Graspop Metal Meeting 2017

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Mörv, 22. Juni 2016.

  1. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    88.647
    Zustimmungen:
    391
    Ik weet dat je lam bent. :ugly:
     
  2. Nareklus

    Nareklus W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    18. August 2008
    Beiträge:
    43.948
    Zustimmungen:
    1.787
    In Obermehler zal ik laten zien hoe ik ben lam. :o


    Das liest sich grammatikalisch völlig falsch:confused::ugly:
     
    Quark gefällt das.
  3. Mörv

    Mörv W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    08. Mai 2007
    Beiträge:
    25.278
    Zustimmungen:
    16
    Und schon jemand da ?
     
  4. Achaben

    Achaben W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    23. Juni 2009
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
  5. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    88.647
    Zustimmungen:
    391
    Gestern, in dem Metal-Train (Partytrain) von der NGBE! :D
     
  6. Mörv

    Mörv W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    08. Mai 2007
    Beiträge:
    25.278
    Zustimmungen:
    16
    Treffen wir uns morgen auf ein Bier ?
     
  7. Achaben

    Achaben W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    23. Juni 2009
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Wann hast dir denn gedacht? Und wo? Alternativ kann ich Jack Daniels Fire anbieten :D
     
  8. phönix

    phönix W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    65.892
    Zustimmungen:
    223
    mörv, wenn du hex und wizzi triffst tu ma n bierchen mit se trinken, nich. :)
     
  9. Hex

    Hex W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    04. März 2004
    Beiträge:
    180.573
    Zustimmungen:
    2.477
    Ap nach Hause from Graspop.....eigentlich müsste ich einen ellenlangen Bericht verfassen um auf alles einzugehen. Mal sehen wozu ich mich später entschließe.
     
  10. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    88.647
    Zustimmungen:
    391
    Und wie war es? Im allgemeinen, nicht nur die Bands! Habe schon einiges gelesen in der Zeitung heute.
     
  11. Hex

    Hex W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    04. März 2004
    Beiträge:
    180.573
    Zustimmungen:
    2.477
    Ich werde später von zuhause berichten. Wird dann doch etwas länger.
     
  12. Stalker

    Stalker W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    1.052
    Zustimmungen:
    78
    Bericht folgt die Tage :o

    Erste Diagnose:

    - 27 Bands gesehen -> guter Schnitt, habe fast alles gesehen was ich wollte. Avatar war mir Samstag mit 11:30 aber doch zu früh :ugly:

    - gestern war es sehr sehr warm

    - die Maßnahme Evanescence vom Headliner-Posten auf den Co-Co-Co Headliner Slot zu degradieren war eine sehr gute Entscheidung

    - die Essenspreise sind wie jedes Jahr sehr happig und Leute, die zukünftig dorthin fahren, sollten sich bei starkem Infield-Verbrauch Tokens bei der Karte mitbestellen - dadurch spart man ~35Cent pro token (ein Token entspricht einem 0,25L Bier/einer 0,25L Cola). Vielleicht steigt der Preis ja nächstes Jahr wieder... Ein Token kostete dieses Jahr 2,85€/beim Vorkauf 2,50€

    Beispiele:
    Fritten + Sauce
    2 Token

    Döner
    4 Token

    Pulled Pork Brötchen
    3,5 Token

    Termin für nächstes Jahr:
    22.06.2017 - 24.06.2017 Juni
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juni 2017
    Quark gefällt das.
  13. Hex

    Hex W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    04. März 2004
    Beiträge:
    180.573
    Zustimmungen:
    2.477
    So, dann will ich mal, solange die Eindrücke noch frisch sind.
    Erstmal zum Festival an sich und das ganze drumherum:
    Das Graspop war bisher immer mein absolutes Lieblingsfestival und diesmal bin ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge vom Platz gegangen.
    Einerseits schaffen die Belgier es immer wieder eine einzigartige Atmosphäre zu schaffen und diese Entspanntheit hab ich nirgendswo anders so erlebt wie da.
    Andererseits nehmen doch ein paar negative Züge Formen an, das ich echt überlege ob ich nächstes Jahr nochmal dahin fahre.
    Wenn man das Graspop schon seit Jahren besucht und den Komfort dort mag und diese Übersichtlichkeit trotz der vielen Leute, dann wird man von den letzten beiden Jahren enttäuscht sein. Jedenfalls ging es mir so. Ich fand es letztes Jahr schon zu voll. Diese Gemütlichkeit da geht mir verloren. Dieses Jahr aber war es wie noch nie. ZU VOLL!!! Man strömte ständig durch eine Menschenmasse, wie auf dem Oktoberfest (also von der Masse her), nur ohne Assifaktor und trotzdem entspannte Leute. Unglaublich! Und irgendwie fand man immer irgendwie ein Plätzchen auf der Wiese. Trotzdem: Es ist einfach zu voll!!!!!
    Die Toilettensituation hat sich leider verschlechtert, die Spülklos gibt es schon seit dem letzten Jahr nicht mehr und nun stehen da nur noch etwas bessere Dixies rum (zwar mit Spülfunktion aber kein Vergleich zu den anderen Jahren mit den richtigen Spülklos).
    Und warum zur Hölle werden dort solche Wände vor den Toiletten aufgebaut?
    Früher konnte man da einfach hin und kam auch gut wieder weg. Jetz ist alles abgeschirmt und die Menschenmassen quetschen sich durch Nadelöhre zum pissen gehen. Schwachsinn.
    Die Händlerstände (Klamotten etc) und der Metalmarkt sind genauso wie letztes Jahr nach draußen verlagert. Man hat auch keinen Bock die Stände zu besuchen weil man dann jedes Mal wieder durch die Kontrolle muss und möglicherweise in der Schlange steht. Auch Schwachsinn. Innen haste nur noch Fress-und Saufbuden. Und das alles schweineteuer. Okay, ich weiß die Festivals in Belgien sind nunmal teuer, aber trotzdem. Was wir da an einem Wochenende ausgeben müssen, davon finanziere ich 3 Partysan!
    Da wir nicht campen in der Zelthaussiedlung, sondern außerhalb parken und jeses Mal einen weiten Weg auf uns nehmen müssen um Bands zu gucken, überlegen wir meistens sehr genau was wir denn sehen wollen und was nicht. Und wenn dann Tage dabei sind wo du einfach nicht wegkommst, weil eine gute Band nach der anderen zockt und du praktisch den ganzen Tag drinnen verbringen musst, dann wirste arm bei....;)
    Gut, das waren so die negativen Aspekte.
    Naja....okay...die belgischen Fritten sind spitzenklasse und man kann sich damit auch mal den ganzen Tag über Wasser halten.
    Die Kontrollen waren eigentlich so wie jedes Jahr, vielleicht etwas verschärft. Ich meine auch die Polizei wäre dieses Jahr präsenter gewesen vor Ort.
    Völlig in Ordnung so.
    Was immer noch großartig ist, die Bandauswahl!, die Leute!, keine Assis, keine Vollpfosten!, freundliches Personal, die Atmosphäre!
    Und wie reibungslos alles klappt angesichts der Menschenmassen!

    Und damit komme ich zum wichtigsten: Die Musik!!! Genau deswegen fahren wir dort jedes Jahr immer wieder hin, weil man einfach soviel geboten bekommt an Bands. Und von daher hat es sich auch dieses Jahr wieder für uns gelohnt. Und wir haben super Leute kennengelernt, aber dazu komm ich später.

    Freitag!

    Der Tag an dem wir ankamen und draußen schon in einer riesigen Schlange standen in der jeder 2. ein Rammsteinshirt trug. Erst dachten wir, du liebe Zeit, wir schaffen es niemals zu Metal Church, aber die gut organisierten Belgier lotsten die Massen so gut durch, das wir pünktlichst auf dem Infield waren. Ap zu Metal Church!


    Wie gewohnt ein echt guter Auftritt! Ein guter Einstieg.
    Allerdings war ich etwas eingeschränkt durch eine blöde Erkältung die sich anschlich und ich war doch etwas matt. Zudem gingen mir die Massen an Leuten etwas auf die Nerven. Meine Laune war also nicht die beste.
    Aber egal, weiter gehts.

    Solstafir!

    Auch hier kann ich sagen, wie gewohnt ein guter Auftritt. Die Jungs kamen gut an in der Marquee. Und ich bin allmählich etwas aufgetaut.

    Dee Snider

    hat mich enttäuscht mit seinem ewigen Gelaber. Weniger quatschen, mehr rocken, alter Mann. Denn das kann er. Bewundernswert seine Energie die er immer noch hat und er versucht seine Fans immer mitzunehmen. Alles in allem war es okay, aber mehr auch nicht. Kein Vergleich zu dem großartigen Twisted Sister Auftritt letztes Jahr.

    Alcest! ♥

    Ich liebe diese bescheidenen schüchternen Jungs einfach, die so wunderbare Atmosphäre zaubern mit ihrer Musik. Es ist immer wieder ein Erlebnis. Und damit hatte ich auch endlich mein erstes Highlight des Tages.

    Teil 2 folgt sofort.....
     
    Quark und neo-one gefällt das.
  14. Hex

    Hex W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    04. März 2004
    Beiträge:
    180.573
    Zustimmungen:
    2.477
    Teil 2.....

    Europe

    Also ich muss sagen, das war doch recht ordentlich! Die Jungs ham doch ganz gut abgeliefert und natürlich feierte bei Final Countdown der gesamte Platz.
    Umghauen hat es mich nun nicht, aber es war echt okay.

    Und dann folgte die Band auf die ich schon den ganzen Tag gewartet habe:

    EMPEROR!

    Und da ist bei mir das erste Mal sofort der Funke übergesprungen und ich ergab mich diesem einzigartigen brachialen Emperorsound. Großartig!!!
    Leider standen viele Leute eher nur rum und guckten sich das mal interessehalber an und warteten alle auf Rammstein. Aber es gab ein paar Die Hard Emperorfans die genauso abgefeiert haben wie wir auch. Und da konnte auch Rammstein nichts gegen ausrichten.
    Ich hätte mir Emperor noch 3 Stunden anhören können, dann wäre ich vermutlich zusammengebrochen :D, aber egal...es war der beste Gig des gesamten Tages!!!

    Rammstein

    Was soll ich sagen? Es ist eine gute Show ja, es ist auch interessant sie mal live zu erleben, aber erreicht haben sie mich nicht. Wir haben uns das Spektakel betrachtet, immer noch erfüllt vom Sound von Emperor und sind dann nach 5 Liedern zufrieden vom Platz getrottet weil wir völlig fertig waren. Rammstein hat uns quasi bis nach Hause in unser Wäldchen begleitet...:D

    Leider kann ich nun nichts zu Axel Rudi Pell sagen oder Sanctuary oder Amorphis. Wegen Pell hat es mich etwas geärgert das wir die verpasst haben, wir kamen nicht in die Puschen und die Erkältung hatte mich etwas im Griff!

    Wir dann also endlich aufgebrochen, in der Hoffnung das nun die ganzen Rammsteinmeute weg ist...:D und es nicht mehr so voll ist.
    Pustekuchen!
    Es war immer noch so voll wie am Tag zuvor. Ich war aber so gut angeschickert das es mir jetzt egal war und so wanderten wir in die Marquee und suchten uns einen guten Platz um Minsitry zu sehen.
    Und dann kamen sie:

    MINISTRY!!!

    AlteM!!!!!! Was ein Brett!!!! Die haben mich wechgesmashed....überollt....wie ein D-Zug.....BÄMM!!!!!...Das war ein Auftritt inne Fresse...das gesamte Zelt hat vibriert, die Leuten gingen ab wie die Zäpfchen und haben Ministry abgefeiert, das hab ich selten so erlebt.
    Und die haben ihr Programm durchgezogen ohne Gequatsche, ohne Pausen, nix.....einfach BÄMM!!!! Hammerhammergeil!!!!!
    MEIN FAVORIT des gesamten Festivals und für mich einer der besten Gigs ever! Ich glaube so hat mich bisher nur System of a Down wechgesmashed.
    Ich bin fast aus allen Vieren, nassgeschwitzt aus dem Zelt gekrabbelt und musste mich draußen erstmal erholen! Und die ganze Zeit hab ich mich gefragt: Was war das denn???? Unfassbar gut!!!! Diesen Auftritt werde ich nie vergessen. Alleine dafür hat es sich gelohnt!

    Der kleine Nachteil an dem Ganzen war das ich fast keine Kraft mehr hatte für In Flames!
    Deep Purple die noch vor In Flames gespielt haben, hab ich mir erschöpft und desolat :D im sitzen angeguckt und musste bewundernd feststellen das Ian Gillan immer noch erstaunlich gut singt. Also so nebenher die guten alten Säcke genossen, immer noch im Ministryrausch!
    Ich sammelte mich, füllte meinen Flüssigkeitshaushalt mit Wasser auf und schleppte mich zu

    In Flames

    Natürlich konnte ich mir diese Band nicht entgehen lassen. Okay, ich gebe zu, ich habe sie schon besser erlebt. Es war nicht gerade der beste Auftritt, aber trotzdem fand ich sie gut, während Wizzi sie eher zum einschlafen fand. :ugly:
    Der Auftritt war aber wirklich eher was für DieHard In Flames Fans. Ich konnte aber nichts mehr.....außer etwas abnicken und erschöpft der Mucke lauschen. Ministry haben die Hex kapott gemacht!:o
    Danach der laaaange Rückweg zum Auto und schwupps war es Sonntag!

    Teil 3 folgt sogleich......
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juni 2017
  15. Hex

    Hex W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    04. März 2004
    Beiträge:
    180.573
    Zustimmungen:
    2.477
    Sonntag:

    Dieser Tag wurde völlig anders als geplant, denn wir hatten vor einige Bands zu gucken, aber wir sind schlichtweg mit unseren supernetten Nachbarn im Wäldchen versackt und hatten so tolle Gespräche, keiner von uns konnte aufstehen und nun Bands gucken gehen und das hatten wir noch nie!! auf dem Graspop. Normalerweise sind wir da fast den ganzen Tag nur auffem Platz um möglichst nichts zu verpassen, aber diesmal haben wir alle Viere grade sein lassen und uns mit den netten Nachbarn richtig gut unterhalten und zusammen gefeiert. Toll! :)
    Also gibt es keine Bewertung zu Airbourne, Kvelertak oder Queensryche....wir haben diese leider verpasst.

    Rob Zombie

    war dann der erste den wir geguckt haben. Wizzi fand die Band schrecklich...:ugly:..ich fand sie okay, aber mehr auch nicht.

    Scorpions

    haben mich diesmal nicht so erreicht. Ab der zweiten Hälfte wurde es besser. Ich weiß nicht woran es lag...keine Ahnung....war nicht so der Bringer.

    Sabaton!

    Für mich jetzt das erste Mal und ein krönender Abschluss für das Festival. Starker Headliner. Die sind richtig gut die Jungs, hat sehr viel Spaß gemacht. Werde ich mir definitiv wieder angucken.

    Und das war es dann...bisschen wehmütig bin ich dann schon vom Platz, denn das war möglicherweise mein letztes Graspop.:(
    Es ist einfach nicht mehr das was es mal war. Aber trotzdem war es irgendwie geil.
    Ich bin gespannt auf die Berichte der anderen die auch da waren.
     

Diese Seite empfehlen