Anordnung der Buehnen

Dieses Thema im Forum "Discussion" wurde erstellt von Guest, 06. August 2001.

  1. Guest

    Guest Guest

    hi@all,

    erstmal ein grosses Lob fuer das geile Festival.
    Aber das was ich zu bemaengeln habe betrifft den Aufbau
    der Buehnen.
    Erstens sollten die Buehnen so weit auseinander gestellt werden
    das nicht jedesmal die Bands von der Double Mega Stage die
    Bands der Party Stage stoeren und zweitens sollte die W.E.T.-
    Stage innerhalb des Festivalgelaendes sein.

    Danke und bis bald
    Tempest
     
  2. Guest

    Guest Guest

    Es würde auch reichen, die Mega Stages so anzuordnen, dass sie in einem 45 anstatt einem 90 grad winkel zu der/den kleinen stages stehen
     
  3. Guest

    Guest Guest

    doof? 45° Winkel? dann stehn die ja im spitzen winkel dazu, d.h. die beschallen die kleine bühne noch besser....

    besser währe es einfach die scheisse nich so laut zu machen...warum muss Motörhead so derbe laut spielen dass einem fast das Trommelfell platzt ?!!?!?
     
  4. Guest

    Guest Guest

    Ich finde die ganzen Bühnen eh zuviel. Mat eine Menge Überschneidungen, wenn man nicht nur eine Metalart hört. Ich höre von Black über Death/Thrash bis True-Metal eigentlich alles. Deshalb würden 2 Bühnen vollkommen ausreichen, wo die Bands dann im Wechsel spielen. Dann können sie so laut machen wie sie wollen und stören niemanden. Vor ein paar Jahren ging es doch auch. Warum so viele Bühnen? Das muß man mir erklären. Habe mich diese Jahr genug geärgert. Dann die WET Stage draußen? Immer wieder neu anstellen. Nicht zu fassen!
     
  5. Guest

    Guest Guest

    Warum so viele Bühnen ?
    Naja, möchte mal wissen wie du sonst 75 Bands in 2 Tagen unterbringen willst ?!?
    Man muss eben Prioritäten setzen....
    Und was die Lautstärke angeht :
    Klar, es sollte schon laut sein, aber einige Bands haben es übertrieben....
    Vorallem Saxon und Motörhead.
    Zu den Bühnenproblem :
    Es fehlte einfach der Platz auf dem Gelände, da man die Party-Stage nicht noch weiter nach Hinten schieben konnte, weil sonst die Menschenmassen die Verkaufs-Stände verwüstet hätten.... Vielleicht kann man das Gelände ja zum nächstem Jahr ausweiten ;-)
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Okay, 2 Bühnen + WET-Stage, die soll meinetwegen ruhig bleiben. War immer ganz nett dort. Dann sind es insgesamt 3 Bühnen. Anfangen kann das Ganze am Donnerstag um 17 Uhr. Dann kriegst Du im Wechsel auf den beiden Hauptbühnen bis 2 Uhr Nachts schon einmal 9 Bands unter.
    Freitag und Samstag von 10 Uhr bis 3 Uhr auf den Hauptbühnen jeweils 17 Bands mit einer Spielzeit von je 1 Std. (Umbauen kann man ja in der Zwischenzeit!)
    Dann die WET-Stage am Freitag und Samstag von 10 Uhr bis 20 Uhr je 10 Bands (Jeder kann dann auch die Headliner von Freitag und Samstag sehen - bei 20.000 Besuchern wohlgemerkt!)
    Wieviele Bands macht das dann? Mir würde es auf alle Fälle reichen. Ob nun 75 oder nach meinem Plan 63 Bands spielen ist ja wohl Wurscht, oder?
     
  7. Guest

    Guest Guest

    @Drum D.

    Es geht nicht um die Lautstärke an sich. Es geht darum, wenn auf der Party.- und Megastage parallel (gleichzeitig) gespielt wird, dass eine Band die andere übertönt! Deshalb schlage ich vor nur 2 Bühnen + WET Stage aufzubauen, damit von den großen Bühnen abwechselnd die Beschallung (egal wie laut) erfolgen kann. Jetzt kapiert?
     

Diese Seite empfehlen