Diese Alben sollte man vermeiden, wenn man bei einer Band reinhört...

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von MasterChu19155, 28. April 2013.

  1. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.837
    Zustimmungen:
    2
    Wer kennt das nicht...

    Man möchte bei einer Band reinhören und erwischt aber genau das Album, was eher nicht zum Reinhören taugt und denkt, die Band sei nichts für einen selbt.

    Das kann ein Album sein, dass...
    - zu untypisch für die Band ist,
    - einfach nur schlecht ist, [nicht zwingend der Fall]
    - eine seltsame Auswucherung darstellt oder
    - im Fall geistiger Umnachtung entstanden ist.

    Usw. ... :D

    Diese Alben vermitteln Neulingen, die diese Band kennenlernen möchten...einen falschen Eindruck und sollten daher beim Erstkontakt vermieden werden. :D
    (Das heißt nicht, dass man sie sich nicht später erschließen könnte/sollte/müsste...oder dass es nicht gerechtferig sei das Album zu mögen...)

    Ich denke da z.B. an
    Kreator - Endorama
    [​IMG]

    :D

    Weitermachen. ^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. April 2013
  2. Guardian of Silence

    Guardian of Silence W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    29. Dezember 2011
    Beiträge:
    12.788
    Zustimmungen:
    141
    Helloween - Chameleon

    Allgemein hat diese Band sehr verschiedene Phasen.

    Wer 7 Sinners oder Straight out of Hell mag, wird unter Umständen die Klassiker - Keeper of the seven Keys - überhaupt nicht mögen, und andersrum.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. April 2013
  3. Zorpad

    Zorpad W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    22. Juli 2012
    Beiträge:
    2.088
    Zustimmungen:
    7
    Minas Morgul - Ära
    Mayhem - Grand Declaration of War
    Slayer - Divine Intervention
    Slayer - Diabolus in Musica
     
  4. Guardian of Silence

    Guardian of Silence W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    29. Dezember 2011
    Beiträge:
    12.788
    Zustimmungen:
    141
    Blind Guardian hat da sogar zwei Alben.
    Ich finde sie beide gut, aber das ist unterschiedlich.
    Das eine ist "The Forgotten Tales". Es stellt eine Kuriosität dar, denn es enthält fast nur Akustikversionen oder Covertracks. Es ist nicht schlecht, aber untypisch.
    Genauso "A Twist In The Myth", das zwar wirklich ein reguläres und auch kein schlechtes Album ist, aber stilistisch ganz anders als das meiste andere BG-Material.
    Die BAnd hat insgesamt einen Stilwandel von speedlastig zu bombastisch-orchestral gemacht, das sollte man auch wissen. Die ersten Alben, v.a. die allerersten ("Battalions of Fear" & "Follow The Blind") klingen sehr anders (viel härter & schneller), als das, was die heute machen.
     
  5. Roc

    Roc W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    29. August 2008
    Beiträge:
    6.944
    Zustimmungen:
    0
    Und ich dachte ich wär der einzige der die neue Scheibe so furchtbar schlecht findet^^ Da war ja die Eisengott noch goldig dagegen.

    Morbid Angel - Illud Divinum Insanus (2011)

    [​IMG]

    Die akutuelle Scheibe von Morbid Angel ist die erste seit Dave Vincents Wiedereinstieg, und ist eine große Katastrophe. Weiß ja nicht ob das vlt Industrial-Fans oder Leuten die eh gerne extrem abstrakte Musik hören gefällt aber wer Morbid Angel so hören will wie sie eigentlich bekannt sind, also als Death Metal Band sollte sich einfach die alten Alben reinziehen. Einzele stücke sind schon im Death Metal einzuordnen allerdings ist der Großteil bestimmt von Industrial-Mucke mit lächerlichen Texten.

    Morgoth - Feel sorry for the fanatic

    [​IMG]

    Ähnlicher Fall wie Morbid Angel, allerdings schon 15 Jahre früher. Die deutschen DM-Legenden steigen hier einfach mal auf Alternative Rock um. Sie sind sich wie der Album Titel besagt zwar bewusst dass man die Fans damit verärgert aber trotzdem eine Scheibe die nicht unter dem Namen "Morgoth" hätte veröffentlicht werden dürfen, da kein musikalischer Bezug mehr zur Band. Zum Glück verzichten sie live auf Stücke dieses Albums :D

    mehr fällt mir auf der Schnelle nicht ein. Wird aber sicher fortgesetzt^^
     
  6. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    88.815
    Zustimmungen:
    416
    Metallica: Load und Reload. Die Untergang der Band eigentlich. Bei St. Anger geht's schon etwas besser aber eigentlich hat die Band schon bei "Metallica" (Black Album) ihren Glans verloren.
     
  7. Zorpad

    Zorpad W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    22. Juli 2012
    Beiträge:
    2.088
    Zustimmungen:
    7
    Och, der ein oder andere Song auf der "Ära" ist schon wirklich gut! Nur das Problem an der Scheibe ist, dass sie im Vergleich zu allen Vorgängern ziemlich schwächelt. Wenn ich von MINAS MORGUL ein Album empfehlen kann, dann ist es definitiv "Todesschwadron Ost"! Ebenfalls sehr geil sind "Schwertzeit" & "Aus Blut gemacht". :)
     
  8. Roc

    Roc W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    29. August 2008
    Beiträge:
    6.944
    Zustimmungen:
    0
    ja die 3 Alben sind genial und natürlich auch "das dunkle Reich des Paganlords.

    Ära ist aber sehr eigenartig geworden, stilistisch und vom Sound.
     
  9. shortyhate

    shortyhate W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    14.855
    Zustimmungen:
    2
    Crashdiet - The Savage Playground
    Einfach nicht mehr der typische Sound. Es wurde zu viel probiert.

    Darkthrone - Goatlord
    Für mich ein hammer Album. Fenriz ist genial auf dieser Platte. Aber zum Reinkommen absolut nicht empfehlenswert! :D


    Spontan ohne Sammlung vor Augen fällt mir nicht mehr ein. :(
     
  10. E'Lell

    E'Lell W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    04. Juni 2003
    Beiträge:
    39.444
    Zustimmungen:
    39
    Ich hab's mal verbessert :o

    Als ich einem der Git erzählte, dass ich mit dem Album zu Morgoth gekommen bin, wurden die Augen groß :D
     
  11. E'Lell

    E'Lell W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    04. Juni 2003
    Beiträge:
    39.444
    Zustimmungen:
    39
    Also der Hammer-no-go ist aber Night @ Opera. :o
     
  12. FromTheToedden

    FromTheToedden W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    15. Mai 2007
    Beiträge:
    39.813
    Zustimmungen:
    19
    Spannender Thread :D

    Bilder vom Morgoth-cover im Kopp :ugly:
     
  13. Roc

    Roc W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    29. August 2008
    Beiträge:
    6.944
    Zustimmungen:
    0
    mag ja sein dass das Album manchen gefällt aber die Scheibe ist eben nicht der Death Metal für den Morgoth bekannt ist. Und die Stücke würden da völlig fehl am Platz sein in der Setlist mMn.
     
  14. FromTheToedden

    FromTheToedden W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    15. Mai 2007
    Beiträge:
    39.813
    Zustimmungen:
    19
    Goatlord is echt geil, aber ist da nich eher vom
    "Soulside Journey" - Album abzuraten? ;)

    Ist ja stylistisch ja, echt enorm anders.

    *denk* Wobei die ja ständig ihren Stil ändern, siehe
    "Circle the Waggons" und so.
     
  15. Roc

    Roc W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    29. August 2008
    Beiträge:
    6.944
    Zustimmungen:
    0
    Soulside Journey war aber auch die erste Scheibe :D Zumal fast jede Black Metal Band als Death oder Thrash Band angefangen hat.
    Und ja die Stilwechsel gehören dazu. Das ist die Konstante von Darkthrone. Deren Crust/Punk/Heavy-Alben sind aber grandios.
     

Diese Seite empfehlen