Disclaimer

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von Banshee, 18. Oktober 2002.

  1. Banshee

    Banshee W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    29. November 2001
    Beiträge:
    10.015
    Zustimmungen:
    0
    Nun haben ja `ne Menge Leute hier `ne Homepage mit Gästebuch. Und auf vielen , ja fast allen finde ich dann eine Erklärung in dem Sinne, dass sich der Besitzer der Homepage von dem Inhalt des im Gästebuch Geschrieben distanziert. Bezogen wird sich dabei auf ein Urteil des Landgerichts Hamburg vom 12. Mai 1998.


    Für diejenigen dürfte dieser link interessant sein:

    http://www.daniel-rehbein.de/urteil-landgericht-hamburg.html
     
  2. Master of Hades

    Master of Hades W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    27. April 2002
    Beiträge:
    87.162
    Zustimmungen:
    0
    Huch........Das is ja´n Ding.........
    Hab mich schon immer gewundert, wie es möglich sein sollte, sich so pauschal zu distanzieren........
     
  3. Banshee

    Banshee W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    29. November 2001
    Beiträge:
    10.015
    Zustimmungen:
    0
    "schieb"
    ... sollten doch noch ein paar mehr Leute lesen.
     
  4. Thordis V.

    Thordis V. W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    51.157
    Zustimmungen:
    0
    Der Link ist ja wirklich höchst interessant.
    Das ist häufig das Problem bei 'juristischen Laien', dass sie einfach nur ein Urteil alleine lesen (was oft genug Interpretationsspielraum läßt), aber man sollte am besten die ganze Verhandllung, vom Klagebegehren über Klagebantwortung und Verhandlung lesen oder zumindest die Begründung des Urteils! Ich finde es manchmal witzig, dass dieser Disclaimer auch auf öster. Seiten auftaucht wo dieser ohnehin keine Rechtsgültigkeit hat.
     
  5. Morgenurin

    Morgenurin W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    0
    Jau, da is was dran ...
    Da hat mich mein Onkel (Anwalt) auch schon drauf hingewiesen.
    Ich hab nur auf einer meiner Seiten einen Disclaimer (SFB), und das auch nur, weil der Kollege der sie designt hat einen eingebaut hat.
    Ansonsten checke ich öfter die verlinkten Seiten durch, bei Gästebucheinträgen krieg ich immer automatisch ne Email, wo ich mir die betreffenden Links dann auch angucke und ggf lösche.

    Und auf der Kirmes gehen sowieso alle Beiträge erstmal durch die Hände eines Admins, bevor sie veröffentlicht werden.
     
  6. xantia

    xantia W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    16.516
    Zustimmungen:
    0
    öha... nicht schlecht die seite.... man lernt nie aus!!
     
  7. Mach666

    Mach666 Member

    Registriert seit:
    15. April 2002
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Wirklich sehr interessant die Seite. Ich glaube allerdings das die meisten Homepagebetreiber einen Disclaimer haben, weil sie es sich einfach irgendwo abgeschaut haben. Es würde mich stark wundern wenn irgendjemand AUFGRUND dieses Urteils einen einbaut, wie es im folgenden vermutet wird:

    "Viele Homepage-Besitzer ("Webmaster") verführt dieses Urteil offensichtlich dazu, auf ihrem Seiten eine Klausel anzubringen..."

    Eine gewisse Grundintelligenz traue ich nämlich auch Internetusern zu :D

    In einem Punkt gebe ich dem Verfasser allerdings völlig unrecht. Er behauptet:

    "Wenn nicht sachlich korrekt zu jedem einzelnen Link begründet wird, warum gerade von diesem Link eine Distanzierung erfolgt, so handelt es sich um eine Beleidigung, die gemäß §185 Strafgesetzbuch (StGB) mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe belangt werden kann! "

    In meinen Augen ist das absoluter Humbug. Niemand kann durch eine kollektive Distanzierung von mehreren Seiten auch durch die explizite Diztanzierung von einer einzelnen Seite im Stile von "Ich distanziere mich vom Inhalt von ..." einen Beleidigungsstraftatbestand erfüllen. Selbst bei negativst möglicher Auslegung ist so eine Klausel höchstens als konträre Position zum Inhalt der entsprechenden Seite zu werten, was im vollen Umfang durch das Recht der Meinungsäusserung, welches im Art 5 Absatz 1 Grundgesetz verankert ist gedeckt wird. Nicht umsonst hat der Verfasser diese Behauptung in keiner weise juristisch begründet. Ich frage mich wo er da eine Rechtsschranke in Form einer Ehrverletzung oder ähnlichem sieht.

    Das gilt natürlich nicht wenn schon der Inhalt der verlinkten Seite eine Beileidigung enthält. So kann man, wie im Sachverhalt des Urteils, einen Dritten beleidigen, aber nicht den Homepagebetreiber selbst (es sei denn er beleidigt sich auf seiner eigenen Seite selbst :D).

    Im Klartext, durch einen alleine Disclaimer alleine beleidigt man niemanden. Er nützt vielleicht nicht, aber er schadet auch nicht.

    Gruß Mach666
     
  8. Thordis V.

    Thordis V. W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    51.157
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaub schon dass er (Dislaimer) schadet, weil viele Webmaster sich in falscher Sicherheit wiegen. Ich hab schon einige Webmaster auf öster. Seiten hingewiesen, dass der Disclaimer a) Blödsinn ist und b) ein Urteil aus Hamburg keine Rechtswirkung auf Österreich hat.
    Die Disclaimer sind sehr schnell verschwunden... ;)
     
  9. Banshee

    Banshee W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    29. November 2001
    Beiträge:
    10.015
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ich habe den auch mal auf einer englischen Homepage gefunden! Unglaublich! :D
     
  10. Thordis V.

    Thordis V. W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    51.157
    Zustimmungen:
    0
    Wußten die überahupt, was da drinnenstand oder war der gleich übersetzt? :D
     
  11. Lucretia

    Lucretia W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    15.842
    Zustimmungen:
    0
    hmmmmm ich hab von diesen Disclaimern eh noch nie viel gehalten und bau die auch nie auf meinen Seiten ein... :rolleyes:
     
  12. Colamann3798

    Colamann3798 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    7.412
    Zustimmungen:
    0
    Viel interessanter fand ich jetzt §8 des Teledienstgesetzes, "Impressumspflicht". Ist da was dran? Muß ich meinen Namen, meine EMail etc. gut sichtbar auf jeder HP anbringen?
     
  13. Thordis V.

    Thordis V. W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    51.157
    Zustimmungen:
    0
    kenn mich damit nicht aus - aber ich finde immer noch solche verkehrte Disclaimer auf diversen Seiten
     

Diese Seite empfehlen