Eine Nachtruhe von Samstag auf Sonntag

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2015<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von Böhser Cabal, 04. August 2014.

  1. Böhser Cabal

    Böhser Cabal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. August 2006
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    1
    Ich erzähle eine Geschichte, daraus resultiert sich der geforderte Punkt von selbst:


    Ich ging während den letzten Takten von Kreator zurück zum Campingplatz C.

    Obwohl dieser Campingplatz mit am Nähesten zu den Hauptbühnen oder zu den Zeltbühnen ist, war von den Konzerten recht wenig zu hören.


    Nur war an Schlaf alles andere zu denken.

    Gegenüber waren noch 2 Camps, die munter ihre Musik durch die Gegend geballert haben, und vor allem eines war sehr uneinsichtig.

    Auf Nachfragen, ob man die Mukke vielleicht leiser machen kann da gerade unsere Schweizer Fraktion 1000km und mehr noch zu fahren haben, wurde mit Unmissverständnis reagiert.

    Es wurde gesagt, dass die Nachtruhe erst ab 3 Uhr gilt.
    Bei der Polizei nachgefragt...die haben mir bestätigt dass sie erst ab 3 Uhr gilt.
    Ich habe die Sachlage geschildert, und dann kommt der erstmal beste Witz des Abends.

    "Man solle doch an den gesunden Menschenverstand appelieren..."
    :rolleyes:

    Man sollte vielleicht noch sagen, dass diese...na gut... Menschen (oder sollte ich lieber Frühpupertierende Kinder) mit einem Itzehoher Kennzeichen unterwegs waren. Also haben die keine 1000km+ als Nachhausefahrt vor sich, sondern warscheinlich nicht einmal 100km.

    Um 3:15Uhr war immer noch Krach...man sei ja schließlich in Wacken.

    Doch als die Security kam, war dann zum Glück endlich Schicht im Schacht von alleine hätten die es nicht gemacht...dann war Zimmerlautstärke.

    Und ich glaube diese Itzehoher Idioten waren es auch, welche beim Müllhaufen gegenüber von ihrem Camp ein Feuer im verlassenen Müllberg gelegt haben. Vom Assigrad her würde es schon zu denen passen.
    Die Feuerlöscher der Securities haben übrigens nicht ausgereicht um den Brand zu löschen und die Feuerwehr musste mit einem Feuerwehrauto anrücken.
    Das nur mal so am Rande.

    Dann konnte man sich ins Bett legen.
    Doch nur bis etwa 6:45Uhr.

    Die Fraktion der Untermenschen aus Itzehohe machten sofort wieder die Musik an.
    Volle Lautstärke...irgendein HipHop-Assi-Scheiss.

    Doch dann ist das eingetreten was eigentlich schon lange überfällig war.

    Ein Schweizer ging rüber, es hat geklatscht...aber KEINEN Beifall...und dann war Ruhe...



    So...und nun muss ich ernsthaft fragen warum es so weit kommen musste.
    Nicht dass ich sagen würde, dass die Itzehoer es nicht verdient hätten ausgeschlagene Zähne oder ein blaues Auge zu kassieren...

    Aber übermüdete Autofahrer sind im Straßenverkehr fast genau so gefährlich wie betrunkene.

    Ich selber musste auf der Fahrt von Wacken in den Süden nur auf dem relativ kurzen Stück bis Hannover 2x etwa 40 Minuten anhalten und meine Augen schließen, da ich vor Müdigkeit meine Augen kaum noch aufhalten konnte.


    Also mein Vorschlag:

    In der Nacht von Samstag auf Sonntag, um spätestens 0 Uhr haben die Musikanlagen in Zimmerlautstärke zu laufen, und nicht in einem Gewummer dass man nur durch den Bass aus dem Zelt getragen wird.

    Selbst Achims Bauwagencrew hat das kapiert und haben in der Regel am letzten Tag ihre Musik entweder ganz aus oder nur in einer humanen Lautstärke laufen.

    Denn die haben es früher auch manchmal gehörig übertrieben.



    Danke und Gruß

    Bis nächstes Jahr.
     
  2. Mörv

    Mörv W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    08. Mai 2007
    Beiträge:
    25.258
    Zustimmungen:
    15
    Man weiß doch das man nicht auf "C" campt:o
     
  3. IDontKnow

    IDontKnow W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    7
    Ist zwar unschön gelaufen, aber bei aller Liebe: eine Nachtruhe noch bevor das Festival überhaupt zu Ende ist, halte ich weder für durchsetzbar noch für angemessen.
     
  4. Hellshooter

    Hellshooter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2012
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    0
    dito.

    Klar sollte da gerade in der Nacht auf Sonntag auch mal Ruhe einkehren. Wir fahren auch mehrer Std nach Hause. Aber vor Qutro und letzten Band finde ich es doch sehr schwierig das durchzusetzen das die Leute leise sein sollen wenn vorne auf den Bühnen und auch im Zelt noch geballer is ;). Wir fahren dann halt lieber noch ne Stunde später los um uns Fahrer genügend Schlaf zu verschaffen.
     
  5. nuclear_demon

    nuclear_demon W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    27. Mai 2013
    Beiträge:
    4.176
    Zustimmungen:
    0
    Gut, aber ich glaube ihm gings tatsächlich darum, dass die nach dem Outro noch munter weiter gemacht haben ... hab zumindest verständniss für ihn, da wir auch immer schon um 8.00 Uhr abreisen.
     
  6. Hellshooter

    Hellshooter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2012
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    0
    Sehe ich voll und ganz ein. Was mich vorallem stört an der Geschicht ist. Wenn der Nachbar zu mir kommt und mich bittet das Zeug doch jetzt endlich mal leise zu machen (weil wir halt beim feiern usw evtl die Zeit vergessen hatten) und ich es dann immer noch nicht leise machen kann find ich das mehr als Scheisse...

    Verstehe ihn da schon voll und ganz ;) Wie gesagt sind gestern auch wieder Vormittags um 11 los und erst Abends um 12 Zuhause (Anhänger mehrer Staus Pause usw)
     
  7. Heisenmü

    Heisenmü W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    07. August 2006
    Beiträge:
    70.635
    Zustimmungen:
    50
    auf c campen halt nur untermenschen :o
     
  8. Bärtel

    Bärtel W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    02. Juli 2010
    Beiträge:
    5.990
    Zustimmungen:
    0
    Verdammte Crowdsurfer, alle. :o
     
  9. Böhser Cabal

    Böhser Cabal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. August 2006
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    1
    Ich war wie gesagt auf C.

    Luftlinie zu Achims Bauwagen und den Duschcamps...so ca. 200Meter.

    Die Hauptbühnen mit Kreator und Schandmaul hat man zwar wahr genommen, aber das war aufgrund der großen Entfernung noch im grünen Bereich.

    Diese Itzehoher Arschlöcher waren keine 20Meter Luftlinie von unserem Camp weg.

    Und ich rede von einer penetranten Lautstärke, die fast lauter war, als bei den Standartparties am Tage.

    Sich betrinken und ins Koma fallen ging ja nicht, weil man muss ja noch Auto fahren.

    Richtig scheisse fand ich halt auch das Verhalten der Polizei.
    Die im Grünen Bus sagen halt, "Apell an den gesunden Menschenverstand, man kann nichts machen."

    Andere Polizisten auf ihren Quads wussten gar nichts von ner Regelung.


    Da der sogenannte "gesunde" Menschenverstand aber nicht all zu sehr bei diesen Typen ausgebildet war, hatte man schlechte Karten.

    Ich habe nichts gegen Parties...aber wenn das Verhalten nicht mal für 5 Meter Feldweg reicht, so ist irgendwann auch mal Schicht im Schacht.


    Vor allem...letztes oder vorletztes Jahr sind glaube ich mal ein paar WOA-Besucher auf dem Weg nach Hause mit einem Auto schwer verunglückt.
    Ich weiß nicht mehr genau was passiert ist, aber Sekundenschlaf ...ausgelöst durch Schlafmangel ...ausgelöst durch laute Musik ...ausgelöst durch intollerante Idioten... ne, so weit haben diese Typen sicher nicht gedacht.

    Aber die würden warscheinlich noch vorheucheln "Oh, das tut mir aber leid...RIP... mein Beileid den Familien..." jaja, hinterher kann man das ja immer so leicht sagen.

    Also nächstes Jahr wird der Spalthammer eingepackt.

    Und dann löse ich das Problem mit einem gekonnten Schlag am Aggregat einfach selbst.

    Oder Kabel rausziehen, Kabel durchschneiden, Thema erledigt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 05. August 2014
  10. IDontKnow

    IDontKnow W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    7
    Ja weil es die halt auch nicht gibt. Du redest doch jetzt von der Zeit VOR 03:00 Uhr, oder nicht? Da kann man imho nichts machen, weil da das Festival noch läuft.

    Straftaten zu begehen macht die Sache auch nicht besser.
     
  11. Böhser Cabal

    Böhser Cabal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. August 2006
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    1
    Ich glaube das ist wohl die nächste Grauzohne dieses Festivals.

    Der eine Polizist sagt A, der andere B usw...


    Natürlich macht Körperverletzung die Sache nicht besser...ich mache aber definitiv keinen Hehl draus, dass der Schweizer Kumpel von mir definitiv die richtigen erwischt hat.
     
  12. LEECH666

    LEECH666 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    1.663
    Zustimmungen:
    2
    Das Festival-ABC widerspricht hierzu leider der AGB. Die 2014er AGB ist schon offline, aber sah in dem Punkt soweit ich es recht erinnere genau so aus.

    Aus der Wacken App:
    Festival ABC sagt das Generatoren (die normalerweise zum betrieb einer lauten Musikanlage nötig sind) nur bis 2:00 Uhr erlaubt sind.

    AGB gestattet einen Betrieb bis 0:00 Uhr.

    Leider nicht ganz eindeutig, aber ich denke das man das auch auf überlaute Musikanlagen übertragen kann.

    Auf die Fresse finde ich persönlich Scheiße (außer bei Crowdsurfern, die haben es verdient ;)). Ich glaub ich hätte da eher die Kabel durchgeschnitten. Das wäre dann sicherlich auch nur Sachbeschädigung und nicht Körperverletzung.
     
  13. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.837
    Zustimmungen:
    2
    Sowas finde ich unmöglich.
    Es gibt leider vereinzelt solche Camps, die ihrer Nachbarschaft kollektiv auf die Nerven gehen, selbst wenn man sie 2x betont freundlich um Einsicht und Verstädnis bittet.

    Ganz ehrlich...man sieht bei solchen Vollidioten leider schon am ersten Tag, dass es welche sind. Am liebsten wär mir Band ab und fertig. Gnadenlos rausschmeißen...es gibt genug Leute, die nach Wacken wollen und da muss man nicht auf einige pubertierende Kiddies aus dem Umland rücksicht nehmen.


    PS:
    Itzehoe ist 10 km von Wacken entfernt. Die warn also in etwa 20 min. zuhause.

    EDIT:
    Gewalt anwenden find ich auch keine gute Sache.
     
    Zuletzt bearbeitet: 05. August 2014
  14. Kannix

    Kannix W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2013
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben auf dem Handicap-Field auf A immer eine Fraktion, die Jahr für Jahr auffällt. Wir nennen sie nur noch die Schweizer Afghanen, aber das ist eine andere Geschichte. Das Problem war das folgende:

    Eine Partymöglichkeit für die Umgebung ist zu begrüßen, ein großer Pavillon mit Sitzgelegenheiten ist eine schöne Sache. Auch eine akzeptable Lautstärke, so dass man sich 50 Meter weiter noch halbwegs normal unterhalten kann, das ist vollkommen ok und gehört zu einem Festival. Auch die Musikauswahl war vollauf in Ordnung (auch wenn ACDC auf Endlosschleife auch irgendwann mal fad werden).

    Das Problem war eben, dass die Lautstärke immer wieder mal so weit angehoben wurde, dass die Boxen das nicht mehr mitmachten und man sich eben nicht mehr unterhalten und damit in seinem eigenen Festivalgenuss deutlich eingeschränkt fühlte. Verschlimmernd kam hinzu, dass die Schweizer Afghanen Instrumente mitgebracht hatten, aber diese absolut nicht beherrschten. Jamsessions im Suff und unter Einfluß bewusstseinserweiternder Substanzen jenseits der oben angesprochenen Lautstärkeobergrenze grenzte für uns dermassen an Körperverletzung, dass wir die Security einschalteten. Eigene Klärungsversuche waren zwecklos.

    Der Abschnitts-Boss der Security kannte die Gruppe noch aus dem Vorjahr (damals wurde ihnen nach dem ersten Abend der Strom abgestellt) und war daher auf unserer Seite. Die Sache eskalierte dann sehr schnell, wir wurden bedroht ("wir fackeln euren Wohnwagen/euer Zelt ab"), was vor allem die Frauen unserer kleinen Gruppe extrem verschreckte. Es flogen kurzzeitig auch leere Dosen in unsere Richtung, es wurde blöd geschaut und Witze gemacht. Daher wurde eine Streife der Security gerufen mit einem höheren Rang. Diese sorgten für eine letzte Ermahnung und die Lautstärke-Situation entspannte sich. Das sei hier mal positiv erwähnt. Weniger positiv: Auf dem Weg zum Zaun rotzten einige Schwachköpfe fortan immer auf die Rückseite eines Wohnwagens unserer Gruppe, ganz großes Kino.

    Eine eindeutige Klärung der Situation kann diese Geschichte nicht bieten und auch der Threadintention kann sie nicht dienen. Aber sie musste mal raus und passte ganz gut. :)

    Gesunder Menschenverstand schaltet sich bei manchen eben mit Promille und Toxingehalt im Blut recht bald aus...
     
  15. DerGeno

    DerGeno Newbie

    Registriert seit:
    08. Juni 2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ohrenstöpsel aus dem Metal Bag?
     

Diese Seite empfehlen