bandmischung

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2002" wurde erstellt von shaitan, 05. August 2002.

  1. shaitan

    shaitan Member

    Registriert seit:
    05. August 2002
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    ich bin ein wenig enttäuscht darüber, das relativ wenig für das blackmetalherz getan wird...
    es muss doch irgendwie möglich sein aus jeder metalrichtung, seis trash, death, black, power oder weiss der teufel was fürn metal noch ne gesunde mischung zu finden...das in etwa aus jeder musikrichtund die selbe anzahl an bands da ist, und das jede dieser bands annähernd die selbe spielzeit hat.
    es kann nicht sein das immortal knappe 40min spielen dürfen und ich mir im gegenzug über zwei stunden blind guardian reinschrauebn muss, weil diese auf dem kompletten gelände unüberhörbar rumkreischen... ;o)
    vielleicht kann man da ja ne bessere lösung finden in der zusammenstellung der bands...
     
  2. Darkfire

    Darkfire Newbie

    Registriert seit:
    05. August 2002
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mmh, ich fand's eigentlich ziemlich ausgewogen dieses Jahr. Ich hab zum ersten Mal mehr als eine Doom Band auf 'nem Festival erlebt. Das ist absoluter Rekord. Wenn man mehr Black Metal will, ist man doch wahrscheinlich auf dem Partysan sowieso besser aufgehoben, oder? Dafür ist der Death Anteil ja mittlerweile fast phänomenal ... Man kann halt net alles haben ;). Und für Black Metal sind die kleinen Underground Konzerte doch eh meistens besser.
     
  3. Master of Hades

    Master of Hades W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    27. April 2002
    Beiträge:
    87.162
    Zustimmungen:
    0
    Ich fand die Mischung in diesem Jahr perfekt.
    Nicht zu viel Black und Death. Von allem etwas halt und viel True-Metal.....
    Da das W:O:A ja als True-Metal-Festival bekannt geworden ist, geht das auch schon OK so.......
     
  4. WildCat

    WildCat W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. Dezember 2001
    Beiträge:
    995
    Zustimmungen:
    0
    Naja, ein paar mehr BM-Bands wären schon ok gewesen. Das WOA würde ich nie und nimmer als True-Metal-Festival darstellen - auch wenn es schon immer etwas True-Metal-Lastiger war (was es meinetwegen auch sein darf - aber mehr als 40% True-Metal muss wirklich nicht sein)
     

Diese Seite empfehlen