Abbruch ? Nicht in Wacken !

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2015<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von ollistark, 04. August 2015.

  1. ollistark

    ollistark Newbie

    Registriert seit:
    04. August 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    an dieser Stelle möchte ich das gesamte Team des W:O:A grüßen und sage von ganzem Herzen danke. Danke dafür, dass Ihr trotz aller Strapazen uns Fans ein schönes W:O:A 2015 ermöglicht habt.
    Ich bin mir ziemlich sicher , dass absolut jeder andere Betreiber eines Open Air Festivals schon am Mittwoch Abend das Handtuch geworfen hätte.
    Aber nicht in Wacken ! Auf Euch Alle ist Verlass und so habe ich mir dann auch gleich für 2016 das Ticket gesichert. Auch mein 17. W:O:A wird bestimmt ein absolutes Highlight. See you , rain or shine !:p
     
  2. M4L0iK

    M4L0iK W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    01. November 2010
    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    2
    Ich war zwar dieses Jahr nicht dabei, habe aber genügend Fotos und Videos gesehen und habe ehrlich gesagt keinen wirklichen Grund für einen Abbruch entdecken können. Wegen dem Schlamm und Regen ein Festival abbrechen? Solange es keine Gewitter mit Orkanböen sind, wo die Blitze im Minutentakt einschlagen, gibt's keinen wirklichen Grund. Hätte man 3 Tage durchgehenden Starkniederschlag mit sintflutartigen Dimensionen gehabt, wäre das eine andere Sache.

    Stell' Dir mal vor, Du fährt knapp 900 km und der Veranstalter sagt Dir "Ne, is' heuer nicht".
     
  3. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    87.699
    Zustimmungen:
    276
    Pukkelpop, Jahre her, da musste man absagen. Leute die 900km gefahren hatten, waren da schon froh dass sie überhaupt nach Hause fahren dürften! Ich denke ehrlich gesagt das Veranstalter dadurch etwas vorsichtiger geworden sind.
     
  4. Wetter

    Wetter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juni 2010
    Beiträge:
    1.424
    Zustimmungen:
    7
    Pukkelpop sind/waren aber auch die, die mangels Sicherheitsvorkehrungen bei Unwetterwarnungen auch einfach nix tun und Menschen dadurch zu Schaden gekommen sind. Ein Großteil der Aufbauten wären in Deutschland niemals durch den TÜV gegangen.
     
  5. Heisenmü

    Heisenmü W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    07. August 2006
    Beiträge:
    70.602
    Zustimmungen:
    44
    ham ja auch nix druff in belgien :o
     
  6. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    87.699
    Zustimmungen:
    276
    Darüber wird, in juristische Kreise, noch immer debattiert. Solange das so ist, mache ich hier keine Aussagen.
     
  7. M4L0iK

    M4L0iK W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    01. November 2010
    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    2
    Man muss das immer in Relation sehen. Warum wurde das PUKKELPOP abgeblasen? Bestimmt nicht wegen nur Regen, oder?
     
  8. smi

    smi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    2.260
    Zustimmungen:
    36
    Gab es nicht auch mal einen Bericht, nachdem die Wacken aufbauten 1 oder sogar 2 Windstärken mehr Standhalten, als von den Behörden vorgeschrieben? Habe da irgendwas im Hinterkopf. Aber Ja, es war nichtmal wirklich ein Unwetter. Etwas windiger und halt sehr viel Regen, aber auch der über eine recht lange Zeitspanne.

    Naja, 5 Tote und viele Verletzte. Da ist ein Abbruch schon verständlich, unabhängig von der Sicherheit.

    smi
     
  9. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    87.699
    Zustimmungen:
    276
    Nee, da war Umwetter, nicht normal, Starkregen, und Sturm. Dat hätte kein Zelt auch gehalten.
    Einiges is da schief gelaufen. Aber bisher hat der Veranstalter noch immer Recht gehabt, was Schadenersatz usw. Der hatte alle Sicherheitsvorschriften der Stadt Hasselt (wo Kievit unter fällt) ordentlich aufgefolgt(?).
    Ob einige Sachen TÜV-fähig oder nicht waren, weiß keiner hier, ist ouïr/dire oder Hörensagen.
    Da nicht alle mit dem Schadenersatz zufrieden waren, gibt's noch einige Sachen vor dem Gericht Hasselt in Verhandlung. Das kann dauern. Kommt auch noch dazu dass Provinz und Landesregierung darauf achten! (Land wie in DE Schleswig-Holstein)
     
  10. hprein

    hprein W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. Oktober 2008
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    10
    Da waren meiner Erinnerung nach wegen eines Gewittersturms Teile von der Stage durch die Gegend geflogen. Daher einige Tote und Verletzte.
     
  11. M4L0iK

    M4L0iK W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    01. November 2010
    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    2
    Siehst Du, das waren ganz andere Konditionen als in WACKEN, daher war das Festival aus meiner Sicht zu keinem Zeitpunkt gefährdet.

    Und dass Teile von der Stage in der Gegend rumfliegen, halte ich in Deutschland TÜV-bedingt eher für unwahrscheinlich.

    Außerdem würde ich es mir als Zuschauer zweimal überlegen, ob ich vor einer Stage stehe, wo mir Teile des Gerüsts entgegengeflogen kommen. ;)
     
  12. luna.lunatik

    luna.lunatik W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. Juli 2010
    Beiträge:
    4.646
    Zustimmungen:
    206
    Das war in einem Harry-Metal Podcast.

    So mich meine Erinnerung daran nicht trügt, hieß es da, dass die Bühnen in Wacken für Windstärke 12 ausgelegt seien, wobei "nur" Stärke 10 die Auflage für die Region wäre.
    Damit wäre die mögliche Windstärke 2 Stufen über dem Maximum an Wind, was in den Jahren der Wetteraufzeichnung jemals vor Ort gemessen wurde, gabs als Erklärung dazu.
     
  13. smi

    smi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    2.260
    Zustimmungen:
    36
    Das siehst du aber ggf. erst, wenn Teile fliegen.

    smi
     
  14. LEECH666

    LEECH666 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    1.663
    Zustimmungen:
    2
    Das Pukkelpop Disaster war übrigens 2011, hier mal 'ne Compilation dazu:

    https://www.youtube.com/watch?v=YSF6g-LtpUU

    Da sind die Partyzelte und die Bühnen im Wind umgekippt.

    Das With Full Force wurde dieses Jahr auch vorzeitig abgesagt, da ein 3-5 Stündiger Gewittersturm mitten über das Festival- und Camping-Gelände gezogen ist, und es 2012 schon einmal einen Unfall mit einem Blitzeinschlag (ca. 60 Verletzte) in einem Fressbudenpavillon gab. Es sind zum Glück nur die letzten fünf Bands ausgefallen, leider waren da auch In Flames und für mich noch viel wichtiger Rotting Christ dabei. :(

    Insgesammt aber die richtige Entscheidung. Ist halt höhere Gewalt, da kann man nichts machen, und die Sicherheit der Besucher sollte einfach vorgehen.
     
  15. ALSWELLA

    ALSWELLA W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. August 2014
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    17
    Schön, dass die Bühne für Windstärke 12 ausgelegt ist. Nur leider war sie nicht feuerfest genug für den ausgeflippten Flammenwerfer rechts neben der Hauptbühne.
    [​IMG]
    Ich hoffe doch, dass von dem eventuell brennend heruntergetropften Kunststoff keiner getroffen wurde. Das gibt übelste Brandnarben.
     

Diese Seite empfehlen