Behinderten-Campground

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2010<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von Mellybelly, 29. Mai 2011.

  1. Mellybelly

    Mellybelly Newbie

    Registriert seit:
    29. August 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Könnte mir mal jemand erklären, warum dieses Jahr der Binhindertencampground nur noch für Gehbehinderte freigegeben ist? Es gibt auch Menschen, die zwar nicht gehbehindert sind, einen langen Weg zum Festivalgelände aber trotzdem nicht gut zurücklegen können.
    Mein Freund z.B. ist kurz vor Wacken erst mit seiner Stahlentherapie durch (Gehirntumor). Wir wollten trotzdem zum WOA fahren - Karten liegen ja schon seit letzem Jahr hier. Aber dauernd eine halbe oder dreiviertelstunde Fußweg wird wohl zu anstrengend für ihn! Außerdem fehlt uns dann die Möglichkeit, seine Medikamente irgendwo zu hinterlegen.

    Warum wird nicht einfach mal die Anzahl der eingehenden Anmeldungen abgewartet und dann erst die Größe des Behindertencampgrounds festgelegt? Oder warum dürfen die Leute da bis zu 9 weitere Personen in dieses Areal mitnehmen? Ändert das doch erstmal, bevor ihr Bedürftigen den Campground verweigert!
     
  2. phönix

    phönix W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    65.794
    Zustimmungen:
    197
  3. BastiSito

    BastiSito W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. Juni 2010
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    0

    Kennzeichen "B" und/oder "G" erforderlich.

    Hier stellt man wohl dezidiert auf die Gehbinderung oder die Begleitungsbedürftigkeit ab (Blindheit). Ich denke das ist einfach ein Sortieren nach "Wer benötigt DRINGENDST den verfügbaren (nahen) Platz und Begleitung".

    Man darf nicht vergessen, dass es viele Behinderungen gibt, die eben nicht zwingend einen solchen "Sonderplatz" rechtfertigen. Beispiel? Diabetes, Morbus Crohn, gut eingestellte Epilepsie, Gehörlosigkeit (*), etcetcetc - da gibt es VIEL. Klar fallen dabei einige durch (zB in deinem Fall), aber da würd ich (wie oben vorgeschlagen) den Veranstalter mal direkt ansprechen.


    (*) Für alle denen "Was will ne taube Nuss auf nem Metalfestival?" in der Tastatur lungert - Schnauze. :D Googlet "Cochlea Implantat" und sprecht mal mit ein paar GLs. Meistens gibt es Resthörvermögen und die Musik hört man nicht nur mit den Ohren. ;) Das WFF ist höllisch beliebt bei GLs.
     
  4. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    88.416
    Zustimmungen:
    356
    Ich könnte sowas nutzen, aber ich brauch es dann nicht. Das hängt auch von dem einen zu dem anderen ab. Einlass für Begleitsperson hab ich aber immer genutzt, auch ohne Behindertencampingplatz. Die Definition von "Gehbehindert" ist damit auch raum(?) interpretierbar.

    Hoffe dat hilft.

    PS. bin Sehbehindert. (Und für die die mich kennen, ja, ik weet 't!)
     
  5. BastiSito

    BastiSito W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. Juni 2010
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    0
    Deswegen das Festlegen auf Kennzeichen B und G.
    Irgendwo muss man ja auch eine klar definierte Grenze ziehen.

    Die Veranstalter haben sich für diese entschieden. Und damit die fachliche Komponente sinnvollerweise an die Entscheidungen des Versorgungsamtes abgegeben.

    Meines Erachtens nicht unsinnvoll.
     
  6. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    88.416
    Zustimmungen:
    356
    Und wat macht man denn mit ausländischen Besuchern? Die haben nicht immer "B" oder "G" in ihren Ausweis. Obwohl die das in EIGENEN Land trotzdem haben können. Ich z.B. hab 'ne Begleiterskarte und ein GdB von mehr als 50%. Aber wird in Belgien nicht gezeigt mit Buchstaben. (oä)
     
  7. BastiSito

    BastiSito W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. Juni 2010
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    0
    Anrufen, abklären. Es gibt wohl kaum irgendeine Rahmenbedingung, die alle Sonderfälle abdeckt.
     
  8. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    88.416
    Zustimmungen:
    356
    Und dat gilt für jeder!

    (überigens, ich weiss wat geht und nicht. 13 Jahre haben mir viel gezeigt)
     
  9. Mellybelly

    Mellybelly Newbie

    Registriert seit:
    29. August 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Klar hat er einen Ausweis, 60%.

    Trotz Anschreiben keine Chance auf den Campground zu kommen.
    Wir werden dieses Jahr einfach schon früher anreisen um einen Platz näher am Festivalgelände zu bekommen. Wir sparen ja immerhin noch das Geld für meine Karte, da kann man es ja in eine frühere Anreise investieren. ;)

    Offtopic: Wir müssen einen Tag früher wieder abreisen. Meint ihr, es ist möglich, einen Platz am Rande des Campgrounds zu bekommen, so dass wir vernünftig vom Gelände kommen?
     
  10. Black Wizzard

    Black Wizzard W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    08. August 2007
    Beiträge:
    96.391
    Zustimmungen:
    43
    Versucht dann immer irgendwo direkt am Weg zu stehen.Dann kommt ihr immer raus.:)
     
  11. primevil

    primevil W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    regelung hin oder her, es gibt sicher ausnahmen, wie etwa im hier beschriebenen fall... kann mir kaum vorstellen, dass euch da jemand n bein stellt...
     

Diese Seite empfehlen