Bauphase 2 in Wacken - Die neue Drainage!

Dieses Thema im Forum "Deutsche News" wurde erstellt von Wacken-News, 02. November 2016.

  1. Wacken-News

    Wacken-News Newsbot

    Registriert seit:
    17. Dezember 2006
    Beiträge:
    8.625
    Zustimmungen:
    12
    Die Planierung des Geländes war nur der erste Teil unseres Konzeptes gegen ausufernde Schlammschlachten! Heute geht es mit Bauphase 2 weiter.

    News auf www.wacken.com
     
  2. Stalker

    Stalker W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    36
    Hört sich bisher doch sehr gut an

    Ist Jasper eigentlich der Bauleiter? :ugly:
     
  3. Wacken-Jasper

    Wacken-Jasper Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    3.075
    Zustimmungen:
    168
    Suchbild: [​IMG]
     
  4. alicekubbi

    alicekubbi W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    08. August 2013
    Beiträge:
    12.999
    Zustimmungen:
    477
    Denn Sie wissen nicht was sie tun :D
     
  5. SAVA

    SAVA W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    04. August 2014
    Beiträge:
    17.727
    Zustimmungen:
    1.132
    Das erinnert mich eher an das hier:

    https://www.youtube.com/watch?v=bLwOQy76IQs

    :ugly::ugly::ugly:
     
  6. alicekubbi

    alicekubbi W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    08. August 2013
    Beiträge:
    12.999
    Zustimmungen:
    477
  7. Passierschein A38

    Passierschein A38 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    13. Juli 2012
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    4
    Um mal on topic zu posten: Sieht super aus, bin gespannt was es bringt. Komplett schlammfrei geht vermutlich nicht, aber diese elendigen Seen weg zu bekommen wäre ja schon die halbe Miete.
     
  8. MetallKopp

    MetallKopp W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2003
    Beiträge:
    21.461
    Zustimmungen:
    213
    Es geht ja auch darum, dass Schlechtwetterlagen mit viel Niederschlag immer wahrscheinlicher werden. Klimawandel und so. Das merken wir ja bereits.
     
  9. Sorrownator

    Sorrownator W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. August 2010
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    53
    Wird das neue System sich auch positiv auf die Campgrounds auswirken?
     
  10. TheDigger

    TheDigger W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. Dezember 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    1
    Boden + 80000 Menschen (incl. viel Bier im Magen und Blase) = ein sehr verdichteter Boden

    Wenn es dann dazu noch regnet (das muss gar nicht viel sein) ........................ Schlammmmmmmmmmm!!!!

    Da nützt die beste Drainage der Welt nichts, weil das Wasser einfach nicht ablaufen kann.

    Das ist aber nun einmal Wacken. Man hätte in den letzten beiden Jahren nur eine Chance mit weniger Besuchern gehabt. Das Gelände ist halt bei humiden Verhältnissen für 80000 Menschen überlastet.
     
  11. Bender2207

    Bender2207 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    1.913
    Zustimmungen:
    1
    Naja, wenn das Wasser (bzw. Bier) aber kontrolliert versickert, bilden sich zumindestens keine Seen und riesige Schlammlöcher mehr. Außerdem gibt es jetzt eine gerade Fläche, was verhindert, dass komplette Bereiche absaufen und niemand dort stehen kann. Es macht also schon Sinn
     
  12. TheDigger

    TheDigger W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. Dezember 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    1
    Wie soll denn das Wasser kontrolliert versickern können, wenn es nicht einmal ins Erdreich gelangt? Der Oberboden ist nun mal so festgetrampelt und festgefahren, dass das Wasser nur ganz langsam der Schwerkraft folgen kann. Entweder die Last reduzieren (weniger Leute/Bier) oder den Boden "auflockern". Nur wie? Vielleicht ein geologisches Institut damit beauftragen.
     
  13. SAVA

    SAVA W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    04. August 2014
    Beiträge:
    17.727
    Zustimmungen:
    1.132
    Jipp, die Verdichtung ist unglaublich groß, weil durch das viele Bier-Gesaufe alle Zuschauer am Wacken-Wochenende um die 3-8 kg an Gewicht zulegen (240-640 Tonnen insgesamt)...:rolleyes::rolleyes::rolleyes:

    Das arme Gelände...:(:(:(

    Ich gehe mal davon aus, dass Du Ingenieur oder sowas bist und den Sachverhalt hinlänglich untersucht hast, um der Orga hier zu bescheinigen, dass sie gerade das ganze zusätzliche Geld verbrennt...:confused::confused::confused:
     
  14. TheDigger

    TheDigger W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. Dezember 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    1
    Als Geld verbrennen würde ich das nicht bezeichnen. Die Besucher müssen mehr Geld bezahlen und die Orga investiert in die Infrastruktur - das ist doch lobenswert!

    Nur!!!!!! Sollte nächstes Jahr ähnliches Wetter sein, wird die neue Drainage jedoch nur wenig Linderung bringen (oben schon erläutert). Das Gelände ist nun mal so. Jedoch sollte man vor allem die Wege befestigen und die Toilettensituation im Infield verbessern. Ich sage nur der "Salzsee" vor der True Metal Stage
     
  15. SAVA

    SAVA W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    04. August 2014
    Beiträge:
    17.727
    Zustimmungen:
    1.132
    Hm, grundsätzlich bin ich sogar bei Dir, dass weniger Zuschauer durchaus sinnvoll wären, weil das Gelände diese Massen wohl nur noch schlecht bewältigen kann (meine Meinung).

    Wenn man es allerdings über ein richtiges Drainage-System schafft das Wasser deutlich von Gelände zu leiten (es soll eben nicht einfach versickern, weil dann der Boden einfach irgendwann satt ist), dann kann das schon was bringen. Wenn man mal darauf geachtet hat, was dies Jahr der Wind und ein paar Sonnenstunden gebracht haben, um den Acker abzutrocknen, dann ist mit der Drainage sicher noch viel mehr möglich.

    Faktisch wird man das aber erst beurteilen können, wenn das ganze Gelände den Härtetest 2017 mit ähnlichen Bedingungen wie 2015/2016 hinter sich hat.
     

Diese Seite empfehlen