Ein paar Punkte

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2011<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von wosch666, 14. September 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. wosch666

    wosch666 Member

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    So, ich habe nun schon einiges hier durchgelesen, aber wie zu erwarten war ist das dermassen überlaufen und zugespammt, dass ich den Überblick verloren habe, was denn nu schon vorgeschlagen wurde und was nicht, daher eine kurze Zusammenfassung meiner Vorschläge.

    Einmal denke ich, man muss nicht das ganze Festival umkrempeln, denn es funktioniert ja einfach und man sollte, wie bisher auch, an den, zum teil extemen, Schwachstellen arbeiten.

    Genannt wurde da die Medivialstage. Ganz klar Punkt Nummer 1.
    Entweder da wirklich nur völlig unbekannte Bands spielen lassen oder etwas in der Grösse verdreifachen. das blöde Zelt sollte dafür weichen. Dass es nicht abgeschafft wird kann man sich denken, dann aber bitte wo anders hin.
    Die gesamte Fläche sollte für den Mittelaltermarkt, incl. Bühne reserviert werden, denn das war mal ne gute Idee.

    Ein absolute Katastrophe war die Orientierung auf dem Campingground.
    Ich meine, dass war letztes Jahr schon nciht toll, aber dieses Jahr ganz, ganz schlimm. Ich halte mich wirklich für jemanden der ein gutes Orientierungsvermögen hat, aber Mittwoch nachmittag war praktisch vielleicht noch auf 3 Grounds ne Fahne.
    Wie zum Teufen soll man sich orientieren, wenn man keine Chance hat zu wissen, wo man eigentlich ist und alle die man fragt es genauso wenig wissen?
    Rechts Zelte, Autos, Pavillions, links Zelte, Autos, Pavillions und vorne und hinten das selbe. Ohne jegliche Schilder, ohne jegliche Makante Punkte. Grandios, wenn man, wie wir, am letzten Ende des Geländes gelandet ist.
    Ich habe mal Bekannte und Freunde gefragt, wie das bei anderen Festivals ist und der Haupunterschied ist, dass anstatt Minifahnen an lächerlich dünnen Masten, dicke Stahltürme mit grossen Schilder die Campinggrounds kennzeichenen. Das sollte, zusammen mit einem Plan, die grössten Probleme beseitigen.

    Der Abzockerwitz schlechthin war aber, dass man nur 1l Tetrapacks aufs Gelände nehmen durfte, aber nur 1,5l kaufen konnte. lol.
    Offensichtlicher kann man abzocke nicht betreiben.

    Die Wetstage. Wie oft noch. Jedes Jahr die selbe diskussion.
    Das Zelt ist in der aktuellen Form unnütz. WAS MACHT DER EIN/AUSGANG in der Mitte? Was soll das? Vorne quetschen sich alle tot, hinten kommt man nicht hin. Nach wieviel Jahren Kritik am Zelt ändert sich da was?

    Das waren meine 4 wichtigsten Punkte. Die meisten anderen wurden schon pakttgetreten und ich habe es auch gefunden :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2010
  2. Hugo

    Hugo W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    3.096
    Zustimmungen:
    0
    Alles schon Sachen die genannt wurden.Thread ist absolut unnötig!
     
  3. lePasteur

    lePasteur W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Ich greif mal einfach einen Punkt an:
    Also ich fands dieses Jahr überhaupt nicht schlimm, denn als ich da war, waren auch die seitlichen Eingänge hinten offen. Quasi bestimmt 10m Eingang. Und eng... Joar vorne halt ein wenig, aber sonst gings :)

    Über die anderen Dinge brauch ich ja wohl nix mehr sagen :rolleyes:
     
  4. wackengeher

    wackengeher W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. Juli 2010
    Beiträge:
    2.508
    Zustimmungen:
    0
    Sign!
    Ich finds auch die größte Abzocke schlechthin.
     
  5. Wacken-Bull

    Wacken-Bull Super Moderator

    Registriert seit:
    06. Mai 2009
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    0
    Wurde alles schon genannt...

    - closed -
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen