Das leidige Thema Sound (anscheinend auch auf der Bühne Scheisse)

Dieses Thema im Forum "Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von Stefan Schmidt, 14. August 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. A:L:D:I

    A:L:D:I W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    26
    Du machst mich so unfassbar glücklich!
     
  2. Jay2010

    Jay2010 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    28. Juni 2010
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ich hoffe dass man auch die "Kritik" bzw. das "Feedback" ernst - oder zumindest zur Kenntnis - nimmt die nicht mit "großem Soundwissen" aufwarten kann sondern wo einfach Besucher euch nur mitteilen wollen - damit klar wird dass es wirklich nicht nur einzelnen so ging - dass der Sound nicht generell schlecht war aber dass noch "Luft nach oben ist" wenn es darum geht den Sound auf einer möglichst großen Fläche und bei allen Bands gut hinzubekommen.
    Ich denke viele wollten so wie ich nur das loswerden in der Hoffnung dass - wenn möglichst viele ihre Erfahrungen zurückmelden - das für euch eine Hilfe ist um zu erkennen worauf man ab jetzt noch mehr achten sollte.
    Wie gesagt ich bin kein Sound-Experte, ich kann euch nicht genau sagen was wer anders machen muss, ich kann euch nur sagen dass die Sound-Leute z. B. bei Foreigner und Whitesnake einen absoluten Spitzen-Sound hinbekommen haben aber bei Maiden -gerade bei Maiden (Headliner, Bühne ganz für sich allein den gesamten Tag) - war der Sound offenbar für die kostenlosen Live-Stream-Anschauer im Wohnzimmer besser als für die "zahlenden Besucher" an diversen Stellen vor der True Stage. Und da sollte das Wacken-Team meiner Meinung nach den Ehrgeiz haben die notwendigen Dinge zu veranlassen dass sowas (bei einem Headliner) nicht mehr vorkommt.
    Ist aber wie gesagt einfach nur ein Vorschlag bzw. das Feedback eines Besuchers. Was ihr als Wacken-Team daraus macht ist nun eure Sache.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. August 2016
  3. annika benninghoff

    annika benninghoff Newbie

    Registriert seit:
    24. August 2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Tonqualität verbessern

    Hi there,

    ich bin seit über 10 Jahren auf Wacken und erlebe das es je grösser es wird umso schlechter klingt. Wind scheint wohl ein Problem zu sein aber auch ohne klingt es oft nur grottig wie zBIron heuer. Ich kenne das von anderen Festivals nicht so und daher bitte ich die Betreiber um Lösungsansätze

    Thx Wackenannie 2005-2016
     
  4. Stefan Schmidt

    Stefan Schmidt Member

    Registriert seit:
    29. August 2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Da d&b kein echtes Grossbeschallungssystem im Programm hat lässt sich das nur durch wesentlich mehr Delays beheben lassen wo dirch die Speaker näher an die Ohren rücken. Bei RAR konnte man übrigens sehr gut vergleichen wie sehr die Alterna hinter der Main liegt was durchsetzungsfähigkeit und Kang an geht
     
  5. Wacken-Jasper

    Wacken-Jasper Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    3.457
    Zustimmungen:
    335
    Beiträge wie der deine sind ein gutes Beispiel für "nehmen wir ernst" - danke dafür! Auf solche Kritik sind wir angewiesen um das Festival zu verbessern.

    Den gleichen Thread wie 2012 mit 1 zu 1 den gleichen Posts aufzumachen hilft hingegen niemandem weiter. Und so jemanden nehme ich dann auch nicht ernst, bei aller Liebe nicht. Das ist für mich trollen. :)
     
  6. Lexington

    Lexington W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    8
    Na, was von beiden ist es? bei d&b rausgeflogen oder wirst du von der Konkurrenz bezahlt?
    Die Vehemenz mit der du uns hier mit "deinem Glauben"
    beglücken willst kenne ich sonst ja nur von den Zeugen Jehovas.

    Und ja, der Sound bei Maiden war echt Scheisse. ich stand gerade vor der True, etwa 20 m hinter dem FOH Turm und habe Maiden noch nie so drucklos und schlapp erlebt, von den Aussetzern beim Gesang noch gar nicht geredet.
     
  7. MetallKopp

    MetallKopp W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2003
    Beiträge:
    21.920
    Zustimmungen:
    294
    Sagt schon alles, aus welcher Ecke Deine Posts kommen. :rolleyes:
     
  8. annika benninghoff

    annika benninghoff Newbie

    Registriert seit:
    24. August 2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Anstatt sich in privaten Kleinkriegen zu verzetteln sollten wir liebe alle versuchen an den Problemen mit der Tonqualität Lösungsansätze für die Zukunft zu erarbeiten bzw in Gang zu setzen. Schliesslich sind die Tickets nicht gerade billig und ein Festival steht und fällt mit dem Sound
     
  9. Sorrownator

    Sorrownator W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. August 2010
    Beiträge:
    804
    Zustimmungen:
    75
    Ich glaube die Soundaussetzer im Gesang gehen aber auf Bruce Kappe oder denjenigen, der das Mikro eingestellt hat. Das fiel mir schon während des Gigs auf, die Stimme war immer genau dann weg, wenn Bruce - wie es für ihn typisch ist - das Mikro mal ein bisschen weiter weg vom Mund genommen hat, wenn er bspw. mal einen Ton etwas gehalten hat. Also das kann man weniger der Anlage des WOA anlasten, sonder Brude bzw. seine Techniker! ;)
     
  10. Rohan2014

    Rohan2014 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2013
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Bullet for my Valentine etwas weiter rechts Richtung Party Stage war ganz klar Bandschädigend. Wer die Band einmal "kennenlernen" wollte wird sie nie wieder hören wollen. Nur wer die Titel kannte, konnte sie erahnen.

    Guardian nahe der Rollstuhltribüne war jedoch Sound technisch top gewesen. - Maiden war vorne ok, nur weiter hinten wohl nicht mehr so.

    ABER:

    Insgesamt ist es ja auch Open Air. Für mich persönlich immer noch wesentlich besserer Sound als irgendeine miefige Halle, wo der Schall sich überhaupt nicht entfalten kann.
     
  11. MetallKopp

    MetallKopp W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2003
    Beiträge:
    21.920
    Zustimmungen:
    294
    Also das letzte Revolt! Awaking Corpses im Bambi Galore ließ keine Wünsche offen. Megalaut und so geil klar!
     
  12. Rohan2014

    Rohan2014 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2013
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Die Gitarren waren auch geil. Aber die Mikros? Der Gesang kam bei BVMV nicht.
     
  13. Skargon89

    Skargon89 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.424
    Zustimmungen:
    0
    den stellst du höchstpersönlich ein:ugly:
     
  14. Peter Oranienburg

    Peter Oranienburg Newbie

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Eins von beiden vermute ich auch Das d&b Zeug ist wie Audi oder oder Rolex Weltklasse was Qualität und Inovation angeht. Kostet halt ein wenig mehr als die anderen aber das hört man und merkt man auch beim wiederverkauf. Wacken könnte sich also nur verschlechtern
     
  15. annika benninghoff

    annika benninghoff Newbie

    Registriert seit:
    24. August 2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Leider klingt das in meinen Augen wenig in ovativ......Ich hoffe die Veranstalter sind da ein wenig weltoffener :-/
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen