Campgroundmarkierungen + viele Kleinigkeiten

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2014<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von wosch666, 04. August 2013.

  1. wosch666

    wosch666 Member

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Wacken spielt sich zu einem nicht unerheblichen Teil auf dem Campground ab und dem sollte man mehr Rechnung tragen.

    Seitdem ich nach Wacken gehe gibt es praktisch keine ordentlichen Campgroundbeschriftungen.
    Klar, irgendwann findet wahrscheinlich jeder zu seinem Zeltplatz oder zum Infield, aber es ist so was von unnötig, dass praktisch auf jegliche Orientierungshilfe verzichtet wird, dass ich dann doch mal Vorschläge machen möchte.
    Was wurde bisher gemacht:

    - Straßenchilder, die in der Regel den ersten Tag überlegen -> nahezu nutzlos

    - Fahnen mit dem Campground-Buchstaben, die jedoch völlig ohne jegliches erkennbare System irgendwo, in einer von weiten schlecht lesbaren Schrift platziert sind -> so wie es ist leider fast nutzlos

    - Map-Funktion mit GPS in der Wacken-App -> durchaus sinnvoll und hilfreich

    Was könnte man verbessern?
    Eine Menge.
    Für mangelnde Beschilderung gibt es immer 2 "Ausreden".

    1. zu teuer
    2. wird eh geklaut oder zerstört

    Nun, dann muss man sich überlegen was man anderes machen kann.
    Man könnte z.B. Ballons mit den Buchstaben an ALLEN Ecken einen Campgrounds plazieren, kostet fast nichts, aber Problem Nr. 2 dürfte wohl greifen
    Man könnte aber auch einfach auf viele, viele Bäume entlang des Campgrounds den Buchstaben des Campgrounds schreiben. Auch wenn da jemand mit der Motorsäge rumlief dürfte das doch recht beständig sein und viel Geld kostet es auch nicht.

    Was einem bei dem Wetter wieder wichtig erschien war die Grundversorgung.
    Bei 35 Grad/Schatten und nicht einer Wolke über Stunden kann man einfach nicht erwarten, dass die Leute Literweise das überteuerte Zeug im Infield kauft, nur um zu überleben.

    Das mit dem Trinkwasser am Eingang war schon nicht so schlecht, aber wieso muss ein Wasser 3€ + Pfand kosten?
    Sehr billiges Essen + Getränke ohne große Ansprüche wären schon nicht verkehrt.
    Die Leute werden für mehr Ansprüche schon gerne mehr bezahlen, aber der Veranstalter sollte es schon möglich machen, dass man im Prinzip den ganzen Tag auf dem Festivalgelände bleiben KÖNNTE.

    Sitzgelegenheiten + Unterschlupf sind immer wieder Sachen, wo gerade hier im Forum rumgekotzt wird wenn das gefordert wird, aber egal was die Ultratrue-Metaler da vin sich geben, als der Regenguss begann haben mehrere 1000 Fluchtartig das Infield verlassen und als die Bruthitze am Freitag herrschte, da stapelten sich die Leute in jedem cm² Schatten.

    Bedarf ist also da und billig zu schaffen.
    Riesige Heuballenreihen schaffen locker genug Sitzmöglichkeiten und ein paar Sonnenschirme oder Überdachungen an jedem Stand schafft auch Schatten/Regenschutz.
    Das kann sogar nützlich sein, denn auf dem Metalmarkt war jeder geöffnete Stand prappevoll wärend des Wolkenbruchs und ich hatte das Gefühl, das einige da was gekauft haben, die es sonst vielleicht nicht getan hätten, aber das kann man ja untersuchen.
     
  2. Der Helm

    Der Helm W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    02. November 2002
    Beiträge:
    17.533
    Zustimmungen:
    14
    Hihi.
     
  3. KaeptnKorn

    KaeptnKorn W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    13.483
    Zustimmungen:
    22
    Ein paar Sonnensegel wären echt nicht schlecht.
     
  4. Allineas

    Allineas Member

    Registriert seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Sonnenschirme wären gut, werden aber auch schön nass... Noch besser vllt Zeltdächer (Vordächer, Pavillons, was auch immer) an Ständen oder in der Gegend, die sowohl gegen Sonne als auch gegen Regen Schutz bieten.
     
  5. kranich04

    kranich04 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    16. März 2008
    Beiträge:
    6.672
    Zustimmungen:
    0
    bis der nächste kommt und sich beschwert, dass er nix sieht weil die Dinger im Weg stehen
     
  6. Allineas

    Allineas Member

    Registriert seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ein Vorteil einer sich jahrelang entwickelnden Organisation ist, dass man solche Problemlösungen immer weiter verfeinern kann, bis (fast) alle zufrieden sind.
     
  7. OnkelTom79

    OnkelTom79 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    0
    Klaaaaaaaaaaaaaaaaar.

    Darum gab es erst überall Schilder und Tafeln die alle wollten, da haben die sich alle drüber aufgeregt das die schnell kaputt waren. Dann gab es Flaggen und Ballons, war auch nicht OK. Jetzt gibt es Flaggen, eine App mit Ortung, diese Flutschfinger an den Duschcamps und Karten an den Duschcamps und reicht auch noch nicht.

    Ich glaub einfach manche Leute sollten sich damit zufrieden Stellen das sie keine Orientierung haben und einfach anderen Leuten hinterherlaufen.

    Hab auch mal wieder am Samstag einen recht nüchternen versucht auf der Karte zu zeigen wo er hin muss...hat nicht geklappt. Keine Vorstellungskraft das die Karte nicht automatisch in die richtige Richtung zeigt.
     
  8. wosch666

    wosch666 Member

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Mir gehen die Leute extrem auf den Sack, die ständig meinen andee als Idioten da zu stellen obwohl die angesprochenen Probleme jeder Blinde mit nem Krückstock sieht.

    Egal auf welchem Festival man auch immer ist, so schlecht wie in Wacken ist die Orientierung nirgendwo.

    Das ganze ist schlicht stümperhaft und lieblos umgesetzt und das Sonnenschirme nicht in die Mitte des Infields gehören ist ja wohl klar und an den Rändern, bei den Ständen sind sie ja wohl gut aufgehoben und dürften un wirklich niemanden stören.

    Manche Leute sollten einfach ihre Klappe halten, wenn sie eh nichts anderes wollen als Leute die sich Gedanken machen ins lächerliche zu ziehen.
    Gleich mal so als Tipp. Das funktioniert nicht mal, weil man sich nur selbst als Volldepp outet.
     
  9. Allineas

    Allineas Member

    Registriert seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Genau das meine ich. Es fängt wirr an, wird besser, und dass sich immer Leute aufregen, ist doch keine Neuigkeit.
     
  10. pfeiffer

    pfeiffer W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2011
    Beiträge:
    3.636
    Zustimmungen:
    3
    Schau dir mal den Geländeplan vom Summerbreeze an, und dann sag' mir wie du da im Notfall einen RTW einweisen möchtest, besonders wenn das Opfer nicht zufällig auf einem der Hauptwege rumliegt...
     
  11. Zak

    Zak Member

    Registriert seit:
    08. August 2010
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Campgrundmarkierung

    Wie fast jedes Jahr war's ein buntes Umherirren auf der Suche zum Campground (S diesmal, maximale Entfernung = maximale Fehlerquelle).
    Schön wäre eine Markierung (Du bist Hier!) auf den Campgroundgrafiken bei den Shops sowie eine deutlichere Markierung auf den "zentralen Eingängen" auf die Campgrounds. Die Fahnen, die random iwo im camp standen sind da sicher nicht die beste Wahl, aber im Vergleich mit der aktuellen Situation wär' das auch schon eine Verbesserung. Schöner wären natürlich beleuchtete Ballons oder sowas.
     
  12. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    88.405
    Zustimmungen:
    356
    Bitte erst lesen, dann hattest du gesehen dass es einen anderen Thread darüber gab.

    *Zusammengeführt*
     
  13. Hellshooter

    Hellshooter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2012
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    0
    Hmm also ich weiß ja nicht aber wenn ich einmal von meinem Zelt zu den Bühnen gelaufen bin und dann wieder zurück dann kenne ich doch den Weg oder nicht? Außerdem sind die Duschcamps ein ganz guter Anhaltspunkt den ich mir vom Zelt aus Suchen kann und wenn ich wieder an einem Solchen angelangt bin finde ich doch mein Zelt auch wieder oder?

    Sollte aus eigener Erfahrung auch klappen wenn man nicht ganz nüchtern ist.
     
  14. crowd philo

    crowd philo W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    08. Juni 2012
    Beiträge:
    5.683
    Zustimmungen:
    0
    ich hab ehrlich gesagt nur bei A, B und P ne fahne gesehn, ich bin bei H gewesen, und bei F und hab da nirgendwo ne Fahne gesehn?
     
  15. Zak

    Zak Member

    Registriert seit:
    08. August 2010
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ja klar, wenn man immer vom Camp schnurstracks zum Plaza und zurück läuft, ist es simpel. Schwieriger wird es schon, wenn:
    > man am ersten Tag halbwegs nüchtern im Hellen hinläuft um wesentlich später, wesentlich weniger nüchtern im Dunkeln zurück zu laufen
    > von einem anderen Ort aus (Wacken Dorf, anderer Campground, schon ein anderer Ausgang vom Festivalgelände kann da zu Verwirrung führen) zurückläuft
    > man aus welchen Gründen auch immer auf _IRGENDEINEM_ Campingplatz steht und sich einfach nur orientieren möchte. Einfach zum Rand laufen und schon sieht man, wo man ist. Das is erst die halbe Miete, aber schonmal ein Anfang.

    Ist jetzt auch kein Beinbruch, ich selbst hatte auch keine Sorgen, aber einige aus meinem Camp sind teilweise stundenlang umhergeirrt - egal in welchem Zustand, aber eben vor allem, weil es genau gar keine Möglichkeit zur Orientierung gibt, wenn man an einer unbekannten Kreuzung steht.


    ka, ich weiss nur, auf S stand sie unsichtbar am hinteren Ende - man hätte erst S zu zwei Dritteln bis zur Mitte durchlaufen müssen, um sie zu sehen.
    Die Dinger sind halt unsichtbar wenn sie mitten im Campground steht, deswegen ja der Beitrag ;)


    und @ Quark: das hier ist ja bereits im Werden, ein Sonnensegel-Bashing-Thread zu werden. Meine Entscheidung, einen eigenen Thread loszulösen war durchaus bewusst und nach der Kenntnisnahme dieses Threads hier gefallen.
     

Diese Seite empfehlen