An all die Kritiker..und auch Kritik von mir

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2005<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von BeyondJudgement, 16. August 2004.

  1. BeyondJudgement

    BeyondJudgement W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    05. August 2002
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Zunächst mal das war mein 5tes Wacken und ich hab hier imForum noch nie so ganz verstanden warum sich jeder über die Dixies oder Duschen aufregt. Das ist nun mal ein Festival und da muss man sich das vorher überlegen ob man nicht mal eben 4 Tage ohne Dusche auskommt oder nicht. Und bei den Dixies kann es halt mal vorkommen das man da 3min. laufen muss um was halbwegs vernünftiges zu finden. Wir hatten auch welche in grob 20m Entfernung (auf D am Hauptweg) aber warum soll ich hingehen wo eh alle hinrennen? Da suche ich mir die in 150m und die sind ok.

    Zu der Wassersituation: Ich verstehe jeden, der mit dem Bus/Zug kommt und von daher nicht genug Wasser mitnehmen kann, aber wenn ich hier die Leute höre die mit Autos anreisen, die sich nicht genug mitnehmen, da sage ich nur "selber schuld". Totsaufen kann man sich auch zu Hause, also mal lieber 5 Flaschen Bier weniger und dafür nen 5L Kanister Wasser. Wir waren mit 11 Leuten, hatten 10l Wasser + mehrere Flaschen(zum Trinken) und das hat gereicht mit 2mal auffüllen bzw. 1mal einkaufen, denn das Wasser aus den Dixie Tanks wollten wir ned trinken. Jeder konnte sich morgends waschen/halb abduschen und gut ist. Und ja ich habe lange Haare, falls wer auf die Idee kommt zu sagen das man damit ja viel mehr Probleme hat :)
    Ich verstehe alle Mädels für die es natürlich ein bisschen was anderes ist auf ein vollgesch.... Dixie zu gehen, denn der männl. Wackener kann ja das quasi "Pissoir" (kA wie man das nu scxhreibt *g*) im Dixie nutzen, aber wir hatten auch ne weibl. Begleitung und die hatte nach wenigen Minuten raus wo du guten Dixies sind. Und ich hab in Wacken auch schon mal auf den hinteren Plätzen gestanden wo die Dixies auch mal erst Samstag Abend gereingt wurden...zum ersten Mal. Von daher ist es bisher immer nur besser geworden.
    Also nicht über 1,50 oder 2,50 für Duschen beschweren bzw. über die 50 Cent für Wasser sondern einfach selber genug mitschleppen, denn mal ehrlich: Stinken tun wir in Wacken eh alle *g* und irgendwo kann man immer mal eben nen Kanister Wasser unterbringen. Zumindest wenn man mit dem Auto da ist.
    Augeschlossen hier auch Leute die wegen iregndwelcher Hautkrankheiten (wie auch immer) halt etwas mehr Hygiene benötigen. Aber da gibts zur Not auch das Schwimmbad und man muss halt 30min latschen. Welches Festival bietet denn so was bitte? Alle anderen sollen sichj echt mal überlegen wo sie hinfahren, ob in den Urlaub oder in einen Festival Urlaub.

    Dann mal an die Leute die sich über die 25+ Campingpreise aufregen. Es steht ganz klar drin ab wann man campen darf und wer vorher kommt soll halt mehr zahlen. Da kann man auch ruhig ne Stunde vorher kommen, da muss man halt trotzdem etwas druafzahlen. Der Veranstalter kann ja schlecht sagen "ok nun seid ihr hier mit 20 Autos nur gerade mal ne Stunde vorher da, also auch nur 20 für euch, aber diejenigen die 5min vor euch da waren mussten noch 25 zahlen." Wer eher da sein will soll sich mal nicht über 5€aufregen, wers doch macht soll halt zusehen das er/sie "pünktlich" ist.

    Fazit: In jedem Jahr habe ich es eigentlich immer nur besser mit den Toiletten und dem Wasser erlebt, da verstehe ich die Beschwerden nicht.


    Dann zu meiner Kritik:
    Der Sound wird seit 2002 nur noch schlechter. Es wird leiser und leiser, kaum das auf den Shirts Dinge mit "louder" darufstehen. Und die Leute an den Mischpulten werden schlechter und schlechter. Es kann nicht sein das mehrere Lieder lang die Vocals nicht zu hören sind und ebenso kann es auch nicht sein, das der Wind die Hälfte davonweht. Mal ganz zu schweigen davon, das auch vereinzelt die Instruemete nicht zu hören sind. Die ersten 3 Wacken Jahre hatte ich immer in nettes Piepen in den Ohren (ok meine Schuld wenn ich keine Stöpsel reinpacke) und jetzt? Ich kann mich bei Children of Bodom (nur ein Beispiel) in den vorderen Reihen recht normal mit meinen Kollegen unterhalten???

    Die Essenspreise: Hier wird es wirklich nicht gerade besser. Jedes Jahr nicht gerade viel Futter fürs Geld. Zwar kann man ja auch hier selber dafür sorgen, das man genug daei hat, aber wenn halt mal gerade auf dem Gelände ist, dann will man sich auch mal gerne ne Pommes oder was auch immer gönnen. Nur zahlt man dafür gut das Doppelte von dem was man sonst zahlt und man bekommt nur kleine und meist wenig schmackhafte Portionen.
    Beim Bier sieht das anders aus. Für ein 0,4er 3€ gehen eigentlich voll in Ordnung, wenn ich bedekne was man so in Kneipen für ein 0,3er bezahlt.
    Warum also bei den Getränken und nicht beim Essen auch mal ne vernünftige Preispolitik?

    Besucherzahlen:
    Die Jahre zuvor fand ich es noch ok, aber so langsam wirds auch mir zuviel.
    Nicht weil ich mal 5min am Eingang/Ausgang warten muss nein. Vielmehr leidet die Geländeaufteilung darunter. Wacken 2000 war, von der Bühnenaufteilung und vom Sound her das Beste, doch jetzt. Ständig Überschneidungen zwischen Party und Black Stage und warum das Ganze? Weil vor den Main Stages dermaßen viel Platz seien muss, das zwangsweise die Party Stage zu nah ran kommt.

    Die Preise:
    Ja ja alles wird teurer auch Wacken. Waren es 2000 noch 75 (oder 79) Mark so waren es dieses Jahr 75€ (nun gut ich hatte das X-Mas für 55). Und dieses jahr schon wieder 10€ mehr. Das Problem hier liegt darin, das ihr immer sagt es wird nicht teurer und es wird doch tuerer, doch dann kommen immer wieder die selben Bands bzw. das Argument bei anderen Bands "zu teuer". Das kann es so langsam nicht mehr sein. Seit 3 Jahren (in den 5en die ich da bin) sollten Cradle nun kommen und nie hat es geklappt. Und bis auf Slayer (die sau schlecht waren *g*) gab es nie eine dermaßen große Band die solch einen Preis rechtfertigt. Jedes Jahr sind ein paar Knaller dabei und man kann es nicht jedem recht machen mit seinen Wünschen, aber gerade neue Bands die fast schon "frenetisch" gewünscht werden und auch nicht viel kosten können weil selbst sehr kleine Festivals (I survived the DOA 2004 *g*) bezahlen können, werden nicht geholt. Statt dessen vermehrt irgendwelche alten Bands, die dann zu all dem Übel auch noch viel länger spielen dürfen.
    Auch hier Geschmackssache, aber wenn ich sehe wie es dermaßen bei einigen Bands abgeht, wo man sich dann gerne noch 30min mehr gewünscht hätte und wo dann andere 2 Stunden spielenden Bands recht müde gefeiert werden, dann wundere ich mich echt "wo soll das hinführen!".
    [ich sehe mir Doro sehr gerne an, war auch beim Jubiläum in Düsseldorf, aber mal ehrlich, wenn man kein Fan ist sieht man ja was passiert. So richtig abgegangen sind nur wenige. Statt dessen mal lieber ne Band wo jeder feiern kann, egal ob man nu lieber Power oder Black hört, wie z.B. Ensiferum, Equilibrium, Norther etc. ...ich persönlich bevorzuge auch eher Black]


    Also steckt mal wieder etwas mehr in die Musik, denn darum (finde ich) gehts beim Wacken. Musik und Party sollte mal wieder groß geschrieben werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. August 2004

Diese Seite empfehlen