Es lebe der Kommerz

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2002" wurde erstellt von Tanta2002, 04. August 2002.

  1. Tanta2002

    Tanta2002 Newbie

    Registriert seit:
    04. August 2002
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hoi,
    Das war das absolut letzte Mal das wir in Wacken waren. 2 Stunden
    hat das gedauert bis man mal durch war zum Parken. Dann war der
    Platz total überfüllt, keine Ordner zu sehen, hat ja geregnet da
    müssen die ja auch nicht da sein könnten ja nass werden. Total
    überteuerte Preise, 3 Euro für ein Bier ?? Human ?? naja glaube
    kaum.....der Sound der dort aus den Boxen kam war auch das letzte.
    Laut dann leise wieder hell dunkel....naja Hauptsache die
    Veranstalter haben Ihren Spass beim Kohle zählen und das werden die
    ja sicherlich haben bei alleine 20 Euro für Parken.... Unter Kult
    Versteh ich was anderes. Wenns so weitergeht hat kann sich Wacken
    bald in Eindhofen 2 umnennen. 60.000 Zuschauer würden doch sicher
    auch noch platz finden...ist doch egal wie dicht die zusammen
    gepresst werden. Dann nehmen wir halt 30 Euro fürs
    Parken....Hauptsache die Kasse klingelt. Wir sind am Samstag
    nachmittag abgehauen, standen ja zum Glück recht gut zum Wegfahren,
    das war das einzig gute an der Sache.....Das war in jedemfall mein
    6tes und letztes Wacken. SO NICHT WIEDER !!! Wir werden uns jetzt
    ein kleines Festival wieder suchen so wie´s in Wacken damals auch
    war....wo man sich auch aufm Gelände mal nen Bierchen leisten
    kann...So long....
     
  2. MAXIMUS

    MAXIMUS Member

    Registriert seit:
    04. August 2002
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    tjo...

    also alles in allem habe ich einen tierischen spass mit meinen freunden gehabt.
    negativ aufgestoßen ist mir ebenfalls die preisgestaltung der verpflegung. 3 euro für ein bier ist entschieden zu teuer !!!! ich bin mir dennoch sicher daß das noch nicht der gipfel des berges war, sondern das es nächstes jahr noch teurer wird. aber dann saufe ich halt nur noch auf dem camping gelände. abzocken lass ich mich nicht.
    die sache mit den sanitären einrichtungen .... no fucking comment !

    ansonsten hats mir wie gesagt riesig spass gemacht.

    cya next year :)
     
  3. Metalhead24h

    Metalhead24h Newbie

    Registriert seit:
    05. August 2002
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    F**k Commerce! Das war die Höhe! Camping von 30 DM auf 20 €, T-Shirt von 30 DM auf 20 €, für´s Geschäft zu den Sani-Containern rennen und auch noch bezahlen...! Diesmal war mein 3. W:O:A und hoffentlich nicht mein letztes, aber sollten die Preise derartig weitersteigen, kann ich mir für das Geld, das ich für ein Wochenende Wacken ausgebe auch schon fast ne Woche Südsee leisten. Ist zwar sonst nich mein Ding, sollte auch nur als Vergleich dienen. Als ich 2000 das erste Mal in Wacken war, habe ich noch dran geglaubt, dass das W:O:A von der Kommerzwelle verschont bleibt, wurde aber bereits ein Jahr später und auch dieses Jahr(wesentlich härter) auf den Boden der traurigen Realität zurückgeholt.
    Schade, dass die gesalzenen Preise das ansonsten geile Wochenende so beeinträchtigen :-(
     
  4. tiamat

    tiamat Member

    Registriert seit:
    05. August 2002
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen,
    ich kann allem nur zustimmen.
    wenn man sich überlegt, das alle 35000 leute einmal auf toilette waren, haben die veranstalten schon mal 17500 euro eingenommen. die kosten werden sich sicher im bereich von 3000 - 5000 euro einpendeln. vielleicht haben sie sogar die toiletten gesponsert bekommen.
    es gibt so einiges, was völlig deplaziert war und wir (walls of fire) werden kein blatt vorm mund nehmen bei unserem diesjährigen wackenbericht, den wir nur als solidarität zu den bands fertig machen, vor allem denen, die vor 20.00 gespielt haben und wohl keine gage bekommen haben.
    luistig ist vor allem, daß alle label-leute, mit denen wir gesprochen haben, sich mehr als negativ zu dem diejährigen wackenfestival geäußert haben.

    es muß was passieren!

    see ya

    kerim
     
  5. Schattengewächs

    Schattengewächs W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    30. November 2001
    Beiträge:
    4.454
    Zustimmungen:
    0
    Na, bei dem Preisen ist das Wacken wahrscheinlich doch nicht so kult wie es eigentlich sein soll...
     
  6. Misfit

    Misfit W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    01. Juni 2002
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Na, jetzt Spinnt euch alle mal wieder aus hier.
    Was zum Teufel erwartet ihr denn ? Das ausgerechnet das Wacken von der Preiserhöhungswelle verschont bleibt ?
    Auserdem müsst ihr euch nicht die Rübe mit Bier zudonnern.
    Das einzige, und zwar wirklich das total absolut einzige, was ich scheisse fand, waren die Saniären anlagen. Davon brauchen wir mehr, und sauber müssen sie sein.
    Ansonsten war doch alles in bester Ordung.
    Naja, solang es nur Leute gibt die alles in Grund und Boden schimpfen müssen....
     
  7. tiamat

    tiamat Member

    Registriert seit:
    05. August 2002
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    @misfit: ich habe mir sicher nicht die birne vollknallen lassen. aber wenn ich mehr bier getrunken hätte würde ich wohl nicht soviel meckern, weil ich nichts mitbekommen hätte.
    du fiindest eine minipizza für 3 euro in ordnung? da kann ich gut essen gehen.

    danke für diesen kommentar :)

    kerim
     
  8. Jack "Metal" D.

    Jack "Metal" D. W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    also das bier war echt zu teuer, aber das essen? ich weis net wies bei euch ist aber bei mir im ort sind die preise bei pizzeria und döner genauso!
    das mit den toiletten ist aber echt krass zu verbessern, vorallem mit den standorten, bei mir wars zum maisfeld kürzer als zur nächsten toilette!!
     
  9. Wikel

    Wikel Member

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Also ich fand die Getränke gingen noch.....war immerhin 0,4 anstatt 0,3 wie sonnst......:)....aber was mich ankotzte waren die Fressbuden z.B. Döner....:(.....das war die reinste Verarsche...da bekomm ich bei mir um die Ecke das 3 fache zum gleichen Preis....:(....zum Glück hatte ich genug zu futtern mit und brauchte mir nichts dort holen....& dann noch 2€ für ne Kalte Dusche....:(....wo noch nicht mal Wasser raus kamm....da hät ich mich auch in die Waschbecken legen können...(die auch net funzten)......:(

    greetz Wikel
     
  10. Vangoth

    Vangoth W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    wer auf dem Festiva was zu essen und trinklen gekauft hat ist selber schuld! es gab schließlich auch nen Supermarkt um die Ecke und man kann auch Essen und Trinken von zu Hause mitnehmen.
    Wer soweit nicht plannen kann tut mir wirklich leid.
    Wir hatten alles was wir gegessen und getrunken haben (außer die Pommes im Schwimmbad) von zuhause mitgebracht. Genauso wie unsere Nachbarn im Eck von C.
     
  11. wackenmike

    wackenmike W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    10.347
    Zustimmungen:
    0
    Also das Bier ging eigentlich weil es halt 0,4 war da sind 3€ doch in Ordnung das essen war allerdings zu teuer !!!
    Duschen ??? was is das ??? also da halt ich es wie der Horst der am Freitag sagte hier guck mal der dreck fällt auch von alleine wieder ab wenn er trocknet !!! hehe ;-)
     
  12. doombooster

    doombooster W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Also die Bierpreis waren noch so kurz vor der Schmerzgrenze. Waren halt 0,4 Becher. Aber mit Kult und Fairness hat das ganze nix mehr zu tun. Das WOA entwickelt sich leider immer mehr zu einem Festival wie jedes andere.

    Zum Thema Besucherzahlen kann ich nur sagen zu voll geht garnicht, nur müßten bei gleich hoher oder noch größerer Besucherzahl, die Größe des Festivalgeländes und die Anzahl der Eingänge drastisch erhöht werden, dann würde das schon funktionieren.

    Und noch ein Tip, die Änderungen der Running Order könnte man mit einer großen Anzeigetafel an jeder Bühne in den Griff bekommen. Es gibt nix ätzenderes als die eigenen Lieblingsband zu verpasssen. Durchsagen bringen garnix das man sie eh meißt nur zur Hälfte versteht.

    Mit der Security hatte ich dieses wie die letzten 6 Jahre zuvor überhaupt keinen Probleme und habe auch nix gesehen. Denke das da von manchen Besucher auch ganz gehörig übertrieben wird.

    Einziger großer Kritikpunkt ist die Parkgebühr von 20 €. Diese ist durch das Müllaufkommen nicht zu erklären und einfach nur verarsche. Wenn die Müllentsorgung so teuer ist, soll der Veranstalter doch einfach die Tickets um 10 bis 20 € teurer machen, dann wäre für jeden sofort ersichtlich was das Wacken kostet. So wie es jetzt läuft hat man ja wenn man ankommt keine Wahl, entweder 20 € zahlen oder in die Röhre gucken. DAS IST ABSOLUTE ABZOCKE UND TOTALE FAN-VERARSCHE. Wenn das nicht wirklich überdacht wird war das mein 7. und letztes Wacken.
     
  13. DrCRAZY

    DrCRAZY Newbie

    Registriert seit:
    06. August 2002
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    "kacken" in WACKEn

    Tja lieber veranstalter ....
    Bis auf gute musik gab es ja dieses Jahr nichts gutes zu berichten...

    Naja das Bier ist in gegensatz zum letzten Jahr geringfügig BILLIGER geworden aufgrund der tatsache das es jetzt 0.4 und nicht 0.3 liter wahren ... Ps. dann sollten die becher aber auch 0.4 l füllung haben ...

    nun denn "kacken in Wacken" war DIE KATASTROPHE ! und alle die ich fragte, meinten sie würden die Dixis vermissen, die intensiver gereinigt wurden !

    naja an mir hat der Herr H. nicht viel verdienen können ...
    2.50 Teuro für Total eklige Toilettenbesuche (man stand in der schei....)
    1.50 Teuro für ein Paar Gummisüßigkeiten
    und 3.50 Teuro für den inzwischen weniger belegten Wikinger-Burger (der salat wurde warscheinlich als Bonsai gezüchtet)
    und last but not .... 55 Teuro für 'ne Karte...
    ...rechne rechne
    62.50 Teuro also insgesamt ...
    --------------------------------------

    wenn Ihr also nächstes jahr weniger Urin-Flüsse im Festivalgelände und Nuggits im Maisfeld haben wollt lasst euch was einfallen !

    Dummer fehler allerdings war der Ausfall der SANIS während des Gigs von JBO ... meine Frau hatte somit keine Chance mal eben pinkeln zu gehen .. Im gegensatz zu Dversen Männern die dann einfach an eure Abspeer-Wände gepinkelt haben und somit für ein angenehmen geruch auf dem fest-gelände gesorgt haben...

    Wenn Metal bedeutet, sich sinnloß zu Besaufen, rumzugrüllen in wacken zu randalieren, auf dem Festivalgelände vor die bühne oder neben bier-/foodstände zu urinieren und nuggits ins Maisfeld zu schießen, dann fühle ich mich mittlerweile ziemlich fehl am platze und besuche lieber etwas kleinere festivals wie z.B. das weh weh weh Headbangers-Open-Air punkt dee eeh ;-)
    da habe ich saubere toiletten ...
    Sorry, aber das mit den sanitären anlagen ekelt mich wirklich an ...

    Positives habe ich aber auch : Gute Idee mit der Begrünung (rasen) auf dem Campingground ! Und die auswahl der Bands war nicht übel ..

    Alles in allem , hat man z.B. nur 2 Bands gesehen, hat sich das W:O:A 2002 schon gelohnt, denn einzelkarten für auftritte kosten sicher mehr ...

    tschööö ... mal sehen ...
    Christian
    (DrCRAZY)
     
  14. Mendok

    Mendok Newbie

    Registriert seit:
    06. August 2002
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Es war mein erstes Wacken, und von all dem was ich hier im Forum gelesen habe kann ich wenig bestätigen, Die Klos zum Kacken waren Sauber (wenn man bereit war 0.50€ zu investieren)
    Ich habe von Parkgebühren nix mitbekommen(*am kopf kratzt*)
    Faschos habe ich nicht gesehen (auch wenns innen andern thread gehört)
    Das Essen war zu trocken und zu teuer
    Aufm campground war alles besser als aufem gelände...(gut man musste latschen aber das war ok)
    Die Bands waren Geil
    Die getränkepreise waren erträglich ebenso die T-Shirt preise ich habe für das WE insgesammt ca 150€ bezahlt (inklusive T-Shirts und Fahrtkosten)
    Ich werde warscheinlich nächstes Jahr wiederkomen, doch sollten es nicht wirklich mehr Leute werden
     
  15. WildCat

    WildCat W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. Dezember 2001
    Beiträge:
    995
    Zustimmungen:
    0
    Also ich weiss ja nicht was ihr alle habt... ich war von Sonntag bis Sonntag da und hat inclusive Fahrt 100 Euro dagelassen - davon 20 für die Fahrt (WE-Tickets) und 60 in den Supermärkten...
    Klar war es scheisse dass es am Donnerstag einen Wolkenbruch gab - aber da kann die Orga nix für. Immerhin haben sie gut reagiert und Stroh gestreut.
    Die Preise waren Festival-Typisch. Dass auf einem Festival mit 30.000 Besuchern die Preise auf Kirmes-Nivau liegen sollte jedem logisch denkendem Menschen klar sein - das hat wenig mit Abzocke zutun.
    Besorgt euch einen Camping-Kocher und nehmt einen Topf mit! Wir haben mindestens 2 warme mahlzeiten am Tag gehabt - und das für maximal 2 Euro.... NIEMAND zwingt euch euch Essen auf dem Festivalgelände zu kaufen - ebenso wie euch niemand zwingt Getränke zu kaufen - und die Getränkepreise waren jawohl komplett in Ordnung.

    Eine Bessere Informationslage zu Zeitverschiebungen wären definitiv nötig gewesen - aber es ging eigentlich. War halt nur ein wenig nervig immer zum Rock Hard Stand laufen zu müssen.
     

Diese Seite empfehlen