Comics...pros and cons

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von Annihilator, 02. November 2002.

  1. Annihilator

    Annihilator W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. Juni 2002
    Beiträge:
    1.620
    Zustimmungen:
    0
    Ich schreibe montag in Englisch ne arbeit und wir müssen sätze aufschreiben, die für und gegen COMICS sprechen.

    Leider fällt mir nur einer ein und das wäre,

    dass comics einfach leichter zu lesen sind.



    Fallen euch noch welche ein?

    danke
     
  2. Jenny

    Jenny W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    hm, naja, comics sind ja auch unterhaltsam und man muss bei den meißten nicht so viel drüber nachdenken, d.h. recht leichter stoff, außerdem bekommt man durch die bilder schon einiges abgenommen (für leute mit weniger kreativität) und durch bilder kann man eben einiges an spannung rausholen. dinge wie stimmen, haarfarben (bei mangas) usw. kann man sich aber trotzdem noch selbst vorstellen und bekommt so (nicht wie in animes oder so) nicht schon ALLES vorgekaut.

    was aber meißt gegen comics gesagt wird, ist, dass man irgendwann anfängt nach falschen idealen zu streben und die gewaltbereitschaft zunimmt (das ist nicht meine meinung, das stand mal in irgendner statistik)

    so, mehr fällt mir aber grad auch nicht mehr ein.
    hoffe es hat dir geholfen :)
     
  3. Annihilator

    Annihilator W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. Juni 2002
    Beiträge:
    1.620
    Zustimmungen:
    0
    jo.....thanx
     
  4. Membarus

    Membarus W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    19. Dezember 2001
    Beiträge:
    12.772
    Zustimmungen:
    0
    Comics-Pro:

    - Comics können ohne text auskommen und sind daher für kleine kinder/ausländer gut geeignet
    - viele der bilder sprechen für sich
    - es gibt sie in jeder stilrichtung (Genre); daher ist jeder geschmack ansprechbar
    - Szenen können durch das bildhafte besser dargestellt werden
    - man kann sich im gegensatz zu filmen besser hineinversetzen / man kann die lesegeschwindigkeit selbst bestimmen
    - man kann sie ohne jegliche technik (außer lichtquelle) überall lesen; auch ohne jemanden damit zu stören

    Comics-Contra:

    - viele der szenen sind übertrieben (vor allem die jeneigen aus amerika) gewalttätig oder erotisch dargestellt
    - die gabe sich in die hauptperson hineinzuversetzen st hier nicht gegeben (im gegensatz zu büchern)
    - Comics sind sehr zeitintensiv in der hersestellung (im gegensatz zu büchern)
    - falsche vorstelleungen können übermnittelt werden (z.B. dass frauen immer die perfekt figur haben müssen um ein held zu sein)


    puh... mehr fällt mir grad nicht ein ^^
     
  5. Annihilator

    Annihilator W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. Juni 2002
    Beiträge:
    1.620
    Zustimmungen:
    0
    danke...............das reicht schon!
     
  6. PanterAMann

    PanterAMann W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    07. April 2002
    Beiträge:
    5.500
    Zustimmungen:
    0
    was fürn eine arbeit soll das sein ?

    schreib einfach das comics kreativitääät erfordern.
    das sie interessante storys haben im gegesatz zum tv ^^
    das sie unteranderm der belustigung dienen.....

    und dagegen was gibts gegen comics zu sagen?

    naja gibt ja auch splatter comics (schonmal wer akira gelesen?)
    aber wenns keine kleinen kinder inne fingas bekomme is das ja ok.
     
  7. Kellog´s

    Kellog´s W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    18. März 2002
    Beiträge:
    6.045
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin dafür, daß das Grundgesetz als Comic herausgegeben wird!!

    *Petitionentwerf*
     
  8. Membarus

    Membarus W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    19. Dezember 2001
    Beiträge:
    12.772
    Zustimmungen:
    0
    da wär mit abstand das am schwierigsten umzusetztende comic und zudem da am stinke langweilifsten....:D

    @Panti: gelesen nicht, aber gesehen... zum ersten mal vor gut 10 jahren
     
  9. Elvenpath

    Elvenpath W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    0
    sagt man das nicht von so vielen Dingen....
    Also ich glaube kaum, dass man gewaltsam wird, nur weil man irgendwann mal Comics gelesen hat.
     
  10. Kellog´s

    Kellog´s W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    18. März 2002
    Beiträge:
    6.045
    Zustimmungen:
    0
    Oh doch...ihr hättet mich sehen sollen, was ich mit meinem Teddy angestellt hab, als ich zum ersten Mal Micky Maus gelesen hatte...
     
  11. Banshee

    Banshee W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    29. November 2001
    Beiträge:
    10.015
    Zustimmungen:
    0
    Ich durfte als Kind keine Comics lesen, weil meine Eltern der Meinung waren, dass Comics schädlich sind (damals weit verbreitete Meinung). Und zwar, weil Kinder dann nicht richtig lesen lernen und davon abgehalten werden ein richtiges Buch zu lesen. Comics sind ja nun mal viel einfacher zu lesen, da braucht man sein Gehirn nicht anstrengen (Lesen scheint ja für viele sehr anstrengend zu sein ;) ), die Phantasie wird nicht gefordert.

    Comics stellen meistens reine Phantasiewelten dar, und das nicht im positiven Sinne, sondern es handelt sich um reines Schwarz-Weiß-Denken, es gibt nur die Guten und die Bösen, die dann auch noch übernatürliche Kräfte haben (Supermann etc.). Konflikte werden nur durch Gewalt gelöst.
    Bei Comics wie Donald Duck etc. kann man das seltsame Phänomen der "Veronkelung" beobachten... ;) :D :D :D Oder findets du es nicht seltsam, dass die 3 Neffen von Donald keine Mutter haben? Überhaupt gibt es keine richtige Familie, alles nur Onkel! Frauen tauchen nur als Klischeefiguren auf. Wann heiratet Donald endlich Daisy? Hat er überhaupt Sex mit ihr? Fragen über Fragen... :D :D :D
     
  12. Kellog´s

    Kellog´s W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    18. März 2002
    Beiträge:
    6.045
    Zustimmungen:
    0
    Das mit der Onkel-Tante Geschichte stösst mir auch immer etwas säuerlich auf...
    Bereits als ich jünger war und die ganze Geschichte um die Fickerei noch keine Rolle gespielt aht, hab ich mich das eine oder andere Mal gefragt, wie das denn gehen soll, daß alle verwandt untereinader sind, aber keiner eine Mutter hat...
    Wenn dann "Onkel" Donald sich mit "Tante" Daisy trifft, kommt doch auf lange Sicht nur die Bluterkrankheit dabei raus...
    Und von wem sind Mack und Muck?
     
  13. PanterAMann

    PanterAMann W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    07. April 2002
    Beiträge:
    5.500
    Zustimmungen:
    0
    naja es gibt auch noch mehr comics als "das lustige taschenbuch"
     
  14. Kellog´s

    Kellog´s W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    18. März 2002
    Beiträge:
    6.045
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt noch das wöchentliche Micky maus, Mickyvision, Goofy, Donald Duck Taschenbücher, Daniel Düsentrieb Rätselhefte, Dagobert sonderbände, Jubiläumsausgaben,...

    :D
     
  15. PanterAMann

    PanterAMann W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    07. April 2002
    Beiträge:
    5.500
    Zustimmungen:
    0
    ach du scheiße da kennt sich aber wer aus ... ;)
     

Diese Seite empfehlen