Faster - Harder - Louder

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2012<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von Dark Blue, 07. August 2011.

  1. Dark Blue

    Dark Blue Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ganz nach dem Motto von Wacken entsprechende Anmerkungen :

    Faster -
    ich habe mich in 12 Jahren Wacken noch nie so oft hintereinander an die Damentoiletten in der Festivalarea angestellt - da Wartezeiten von 30 min durchaus die Regelmäßigkeit waren - nur um dann die "Reinigungscrew" drauf aufmerksam machen zu müssen, dass seit 20min nur 2 Toilettentüren aufgehen ... erst danach wurde an den anderen Türen Klopfversuche gestartet und man stellte fest, dass diese Türen noch von aussen verschlossen waren !!!!!!!!!!
    Die WC Situation für Damen war absolut unterirdisch - ihr hattet es in den letzten Jahren echt im Griff - was ist passiert das es nun wirklich so mies geworden ist ..... - und ich rede noch nicht von diesen Wackenfestivaltouristen, die nichts anderes zu tun haben als sich dazwischen zu drängeln und dann noch dumme Sprüche - "Es ist wirklich ganz dringend" - zu klopfen - Meinst du wir stehen da aus Spaß ???

    Harder -
    a) Situation auf dem Zeltplatz : bisher waren die Zeltplätze immer gut ausgeleuchtet - es gab die Buchstaben als Orientierungspunkte auf den Plätzen deutlich zu sehen - habt ihr die irgendwie vergessen oder vor lauter Energiewende die Leuchten für die Zeltplätze wegrationalisiert? Das war definitiv das falsche Ende an dem gespaart wurde !!!!
    b)Duschcamps und Bezahl WCs - da habt ihr dieses Jahr ebenfalls kräftig dran gespaart - wir lagen auf V und hätten 30min zu einem der beiden Duschcamps laufen müssen - absolut inakzeptabel.
    c) Dixi Situaion - auch da wurde trotz der jährlichen Preiserhöhung dieses Jahr kräftig gespaart - nicht nur das es viel viel weniger waren und man auch in den Camps ewig lange warten musste - nein auch die Reinigung war dieses Jahr eine Katastrophe - letztes Jahr wurden die Dixies bis zu dreimal am Tag geleert - dieses Jahr habe ich es nur einmal mitbekommen - dementsprechend sahen die Dixies auch aus - das war eine glatte 6 !
    d) Wacken verkommt zum Touristenmekka und Sammelpunkt der Vollidioten: In diesem Jahr ist es wirklich aufgefallen, das sich dort Leute rumgetrieben haben, die wahrscheinlich vorher nur das Wort Metall schreiben konnten - noch nie habe ich soviel Männer in Rosa Kostümchen, in Tierkostümen und sonstigen Verkleidungen gesehen - nur eins im Sinn: Um jeden Preis auffallen - geht bitte zum nächsten Treff der Anonymen ADS Kandidaten oder wartet aufs Fasching im kommenden Jahr - ihr habt Nichts in Wacken zu suchen !!!!!!!!!!!!
    e) Kleinkinder in Wacken : ICh bin selbst MUtter eines kleinen Kindes und bin vor soviel Verantwortungslosigkeit von Eltern schier wahnsinnig geworden: auf unserem Zeltplatz V hat sich eine Dortmunder Familie ein nettes Campingwochende mit ihrem vllt 3 jährigem Sohn gegeben - der Kleine spielte dann mit dem Grill und stäbchen neben denen auf dem Boden liegenden Essenresten ect - man traff diese Familie dann auch mit dem Kinderbuggy und Kind auf der Festivalarea - und das war leider keine Ausnahme - Sag mal gehts euch noch allen ganz gut? Kinder haben NICHTS in Wacken zu suchen - geht auf einen Campingplatz aber tut euren Kindern doch bitte soetwas nicht an - oder besorgt euch einen Babysitter wenn ihr als Elternpaar ganz unbedingt nach Wacken wollt ....
    f) Neue Bands braucht das Wacken : Mit Alice Cooper und Ozzi habt ihr wirklich 2 gigantische Gigs in den letzten beiden Jahren gelandet - als sich dann auch noch CoF dieses Jahr ankündigten konnte ich über das 3.te mal Lemmy in 4 Jahren hinwegsehen - CoF hat sich nun leider aufs nächste Jahr verschoben - was solls - aber bitte bitte Wacken braucht frisches Blut !!! Das Lineup gleicht sich die Jahre über immer mehr an - immer die gleichen "Headliner" ...
    Es gibt so gute Bands die in 12Jahren nur 1 oder 2 mal da waren oder auch gar nicht - andere dagegen bis zum erbrechen jedes Jahr ...
    g) Catchen und Tittengrabschen : Bitte bitte nehmt dieses Zelt mit diesen "Attraktionen" wieder weg - es gehört hier einfach nicht hin... Mir wurden bei einem "ich steh in der WC Schlange" Gespräch erzählt, dass beim "surfen" extreme sexuelle Übergriffe passiert sind - es war 2Uhr Nachts und kurz vor Toreschluss - da kann ich auch nur sagen, dass man als Frau das um diese Uhrzeit einfach lassen sollte - wenn man sich unbedingt durch eine solche Aktion in Szene setzten will dann darf man kein Mimöschen sein und sollte etwas mehr Gripps besitzen und das nicht zu einer Zeit machen in der es stockdunkel ist - Nachts sieht man noch weniger wenn jemand von hinten durch gereicht wird ... - Sexuelle Belästigungen / Übergriffe konnte ich jetzt nicht beobachten und wenn sich jemand an Frauen derart vergreift, dann gehörem dem die Hände abgehackt und sein GEschlechtsteil abgeschnitten - hier darf weder Alkohol noch anderes als Ausrede herhalten ....

    Louder -
    Der Sound bei Ozzi und vielen anderen Bands war dieses Jahr echt astrein - und dann kam Judas Priest und dann kam Motörhead - beide Bands sind sicherlich einzigartig - aber sry das Geskreische bei Judas Priest konnten meine Ohren keine 2 1/2h ertragen und das in einer Lautstärke, die schon als Körperverletzung gegolten hätte - selbst mit Ohtsröpseln - das selbe bei Lemmy ...
    Dann wollte ich in die Wetstage ausweichen und aber dort versuchte man den Sound von draussen zu übertönen ... völlige Katastrophe -.- echt schade drum ....

    Das Aufgebot an Polizei und Securitykräften fand ich völlig ausreichend - die Polizei sowie Feuerwehr habe ich auch Nachts bei uns über den Zeitplatz fahren sehen - und von Unfreundlichkeiten kann ich nicht berichten - wie es in den Wald hineinschallt ....

    Das Bier war wie jedes Jahr an einiges Ständen gstreckt aber man ist dieses Jahr sehr schnell an das kühlende Nass gekommen und ich kann nur von sehr freundlichen Crew Mitgliedern berichten, die mir einen ganz besonderes Becher beiseite gelegt und für mich aufbewahrt haben.

    Der Dreck war wie jedes Jahr in gleichem Ausmaß vorhanden und Vollidioten die ihre Kinderstube (wenn sie denn eine hatten) völlig vergessen gibt es auch immer - das lässt sich bei 75.000 Menschen nicht vermeiden.

    Ein riesengroßes Plus verdient das Wackingerdorf und ganz besonders dort das Essen - Der Stand "Handbrotzeit" war absolut klasse. Viel probiert und mir hat alles geschmeckt - es war frisch und auch nachts noch absolut lecker - ganz im Gegensatz zu den Asiaständen in der Festivalarea, die die "gebratenen Nudeln" in rohem Zustand verkauft haben - aber auch das ist wie jedes Jahr und man weiß das man da nicht mehr essen geht.
    Baut doch das Wackingerdorf aus und löscht dafür das große Zeit auf der Wackenplaza !!!!!!!! - Das Wackingerdorf gehört mehr denn je zu Wacken !

    Unterm Strich gab es dieses Jahr in einigen Punkten zum Teil herbe Rückschläge, bin aber guter Hoffnung das ihr euch die Kritik zu Herzen nehmt und das im kommenden Jahr mit mehr Toiletten und besserem - härterem Lineup wieder gut macht !
    LG Manja
     
  2. firstcalla

    firstcalla W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    01. August 2008
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    So auch wir sind wieder zu Hause ;)

    Ich kann Dark Blue in vielen Punkten zustimmen insbesondere Damenklo im Infield- Katastrophe! :mad:

    Camp-Beleuchtung und Bezeichnungen ( wo waren die ganzen Flaggen?) auch miserabel und wie immer die Vollpfosten die ihren Müll Samstags verbrennen - und dann so unter ihren Pavillions oder dicht am Nachbarn ( nicht auszudenken wo alle so dicht aufeinander hocken) , schade das denen das nicht auf den Kopf gefallen ist.....:rolleyes:

    Ganz grosses Plus an das Wikingerdorf - super Atmosphäre und leckerschmecker Essen!!! Und die Preise echt gut ( ich hoffe das treibt nicht zur Erhöhung an ;) ) - Das olle Zelt wech und das Dorf etwas besser verteilen, die Bühne etwas höher stellen und gut ist! :D

    Nun unser grausiges Erlebnis:

    Wir waren auf Camp O - war ganz entspannt bis auf Samstag:

    da meinte doch irgend so ein Idiot unser eigenes Dixieklo umwerfen zu müssen - da war das Festival beendet für uns - in dem Gestank kann man keine Nacht mehr aushalten - Gott sei Dank wohnen wir nicht allzuweit weg und mein Mann und ich hatten nichts getrunken. Aber das ist schon widerlich - mir tut schon derjenige leid der dieses Dixie aufladen muss!
    Wir haben gepackt und sind dann noch Motörhead und COB schauen gewesen und dann ab nach Hause.

    Trotzdem werden wir nachher wieder Tickets kaufen - denn die Musik ist für uns vordergründig und nicht was auf dem Campground ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07. August 2011
  3. Wetter

    Wetter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juni 2010
    Beiträge:
    1.424
    Zustimmungen:
    7
    Kann ich nachvollziehen, wobei die Bezahltoiletten dieses Jahr noch besser als letztes Jahr waren. Zu den "Abschließen von Außen": Wieso fällt das niemanden von euch auf? Wohin schaut ihr? Muss man doch eigentlich sehen, das da was faul ist. Da können die Putzer auch nix für, die sind genug im Stress wegen uns und unserer Scheißerei.



    Kann ich nicht nachvollziehen. Zumal dieses Jahr extra "Bunte" Finger an den Anlagen aufgestellt wurde und Licht gabs genausoviel wie letztes Jahr.



    "V" gehört zu den größten Campplätzen von Wacken und ist auch Platztechnisch völlig ausgereizt. Bei "U" hätte man noch den kürzesten Weg fürs Duschen haben können. Ich verstehe dich aber, ich kenne das noch vom letzten Jahr und war ehrlich gesagt froh nicht zum "Nordbereich" geleitet worden zu sein.



    Zustimmung, wobei ich der Meinung bin, das man nicht die selbe Firma, wie die vom letzten Jahr genommen hat, sondern wieder eine andere. Das Ergebnis kennen wir nun. Ich hoffe also, das 2012 wieder die Firma von 2010 dabei ist, sofern es sie noch gibt.



    Geschmackssache. Ich sehe das nüchtern. Rationell sind die eine absolute Minderheit unter den ganzen Besuchern und störten mich insofern nicht.



    Zustimmung. Zumal Wacken sogar extra ein Service für Kleinkinder anbietet. Warum solche Familien das Angebot nicht wahrnehmen und dann lieber das Kind direkt mitnehmen... ich verstehe das auch nicht.



    Das aktuelle 2012 Line-Up sollte dir ja schon eher zusagen oder? :D - auch gab es auf der Wet-Stage dieses Jahr richtig viele gute Bands. Hat mich da positiv überrascht.



    Die Diskussion war letztes Mal schon groß darum. Es hilft nix: Es gibt zu viele, den es gefällt und mir gefielen sogar einige Bands, die dort auf getreten sind. Dafür fand ich die "Neugestaltung" des Innenanlage misslungen, da man sich schon gesondert irgendwo hinstellen musst, wenn man die komplette Band sehen möchte und nicht zwischen Pfählern und Boxfeld nur die Hälfte mitbekommen möchte.

    Wie auch immer, solang den aktuellen Wackenbesuchern das Zelt mehrheitlich (!) gefällt, nützt all das Jammern in Forum nix :D.

    Zustimmung :D - die Wet Stage klang bei einigen Bands richtig gut, bei anderen wars teils übel übersteuert oder die sonst was. Vorallem hat man wohl oft Probleme mit den Micros. Hoffentlich findet man für 2012 ne bessere Lösung.

    Zum Rest: ++ ^^
     
  4. Dark Blue

    Dark Blue Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    @ Wetter - danke für den Feedback

    - du bekommst die Toiletten nur mit einem Schlüssel auf der von den Putzkräften vor Ort getragen worden ist und wir hatten die Damen dann darauf aufmerksam gemacht das nur 2 WCs in Benutzung sind - erst dann wurde aufgeschlossen :)
     
  5. CalgaryFlames

    CalgaryFlames W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    20. April 2009
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    12
    Vielleicht hatten die Damen ja gar kein Interesse an einer Nutzung aller Toiletten...

    Ich hatte auch das Gefühl das der Service am Besucher seit dem Höhepunkt 2008 kontinuierlich abnimmt.

    - kein Radiosender mehr
    - weniger Dixies
    - keine Wassersilos mehr in den Camps
    - Beleuchtung
    - liebloses Merchandising etc.

    Sauer aufgestoßen sind mir einige Junggesellenabschiede... Zeitweise fühlte man sich wie Samstag auffer Bolker Straße... Meint ihr das findet noch irgendjemand auch im entferntesten witzig??

    Ansonsten war's aber wie jedes Jahr ein Highlight! Thx for that!!
     
  6. Lord-Helmchen

    Lord-Helmchen Member

    Registriert seit:
    03. August 2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Manche Aussagen zum Sound finde ich echt seltsam, ich frag mich in was für tote Winkel der Boxen ihr euch hinstellt, dass der Sound angeblich so scheiße gewesen soll :confused:

    Für mich hatte Priest den besten Sound seit Heaven & Hell, hätte gerne noch ein bisschen lauter gekonnt, aber die Abmischung war absolut perfekt.
     
  7. Wetter

    Wetter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juni 2010
    Beiträge:
    1.424
    Zustimmungen:
    7
    Das wurde aus Hygienischen Gründen wohl entfernt. Gab hier im Forum mal ne Diskussion drum und viele Leute trinken ja trotzdem draus etc. - man will die Leute damit eben zu zwingen sich das Wasser selber an den Duschanlagen zu holen, wo man sich das Wasser selber auffüllen kann und es trinkbar ist (bin aber nicht sicher, ob das mit den trinken stimmt. Ich hab einfach viele gesehen, die trotzdem von getrunken haben ^^")

    @Dark Blue:

    Schlüssel? Oha.. ist mir nicht einmal aufgefallen. Dann verstehe ich dein Ärger. Hoffentlich nimmt sich dann einer deine Anmerkung dazu zu Herzen :)
     
  8. Evil Steel

    Evil Steel W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    1.049
    Zustimmungen:
    0
    Nun ich kann die meißten Kritikpunkte hier verstehen. (Ausser die Licht Geschichte, das kenn ich nur von 2007, und wie ein Konzert zu laut sein kann. Vielleicht ist mein Gehör abr auch schon so kaputt :-D)

    Aber was mich interessiert:
    Was haben Tittenshows mit sexuellen übergriffen zu tun?
    Meinst du wirklich wenn es die nich mehr gäbe kämen auch weniger Idioten auf die Idee irgendwelche Mädels zu begrapschen oder sonst wie zu beläßtigen?
    Ich denke wer so Panne ist Überhaupt auf so einen Blödsinn zu kommen braucht dafür keine Extra Strip Show um sich animieren zu lassen.
    Zumal auf so ziemlich jedem Festival mehr als genug leicht bekleidete Damen rumrennen die einen ähnlichen Effekt auf diese Spinner ausüben würden.

    Der Zusammen zwischen solchen Tittenshows und sexuellen Übergriffen ist m.E. genauso weit hergeholt wie all diese bescheuerten Behauptungen von irgendwelchen Millitanten Katholiken oder Politikern:
    Counterstrike fördert den Amoklauf
    Slipknot rufen zu Amoklauf auf
    Männeken Mänson is schuld an Columbine
    Heavy Metal ist von Satanisten für Satanisten
    Von Heavy Metal gehen ihre Pflanzen ein
    Heavy Metal hören wärend der Schwangerschaft lässt ihr Kind Missgestaltet zur Welt kommen
    Heavy Metal ist faschistisch, Siehe Kiss (Kein Witz hab ich so gelesen. Von zwei Musikprofessoren)
    usw.

    Was natürlich der Sache keinen Abbruch tut, dass sowas der letzte Dreck ist und Leute die sowas machen gleich eins auf die Nuss kriegen sollten.
    Aber ich glaube nicht dass man das eindämmen kann indem man die Tittenshows weglässt.
     
  9. Dark Blue

    Dark Blue Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    @ Evil : ich hab lange überlegt bevor ich die Tittenshows und sexuelle Übergriffe in einem Satz erwähne - ich finde es als Frau absolut unpassend soetwas auf einem Metallfestival zu zeigen - aber das ist meine persönliche Meinung. Ich würde aber einem angetrunkenem, sexuell motiviertem Mann unterstellen, dass man durch diese Shows angeregt wird und sich leichter dazu hnreißen lässt, Frauen die "leichter" bekleidet sind anzufassen ect. und nur weil man im Sommer als Frau ein kurzes Top, Bikini und eine kurze Hose anhat ist das keine Einladung zum anfassen oder ähnliches.
    Und als Frau muss ich ja sagen, dass jedes viele viele sehr gut gebaute Männer mit freiem Oberkörper übers Gelände laufen und da renne ich auch nicht hinterher und fasse denen an den Po und begrabsche deren Oberkörper ! (wobei das wäre doch mal die Idee für das kommende Jahr)

    Wie wäre es denn wenn im kommenden Jahr die Chippendals auftreten? Da hätten wir Frauen auch endlich mal was davon ! und danach Jungs - zieht eure T-Shirts an - ansonsten kommt es wohl das erste mal in der Wackengeschichte zu sexuellen Übergriffen auf Männer durch Frauen ! :)
     
  10. CalgaryFlames

    CalgaryFlames W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    20. April 2009
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    12
    Aaaaahja... Und wegen der Schwachmaten kann ich jetzt jedes mal von Y nach R tigern um Wasser fürn' WoWa zu holen... :mad:
    Ging mir im letzten Jahr schon aufn' Zeiger... Als Schwäbli hab' ich nämlich kein' Bock n' 10er für 40l Wasser ausm' Treckerkanister zu zahlen...

    Bitte investiert die mehr eingenommenen Eintrittsgelder also in eine ordentliche Wasserversorgung für die hinteren Camps, mehr Dixies oder stellt damit einfach den gleichen Standard wie 2008 her. Damals war ALLES perfekt!
     
  11. Beckett

    Beckett Newbie

    Registriert seit:
    08. August 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube ein Großteil der Männer (mich eingeschlossen) sieht dadrin sogar eine Menge Chancen neue Leute (vorrangig Frauen) kennen zu lernen :p
    Falls die Frau uns absolut nicht zusagt, sind wir Männer ja noch eher in der Lage die betroffenen Damen abzuwimmeln, da rein statistisch körperlich besser aufgestellt und seltener in der Unterzahl^^

    Also...tu dir keinen Zwang an ;D
     
  12. talocan

    talocan Member

    Registriert seit:
    08. August 2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt jedes jahr vor und nachteile bei wacken^^ es kann kein perfektes festival geben
     
  13. Slayerin

    Slayerin Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ach ja?! Falls ein Mann sich nächstes Jahr dagegen wehren sollte, dass ich ihn mit meinem Jumbo-Strap-On anal bearbeite, dann versenke ich ihn mit meiner Amazona-Bitch-Slap-Fighting-Group im Graben.
    Kein Scherz. Wir haben sogar schon für Gadaffi gearbeitet.

    ;)
     
  14. jemand84

    jemand84 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    28. April 2009
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    1
    Stimme der Dame dort oben in fast allen Punkten zu - Aber dieses Emanzengejammer kann ich nicht ab. Antatschen würd ich mich auch nicht gern lassen, aber viele Mädels schreien durch ihre nuttigen Outfits ja förmlich danach. Dann muss man auch mit 'nem Poklaps zurechtkommen.

    Ansonsten - Dies Jahr war trotzdem goil, nächstes wird wieder besser ;)
     
  15. Wattafack

    Wattafack W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    22. Juli 2009
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    14
    Danke erstmal für diesen mühevollen Beitrag :)

    Konnte ich jetzt nicht erkennen, bei uns (U) waren dieselben Lampen, die auch genauso geblendet haben. Ich kann aber auch nichts zur Gesamtausleuchtung sagen. Die Orientierungshilfen waren wirklich nicht so knülle... man kennt sich ja nach ein paar mal Wacken generell ganz gut aus, aber nach entsprechend viel Alkohol hilft das auch nichts mehr. Dazu kommen die Namen... ist es so schwer aus 3 verschiedenen U Campingplätzen vielleicht mal U1, U2, U3 zu machen, wenns denn unbedingt U sein muss...

    Das ist mir leider auch aufgefallen. Letztes Jahr waren die Dixi Reinigungslaster wirklich permanent unterwegs, überall sah man einen rumfahren, wirklich top. War diesmal nicht so.

    Auch wenn ich nichts gegen einige auffallende und kreative Gestalten habe, kann ich das im Ganzen nur so unterschreiben. Vor allem wenn ich jetzt höre, dass es wohl Fälle mit synthetischen Drogen gab... das ist nicht das Herz von Metal. Dazu Beitragen tun auch Berichterstattungen und das zunehmende öffentliche Interesse am "Größten Heavy-Metal Festival der Welt". Dabei verzieht jeder Moderator im TV das Gesicht, wenn er diesen Satz spricht - unterste Schublade und Heuchlerei! Auch von den ganzen Touristen und Halsabschneidern und Dieben, die Metalheads damit ihrer schönen "Pilgerfahrt" berauben. (Wenn mans denn schon Mekka des Metals nennt) :)

    JA JA und nochmal JAAAA!
    Genau das... und Frei.Wild das dritte mal in Folge und dann als einer der Opener geht auch nicht. Unabhängig von den anderen Diskussionen um die Band, ist das nicht schön - und zu meinen man hätte damit etwas richtig gemacht, weil es voll war vor der Bühne... naja.. bei mehreren Zehntausend Besuchern ist das kein Kunststück. Wie Ensiferum aber um 12 Uhr am "Morgen" das Infield bis zum Eingang zu füllen, das muss man erstmal schaffen. Ähnlich The BossHoss, auch wenn die Band Stimmung macht, mit Metal hat das nicht mehr viel zu tun und dann direkt zwei mal in Folge...

    Nichts desto trotz gibt es Urgesteine des Metal, die ihn noch jetzt als Rebellion erleben. Bands wie Mezarkabul (aka Pentagram), die seit 2002 nicht mehr da waren, aus einem Land indem die Religion sehr weit verbreitet ist und entsprechend immernoch eine große Aussenseiter aber auch Vorreiter Rolle einnehmen. Mit Songs wie "Şeytan bunun neresine?" (Wo ist da der Teufel?) erinnere ich mich gern an die Wurzeln des Metal, die es immernoch in ahnlicher Form und in der heutigen Zeit gibt, nur meist nicht mehr in Europa.
    Das war nur ein Beispiel angeführt, weil mir genau eben dieses Gefühl bei einigen der modernen Metal Bands fehlt.

    Gut, auch wenn ich ein Befürworter von Menschenrechten bin und nicht auf Verstümmelung zurückgreifen würde. Aber sowas darf natürlich nicht sein. Ob wirklich das Mopsgucken oder die steigende Anzahl an "Kiddies" und "Touris" dafür verantwortlich sind weiss ich aber nicht.
    Da sollten aber auch Beisteher sofort etwas gegen tun und betreffende Personen zurechtweisen oder entsprechende Wege wählen, damit diese bescheid wissen (wenn ihr Hirn bis dahin nicht in der Lage war soweit zu denken) dass das nicht in Ordnung ist. Sexuelle Nötigung ist nicht witzig und nicht cool.

    Nachts wird das Ding immer richtig laut gedreht, ich weiss noch dass ich nach Machine Head 2010 für 2-3 Tage nicht mehr richtig hören konnte, weil das Gitarren quietschen zu laut und zu lang war. Dafür gibt's ja Ohrstöpsel im FMB. Aber leider gibt es auch schlecht gemixte Instrumente, die W.E.T. Stage hat wohl ne "Einheitsbrei" Mischung... und wenn ich bei einigen Bands die Background Sänger lauter höhre als den Lead Singer, da stimmt was nicht... Ob da die Bands oder die Soundregie versagt, lässt sich so nicht feststellen. Aber man sollte schon nen Soundcheck machen vorher, auch mal mit den großen Boxen, damits auch stimmt.

    nicht nur das bier, auch andere Getränke schmeckten teils sehr wässrig. und wenn mein alsterwasser winmal mit sprite und einmal mit wasser gemischt wird... nunja.. vielleicht war aber auch nur der sirup alle.
    ich hoffe das sich da was ändert, wenn der hauptsponsor mitbekommt, dass das bier gestreckt wird schreit das ja schon regelrecht nach einer konventionalstrafe.


    Darüber streiten sich ja die Geister. ich bin auhc mehr als begeistert von dem Ding, auch von der wackinger bühne, da ich eben mich auch sehr wohl in dieser folk ecke fühle. aber es gibt eben auch gegenstimmen.

    dass die fressmeile da güteklasse A ist, das ist wohl unbestritten.

    die anderen stände am wacken plaza sind einfach zu teuer und die qualität ist minderwertig. im infield das gleiche... ein döner kebap den ich mir gekauft habe bestand fast nur aus fladenbrot. ich war aber auch schon gut "abgefüllt", aber gerade das ist kein Grund dem betrunkenen volk sone scheisse anzudrehen...




    Das war mein Feedback dazu, ob gewollt oder nicht :D
     

Diese Seite empfehlen