Fanabzocke mit Wacken-Tickets - wie dreist kann man eigentlich sein?

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von danske, 22. Juni 2015.

  1. danske

    danske Newbie

    Registriert seit:
    22. Juni 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits,

    nur noch knapp 4 Wochen, dann steigt ja das Spektakel.
    Leider nicht für die, die im Kartenvorverkauf zu kurz gekommen sind. Ich hab zwar 2 bekommen, aber Freunde von mir hingegen nicht.

    Dafür offensichtlich etliche Leute, die ihre meistbietend bei eBay verhökern.

    Der Schwarzhandel war ja schon immer ein großes Problem, neu aber ist, dass die Dreistigkeit anscheinend überhaupt keine Grenzen mehr kennt.
    Es gibt offenbar zahlreiche Profi-Schwarzhändler, die sich regelrecht ein Vermögen zusammenraffen, indem sie Wacken-Tickets, Tomorrowland, usw. gezielt aufkaufen und dann bei Viagogo usw. zu Kohle machen.

    Seit kurzem lese ich das Buch "Schwarzmarkt Tickethandel", wo eine anonyme Person erzählt, wie sie professionell mit diesen Karten dealt.

    Ich bin sicher nicht naiv, aber diese Unverschämtheit, wie Leute noch damit prahlen, wie sie sich mit dem Abzocken von Fans einen Lamborghini zusammenergaunert haben, das kann ja wohl echt nicht wahr sein?!

    Zitat: "Es ist für uns Schwarzhändler relativ einfach, an Wacken-Karten zu kommen. Anders als Gelegenheitsschwarzhändler stelle ich die Wacken-Karten nicht gleich nach Erwerb wieder bei eBay rein. Ich warte immer ein paar Monate ab und verkaufe recht spät. Denn die Preise ziehen hier stark an."

    "Allein mit diesem einen alljährlichen Event scheffele ich mal so eben zwischen 5000 und 7000 Piepen nebenbei. Das ist das halbe Jahreseinkommen eines Kellners oder einer Friseurin." :(


    ==> Das sollten sich mal die Veranstalter anschauen und dann überlegen, ob man nicht besser auf personalisierte Tickets setzt und die dann auch wirklich kontrolliert.
    Und vor allem sollten sich das die Leute anschauen, die bei eBay und Viagogo jeden Preis hinblättern. Denn die kaufen nicht irgendwelchen Privatpersonen die Karten ab. Sondern das ist eine gut organisierte Mafia, die mit Fakeadressen hinter hunderten eBay-Konten sitzt.
     
  2. Heisenmü

    Heisenmü W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    07. August 2006
    Beiträge:
    70.588
    Zustimmungen:
    41
    garnich so dumm von soeri sein wissen zu verkoofen :o
     
  3. BastiSito

    BastiSito W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. Juni 2010
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    0
    Haben sie - und nebenbei mitbekommen, dass sie vom OLG Hamburg dafür in den Arsch gefickt werden und es zulassen müssen.

    Your point?
    Bullshit.
     
  4. Wackentom

    Wackentom W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    05. April 2005
    Beiträge:
    32.798
    Zustimmungen:
    435
    Letztes Jahr auf den Hamburg Metaldayz war unter anderem auch genau das das Thema!
    Der Hauptverantwortliche bei ICS (wacken) war spürbar richtig SAUER über genau solche ARSCHLOCH-ABZOCKER !
    Die Personalisierung ist auch noch nicht vom Tisch, nur derzeit aufgrund der Klage von E-bay in der "verfeinerung" ;)
    Die sind also dran! Es ist halt nur irgendwie Gesetzlich schwer es so hinzubekommen, das einerseits die Tickets Personalisiert sind, andererseits aber unter Fans zum O-Preis über eine "monopolstelle" getauscht werden dürfen.

    Was dieses Jahr allerdings sehr schön zu beobachten ist, ist der Fakt, das ca 90% der ticketverkäufe hier im forum und auf FB zu den O-Preisen laufen.
    Anscheinend hat es einiges gebracht, das die Community letztes Jahr Massiv leute angeschissen hat, die eben abzocken wollten!

    Was man nur am besten immer wieder ALLEN "leer ausgegangenen" sagne sollte ist: KAUFT NICHT BEI EBAY !!! zu überteuerten Preisen!
    Denn wenn keiner mehr nachfragt, werden diese Abzocker auch das Interresse verlieren, anders geht es leider nicht!

    In FB gibt es geschlossene Gruppen zum Ticketverkauf, wo die Admins dort auch drauf achten das es möglichst zum O-Preis von statten geht.
    Hier im Forum das gleiche im Flohmarkt.

    Immer wieder auf die AGB unter Punkt 3 hinweisen:


    -->3.Weiterverkaufsverbot; Vertragsstrafe

    3.1 Der Veranstalter stimmt der Übertragung des Besuchsrechts auf einen Dritten grundsätzlich zu, es sei denn

    3.1.1 gegen den Dritten besteht ein Hausverbot

    3.1.2 das Besuchsrecht wird zu einem höheren Preis übertragen als für den Nennpreis der Eintritts-karte bzw. es handelt sich um einen gewerblichen oder kommerziellen Weiterverkauf

    3.1.3 der Verkauf wird von nicht autorisierten Dritten, insbesondere Internetdienstleistern vermit-telt, über nicht autorisierte Dritte durchgeführt oder von nicht autorisierten Dritten abgewickelt, insbesondere von vom Veranstalter nicht autorisierten Marktplätzen und Ticketweiterverkäufern im Internet (z. B. ebay)

    3.1.4 bei Veräußerung zu Zwecken von Werbung, im Rahmen nicht autorisierter Reisepakete, Bonuszugaben oder im Rahmen von Gewinnspielen
    3.2. Jeder Besucher, der Eintrittskarten unter Verstoß gegen vorstehende Zustimmungsvorausset-zungen weitergibt, zahlt dem Veranstalter eine angemessene Vertragsstrafe in Höhe von 2.500 EUR je vertragswidrig angebotener Eintrittskarte bzw. angebotenem Besuchsrecht. Bei einem Verstoß gegen vorstehendes Verbot ist der Veranstalter berechtigt, das Besuchsrecht zu entziehen, bzw. die Eintrittskarte einzuziehen..
    <---
     
  5. Wackentom

    Wackentom W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    05. April 2005
    Beiträge:
    32.798
    Zustimmungen:
    435
    :D:D:D
    na komm, sei lieb! der ansatz ist ja nicht verkehrt, er kann ja nicht wissen das es hier schon die letzten Jahre immer und immer wieder Diskutiert wird ;)

    Bierchen?
    bekomme ja eh noch 3 oder so von den letzten Jahren :D:D:D
     
  6. miamaria

    miamaria W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    15. Dezember 2011
    Beiträge:
    12.979
    Zustimmungen:
    2
    Abzocker können nur Kohle machen, wenn es Menschen gibt, die dafür bezahlen!:cool:
     
  7. danske

    danske Newbie

    Registriert seit:
    22. Juni 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Schon, allerdings bleibt vielen gar nichts anderes mehr übrig, als auf dem Schwarzmarkt einzukaufen, weil dutzende Schwarzhändler-Banden ganze Stadionblöcke oder hunderte/tausende Wacken-Tickets aufkaufen.

    Die Knappbeit wird dann so groß, dass logischerweise zu viele zu kurz kommen und sich woanders umsehen müssen, wenn sie dabei sein wollen.

    Beim Eurovision Song Contest in Düsseldorf gingen laut diesem Dealer Wim Bledon 30% aller Karten nur an Schwarzhändler. Er selbst kaufte hunderte. Bei der WM 2006 kaufte er mehrere hundert Karten.
    Und Helene Fischer-Karten hat er angeblich schon so viele aufgekauft und vertickt, dass er seine Altersvorsorge damit beisammen hat.

    Natürlich kann man sagen, die Leute, die die Schwarzmarktpreise zahlen sind blöd. Aber was sollen sie machen, sie haben kaum eine andere Chance, außer daheim zu bleiben.
    Die Karten stehen ja im Vorfeld gar nicht mehr den Fans zur Verfügung, sondern die Banden greifen so viele Bündel im Vorfeld ab, dass die Knappheit die hohen Preise in jedem Fall auslöst, selbst wenn sich 50% aller zu kurz gekommenen dazu entschließt, nicht bei ebay zu kaufen.

    Das Problem ist eben nicht mehr, dass Privatpersonen sich mal ein paar Wacken-Tickets kaufen und dann irgendwann bei ebay reinsetzen.
    Sondern Ticketschieberbanden haben eine ganze Branche aufgezogen, die rund um die Uhr arbeitet, um Tickets wie Aktien an- und wieder zu verkaufen.

    D.h., die stehen schon um 8 Uhr morgens an den Verkaufsstellen an, wo der normale 08/15-Typ in der Schule/Uni sitzt oder auf der Arbeit ist. Abends ist dann schon alles weg.
    Und beim Kartenverkauf über das Internet arbeiten die Typen mit automatischen Programmen, gegen die du als Einzelperson gar keine Chance hast.

    Im Prinzip kannst du diese Ticketschieber nur noch dann aushebeln, wenn spontan die Kapazität erhöht wird. Wenn ein Star Zusatzkonzerte gibt oder Wacken statt 3 eben 6 Tage läuft.
    Dann und nur dann hast du noch gegen die Schwarzhändler-Banden eine Chance.

    Personalisierungen mit scharfen Kontrollen können noch evtl. was bewegen. Problem hierbei ist aber, dass den finanziellen Schaden nicht die Schwarzhändler haben. Weil die erstatten den Nicht-Eingelassenen das Geld nicht zurück.

    Dieser Wim Bledon (der schon weiß, warum er anonym bleiben will) macht sich ja sogar über die Wacken-Organisatoren lustig, dass die bei der Personalisierung eingeknickt sind. :mad:
     
  8. luna.lunatik

    luna.lunatik W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. Juli 2010
    Beiträge:
    4.637
    Zustimmungen:
    205
    Die Tickets 2013 waren personalisiert - dagegen hat eBay dann vor dem Oberlandesgericht Hamburg geklagt.

    Das ist das wahre Problem und auch der Grund, warum die bereits eingeführte Personalisierung wieder abgeschafft werden musste.

    Steht aber auch schon oben :rolleyes:

    Edit, lies es einfach selbst:

    http://www.wacken.com/de/news/news/news-detail/woa-2015-keine-ticketpersonalisierung/
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juni 2015
  9. Wackentom

    Wackentom W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    05. April 2005
    Beiträge:
    32.798
    Zustimmungen:
    435
    Also jetzt machst du dich lächerlich!!!

    Wenn du alleine die letzten 3 Monate Facebook und hier das Forum beobachtest, siehst du das mächtig viele Karten die Besitzer wechseln, zum O-PREIS!
    wie ich ja schon im vorpost erklärt hatte, hat sich die Community dafür anscheinend gut bewährt!
    selbst bei e-bay gehen die Karten überwiegend unter dem O-Preis weg, weil es zum Glück immer wenige DUMME KÄUFER dort gibt !

    Knappheit entsteht nunmal mehr dadurch, das es "nur" 75 000 Karten gibt, aber rund 150 000 Leute hin wollen.
    Die Preise explodieren kurz nach sold Out, weil etliche einfach Panik schieben keine Karte bekommen zu haben.

    Dabei ist es ganz Simpel abzuwarten, denn die Chance das Karten von PRIVATPERSONEN aufgrund nicht vorhersehbarer Ereignisse ( kein Urlaub, Klausuren, andere Termine und und und ) verkauft werden ist sehr groß!

    weiterhin ist abwarten Klugh, wenn man kein Ticket abbekommen hat, denn auch die ABZOCKER-Banden, bekommen irgendwann Torschlußpanik und verkaufen notfalls billiger als gar nicht mehr!

    Somit ist die einzig wirklich wirksame Maßnahme, das es KEINE KÄUFER für überteuerte Angebote gibt! hatte ich im vorpost ja auch schon erklärt.

    Wenn in deinem komischen Buch dort sich solche spinner über die Wackenorga schlapplachen von wegen "eingeknickt" OMG ehrlich? Luna hat dir nun die News dazu verlinkt, ich finde dort leider n ur das Urteil von besagtem fussballverein zum Nachlesen wobei allerdings das Wacken / Ebay Urteil gleichgelagert sein dürfte
    http://www.rechtsprechung-hamburg.d...ent&showdoccase=1&paramfromHL=true#focuspoint

    Ich meine, du kannst ja gerne deinem Buch dort glauben wo sich also Anonyme äussern und wahrscheinlich einiges dazu dichten, denn sonst würde es ja keiner kaufen..nichtmal für 1€ auf dem Schwarzmarkt :D:D:D

    Ich glaub da lieber der teils dummen Rechtssprechung und den Fakten.

    Wie gesagt, das letzte Wort in sachen Personalisierung ist noch nicht gesprochen und da wird schon noch eine Regeluing gefunden, dennoch wird es leider immer so sein, das nunmal nur soviele Leute Karten bekommen wie vorhanden sind, solange also die Nachfrage OFFENSICHTLICH viel höher ist, werden immer welche dabei sein die leer ausgehen.

    Klügste Taktik in dem Fall ist abwarten und augen aufhalten um zum O-Preis noch an tickets zu bekommen, die Chance bei 75 000 Tickets ist da sehr hoch durch "natürliche ausfälle"

     
  10. 2001stardancer

    2001stardancer W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    14.027
    Zustimmungen:
    1.906
    Ich frage mich, wie die Schwarzhändler an so große Mengen von Karten kommen um sich daran dumm und dämlich zu verdienen.

    OttoNormalverbraucher bekommt 2 x-Mas oder 5 normale Tickets, je nachdem wie früh oder spät man ist. Das größere Mengen z.B. an Busunternehmer gehen, welche die Anreise in Verbindung mit einem Ticket verkaufen kann ich nachvollziehen.

    Aber wie kommen Leute ohne entsprechende Reputation an solch große Mengen Karten?
     
  11. Highlander87

    Highlander87 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    9.963
    Zustimmungen:
    9
    Kann mir nicht vorstellen, dass das besonders schwierig ist, wenn man will...

    5 Tickets an mich
    5 Tickets an meine Freundin
    5 Tickets an meinen Bruder
    5 Tickets an meine Eltern
    jeweils 5 Tickets an die restliche Verwandtschaft
    jeweils 5 Tickets an diverse Kumpels

    Ein paar unterschiedliche Mail-Adressen dazu sind auch schnell erstellt.

    Da ist man glaube ich schnell bei 50-100 Tickets. Wenn man dann noch von 50€ Gewinn pro Ticket ausgeht, ist man bei 2500-5000€, steuerfrei.



    Ich bin dann mal weg, Geld für Anfang August auf mein Girokonto überweisen. :ugly::D
     
  12. MetallKopp

    MetallKopp W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2003
    Beiträge:
    21.459
    Zustimmungen:
    211
    Richtig: Die Personalisierung ist weggefallen, und damit eine große Hürde für Tickethändler. Ebenso war die Personalisierung aber auch ein großer Kritikpunkt, weil sie eben mit Unannehmlichkeiten, vor allem für ehrliche Wiederverkäufer und Ticketsuchende verbunden war.
    Weiter richtig: Das Verhalten der Ticketsuchenden beeinflusst maßgeblich den Erfolg der Ticketmafia.

    Falsch allerdings: Späterer Verkauf bringt angeblich höheren Gewinn. Das war noch nie so. Richtung Festival purzeln die Wiederverkaufspreise meist gen Keller. Interessant daran ist, dass die Preise kurz nach dem Sold Out dieses Jahr am höchsten waren.
    Falsch weiterhin: der Irrglaube, die Situation werde immer schlimmer. Zumindest gefühlt ist die Sensibilisierung der Fanszene in Richtung Original-Ticketpreise deutlich besser geworden. Da war die ungesteuerte Situation vor 2013 viel unübersichtlicher.

    Unter dem Strich glaube ich, dass Du da im Moment mehr Panik mit verbreitest, als für die Sache angemessen wäre. Sicherlich richtig und wichtig, vielleicht sogar ratsam, wäre für die Zukunft eine aufklärende Kampagne über faire Ticketpreise.

    Bei allein 350.000 Followern auf Facebook und unzähligen Fans, die nicht dort registriert sind, ist es doch kein Wunder, dass viele Leute leer ausgehen - bei gerade einmal 75.000 Tickets. Durch eine nachträgliche Kontingenterhöhung erreichst Du auch nichts - nur, dass die Händler mehr Gelegenheit erhalten, sich mit frischen Tickets einzudecken.

    Ja, was sollen die Leute machen, die keine Karte ergattert haben? Ganz einfach: keine Schwarzmarktpreise zahlen. Wiederverkauf zum Originalpreis muss die Regel sein, und vor allem müssen die "ehrlichen" Wiederverkäufer ganz schnell die blöde Einstellung loswerden, ein kleiner Bonus als "Entschädigung", dass man selbst nicht hin kann, sei nicht nur ok, sondern auch ihr gottgegebenes Recht!

    Deine Vorschläge zur Aushebelung sind leider entweder nicht wirksam, weil die Gesetze das nicht hergeben, oder fernab jeder Realität (Sechs statt drei Tage Wacken; was soll das bringen?! :ugly:).
    Kapazitätserhöhungen sind schon deswegen eher Problem als Lösung, weil die aufgeblähte deutsche (Groß-) Festivallandschaft gerade damit begonnen hat, sich gesundzuschrumpfen.
     
  13. Heisenmü

    Heisenmü W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    07. August 2006
    Beiträge:
    70.588
    Zustimmungen:
    41
    aber da würden doch auch die freunde von profitieren, der eine kriegt einen kleinen bonus für seinen aufwand, der andere hat karten. so macht man das doch unter freunden :o

    :ugly::ugly::D:D
     
  14. Wackentom

    Wackentom W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    05. April 2005
    Beiträge:
    32.798
    Zustimmungen:
    435
    [​IMG]

    und wenn es nur ein Kopfnüßchen ist :o:D:D:D
     
  15. MetallKopp

    MetallKopp W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2003
    Beiträge:
    21.459
    Zustimmungen:
    211
    Eine klassische Lose-Lose-Situation. Der eine verliert sein Ticket, der andere sein Geld. So haben alle was davon. :o

    :D:D:D
     

Diese Seite empfehlen