Brustkrebs bei Männern!!! Die Gefahr, mit der Mann nicht rechnet

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von Slartibartfaß, 02. April 2005.

  1. Slartibartfaß

    Slartibartfaß W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    21. Dezember 2003
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    0
    Beim Thema Brustkrebs ist meist nur von Frauen die Rede. Doch die Erkrankung kann auch Männer treffen - und jedes Jahr werden es mehr.

    REUTERS
    Männer: Brustkrebs kann auch sie treffen
    Es fing an mit einer kleinen, aber wesentlichen Veränderung an der Brust. In der Sauna entdeckte Eckhard Retlow, dass eine seiner Brustwarzen plötzlich eingezogen war. Doch erst als er Wochen später bei sich einen walnussgroßen Knoten im Gewebe ertastete, suchte er einen Arzt auf - die überraschende Diagnose: Brustkrebs. "Hätte ich damals schon gewusst, dass auch Männer diese Krankheit bekommen können, hätte ich die Zeichen schon viel früher erkannt", sagt der 64-Jährige. "Ich hätte den Tumor auch finden können, als er noch so groß wie eine Haselnuss war. Dadurch hätte die Bildung von Metastasen wahrscheinlich vermieden werden können."

    Dem Firmenchef wurden operativ Brustwarze und Brustdrüsengewebe entfernt, es folgten Bestrahlungs-, Chemo- und Hormontherapien. Doch der Krebs kam immer wieder zurück. "Metastasen hatten sich an mehreren Stellen im Körper gebildet, und die Lymphknoten waren befallen", sagt Retlow, der sich inzwischen aufgrund der Krankheit aus dem Berufsleben zurückgezogen hat.

    "Ich hätte die Zeichen viel früher erkannt"

    Bereits mehrfach prophezeiten ihm Ärzte, er hätte nur noch wenige Wochen zu leben. Die Voraussagen erwiesen sich immer als falsch. Doch von Normalität ist in seinem Leben keine Rede mehr. Starke Kopfschmerzen, Inkontinenz, Gefühllosigkeit und Schwäche bestimmen heute seinen Alltag. Retlow hat sich zum Ziel gesetzt, andere Männer auf die unterschätzte Gefahr hinzuweisen. Denn heute weiß er: "Wenn der Krebs rechtzeitig erkannt worden wäre, müsste ich jetzt wohl nicht mit all den Folgeerscheinungen leben."

    Die Unwissenheit bei Männern bestätigen auch die Experten. "Männer haben das Problem, dass ein Mammakarzinom eher spät entdeckt wird, denn es rechnet kaum jemand damit - obwohl die Brust des Mannes sehr gut abtastbar ist", sagt Professorin Rita Schmutzler, Leiterin des Zentrums für Familiären Brust- und Eierstockkrebs der Universitäts-Frauenklinik Köln. Sie rät bei ersten Anzeichen wie Schwellungen, Verdichtungen, Rötungen oder der Bildung von Sekret aus der Brustwarze sofort zur Vorsicht. Besonders, wenn die Veränderungen nur einseitig auftreten, kann dies ein Hinweis auf ein bösartiges Geschehen sein. "Gutartige Brustveränderungen, bedingt durch Hormon- oder Stoffwechsel-Störungen treten in der Regel gleichzeitig auf beiden Seiten auf.

    Achim Achilles
    Männerbrust: Unwissenheit kann gefährlich werden
    Im Vergleich zu den registrierten Fällen bei Frauen ist die Krankheit bei Männern immer noch eine Rarität. "Unter den letzten 3000 Brustkrebs-Patienten, die wir in unserer Klinik behandelt haben, waren 12 Männer", sagt Professor Walter Jonat, Direktor der Universitäts-Frauenklinik in Kiel. Doch dass der Brustkrebs bei Männern zunimmt, belegt die Zahl der Todesfälle: Während 1991 in Deutschland laut Statistischem Bundesamt noch 120 Männer dem Mammakarzinom zum Opfer fielen, stiegt die Zahl innerhalb von zehn Jahren nahezu kontinuierlich auf 230 Tote im Jahr 2002. Im Vergleich dazu waren die Todesfälle durch Brustkrebs bei Frauen im gleichen Zeitraum leicht rückläufig.

    Eine ähnliche Zunahme bei Männern wird den Experten zufolge aber in den meisten Industrie-Ländern registriert. "Zu den Ursachen gehört vermutlich der veränderte Lebensstil. Mehr Alkohol sowie Essen, das zunehmend das weibliche Hormon Östrogen enthält, begünstigen den Krebs", erläutert Jonat. Ansonsten gibt es aber keine gesicherten wissenschaftlichen Ansätze für die Zunahme.

    Essen enthält zunehmend Östrogen

    Wird Brustkrebs entdeckt, erfolgt die Behandlung bei Männern genauso wie bei Frauen. "Allerdings belastet die Therapie Männer meistens besonders, denn bei ihnen kann man die Brust kaum schonen, und die Brustwarze wird meist komplett entfernt", sagt Rita Schmutzler. Eine regelmäßige Kontrolluntersuchung wie bei Frauen halten die Ärzte bei Männern jedoch nicht für sinnvoll, dafür sind die Fälle zu selten. "Jede Veränderung der Brustwarze, der Brust oder ihrer Haut sollte aber selbstverständlich vom Arzt geklärt werden", rät Jonat.

    Außerdem empfehlen die Wissenschaftler jedem, den eigenen Stammbaum genau zu betrachten. "Es macht Sinn zu gucken, ob es in der Familie Fälle von Brustkrebs gegeben hat. Eines der zwei bekannten Risikogene für Brustkrebs führt nämlich auch bei Männern in etwa fünf Prozent der Fälle zu Brustkrebs. Der Hausarzt hilft dann dabei, das individuelle Risiko zu ermitteln und die betroffenen Männer bei Bedarf an ein spezialisiertes Zentrum für erblichen Brustkrebs zu überweisen", sagt Rita Schmutzler.

    Bei Eckhard Retlow hat es diese Risiko-Faktoren in der Familie nicht gegeben. Er empfiehlt deshalb mehr Sensibilität im Umgang mit dem Körper. "Männer sollten ihren Brustbereich regelmäßig beobachten oder von ihren Frauen liebevoll abtasten lassen. Und wenn sie dort etwas spüren, dürfen sich auch Männer nicht scheuen, in die Frauenklinik zu gehen. Denn dort ist das Fachwissen am größten."

    Quelle: http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,346322,00.html
    ------------------------------------------------------------------

    ich habe das jetz hier ins forum gestellt!
    da ich selber von betroffen bin und höchst wahrscheinlich am 14.04 op. werde!
    also rein zur vorbeugung solltet ihr euch mal eure brust bzw.
    die milchdrüse abtasten oder im auge halten!
    wenn diese länger als ein zwei monate dick ist oder sich was hartes bildet dann solltet ihr schnell zum arzt gehn!
    bei mir is das jetz schon seid 2 jahren so und kein arzt hat was erkannt!
    also...immer mal selber drauf achten ne!

    hoffe mal das alles schnell vorbei geht :(
     
    Zuletzt bearbeitet: 02. April 2005
  2. Tomatentöter

    Tomatentöter W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    102.168
    Zustimmungen:
    577
    Hoffentlich ist es bei dir noch net so schlimm und es haben sich noch keine Metastasen gebildet.............
     
  3. Slartibartfaß

    Slartibartfaß W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    21. Dezember 2003
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    0
    angeblich... is bis jetz nur brustgewebe das verhärtet ist!
    aber es soll schnell raus!
    und es ist auf beiden seiten :(
     
  4. scratch

    scratch W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    10.718
    Zustimmungen:
    0
    dann wünsch ich dir alles gute!!!

    hatte in der pupertät auch einen haselnussgroßen knoten in der brust...ging aber damals mit antibiotika (???) wieder weg!?
    tat aber tierisch weh, wenn man dagegen kam...
     
  5. Papa Joe

    Papa Joe W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    16. September 2003
    Beiträge:
    20.414
    Zustimmungen:
    0
    Da kann ich mich nur anschließen!
     
  6. Hex

    Hex W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    04. März 2004
    Beiträge:
    180.441
    Zustimmungen:
    2.421
    Oh....wünsche dir das alles gutgeht..... :(
    Hab noch nie gehört das das auch Männer treffen kann...*staun*
     
  7. Motte

    Motte W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    08. Dezember 2004
    Beiträge:
    27.979
    Zustimmungen:
    0
    HAb schon oft gehört, dass es auch Männer befallen kann... Is denn schon gesichert, dass das n bösartiger Tumor ist? Oder gucken die das erst jetzt bei der Entnahme?

    Ich wünsch dir auf alle Fälle alles Gute
     
  8. WarriorPrincess

    WarriorPrincess W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    15. August 2003
    Beiträge:
    17.485
    Zustimmungen:
    0
    Hat mich auch grad erstaunt.
    Aber ich drück dann auch mal die Daumen, dass bald alles wieder gut ist!!!!
     
  9. Geisteskrank

    Geisteskrank W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    17. Juli 2002
    Beiträge:
    26.841
    Zustimmungen:
    0

    *HUCH*

    Erstmal Dir alles Gute!

    Hab mich jetzt selbst mal abgetestet...scheint alles fluffig zu sein...

    Mal ne Frage: Bei Frauen sind Brüste ja Fettgewebe. Bei Männern können das ja auch ne Menge Muskeln sein. Wie erkennt man das da?
     
  10. Hammered_gods

    Hammered_gods W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    05. September 2002
    Beiträge:
    8.131
    Zustimmungen:
    0
    You have realized it right now? You can have cancer of any soft tissue in your body...
     
  11. Motte

    Motte W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    08. Dezember 2004
    Beiträge:
    27.979
    Zustimmungen:
    0
    N Knoten is n Knoten.... den ertastest du auch im Muskelgewebe
     
  12. Hammered_gods

    Hammered_gods W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    05. September 2002
    Beiträge:
    8.131
    Zustimmungen:
    0
    Maybe problem is that many men have bigger tits than average disco chick :D:D:D
     
  13. Persil!

    Persil! W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    05. März 2003
    Beiträge:
    12.327
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin kein Mediziner, aber so mein Hirninhalt zum Thema Krebs:

    Krebs entsteht meist durch den (genetischen) Defekt einer Zelle, ausgelöst durch UV-Strahlung, Gifte, oder einfach so. Diese Zelle löst sich dann aus dem kommunikativen Verbund der Nachbarzellen und geht quasi ihren eigenen Weg. Durch mehrfache Teilung dieser Zelle entsteht dann ein Tumor. Lösen sich Zellen von diesem anarchistischen Zellhaufen ab und bleiben irgendwo wieder hängen, so spricht man von Metastasen.

    Es kann demnach nicht sein, dass Krebs an beiden Brüsten, beiden Hoden, etc. gleichzeitig auftritt und es einen parallelen Krankheitsverlauf gibt. Die Wahrscheinlichkeit, dass in beiden Brüsten gleichzeitig eine Zelle so abgeht ist gleich 0.

    Auch steht in dem Text oben:
    Gutartige Brustveränderungen, bedingt durch Hormon- oder Stoffwechsel-Störungen treten in der Regel gleichzeitig auf beiden Seiten auf.

    Auch bedeutet Tumor nicht gleich Krebs. Tumor is ein Oberbegriff für verschiedene "Knubbel".

    Ich hoffe trotzdem das es nix schlimmes ist!!
    *Daumendrück*
     
  14. Geisteskrank

    Geisteskrank W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    17. Juli 2002
    Beiträge:
    26.841
    Zustimmungen:
    0
    Okay...hab wahrscheinlich weder genug Erfahrung noch genug Sensibilisierung für dieses Thema!

    So oder so...fickender Krebs!
     
  15. Slartibartfaß

    Slartibartfaß W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    21. Dezember 2003
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    0
    das merkst du schon tut auch weh wenn man drauf drückt!
    ...naja wenn alles gut geht...isses auch nur die...milchdrüse...
     

Diese Seite empfehlen