das konnte sie aber beim Headliner nicht bringen. Das war eine reine Aktion zwischen Rammstein und Heino selbst und hat keinen Wacken-Besucher auch nur einen Cent extra gekostet.

    Roberto Blanco war völlig in Ordnung und im Rahmen einer bekannten, laufenden Hilfsaktion für einen guten Zweck. Das hatte auch kaum wer negativ aufgefasst.
     

Diese Seite empfehlen