Alles in allem: Daumen hoch

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2003" wurde erstellt von Karsten, 04. August 2003.

  1. Karsten

    Karsten W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    58.178
    Zustimmungen:
    4
    So, wieder zuhause. Ausgeschlafen, geduscht, vollgefressen und auch sonst gut drauf. Zum diesjährigen Festival hab ich folgendes zu sagen:
    Ersma Lob.
    Sanitär war es in meinen Augen top. An den Duschen nie gewartet (Stosszeiten vermieden!!!), die Toiletten waren so wie man es auf ´nem Festival erwarten kann. Die Dixies wurden recht oft geleert.
    Der Eingangsbereich war sehr gut organisiert. Auch dort lief alles bei grösstem Andrang flüssig.
    Ich persönlich hatte keinen Ärger mit der Secus und hab auch von niemandem was in der Richtung gehört.
    Die Videowall hat auch mich was vonner Bühne sehen lassen.;) Klasse!
    Wenn ich Holy Moses hätte sehen wollen wäre ich einfach hingegangen weil vernünftig drüber informiert wurde. So hätte es letztes Jahr kein Candlemass- Desaster gegeben.

    Auch ein wenig Kritik:
    Das mit dem Forumcamp lief nicht so ganz glücklich. Wir kommen nicht so früh um uns Plätze zu sichern, sondern um mit Freunden die wir teilweise nur einmal im Jahr sehen zu feiern. Das soll sich auch lohnen.
    Mein Vorschlag: Die Plätze beim Ordnungsamt ab Sonntag genehmigen lassen und wir sind sicher auch bereit etwas mehr zu zahlen wenn es sich nicht anders tragen lässt. Sowas wie Normalpreis ab Mittwoch, vorher halt ´n paar € mehr.

    Ach ja: Nächstes Jahr will ich 15° und Nieselregen...;)


    Alles in allem muß ich sagen, daß ihr euch die Kritik der letzten Jahre zu Herzen genommen habt. Für ein Event dieser Größe war das ´ne reife Leistung.
    Ob ihr euch allerdings mit der böhsen Überraschung für Donnerstag nächstes Jahr einen Gefallen getan habt bezweifel ich.
     
  2. raven

    raven W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    969
    Zustimmungen:
    0
    ich kann karsten nur beipflichen, nur eines noch:

    was war mit dem sound bei slayer los, auch bei soilwork und manch anderen bands, carpathian forest, in flames und andere hatte nkeine probleme...
     
  3. Metalsulm

    Metalsulm W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Beiträge:
    29.139
    Zustimmungen:
    1
    Kann ich im Prinzip auch nur zustimmen!!!

    Ich denke ihr habt auf die Kritiken reagiert und Abhilfe geschaffen:)

    Mehr konnte man wohl kaum erwarten!

    Schade finde ich hingegen, daß die Wackener Samstags nimmer reindurften..
     
  4. Cos'o'matic

    Cos'o'matic W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. Mai 2002
    Beiträge:
    1.496
    Zustimmungen:
    0
    dem kann ich mich größtenteils nur anschließen!

    ich fand die sanitäre situation auch gut! musste nur einma fürs kacken anstehen (und ich kacke oft!!!!).
    insgesamt wurden echt viele kleinen macken ausgebessert, und ich find es einfach nur genial, dass ihr auf alle vorschläge, kritik etc. so super eingegangen seid!
    über die videoleinwand könnt ich mich jetzt noch wie n schneekönig freuen. :)
    die campingplatz-ordner waren auch echt freundlich! nur mit den secus hab ich noch n bissl was mitbekommen: sie wollten ne freundin mit nem kleinen nietenhalsband nich reinlassen (mit dem sie übrigens 1h vorher gerade schon drin gewesen war) und hätten ihren freund am liebsten zusammengefaltet, als er nicht sofort weitergehen, sondern ihr sagen wollte, wo sie sich wieder treffen.
    die slayer-situation fand ich ziemlich beschissen (verspätung, sound...). was jetzt davon slayers schuld, "eure" oder einfach nur pech war, weiß ich natürlich nich und will da natürlich keinen für anschwärzen.

    die sms-benachrichtigung war natürlich ne klasse idee, nur wohl noch nich so ausgereift. bis auf 2-3 sms kam bei mir kaum interessantes an und die info, dass die reiter sich zum meet&greet verspäten kam bei mir deutlich nach dem termin an.
    und das logo ist bei mir winzig und oben links in der ecke, statt in der mitte oder so.
    die idee steckt wohl noch in den kinderschuhen, aber ist durchaus ausbaufähig.


    und zu guter letzt noch sorry und danke an karsten, dass ich seinen thread hier so schamlos für meine eigene kritik/lobhudelei missbrauche. :D
     
  5. Karsten

    Karsten W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    58.178
    Zustimmungen:
    4
    Nönö, da is schon in Ordnung. Dafür isser ja da.:D
     
  6. Slaytanic999

    Slaytanic999 Newbie

    Registriert seit:
    05. August 2003
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt voll und ganz!!!! Dixies wurden sehr oft gesäubert, Secs waren nett und Freundlich. Nur 2 kleine negative Sachen zu vermelden.. Slayer Sound und wenig Licht auf den Campingplätzen.... (C) Ansonsten.... eine geile Woche in Wacken
     
  7. wackenmike

    wackenmike W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    10.347
    Zustimmungen:
    0
    na ja da kann ich mich auch nur anschließen außer mit dem licht also ich fand das reichte jedenfalls da wo ich war na ja und einige wacken shirts fand ich recht teuer aber ich brauch se mir ja nicht kaufen also von daher eigentlich alles super
     
  8. PastorOfMuppetz

    PastorOfMuppetz Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Im Prinzip is alles oben gesagte so richtig und ich kann zustimmen. Alles in Allem war dieses Jahr wiedermal eine gelungene Party angesagt, die Secus waren OK, die WCs (auch die Dixies) waren im Vergleich zu den letzten Jahren paradiesisch und die Bands, trotz einiger vieler Absagen wirklich gut.
    Doch ein paar Kritik-Punkte habe ich trotz Allem:

    1. Die Sound-Mischer dieses Jahr waren teilweise unter aller Kanone. So war bei einigen Bands (Rage, Slayer...) der Sound sowas von schlecht abgemischt, dass man sich nur fragen konnte, ob die Mischer genausoviel gebechert hatten, wie einige andere auch ;)

    2. Durch die enorme Hitze an allen Tagen hatte der Rasen ordentlich zu leiden und war spätestens Donnerstag Abend nicht mehr vorhanden. Dadurch wurde dann letztendlich sehr viel Staub aufgewirbelt, was man durch den erhöhten Einsatz der viel zu spärlich verwendeten Wasserwerfer hätte verhindern bzw. verbessern hätte können.

    3. Der Sanitätsdienst war scheisse!!! Eine Freundin von mir stand während des Running Wild-Konzerts in einer losen Menge etwa drei Reihen vor dem Mischpult der True-Metal Stage und wurde von einem Crowd-Surfer getroffen. Die Sanis hatten nicht mal genügend Eis, tranken Kaffee und wollten sie mit einer Salbe abspeisen!! Im Endeffekt war ihre Hand 2x gebrochen!! Und dass sie sich dann auch noch selbst um die Rückfahrt vom Krankenhaus in Itzehoe kümmern musste ist echt eine Frechheit!!
     
  9. Morgenurin

    Morgenurin W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    0
    Da stimme ich Karsten in allen Belangen zu.
    Einzige Kritik meinerseits : Mischer bzw Anlage.
    Es war doch arg leise dieses Jahr. Habt ihr da Stress gekriegt ?
    (Ordnungsamt, Auflagen)
    Leider denke auch ich wg der böhsen Überraschung ernsthaft drüber nach, nächstes Jahr wegzubleiben.
     
  10. spinnenluder

    spinnenluder W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.082
    Zustimmungen:
    0

    DITO !!! :D :D :D :D :D :D :D
     
  11. Lost Viking

    Lost Viking W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. Januar 2003
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    0
    Servus,
    Mal ein kleines aber ernstes Lob vorweg: Der Schwimmbad servis war voll genial!!! Die Mädels (öhh und Jungs) vom DLRG waren voll i.O. ;-) Auch die Videowand und die Laufzeilen waren eine sehr gute Idee!
    Aber mit Lob alleine ist es nicht getan auch ein wenig Kritik muß her! Die Secu´s waren zwar Ok doch habe ich bei Running Wild viele surfer gesehen die von den Secus echt übel angefaßt wurden! z.B hat einer der Surfer seinen Schuh verlohren und wollte diesen aufheben, was denn Jungs wohl nicht gefiel! Ende vom Lied war das er am Hals gepackt wurde und aus dem Bühnenbereich gewaltsam entfernt wurde! (Und das war noch ein recht harmloser Übergriff) :-((
    Ein altes und diesen Tagen immer wieder gehörtes Klagen: Preise!!! Ich gehe zwar mit der gesunden Einstellung aufs Wacken, das alles ein bischen teurer ist als man es gewöhnt ist, es ist halt ein Festival, aber 3€ für ein gelinde gekühltes Bier mit ohne Kohlensäure, auf das man noch etwa 20 min gewartet hat fand ich schon etwas happig, doch die Krönnung des Preiswahnsinns war der Kaffee und Kuchenstand! 1,50€ für einen Kaffee ist ein Preis mit dem man leben kann aber ein Berlinerballen für 2,00€ hallte ich für etwas übertrieben!
     

Diese Seite empfehlen