Full Metal Cruise - Danke an die Metalheads

Dieses Thema im Forum "Deutsche News" wurde erstellt von Wacken-News, 24. Juli 2012.

  1. Wacken-News

    Wacken-News Newsbot

    Registriert seit:
    17. Dezember 2006
    Beiträge:
    8.627
    Zustimmungen:
    12
    Ahoi, Metalheads!

    Eure Reaktionen auf die Full Metal Cruise sind umwerfend. Das freut uns sehr,...

    News auf www.wacken.com
     
  2. primevil

    primevil W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    warum habe ich diese news gelesen?? da liets man irgendwas von den ersten bekanntgegebenen bands, guckt dafür den trailer, muss darin doro hören und als wär das noch nich schlimm genug: darin werden keine bands bekanntgegeben...
    eine ankündigung das bald etwas angekündigt wird könnt ihr euch echt sparen leute...
     
  3. Da_Wishmaster

    Da_Wishmaster W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    12. Oktober 2008
    Beiträge:
    12.773
    Zustimmungen:
    0
    Genau so gings mir auch :D
     
  4. Motördave

    Motördave W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. April 2009
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    3
    "Zum Wacken:Open:Air können wir zudem die ersten Bands bekanntgeben. Auf eine großartige Woche im Mai!"

    "Zum W:O:A ..." soll wohl heißen, dass die ersten Bands für die FMC während dem Festival bekanntgegeben werden -> Leinwände u.Ä.

    Schätz ich.
     
  5. smi

    smi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    2.260
    Zustimmungen:
    36
    Oder Pressekonferenz.

    smi
     
  6. Nifelheims_Bassist

    Nifelheims_Bassist W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. September 2008
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Sind nicht DORO und Gamma Ray schon bestätigt?
     
  7. Nifelheims_Bassist

    Nifelheims_Bassist W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. September 2008
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Ah hier, gefunden im Express von vor drei Tagen. Da weiß man schonmal, in welche Richtung das geht...

    Mitreisen werden während der siebentägigen Tour viele Stars der Szene: Zugesagt haben schon Doro Pesch (die auch bei der Pressekonferenz eine Handvoll Songs darbot – akustisch), die Rocklegenden Gamma Ray und die Metal-Newcomer Betontod. Mit vielen weiteren namhaften Acts stehe man zur Zeit noch in Verhandlungen, verriet Thomas Jensen, Geschäftsführer von ICS.
     
  8. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.837
    Zustimmungen:
    2
    Das stand irgendwo auf der Seite von TUI.

    Naja und wenn ich mir diese Hamburger Metal Days angucke, die mich an sich interessieren...da stehen dann auch die ewig gleichen Namen...von ICS.

    Ich hab leider den Eindruck, dass die Metal Szene sich gerade selbst kaputt macht. Egal wo man hinblickt...überall ist es so, dass auf Veranstaltung A Bands von Label A omnipräsent sind und so ist es auch bei Veranstaltung B und C...mit jeweils "ihren Labels und Verbündeten".

    Für den Fan bedeutet das sich immer entscheiden zu müssen...wenn du Underground willst, oder zumindest etwas weniger Mainstream, dann musst du zum KIT/HOA (wenn es Heavy Metal ist) oder zum eben kleinen anderen Festivals, wenn es Black/Death Metal ist.

    Nichts ist mehr durchmischt, geschweige denn in irgendeiner Form "united". :(
    Das ist irgendwie gelinde gesagt zum Kotzen und tut der Zukunft der Metalszene alles andere als gut.
     
  9. Bender2207

    Bender2207 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    1.913
    Zustimmungen:
    1
    Die Metalszene wird sich nie selbst kaputt machen,nur weil ein paar Bands überall gegenwärtig sind.Es gibt genug kleine Festivals und Konzerte auf denen jeder seine Musik hören kann.Ich bin das so gewohnt seit ich Metal höre und kann damit bestens umgehen.Ich finde es sogar gut,ansonsten wäre es nicht das was es ist und man würde nicht ständig die selben Leute treffen.Zumindestens ist das bei uns in der Region so.
     
  10. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.837
    Zustimmungen:
    2
    Nein du verstehst mich falsch, es geht nicht alleine darum, welche Bands wo spielen, sondern den Mechanismen dahinter.

    Ich habe den Eindruck, dass an allen Ecken und Enden nur noch ums Geld geht, ähnlich wie im Pop-Bereich.
    Einige wenige bekannte Künstler und ein paar gepushte Clone, werden einem überall aufgedrückt. Es geht nicht mehr wie noch vor einigen Jahren darum, dass der Metalhead eine gute Show bekommt, sondern es geht ums Geld. Geld. Geld.

    Das wäre insofern nicht schlimm, weil man ja nicht von Luft und Liebe kann und auch nicht soll.

    Wir laufen aber in letzter Zeit auf Zustände zu, bei denen in jedem Genre recht talentbefreite Bands mit Marketing-Mitteln und Omnipräsenz gepusht werden, während wirklich einfallsreiche und originelle Bands kaum Aufmerksamkeit bekommen, geschweige denn auf einer größeren Bühne.

    Dieses bescheuerte Gepushe in von wenig musikinvolvierten "Marketing-Experten" erkannten Segmenten führt ihrerseits wiederum dazu, dass immer mehr Leute in die Szene geschwemmt werden, die dann nur noch 2-3 Bands kennen, sich für großartige Metaller/Rocker oder was auch immer halten, sonst aber auch wenig oder genau genommen gar keine Ahnung haben.

    Das wiederum führt u.a. dazu, dass die Stimmung in der Szenne immer bescheuerter wird und neue Metaller unter Generalverdacht gestellt werden irgendwelche Deppen zu sein, wesegen sich manch einiger gar nicht mehr traut mit Shirts bestimmter Bands auf die Strasse zu gehen, weil das als "peinlich" angesehen wird etc. etc.

    Ich kann nur sagen...so etwas war in so einer ungesunden Ausprägung, wie es heute der Fall ist um 2002 herum nicht der Fall.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2012
  11. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    38.439
    Zustimmungen:
    100
    Ganz ehrlich, ich würds wohl genauso machen...
    Wenn ich irgendwelche großen Deals an Land ziehen kann, ist mir doch irgendeine mögliche Entwicklung für irgendwelche maroden Szenen völlig egal dabei. Und ich würde wetten, das es jeder andere auch so machen würde.

    Zumal ja auch nicht neben jeder Handlung die Konsequenz steht.
    Dazu kommt noch, das heute jeder alles umsonst auf Youtube haben will.
    Mir hat sogar mal jemand erzählt, das wäre ja wohl ihr gutes Recht, dass sie jede Musik auf Youtube hören könnte...

    Und ich kann mir immer noch gut daran erinnern, wie sich vor ca. 10 Jahren alle immer darüber beschwert haben, das sie ja keiner so akzeptiert, wie sie sind und das immer alle so viel Vorurteile haben.

    Tja, jetzt haben sie keine mehr, der Metaler ist aber eben auch nicht mehr der verwegene Rebell. Entweder - Oder!
     
  12. Elric

    Elric W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    0
    Ich meine gelesen zu haben, daß Mambokurt auch dabei ist :rolleyes:. Da stand auch, daß in jeder Stadt die angelaufen wird, ein Konzert stattfinden soll, welches dann allerdings nicht im Reisepreis enthalten ist. "All inklusiv" gut und schön, aber dann gen ich lieber etwas mehr aus und flieg nach Miami.:cool:
     
  13. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.837
    Zustimmungen:
    2
    Ich wollte nur aufzeigen, was ich zur "Zukunft des Metals" denke, da das bei den Hamburger Metal Days diskutiert wird. Als ich das geschrieben hab, gab es aber den Thread dazu noch nicht. ;)

    Das ist halt leider das Problem eines jedes Hypes und der macht nun mal Subcluturen und die eigentliche Stimmung kaputt. Das können halt Leute, die auch erst vielleicht seit einem Jahr dabei sind auch gar nicht beurteilen, weil sie die Atmosphäre von vor ein paar Jahren gar nicht kennen.

    Ich finde eine reine Mainstream-Kommerz-Fokussierung schadet halt der Szene und langfristig auch den Labels und Festivals.
    Aber wir müssen in die Diskussion nicht tiefer einsteigen. Ich überlege nur grad an der Diskussionrunde teilzunehmen, die da anscheinend angeboten wird in Hamburg.


    Aber zu YoutTube:
    Alle, aber wirklich ausnahmslos alle Metaller, die ich kenne hören bei YouTube nur rein, um dann die CD oder die Vinyl zu kaufen.
    Das Unterstützten der eigenen Künstler via Besuch von Konzerten, Merchkauf und CDs...war immer ein zentrales Merkmal im Metal, aber auch weitestgehend in Szenen, die hauptsächlich von Musikliebhabern geprägt waren, weniger jedoch von Trendmitläufern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2012
  14. EvilJay

    EvilJay W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    19. Dezember 2009
    Beiträge:
    12.330
    Zustimmungen:
    0
    Metal Newcomer? Newcomer? METAL??? Was ist hier denn los?


    Ist übrigens interessant, dass auf der fmc auch alle Bands zwei mal spielen. Ergo fehlen nur noch 7 Bands...
     
  15. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    38.439
    Zustimmungen:
    100
    Und genau das hat sich jetzt geändert.
    Die Grufti Szene, die Metal Szene, die Techno, oder Hip Hop Szene...
    Sind heute alle überlaufen und keine Szenen mehr, sondern nur noch verschiedene Facetten einer einzigen Masse.
    Beim Hip Hop ist es inzwischen schon wieder auf dem Weg der Besserung, weil es in der Öffentlichkeit so unbeliebt geworden ist!^^
     

Diese Seite empfehlen