Beerdigungen sind blöd

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von Bollzeck, 29. November 2004.

  1. Bollzeck

    Bollzeck W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    14. August 2002
    Beiträge:
    22.991
    Zustimmungen:
    2
    Fast jeder Metalfreak singt Lieder über Tod und Verderben.
    Aber wenn man dann auf einer Beerdigung ist, sieht das alles ganz anders aus...

    Ich war ebend mit meiner Frau auf der Beerdigung ihrer Oma.
    Ihr Pappu [(Opa) Zigeuner] mußte gestützt werden und hatte kaum noch Kraft.
    Meine Schwiegermutter (es war ihre Ma) ist auch fast weggeklappt und mußte gestützt werden.

    Was ich allerdings gut fand:
    Auf den Sarg wurden nur Rosen geworfen und keine Erde.
    Denn mit Erde werfen heißt, Dreck nach Ihr zu schmeißen.
    Das fand ich schön.

    Dieser Tag ist KEIN schöner Tag

    Jetzt muß ich wieder zur Arbeit...
     
  2. suspicious

    suspicious W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. Juni 2004
    Beiträge:
    41.048
    Zustimmungen:
    0
    mein Beileid!

    und Kopf hoch, es kommen wieder gute Tage! :)
     
  3. Widar667

    Widar667 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    8.692
    Zustimmungen:
    0
    tut mir leid für dich...! :(


    das mit vielen metal-texten und der realität ist sowieso so 'ne sache... nicht nur, wennnn es um tod geht, sondern auch sonstige gewaltverherrlichungen oder gar vergewaltigungen und andere perversionen...! :(
    früher habe ich über dergleichen auch noch anders gedacht, aber wenn einem sowas in irgend einer weise selber begegnet, sieht man sowas mit anderen augen..!
     
  4. scratch

    scratch W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    10.718
    Zustimmungen:
    0
    weiß etz net, was die lieder in bezug auf beerdigungen ausmachen bzw. worauf du genau hinaus willst?

    ich mein, ich war in meinem leben schon auf sovielen beerdigungen, aber die texte von metalbands haben deswegen meine sichtweise nicht soo sehr verändert. :confused:
     
  5. DerIncubus

    DerIncubus W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    12.119
    Zustimmungen:
    27
    seh ich genau so. Dieses Jahr im Juni is mein opa gestorben den ich wirklich sehr geliebt habe, aber das hat auch meine sichtweise in keiner weise geändert.

    Cannibal Corpse usw. höre ich immer noch genauso wie davor
     
  6. Papa Joe

    Papa Joe W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    16. September 2003
    Beiträge:
    20.414
    Zustimmungen:
    0
    Kann ich voll und ganz zustimmen.
     
  7. Bollzeck

    Bollzeck W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    14. August 2002
    Beiträge:
    22.991
    Zustimmungen:
    2
    Ihr habt mich irgendwie falsch verstanden.
    (Hier muß man ja echt auf jedes Wort und auf jede Satzstellung achten)
    Ich habe nicht geschrieben, das sich meine "Sichtweise" geändert hat.
    Dies ist auch nicht der Fall.
    Bin nach wie vor Death Metal Freak. ;)

    Ich meinte eigendlich nur, das auch der Härteste, der dann vor´m Grab steht, doch berührt wird und heult.
    (Kann natürlich nur für mich sprechen)


    Jetzt verstanden? :confused: :confused: :confused:
     
  8. scratch

    scratch W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    10.718
    Zustimmungen:
    0
    naja, ich hab nie gesagt, dass ich hart bin nur weil ich metal hör :D

    ich versteh zwar deine aussage, aber ich weiß net, inwiefern das was mit metal zu tun hat...gibt ja genügend nicht-metaller die sich für ganz hart halten und dann auch sehr weich werden :confused:

    anscheinend bin ich mit meiner denkweise aufm holzweg!?
     
  9. Bollzeck

    Bollzeck W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    14. August 2002
    Beiträge:
    22.991
    Zustimmungen:
    2
    Ähh, in erster Linie die Texte ;)
    In keiner anderen Musikrichtung gibt es solche Texte wie bei uns, oder irre ich mich?
     
  10. Toffi Fee

    Toffi Fee W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    03. Dezember 2002
    Beiträge:
    78.100
    Zustimmungen:
    1
    ...in der Volksmusik gibt es solche gewaltverherrlichenden Texte auch ;)

    *Bollzeck knuddel* :)
     
  11. Kellog´s

    Kellog´s W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    18. März 2002
    Beiträge:
    6.045
    Zustimmungen:
    0

    Stimmt. Aber ich find auch, daß es in keiner anderen Musik mehr Realisten und intellente Leute gibt! *denMetalmalpauschalindenHimmellobt*:)


    Und außerdem sind Death Metaller und Grinder die härtesten Weicheier der Welt! :)
     
  12. ShizzoKrause

    ShizzoKrause W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    49.848
    Zustimmungen:
    0

    :eek:
    Oi, nu hattest du mir schon echt ANgst gemacht, ich dachte als ich das Topic sah sofort an deine Frau, weil ich da nichts Neues mehr gelesen hatte, ausser dass sie nen Rückschlag vor ein paar Wochen hatte.

    Mein Beileid.

    Leider bin ich sowas wie ein Beerdigungsexperte weil es in meinem Familien- und Freundeskreis schon viel zu viele Todesfälle gab.,,,,Vermutlich bin ich deshalb bei dem Thema eher der Zyniker...:rolleyes:
     
  13. Bollzeck

    Bollzeck W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    14. August 2002
    Beiträge:
    22.991
    Zustimmungen:
    2
    Jetzt machst Du mir aber Angst.
    Aber es stimmt, gegen den Volksmusik Horror kommen nocht nicht einmal Cannibal Corpse & Co. an...
    :D

    LOL

    Nein Nein, mit meiner Frau ist alles in bester Ordnung :) :) :)
    Naja, und ein bisschen Zynismus ist manchmal vielleicht ganz gesund !?!
     
  14. Shardar

    Shardar W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    5.955
    Zustimmungen:
    7
    Hat was mit der Identifikation zu tun, denke ich.

    Ich sehe es mal so...im Bereich Death Metal identifiziert man sich ja nicht so mit den Texten. Ansonsten könnte ich mir nicht erklären, dass Frauen und Väter bspw. Texte über Vergewaltigung und Kindstötung anhören können...und wenn man sich nicht mit den Texten identifiziert, geht man ja auch nicht die Realität mit solchen Ansichten, wie sie in den Texten wiedergegeben, an.

    Anders ist es, wenn man sich mit den Texten identifiziert. Siehe Euronymous von Mayhem. Er lebte mit dem Tod...und dementsprechend uneberührt war seine Reaktion auf Deads Selbstmord...

    Ist immer eine Sache der Identifikation
     
  15. ShizzoKrause

    ShizzoKrause W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    49.848
    Zustimmungen:
    0
    Das ist doch fein :)

    Ja, der Zynismus hat mir persönlich im Leben schon so einiges gebracht.



    @Topic (böse Texte): Ich behaupte mal ganz frech und arrogant, dass im Bereich Death/Grind die Texte teilweise so extrem derbe sind, weil es das alles in der Welt tatsächlich gibt und es eher eine Reflektion und Auslebung der eigenen Beobachtungen ist.
    Genau wie die meisten Splatterfans zwar die Szenen geil finden, dies aber ins wahre Leben nie übertragen würden...also eher ein Ablassventil als ein AUfgeilungssubject.
     

Diese Seite empfehlen