Feuer frei!

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von FallenOne, 19. März 2003.

  1. FallenOne

    FallenOne W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    54.443
    Zustimmungen:
    0
    Die erste Konfrontation des erwarteten Krieges spielte sich im Mündungsgebiet des Flusses Khawr al-Zubayr ab. Ein kuwaitisches Kanonenboot schoss auf eine Flotte von 25 irakischen Daus, als diese auf Anruf nicht reagierten.
    Die Besatzungen der Daus standen im Verdacht, Minen gelegt zu haben. Mindestens ein irakisches Besatzungsmitglied wurde getötet. Die britische Marine sucht das Seegebiet vor der Küste sorgfältig nach Minen ab. Die Bedrohung durch Minen oder Selbstmordangriffe auf die im Golf stationierten Kriegsschiffe wird von den Verantwortlichen als hoch eingeschätzt.


    Es hat begonnen....



    hehe und nochwas:

    Paddy Kelly, der Sohn der musizierenden Kelly Family, ist auf einer Anti-Kriegs-Demonstration am gestrigen Tag in New York festgenommen worden. Zunächst meldete er sich noch telefonisch zu Hause, doch seitdem gibt es keine neuen Informationen. Zusammen mit der Tübinger Gesellschaft 'Kultur des Friedens', war der Sänger bereits am Wochenende in die USA gereist und nahm bereits an einer Friedensdemonstration in Washington vor dem Weißen Haus teil.

    Er hat sich wahrscheinlich vor's weiße Haus gestellt und gesungen :D:D:D


    und das hier hab ich noch gefunden

    In Brüssel herrscht blankes Entsetzen: Die Telefone einiger EU-Mitglieder-Büros wurden abgehört, darunter auch die deutschen und französischen. Bei einer Prüfung kamen elektronische Abhöreinrichtungen zum Vorschein.
    Nun wird ermittelt, wer die Wanzen installierte, wie EU-Sprecher Dominique-George Marro mitteilte. Die französische Zeitung "Le Figaro" schrieb, die belgische Polizei habe rasch ermittelt, wer die Mikrofone angebracht habe: "Es sind Amerikaner."


    Tzö... aber dass die sogar Politiker abhöre, is ja nich unbekannt... Trotzdem: TZÖ!

    Ministerpräsident Rasmussen: Dänemark stellt unterstützende Marineeinheiten zur Verfügung. Rasmussen fing sich dafür einen Farbbeutelwurf eines Kriegsgegners ein. Die innenpolitische Lage ist "schwierig".

    hihi... richtig so :D
     

Diese Seite empfehlen