Doro 25 Jahre- kleiner kurz Bericht

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von DunklerSchatten, 14. Dezember 2008.

  1. DunklerSchatten

    DunklerSchatten W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. Mai 2004
    Beiträge:
    2.222
    Zustimmungen:
    0
    Soooo. Da Kate gerne hätte, is hier nen kleiner Bericht übers Doro Konzert gestern. Der Anfang war schon net sehr berauschend. Es hatte gefühlte -15 drausen und es war sehr windig. Und denoch wurde die Halle erst um 14:30 statt wie angekündigt um 14:00 geöffnet. Nach dem man aber gesehen hatte, wer das wohl gemanget hat, war es net zu verwundern. Kein geringerer als Thomas Hess. Es waren um 14:00 noch net mal alle Schilder angebracht, was nicht mit hineingenommen werden darf aufgehängt und die Absperrungen standen auch noch net, bzw nur teilweise. Wie dem auch sei: einmal in der Wärme wurde der Metalmarkt inspiziert, der sich auch als recht spärlich erwies aber dennoch "ok" war. Um 16:00 wurde dann die Konzerthalle geöffnet und es gab wieder Probleme: Gruppen wurden teilweise auseinander gerissen, da die einen Sitzplatzkarten hatten und die anderen Stehplatz. Da wurde rigeros getrennt und für gesorgt, dass es auch so bleibt: Wer eine Sitzplatzkarte hatte, hatte auch zu sitzen. Stehen verboten. Und wer ne Stehplatzkarte hatte, mußte stehen. Sitzen verboten. Die Securitis waren auch alles andere als nett. Ich habe ja schon einige Konzerte erlebt, aber was da los war hab ich noch net erlebt. Eine Besucherin ist rausgeflogen, weill sie einem äußerst suspeckten Securiti beim Headbangen bei Arch Enemy versehentlich die Haare ins Gesicht geworfen hat. Nunja sonst gab es eigentlich nicht so viel negatives, außer noch, dass die Wegeleitung und die Mysteriöse Autgrammstunde mit dem und den nirgends zu finden war. Jetzt dann zum positiven: Holy Moses und Leavs Eyes hatte ich mir gespart und die Zeit zum Bier trinken und rauchen genutzt, da dieses ebenfalls in der gesamten Halle verboten war. Zumindest bis die Breite Masse einfach angefangen hatte in der Halle zu quarzen, da man sich nen gelbes Zettelchen jedesmal hollen musste um die Halle anschließend wieder betreten zu dürfen. Arch Enemy haben eine sehr geile Show hingelegt und die Stimmung gut angeheizt. Um 20:15 war es dann entlich soweit: Regina Halmich kündigte Doro an und sie betrat die Bühne. Auf der Leimwand lief während des Intros immer die Jahreszahl durch, wann alles anfing bis heute. Zu den Songs kann ich nur sagen: Super Auswahl. Aus allen Jahren etwas und auch sehr schön in Sezne gesetzt sowie performt. Kleines Beispiel: Bei Night of the Warlock hat die gute einen auf Maiden gemacht und einen riesigen, Augen bewegenden, Nebel qualmenden Warlock aus dem Bühnen Hintergrund aufsteigen lassen der sogar die Hände bewegen konnte. Was ich erst als sehr nunja, skeptisch betrachtete stellte sich als einfach wunderschön und genial heraus: Das Duet von Doro und Tarja. Die komplette Bühne in Kerzenlicht gehüllt und eine Tarja die besser aussah als je zuvor und eine super gelaunte Doro erhoben ihre Stimmen. Sehr schön gemacht. Noch zu erwähnen wären da Axel Rudi Pell und der Sänger von Grave Digger die ebenso einen Doro SOng mit ihr performt haben. Die Scorpions haben Big City Nights und Rock you like a Hurricane zum Besten gegeben. Zu She'slike Thunder kam auch die Regina wieder auf die Bühne und hat unsere Doro in den Arm genommen. Bei für immer und Love me in Black wurden es in der Halle unerträglich vor guter Laune und Euphorie. Als letztes gab es dann den alten Gassenhauer All we Are, wo nochmal alle Gasänger/Musiker auf die Bühne kamen und mit Doro gemeinsam diesen Song geschmettert haben. Inzwischen war es 23:30 und ich wollte noch fix nen Doro Patch hollen, aber die "nette" Dame am Stand sagte mir, die Patches sind die zum Jubiläum und bekommen NUR VIPs. Gut dann halt net. Im großen und ganzen war das Konzert super, das Personal bescheiden, der Sound klasse und die Preise ok. Es war auch net zu voll, aber zu leer eigentlich für 25 Jahre Doro. So konnte man aber wenigstens gut auf die Bühne schauen und das Konzert geniesen.
     
  2. Kate McGee

    Kate McGee W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    76.490
    Zustimmungen:
    0
    Danke. :) Aber dann hatte ich sogar irgendwie Recht, wenn noch lange nicht ausverkauft war - und es erklärt sich, dass die Wacken-Homepage soviel Werbung gemacht hat, wenn natürlich ausgerechnet Wacken-Thomas verantwortlich für die Chose war.

    Enthält viele Details, die mir enorm im Kopf weh tun. Wobei das mit der Trennung nach Steh- und Sitzplätzen noch am verständlichsten ist; wenn eine Gruppe sich teilweise solche und teilweise solche Tickets kauft...naja; es steht ja drauf auf den Tickets.

    Kannst du einschätzen zu wieviel Prozent die Halle vielleicht gefüllt war?
     
  3. DunklerSchatten

    DunklerSchatten W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. Mai 2004
    Beiträge:
    2.222
    Zustimmungen:
    0
    Is schwer zu sagen. Aber es waren bestimt 50-60%
    Was für Details meinst du denn?
     
  4. Kate McGee

    Kate McGee W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    76.490
    Zustimmungen:
    0
    50% leere Plätze können äußerst unwirtschaftlich sein. ;) Je nach Hallenkosten.

    Na so Späße wie das mit dem Security der die Haare ins Gesicht bekam. Oder dass sie gemeckert haben wenn jemand sich hinsetzt oder aufsteht, je nach Platz. Die zu späte Hallenöffnung ist ja noch gar nix, das kommt vor. Hatten wir auch schon bei Konzerten ohne Thomas Hess. :D
     
  5. E'Lell

    E'Lell W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    04. Juni 2003
    Beiträge:
    39.420
    Zustimmungen:
    34
    Gut, ICS schaltete Anzeigen für die Sache ohne Ende. War klar, daß die die Finger mit im Spiel haben.
    Das mit Arch Enemy freut; läßt auf Freitag hoffen :)
     
  6. DunklerSchatten

    DunklerSchatten W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. Mai 2004
    Beiträge:
    2.222
    Zustimmungen:
    0
    Ja ok. Aber trotzdem: es war einfach sau kalt draußen und nicht gemütlich. Wär ja wenigstens nen Glühwein Fritze da gewesen....^^
    Und der Rest: Jap. Ich hab dann auch mal einen von den Bier Fritzen gefragt, ob da öfters Metal Konzerte wären, da der mich doch ernsthaft gefragt hat, ob Doro nun bis zum Ende der Veranstaltung durchspielt oder ne Pause dazwischen is^^ Antwort: Ne. Nicht wirklich.
    Ja an jeder Säule hing auch nen Werbeposter von Wacken Rocks Seasid und South.^^
     

Diese Seite empfehlen