Frage zur Tickettauschbörse ....

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2013<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von Lady[tlod], 23. September 2012.

  1. Lady[tlod]

    Lady[tlod] Member

    Registriert seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab da mal ne Frage zu
    Mit welchem Versandservice kostet das Versenden versichert 4,40 Euro?

    DHL/die Post ist es schonmal nicht: da hätte man ja nur Nachteile (Risiko oder man zahlt drauf)
    -DHL Paket (versichert bis 500 Euro): 6,90 Euro
    -Wertbrief (bis 500 Euro versichert) gibt es für den deutschen Versand nicht mehr =>Fällt weg!
    -Könnte theoretisch Einschreiben, Eigenhändig sein für 4,40 Euro...ABER:
    Deutsche Post sagt dazu:" Im Falle von Verlust oder Beschädigung innerhalb Deutschlands haften wir mit bis zu 25 EUR."
    Aber das kann nicht ernsthaft von euch gemeint gewesen sein.
    Wer geht schon gern das Risiko bitte ein nachher nur 25 Euro beim Verlust zu erhalten? Soeinem Risiko setzt ihr doch bestimmt nicht einen aus der euer Tickettauschprogramm statt Ebay nutzen will....oder?

    Hermes versichert passt auch nicht, wäre auch teurer.

    Also welche Versandart meint ihr mit den 4,40 Euro?
     
  2. TheMarlboroMan

    TheMarlboroMan W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juli 2011
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    2
    kam bei mir per Einschreiben Eigenhändig an beim letzten Mal.
     
  3. Lady[tlod]

    Lady[tlod] Member

    Registriert seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Das spielt trotzdem keine Rolle!

    Es kann nämlich auch mal nicht ankommen und dann ist man am Ar*** denn die Post haftet nur bis 25 Euro bei nem Einschreiben!
    Und ich glaube kaum, dass die tickettauschbörse hier freiwillig für den Rest haftet...oder irre ich mich da?

    Für 4,40 Euro ist mir keine versicherte Versandart mit ausreichender Haftung bei Verlust bekannt....daher auch die Frage, womit denn verschickt werden soll?
     
  4. pfeiffer

    pfeiffer W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2011
    Beiträge:
    3.626
    Zustimmungen:
    2
    Deine Sorgen sind unbegründet - denn die Post haftet nur wenn du nachweisen kannst das in deiner Sendung auch entsprechend was drin war. ;)

    Bei Beschädigung mag das noch funktionieren. Bei Verlust jedoch ist zwar einer der Zusteller seinen Job los - doch dich lachen die dann einfach nur aus, aber haften für garnichts.


    (btw, das preiswerteste DHL Packet kostet 4,90€, nicht 6,90€...)
     
  5. Wackentom

    Wackentom W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    05. April 2005
    Beiträge:
    32.798
    Zustimmungen:
    435
    die letzten Jahre kams per DPD, dieses Jahr mit DHL, 4,40€ ist nicht der alleinige PORTOPREIS, der Umschlag kostet auch geld. ( ist ein Luftpolsterumschlag)
     
  6. Lady[tlod]

    Lady[tlod] Member

    Registriert seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ich versuchs NOCHMAL:


    Also irgendwie glaub ich versteht keiner meine Frage.... :(


    Wenn ich ein Ticket per Tauschbörse tauschen will...muss ich nen Versandservice nutzen und das Ticket an Metaltix schicken.

    Aber jeder Versandservice der ausreichend versichert verschickt kostet mehr als die 4,40 Euro Portokosten die Metaltix mir durch den neuen Käufer + Ticketpreis zurückgeben würde.
    Also welcher Versand ist mit den 4,40 Euro gemeint?


    @pfeiffer
    Da sprichst du aber vom Online-Preis (4,90 euro) und das sind immernoch 0,50 Euro mehr als metaltix einem zurückerstatten.
    Darüber hinaus ist wenn mans gaaanz genau nimmt: da die Tinte zum Drucken nicht mit drin+keine Verpackungskosten.
    Aber egal....wie gesagt selbst mit dem DHL Online Versand sinds keine 4,40 Euro sondern wie du sagtest 4,90 Euro. Also ist das leider auch nicht der gesuchte Versand...
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. September 2012
  7. Nickolaus

    Nickolaus W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. August 2010
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    0
    Immer noch Einschreiben Eigenhändig
     
  8. And1

    And1 Guest

    Fragen zur Ticket Tauschbörse

    Hallo,

    da unsere Gruppe 1 mal 5 Tickets zu viel bestellt hat würde ich die später hier anbieten, jedoch habe ich erstmal 2 Fragen zur Ticket Tauschbörse, denn über die soll das ganze dann ablaufen!

    BITTE NOCH KEINE ANFRAGEN BZGL KARTEN - EIN THREAD WIRD DANN IM RICHTIGEN BEREICH ERÖFFNET

    Hier mal die Punkte zu denen ich eine Frage habe:

    3) Nach Einigung sendet der Verkäufer die Tickets an uns und wir überprüfen deren Echtheit

    --> Wie muss das Ticket an Metaltix geschickt werden. Einschreiben-Einwurf / Rückschein oder ganz was anderes?

    5) Nach Eingang der Zahlung beim Verkäufer werden wir von ihm benachrichtigt, dass das Geld eingegangen ist. Nun verschicken wir das/die Ticket(s) an den Käufer via Einschreiben mit Rückschein.

    --> Reicht da eine eMail an Metaltix wenn das Geld eingegangen ist bzw. hat da jede "Anfrage" eine extra "Auftragsnummer" an der Metaltix festmachen kann, welche Tickets sie versenden müssen?

    Ich hoffe das Thema ist im richtigen Bereich, ansonsten bitte ich das zu entschuldigen :uff:
    Vielleicht hat ja jemand das System schonmal benutzt und kann mir weiterhelfen!

    Danke schonmal!!! :heart: :D
     
  9. grinsekatze666

    grinsekatze666 <span style="color:black">Moderator</span>

    Registriert seit:
    15. Juni 2003
    Beiträge:
    22.589
    Zustimmungen:
    0
    Korrekt.

    0,55€ Porto + 2,05€ Einschreiben + 1,80€ Option Eigenhändig = 4,40€.
    Klicky
     
  10. And1

    And1 Guest

    Danke schonmal hierfür!

    Wie sieht es aus wenn man Metaltix bescheid geben muss dass das Geld eingegangen ist. Hat man da eine Auftragsnummer und reicht dann eine eMail hin?
     
  11. Wacken-Jasper

    Wacken-Jasper Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    3.075
    Zustimmungen:
    168
    Also die Tickets werden ja mit dem ausgefüllten Formular an uns gesendet. Dort stehen alle Kontaktdaten drin.
    Wenn dann das Geld eingetroffen ist reicht ein Anruf oder eine Mail mit euren Daten (nochmal zum Abgleichen) und wir leiten dann den letzten Schritt ein.
     
  12. SilentDeath

    SilentDeath Newbie

    Registriert seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Dann klink ich mich doch einmal ein.

    Wie ist das beim Versandverlust? Beim Einschreiben Einwurf sind ja lediglich 25€ versichert. Heisst das ich wäre dann mein Geld los und die Tickets?

    Im privaten Versandhandel geht das Risiko des Versandes ja auf den Käufer über, wie ist das in diesem Falle wenn es über Metaltix läuft?
    Wenn man dann als Verkäufer das Risiko trägt kann ich durchaus verstehen wenn man es nicht über Metaltix abwickeln mag.
     
  13. Lady[tlod]

    Lady[tlod] Member

    Registriert seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ich sags ja immernoch...das ist schei*** weils nicht anständig versichert ist!
    Und sollte das von Metaltix so gewollt sein: aufgrund des Portobetrages erstrecht!

    Wenn man ca. 160 Euro (Kaufpreis+ 2xPorto) für ein Ticket bezahlt, es über die Metaltix Tauschbörse weitergibt+abwickelt und als Einschreiben Eigenhändig verschickt....hat man das Risiko beim Verlust von der Post nur 25 Euro + Portogebühr zurückzuerhalten. 130 Euro also für die Katz!

    Liebe Moderatoren, habt ihr ne Option das mal weiterzuleiten? Oder versteht ihrs immernoch nicht worum es geht?
    Ich bin mich grad nur am wiederholen weil mein Post einfach nicht richtig gelesen wird...die Art und Weise wie die Tauschabwicklung ablaufen soll laut Metaltix als Einschreiben ist fehlerhaft!
    Versandauswahl (Portobetrag)=>Versandrisiko!



    Meine Rede!
    Genau das hab ich im Anfangspost schon geschrieben...
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. September 2012
  14. pfeiffer

    pfeiffer W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2011
    Beiträge:
    3.626
    Zustimmungen:
    2
    Was wäre denn für dich "anständig versichert" ?

    Wenn ein DHL Packet verloren geht verweigern die einfach die Haftung, i.d.R. mit Verweis auf eine unzureichende bzw. nicht deren AGB entsprechende Verpackung. Wenn du dann dennoch irgendwelche Ansprüche geltend machen möchtest müsstest du die Einklagen.
    Und jetzt wäge mal 160 Euro Streitwert gegen die Prozesskosten und das Risiko ab...
     
  15. Wacken-Jasper

    Wacken-Jasper Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    3.075
    Zustimmungen:
    168
    Wenn du möchtest kannst du natürlich die Karten als versichertes Paket an Metaltix schicken, daran hindert dich ja keiner. Dann hast du deine Absicherung. Die Fälle wo ein Einschreiben wirklich verloren geht kann man aber an einer Hand abzählen, dem entsprechend lohnt sich das eigentlich nicht.
     

Diese Seite empfehlen