festival App - Karte: Standortzeiger

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2013<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von AnyChris, 22. März 2013.

  1. AnyChris

    AnyChris W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    die App ist sehr geil! Zumindest wenn man GPS hat. Was allerdings gaaanz schlecht war, war der Punkt, wo man sich befand,. Er zeigte in keine Richtung. Ich wusste also wo ich war, war aber dennoch ohne Orientierung. Musste also erst ein Stück laufen um zu sehen, wohin sich mein Punkt bewegt.

    Würde es gut finden, wenn Das geändert wird. Ist ja ein Klacks :)

    LG
     
  2. Toffi Fee

    Toffi Fee W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    03. Dezember 2002
    Beiträge:
    78.100
    Zustimmungen:
    1
    ...fährt Mami etwa nicht mit? :confused:
     
  3. johanna.

    johanna. Member

    Registriert seit:
    25. September 2012
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Versteht sich das nicht von selbst :confused:
     
  4. MetallKopp

    MetallKopp W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2003
    Beiträge:
    21.459
    Zustimmungen:
    211
    Prinzipiell ist ja nichts schlechtes dabei, die Funktionalität der App zu verbessern. Die allermeisten Smartphones haben mittlerweile einen Richtungssensor, und ein großes Ding ist das auch nicht. Andere Karten-Apps können das auch.
     
  5. Bob Kelso

    Bob Kelso W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    22
    Also selbst mit dem Orientierungssinn eines verbrannten Toastbrotes ist es doch möglich festzustellen wo man ungefähr ist. Auch ganz ohne Karte. Mit Karte wird es dann lächerlich einfach.

    Beispiele:
    Musik und Lightshow bollern hinter dir -> du guckst definitiv nicht Richtung Infield.
    Es ist Mittag und die Sonne steht vor dir am Himmel - jep, da ist Süden.
    Es ist Nacht und du siehst lustige bunte Ballons - da ist das nächste Duschcamp, welches es ist erkennst du auf deiner Karte.

    Wenn du dazu nicht in der Lage nimmst, dann schlage ich einen Taschenkompass, eine Kompass-App oder aber einige Stunden mit Bear "better drink my own piss" Grylls vor.
     
  6. Nickolaus

    Nickolaus W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. August 2010
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    0
    Also Tom hat schon Recht, wenn man so ne App anbietet mit der GPS Funktion wäre es durchaus auch sinnvoll, diese dahin gehend zu verbessern, dass sie einem die Richtung anzeigt.

    Andererseits stimm ich Bob Kelso aber auch zu: in den 4 Jahren Wacken hab ich mich bisher immer gut zurecht gefunden und das ganz ohne GPS (weil ich bisher kein Handy hatte, was das konnte). Selbst wenn ich mit gefühlten 8,5 Promille ausem Biergarten kam hab ich immer noch mein Camp gefunden. Von daher sollte das jeder halbwegs intelligente Mensch auch ohne Smartphone hinkriegen. Vor allem: was ist, wenn auf einmal der Akku leer ist? :eek:
     
  7. MetallKopp

    MetallKopp W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2003
    Beiträge:
    21.459
    Zustimmungen:
    211
    Dann verliert der User sofort jede Fähigkeit, sich eigenständig weiter zu bewegen. Er setzt sich hin und muss im Schlamm jämmerlich verdursten. :D
     
  8. Wacken-Jasper

    Wacken-Jasper Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    3.075
    Zustimmungen:
    168
    Also die GPS Funktion der meisten Smartphones ist ja nun nicht wirklich genau, wenn ich zum Beispiel hier im Büro eine Kompass-App anwerfe und mich mit dem Gerät in der Hand im Kreis drehe bewegt sich zwar auch die Nadel, aber längst nicht so wie sie es sollte sondern entweder viel zu weit oder nicht weit genug.

    Sich da an markante Punkte wie Duschcamps, Bühnen und dergleichen zu orientieren ist deutlich ratsamer als einem digitalen Kompass zu vertrauen. Auch ist zwar der Aufwand so etwas für ein Gerät anzubieten nicht hoch, es aber im Falle von Android für tausende verschiedene Devices lauffähig anzupassen ist schon ein nicht zu unterschätzender Aufwand. Mehr Features heißt ja auch mehr mögliche Fehlerquellen.
     
  9. Nickolaus

    Nickolaus W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. August 2010
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    0
    Nennt man das dann "natürliche Auslese"? :ugly:

    @Jasper:
    Stimmt. Also man kann das Ding auch einfach lassen wie es ist, da man ja zumindest mal seinen Standort angezeigt bekommt mit dem Teil. Und dann sollte sich jeder eigentlich anhand dessen weiter orientieren können. Wer nur auf die GPS Funktion vertraut is dann auch selber Schuld ^^
     
  10. AnyChris

    AnyChris W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Also manche Ansichten kann ich nicht verstehen. Besonders Nachts ist der Pfeil schon nicht schlecht. Die Karte dreht sich ja auch nicht mit. Ich hatte letztes Jahr manchmal Probleme, Zum Camp zurück zu finden. meistens nur Nachts. Und ich traf Hunderte, denen es ähnlich geht, da die Auschilderung an machen Punkten nicht wirklich vorhanden war. Ich weiß noch, wie ca 20 leute um mich herum standen um auf meinem Handy zu sehen, wo sie sind :D
     
  11. Wetter

    Wetter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juni 2010
    Beiträge:
    1.424
    Zustimmungen:
    7
    Es darf halt kein Handy von 10 Jahren sein :ugly:

    Samsung S3 und HTC One Serie haben einen sehr guten Digital Kompaß und wenn du die richtige App dazu hast, zeigt er auch die Magnetfeldstärke an, so das man anhand der Werte ahnen kann, wie genau das alles so ist.

    Das du in deiner Kombüse da nur ein drehenden Kreisel kriegst, musste dich ja nicht wundern bei den Stahldingern, oder?

    Wenn man aber im Freien rumläuft - und das tut man auf Wacken in der Regel - dann sind die Kompaße sehr genau. Und die Wacken Map App hat da letztes Jahr sehr gut funktioniert.

    Für alles andere zählt halt: "Hirn", was funktioniert. Nicht die Masse davon. Um den Rest halt zu erledigen... 1+1 zusammenzählen und so...
     
  12. Nickolaus

    Nickolaus W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. August 2010
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    0
    Ich sag doch, Standortanzeige reicht. Dann weiß man wo man steht und kann sich anhand der Umgebung dann selber zurecht finden.
    Also ernsthaft, selbst im ersten Jahr Wacken hab ich das geschafft und das obwohl ich das Gelände nicht kannte und nach Mambo Kurt am ersten Abend so dermaßen voll war, dass ich nur mit Mühe und Not selber laufen konnte. Weg zum Zelt trotzdem ohne große Umwege gefunden. Man sollte sich halt schon merken auf welchem Zeltplatz man ist und im Zweifel findet man immer jemanden, der einem weiterhelfen kann.
     
  13. AnyChris

    AnyChris W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Gehe doch nicht immer nur von Dir aus! In Wacken gibt es NICHT überall "Eckpunkte" an denen man sich orientieren kann. Der Blick allein Richtung Ballon btw. Konzertgeläbnder hilft nur beding um zu wissen, ob man an der Stelle nun mich links geradeaus, oder rechts soll. Oder vielleicht schon zu weit ist.

    Beispiel:
    ++
    ++
    Diese 4 Kreuze stellen 4 Kreuzungen da. Wenn man sich nicht auskennt, keine Karte hat bzw nicht mal genau sieht, wo man ist, ist es schon etwas schwer. Die App, wenn man denn sein handy die ganze Zeit fit dabei hat, hilft da ungemein. Und sie wäre noch hilfreicher, wenn der Zeiger auch die Richtung anzeigt, in der Man steht. Das ist super einfach zu verwirklichen.

    Wie gesagt, hier im Forum mögen es wenige sein, die meine Meinung teilen. Vorort traf ich sicher 50-100.

    LG
     
  14. Libbelah

    Libbelah W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.606
    Zustimmungen:
    1
    Ich hab mein Zelt bisher immer ohne Probleme wiedergefunden.Ohne App und in jeglichem Zustand. Ich glaub langsam ich bin was ganz besonderes. :D
     
  15. pfeiffer

    pfeiffer W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2011
    Beiträge:
    3.626
    Zustimmungen:
    2
    Allein auf der Basis von vier GPS-Signalen im Stillstand zuverlässig eine Richtung zu bestimmen ist nicht möglich.

    Und ein Magnetometer ("Kompass") gehört bei Smartphones nicht unbedingt zur Standardausstattung.
     

Diese Seite empfehlen