Anreise oder: Odyssey durch Wacken

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2007<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von nordbanger, 06. August 2007.

  1. nordbanger

    nordbanger Newbie

    Registriert seit:
    05. August 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Moin Moin! Nein, keine Bange, ich will mich hier nicht in den Club der Staugeschädigten einreihen und auch nicht daran herummäkeln, dass viele Leute nicht am Auto campen konnten. Ich will einfach mal meine Story loswerden:
    Meine Anreise erfolgte berufsbedingt erst am Freitag, und zwar auch das später als geplant (früher Nachmittag). Natürlich habe ich brav immer auf die Webseite geschaut und den Kram mit dem separaten Parkplatz mitbekommen - naja, alles kein Thema, ich hab meine Klamotten komplett in den Rucksack gestopft und stellte mich eben auf einen längeren Fußmarsch ein, was soll's. Ist halt schwieriges Terrain, und wenn's dann tagelang schifft... Kann passieren.
    So. Ich weiß ja nun nicht, ob ich vielleicht zu doof bin, aber schon bei der Einfahrt nach Wacken kam mir die Sache wieder komisch vor. Äääh... Ja, wo muss ich denn eigentlich längs? Ah, da steht was von check-in! Aber NEIN, halt, darauf bin ich vor ein paar Jahren schon reingefallen, das ist ja nur für die VIPs. Ähm, aber Leute, kann es sein, dass dieses missverständliche Schild noch immer das gleiche ist wie damals? In der Tat. Mir schwante schon böses. Naja, also, um es kurz zu machen, ich habe wie die beiden Male vorher WIEDER das schöne Örtchen Wacken großzügig umkreist und bin (wie ebenfalls schon einmal zuvor) auf diesem Feldweg östlich des Geländes gelandet (wo eigentlich "absolutes Halteverbot" ist) und konnte mich dort in eine Reihe aus etwa 100 PKW eingliedern. In Wacken selbst hatte ich noch ein paar Schilder erspäht, auf denen irgendwas von "Autoschalter" stand, am Ortsausgang gab er dergleichen nicht mehr. Ich bin rechts abgebogen (im Gegensatz zu den Italienern vor mir, die, offenbar ortsfremd, geradeaus ins Nirgendwo gurkten), habe einige Einfahrten passiert, die mit Flatterband abgesperrt waren, hielt kurz vor einer offenen Einfahrt, die von einem Lieferanten blockiert war und konnte nirgendwo einen Ordner finden. Kurz darauf war ich irgendwo mitten in der holsteinischen Pampa und musste mit Navi den nächstgelegenen Weg zurück Richtung Festival suchen.
    So. Langer Rede kurzer Sinn: Ich weiss, es gibt Leute, die kommen schon seit 10 Jahren nach Wacken und wissen voll Bescheid. Aber es gibt auch Leute, die kommen zum ersten Mal und haben keinen Plan oder sind (wie ich) einfach ein bisschen blöd im Kopp. BITTE macht verkehrstechnisch mal KLARE ANSAGEN. Ich meine große, GROSSE wirklich *GROSSE* Schilder, auf denen ein blaues Rechteck mit einem weißen P drin ist, daneben ein fetter Pfeil in die betreffende Richtung. Das bitte alle paar Meter und natürlich auch so, dass man am Ende in der Tat an einem Ort landet, wo man das Fahrzeig abstellen kann. Diese seltsamen handgemalten Bilder für das VIP-Check-in bitte auf den Müll und statt dessen ein weiteres GROSSES Schild, darauf ein dicker Pfeil, der geradeaus zeigt, mit einem P und/oder "Eingang/entrance" drauf. Links ein kleiner abzweigender Pfeil, darunter "check-in VIP only" oder sowas. Schwupp, schon weiss auch der Neuling aus Spanien, was Sache ist.
    Also Leute, wie gesagt, ich hab mir die Laune nicht vermiesen lassen, fand diese erneute "wo-gehts-denn-hier-eigentlich-rein"-Aktion aber vollkommen überflüssig und angesichts der mittlerweile erreichten Größe des WOA auch etwas dilletantisch. Bitte produziert ein paar "echte" Schilder auf Halde, dann könnt ihr die auch fix umbauen, wenn kurzfristig Wiesen anders belegt werden müssen.

    Ach ja, etwas voll fand ich's übrigens auch... In Flames sind zwar geil, aber wenn's selbst im hinteren Drittel des Festivalgeländes schon drängelig wird, dann stimmt da irgendwas nicht. Doch das nur am Rande, das behandeln ja andere Threads bereits ausgiebig. ;-)
     

Diese Seite empfehlen